• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMd Ryzen Taktet hoch und Runter

sTrObL93

Schraubenverwechsler(in)
Guten Abend liebe Community.
Erstmal mein System:

MSI b450 Tomahawk Max
AMD ryzen 3600
MSI GTX 1060 6G
16 Gb HyperX 3200 mhz
Logitech Headset G230
BeQuiet Shadow Rock 2

Mein Problem ist, das wenn mein Pc in den Systemeinstellung auf Höchstleistungen stelle, dann Taktet die cpu immer zwischen 1,4V und 1,3V und ist teilweise im Boost Modus(auf dem Desktop und es läuft nichts im Hintergrund).

Sobald ich in den Energiesparmodus gehe dann geht die Volt zahl auf 0.9V und der Lüfter Explodiert nicht mehr.

Wie kriege ich es hin, das wenn ich nix mache der PC so runterfährt wie im Energiesparmodus und wenn ich zocke dann wider in den Boost Modus gehen kann(Boostmodus gibt es im energiesparplan nicht!)

Danke für eure Hilfe
 

Anhänge

  • Energiesparmodus.PNG
    Energiesparmodus.PNG
    20,1 KB · Aufrufe: 66
  • Hchstleistung.PNG
    Hchstleistung.PNG
    19,9 KB · Aufrufe: 63
Zuletzt bearbeitet:

cutterslade1234

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Für den Ryzen 3xxx am besten den Ryzenmaster benutzen. Durch andere Tools wie bei dir core temp, wird allein durch die erhöhte Anfragerate des Tools die CPU geboostet, war letztes Jahr als die 3000er Ryzen rauskamen oft das "Problem". Hätte aber gedacht das sie es endlich geschafft haben das zu fixen.
Was anderes : hast du den AMD Prozessor Treiber installiert und den Energiesparplan auf Ryzen Balanced? Falls nicht, das mal probieren und dann Taktraten mit Ryzen master checken.

Gesendet von meinem VTR-L29 mit Tapatalk
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Energiesparplan von hier installieren Energiesparplan Zen2 (Ryzen 3000) | ComputerBase Forum
Im Bios dann mal schauen (überprüfen mit zB Cinebench R20) wie weit du eine negativ offset Spannung einstellen kannst für die CPU, aber deine Leistung noch in etwa gleich bleibt.
Teste mal mit bis zu -0.025V bis -0.1V plus am Wichtigsten, pass die Lüfterkurve an im Bios für deine Lüfter. Würde an deiner Stelle zB bis 70°C die Lüfter langsam drehen lassen und ab 80°C dann mit 100%.
Installier auch den Chipsatztreiber von hier https://www.amd.com/de/support/chipsets/amd-socket-am4/b450
Ryzen Master würde ich nicht installieren, halte ich für unnötig.
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
Energiesparplan auf Höchstleistung und sich beschweren das die CPU immer hoch taktet.

Irgendwie frage ich mich gerade ob das ernst gemeint ist!

Einfach auf Ausbalaciert lassen oder Ryzen Optimierr und gut ist.

Leistungsunterschiede wird es keine geben.
 

Psylor

Schraubenverwechsler(in)
Sieht nach normalem Verhalten aus, würde ich jetzt mal vermuten. Normalerweise fährt man mit dem Ryzen Balanced Energiesparplan optimal. Die Taktraten, die im Taskmanager angezeigt werden stimmen nicht. Wenn der Rechner im Idle ist, also Windows Desktop etc. taktet sich die CPU auch mit dem Ryzen Balanced Plan runter. Bei mir sind die Kerne bei geringer Last (~1-3%) bei durchweg 500-900 MHz, manchmal werden auch kurzzeitig welche in den Ruhemodus versetzt. Allerdings boosten die auch sehr schnell für kurze Zeit mal hoch wenn es was zu tun gibt und genauso schnell wieder runter. Der Unterschied beim windowseigenen Energiesparmodus Plan gegenüber den anderen ist, dass das Boostverhalten etwas weniger aggressiv (reaktionsfreudig) vonstatten geht, Kerne öfters und länger in den Ruhezustand versetzt werden und nicht ganz die Maximaltaktraten erreicht werden, soweit meine Beobachtung.

Eine sehr gute und ausführliche Beschreibung über die CPU-Arbeitsweise findest du hier:
https://extreme.pcgameshardware.de/...s-blog-47-vorsicht-heisse-oberflaeche-ii.html
 
P

pseudonymx

Guest
Taskmanager und teilweise sogar HWmonitor spucken echt eher unpräzise angaben raus.... in Ryzen master kann man aber ganz gut sehen wie die CPU runter taktet.... allerdings nur mit Ryzen balaced geht auch die Spannung zuverlässig runter......

Zur frage im idle bzw "desktop" betrieb möglichts sparsam und beim gamen öglichst stark..... ich denke der perfekte weg wäre einfach im ryzen master profile zu nutzen.... so mach ichs mit meiner grafikkarte und so mach ichs auch mit der CPU .... beim 12kerner hab ich allerdings schlicht Precision overdrive und ryzen balaced angemacht.... hat für ich ganz gut funktioniert..... zum benchen halt n manuelles Profil... Wichtig ist wie oben schon erwähnt.... chipsatztreiber ect.... installieren.... das wirkt schlicht wunder.... beim 12 als auch beim 4 Kerner... sollte mit 16 also auch ähnlich sein :daumen:
 
Oben Unten