AMD Ryzen 5 5600G: Preis ist weiter im Sinkflug

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD Ryzen 5 5600G: Preis ist weiter im Sinkflug

AMDs Ryzen 5 5600G ist eine APU auf Zen-3-Basis mit ordentlicher Spieleleistung und PCI-E 3.0, die nun für einen neuen Bestpreis verfügbar ist. Lesen Sie daher im Folgenden, warum der Ryzen 5 5600G vielleicht nicht unbedingt in Ihren Spiele-PC passt, aber durchaus eine gute CPU für einen jetzt sehr fairen Preis ist.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: AMD Ryzen 5 5600G: Preis ist weiter im Sinkflug
 

Cross-Flow

BIOS-Overclocker(in)
Ist das Ding jetzt eigentlich verlötet oder nicht? PCI-E 3.0 x 8 oder x 16 für die GPU? Finde im Netz unterschiedliche Angaben, und momentan habe ich kein Bock mit 20 min YT reviews anzusehen :>

Irgendwie auch merkwürdig das das nicht aus dieser news hervorgeht.
 

Ganjafield

Software-Overclocker(in)
Gerade für Aufrüster mit einem z.B. einem B350 / B450 Mainboard ist es wohl ziemlich egal ob die CPU nur PCI-E 3.0 unterstützt. Mehr macht das Mainboard ja eh nicht. Der fehlende Cache würde mich allerdings abschrecken die CPU zu empfehlen. Die meisten haben sich ja damals schon einen 6 oder 8 Kerner geholt.
Ein sehr günstiger 5800X oder 5800X 3D hingegen wäre wirklich eine Empfehlung um nochmal das Letzte aus der Plattform zu holen. Ob diese CPU`s wohl irgendwann auf den gleichen Preis droppen?
 

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Ist das Ding jetzt eigentlich verlötet oder nicht? PCI-E 3.0 x 8 oder x 16 für die GPU? Finde im Netz unterschiedliche Angaben, und momentan habe ich kein Bock mit 20 min YT reviews anzusehen :>

Irgendwie auch merkwürdig das das nicht aus dieser news hervorgeht.
Den test in der PCGH hast du geehen?
Da schreiben sie von gesamt 24x PCIe 3.0 Lanes
 

Schmandt

PC-Selbstbauer(in)
Hatte eigentlich gehofft mir nen 5600g günstig zu schießen wenn ich irgendwann mal auf am5 Upgrade und den dann unter den TV wandern lassen als Multimedia-PC.
Mit dem agesa Update gab's für mein Asus prime x370 jedoch nur support bis hoch zum 5800x3d. Die 5000er apus und die ryzen9 59XX Modelle werden nicht unterstützt. Schade.
So wird dann der 3600 vielleicht irgendwann gegen den 5800x3d getauscht und auf am6 gewartet. Je nachdem was zuerst kommt oder kaputt geht. :)
 

Mazrim_Taim

Volt-Modder(in)
Hatte eigentlich gehofft mir nen 5600g günstig zu schießen wenn ich irgendwann mal auf am5 Upgrade und den dann unter den TV wandern lassen als Multimedia-PC.
Mit dem agesa Update gab's für mein Asus prime x370 jedoch nur support bis hoch zum 5800x3d. Die 5000er apus und die ryzen9 59XX Modelle werden nicht unterstützt. Schade.
So wird dann der 3600 vielleicht irgendwann gegen den 5800x3d getauscht und auf am6 gewartet. Je nachdem was zuerst kommt oder kaputt geht. :)

Dann schau noch mal :P
Wurde besser aber leider nicht die 5000er APUs.


Für unter dem TV wandern lassen als Multimedia-PC würde ich eher eine günstige (jup geht ja langsam aber sicher wieder los) & stromsparende GPU zu Deinem 3600 raten als eine andere CPU / APU.
 

Schmandt

PC-Selbstbauer(in)
Dann schau noch mal :P
Wurde besser aber leider nicht die 5000er APUs.


Für unter dem TV wandern lassen als Multimedia-PC würde ich eher eine günstige (jup geht ja langsam aber sicher wieder los) & stromsparende GPU zu Deinem 3600 raten als eine andere CPU / APU.
Das dürfte dann so etwa meine aktuelle Maschine sein. Hab aktuell ne rtx3050 drin. Ist zwar kein Effizienzwunder, aber im Vergleich zu meiner vega 56 die vorher drin war kommt das hin. :D

Bis es aber soweit ist, werden aber noch hoffentlich 3-5 Jahre vergehen.
In Sachen gaming läuft auf meinem PC aktuell eh nur Dorfromantik und das ist recht genügsam mit grafikpower.
 

sterreich

Software-Overclocker(in)
Kann das Teil auch empfehlen. Habs in Verbindung mit einem Deskmini X300 (BIOS kam vom Händler schon upgedated)
Damals noch um 250€ gekauft einen echt guten Mini-PC um <500€ bekommen der kaum größer ist als ein ATX-Netzteil.

Für ältere Spiele, gerade in FHD mehr als ausreichend, dabei recht sparsam (hab ein 120W Netzteil) und nach einem Wechsel vom Boxed Kühler zum Noctua NH-L9a auch flüsterleise, selbst <1m Abstand am Schreibtisch. Für Aufwendigeres gibt es inhome-streaming
 

Registrierzwang

Freizeitschrauber(in)
Gerade für Aufrüster mit einem z.B. einem B350 / B450 Mainboard ist es wohl ziemlich egal ob die CPU nur PCI-E 3.0 unterstützt. Mehr macht das Mainboard ja eh nicht. Der fehlende Cache würde mich allerdings abschrecken die CPU zu empfehlen. Die meisten haben sich ja damals schon einen 6 oder 8 Kerner geholt.
Habe ein B450 Board mit 5800X, bin zufrieden. Bei 16 für den PCIe Slot verfügbaren Lanes ist PCIE 3.0 oder PCIE 4.0 so was von egal, das glaubst Du nicht. Da die 5600G (und auch die 5700G) nur 8 Lanes für den PCIe Slot zur Verfügung stellt, ist DAS (also die Anzahl der Lanes) wesentlich wichtiger als 3.0 oder 4.0 ...
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
Für ältere Spiele, gerade in FHD mehr als ausreichend, dabei recht sparsam (hab ein 120W Netzteil) und nach einem Wechsel vom Boxed Kühler zum Noctua NH-L9a auch flüsterleise, selbst <1m Abstand am Schreibtisch. Für Aufwendigeres gibt es inhome-streaming
Einen Extra Kühler brauch man nicht mal. Ich habe da einfach auf den Deskmini Kühler einen Scythe Flex Slim 92 MM Lüfter mit Tape befestigt. Preis 9 Euro ? Reicht locker für die 45 Watt Config. 65 Watt wären da schon grenzwertig, würden aber zur Not auch gehen.

Mit der APU kann man nichts falsch machen, super Ding.

Ich bin jedenfalls nun auch ein Riesen Fan von der Deskmini Serie. Freue mich dann schon auf eine AM5 Plattform.
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Da die 5600G (und auch die 5700G) nur 8 Lanes für den PCIe Slot zur Verfügung stellt, ist DAS (also die Anzahl der Lanes) wesentlich wichtiger als 3.0 oder 4.0 ...
Es ist unfassbar, wie lange sich dieser Unsinn im Internet hält.

Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Reddit. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Das gilt natürlich auch für die 5000er APUs. Der einzige Unterschied zu den Desktop-CPUs ist die Begrenzung auf PCI-Express 3.0 statt 4.0.
 

Registrierzwang

Freizeitschrauber(in)
@PCGH_Dave ... da hast Du wahrscheinlich Recht, denn die 8 Lanes sind ja eher Thema der verkrüppelten AMD Grafikkarten (RX6400).
Allerdings bin ich mir 100%ig sicher, dass die PCIE Gen 3.0 vs 4.0 keinen großen Unterschied ausmachen, wenn jeweils 16 Lanes zur Verfügung stehen.
 

Mazrim_Taim

Volt-Modder(in)
... ist DAS (also die Anzahl der Lanes) wesentlich wichtiger als 3.0 oder 4.0 ...
Nicht wirklich überall und immer.
Bei meinem MSI X470 Carbon AC ist der erste PCIe 16x Slot defekt.
Eine RTX 2080 wurde im zweiten 16X Slot gesteckt welcher aber nur mit 8x angebunden ist.
In vielen Spielen ist der FPS Verlust mehr als nur zu verschmerzen.
=> Im Vergleich zu 16X bei einem Asus X470 Pro.
Dürften beides (Mobos + GPU) ehe nur Gen 3.0 unterstützen.
Getestet wurde nur in 1080p.

Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.
Wenn ich mich recht entsinne hatte PCGH auch mal getestet (inc. Rosinenpickerei) ....
 

Sandolo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es ist unfassbar, wie lange sich dieser Unsinn im Internet hält.

Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Reddit. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Das gilt natürlich auch für die 5000er APUs. Der einzige Unterschied zu den Desktop-CPUs ist die Begrenzung auf PCI-Express 3.0 statt 4.0.

Stimmt auch nicht ganz. Die 5000er G´s haben nur einen 16 MB L3 -Cache statt 32 MB. Und wie wir nach dem 5800X3D wissen, boostet der L3-Cache in den meisten Spielen noch mal ordentlich. ;)

Ob PCIe 3.0 oder 4.0 wird dann Interressant, wenn die Graka x8 oder x16 läuft.
Wenn eine RX6600 / XT auf PCIe 3.0 verwendet wird, reden wir schon von rund. 5-10% Leistungsverlust.
Alles mit x16 sollte aber kein Problem darstellen.

Wem die PCIe 3.0 und 16 MB L3-Cache aber nicht stören, sowie auf die iGPU verzichten kann, würde ich dann aber doch eher den R5 5500 emphelen. Ohne Grafik, nur 200 MHz weniger im offiziellem Boost, aber 50,- € weniger im Neukauf.
 

Sandolo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@PCGH_Dave
Sorry, hab ich tatsächlich nicht in dem Kontext gelesen.

Aber was interessant sein könnte zu dem Thema, ein selbsternannter PC-Guru hat vor 7 Tagen ein YouTube-Video hochgeladen, wobei er einen R5 5500 (also PCIe 3.0) und eine RX 6600 (also x8) auf einem B550-Board zusammenführt.
Allerdings wird es noch eine Fortsetzung zu dem Beitrag geben, da zum Ende des Videos das System wohl nicht lief. :lol:
Die Fähigkeiten des YouTubers beim PC-Bau werde ich mal unkommentiert lassen. :ka:
Ich denke aber, dass letzlich bei dem Ergebnis die Folgen von PCIe 3.0 x8 in der heutigen Meta zu erkennen sein werden. Mein Tipp ist ein Leistungsniveau von einem R5 3600 mit einer RTX 3050. Grob geschätzt ;)
 
Oben Unten