Alycryl - 3dfx - CNC - Casecon - Retropc

al_bundy

PC-Selbstbauer(in)
Hi Leute,
seid anfang letzten Jahres tüftel ich an einen Retro PC. Ich habe eine ganze Menge getestet. Software als auch Hardware und ich bin noch immer nicht am Ende.
Im Softwaremodi sowie D3DModi laufen alle Spiele einwandfrei. Allerdings muss ich mich mit den Thema 3DFX noch näher auseinandersetzen. Voodoo 1, Voodoo2 und Voodoo3 sind in PCI vorhanden. Streng genommen sollte man damit schon etwas hinbekommen. Die Spiele sind in der Regel alle vor der Jahrtausendwende entstanden. Spiele wie Rednake Rampage, Blood, International Rally Championship, Starcraft, Age of Empires I/II, GTA, Carmageddon u.v.m. um mal einige zu nennen. Darüber hinaus werden auf dieser "Spielekonsole" auch die alten Klassiker von Ninentdo gespielt. 2Gamepadkopien vom alten Snes sind vorhanden.

Als Hardware kommt zum Einsatz:
Asus A7N266-VM
Geforce 2MX
Diamond Monster 3D PCI 4MB
32GB SSD Flashmodul von Kingspec
Athlon XP 1800+ AXDA 1800 DLT3C
2x 256MB DDR 400 CL3 (Micron 5BG)
DVD UJDA765 Ultraslim DVD Combo
150W Pico PSU
Risercard PCI

Treiber/Software
Windows 98SE
hotfix Q242937.exe
Detenator 56,64
nforce 241
USB Treiber

Da die Kiste Wohnzimmertauglich sein muss konnte ich die Hardware nicht in einen alten Minitower klatschen. Also musste ein Casecon her. Ich habe gut 10 Jahre nichts mehr an Cases vorgenommen da ich mich in der Zeit um Wasserkühler, Luftkühler sowie Lautsprechern versucht habe. Somit wird es ein Casecon. Hergestellt auf meinen Cnc Fräsen. Das Case sollte schlicht, klein und leise sein. Somit sollten 2 große Kühlkörper die Wärme der CPU abtransportieren. Ein Kühlkörper wird genutzt kommt jedoch an seine Grenzen. Ich muss nun sehen ob ich die CPU über Tools undervolten kann. Wenn nicht, dann muss ich noch eine Pipe anschaffen um den zweiten Kühlkörper in Gebrauch zu nehmen. Die Fertigung an sich lieg recht gut. Die Inbetriebnahme geht schleppend vorran. Beim Biosupdate gabs Probleme. Nun warte ich auf nen neues Bios. Viel mehr gibs zunächst nich zu erzählen. Ich zeig euch mal nen paar Bilder

Das Projekt wird gesponsert von Liquidextasy.de und Quickcool. Danke an dieser Stelle.

Gruß Marc
 

Anhänge

  • 1.JPG
    1.JPG
    149,1 KB · Aufrufe: 222
  • 8.JPG
    8.JPG
    154,9 KB · Aufrufe: 160
  • 7.JPG
    7.JPG
    113,1 KB · Aufrufe: 182
  • 6.JPG
    6.JPG
    101,3 KB · Aufrufe: 171
  • 5.JPG
    5.JPG
    62,6 KB · Aufrufe: 186
  • 4.JPG
    4.JPG
    166,5 KB · Aufrufe: 197
  • 3.JPG
    3.JPG
    117,2 KB · Aufrufe: 183
  • 2.JPG
    2.JPG
    55,3 KB · Aufrufe: 182
  • 13.JPG
    13.JPG
    117,2 KB · Aufrufe: 142
  • 15.JPG
    15.JPG
    132 KB · Aufrufe: 1.453
  • 16.JPG
    16.JPG
    212,3 KB · Aufrufe: 213
  • 17.JPG
    17.JPG
    226 KB · Aufrufe: 172
  • 18.JPG
    18.JPG
    162,4 KB · Aufrufe: 176
  • 19.JPG
    19.JPG
    184,5 KB · Aufrufe: 1.503
  • 12.JPG
    12.JPG
    149,7 KB · Aufrufe: 177
  • 11.JPG
    11.JPG
    136,3 KB · Aufrufe: 207
  • 10.JPG
    10.JPG
    222,5 KB · Aufrufe: 198
  • 9.JPG
    9.JPG
    223 KB · Aufrufe: 1.487
  • 8.JPG
    8.JPG
    278,1 KB · Aufrufe: 198
  • 7.JPG
    7.JPG
    275,1 KB · Aufrufe: 195
  • 3.JPG
    3.JPG
    114,6 KB · Aufrufe: 156
  • 2.JPG
    2.JPG
    198,6 KB · Aufrufe: 166
  • 1.JPG
    1.JPG
    207,6 KB · Aufrufe: 224
Du könntest dir noch einen Low-Power Athlon XP-M holen. Das sind Desktop-Replacements, die auf den normalen Sockel A (462) passen, aber nur mit 1,5V laufen.

Leider gehen die wohl erst bei ~1800 MHz (Rating 2600+ oder sowas) los. Ob die dann weniger Abwärme erzeugen ist die Frage.
Aber den Multi absenken kann man glaube ich immer.
 
Das Problem ist das das Board hinsichtlich takten nichts zuläst. Ergo muss es über Tools funktionieren. Alternatuve wäre neue CPU und oder zweite Heatpipe für den zweiten Kühler. Was ich mache weiß ich noch nicht. Vermutlich gehe ich erstmal den Weg über ein neues altes Bios.
 
Also die 1800+ haben gemäß dieser Quelle eine TPD von 51 oder 66 Watt. Wo liegt denn der Mobile? Wenn der weniger hat, wäre es eine Überlegung (weil kühler und mehr Power) wert - sonst macht eher eine Verbesserung der Kühlung Sinn.

Achso: sehr schönes Projekt.:hail:
 
Die kleineren Xp-M Modell haben weniger Verlustleistung. Teilweise sogar bis zu 16W. Bei Ebay gabs nen XP-M 1500+ T-bred. Der will nur 1.3V und hat 25W. Also gut die hälfte von der jetzigen CPU. Das sollte reichen. Glücklicherweise können die Dinger ja recht heiß werden. 95°C
 
Zuletzt bearbeitet:
Super geil gemacht. :wow:

Wie wärs wenn du mehr Wärmeplatten rein machst und die einzeln mit Heatpipes verbindets.
 
Ich habe genügend Kühlkörpermasse/Fläche, ich muss sie nur nutzen (wollen). Der Linke Kühlkröper macht zur Zeit nichts. Allerdings ist es einfacher die CPU zu wechseln. Das werde ich im laufe der Woche machen. Der 1500+ ist schon bezahlt.
 
Respekt! Sieht ja mal echt genial aus :) wie siehts Leistungsmäßig aus? Bzw. was hast du mit dem Schätzchen vor? ;) also natürlich außer den genannten Spielen... :3
 
Im Grunde dient das Ding nur als Spielekonsole. Leistungsmäßig sollte das Teil nicht an seine Grenzen kommen. Ob 1.3 oder 1.5Ghz...
 
Die linke Seite, wo die Voodoo-Karte drinsteckt: Wie sieht das in echt aus? Da gibts nur das CAD-Bild.

Hat das Board einen gekippten PCI-Slot? Oder ist das über ein Kabel / extra-Platine gelöst?
 
Halb, es gibt bisher nur bei Blood Soundprobleme -> keine Musik. Das scheint aber an der Soundkarte zu liegen bzw den generellen Bug des Spiels.
 
Zurück