• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Älteren PC auffrischen - CPU Upgrade?

miradon

Schraubenverwechsler(in)
Ich freue mich über etwas Feedback zum Auffrischen meines PCs. Ich bin Memory und HD Platz angegangen, GraKa ist auch neu. System läuft soweit rund, VR weitestgehend auch - 8 GB ist wohl etwas wenig.

Frage mich jetzt, ob ich mit einem Austausch der CPU noch eine sinnvolle Leistungssteigerung erreichen kann. Das Board unterstützt auch Core i7. Oder Board+CPU?

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Motherboard H87M-PRO
CPU Intel Core i5 4670 3.4 GHz
Memory 8 GBytes (2x4 GB low profile CML8GX3M2A1600C9), 2 Slots frei - nochmal gerade 2x8 GB bestellt
GraKa NVIDIA GeForce GTX 1660 SUPER
HDD C:\ Crucial 240 GB SSD D:\ WDC 1 GB


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Monitor HP Pavilion32 (Hewlett Packard)
Max Resolution 2560 x 1440 @ 59 Hz

WMR Lenovo Explorer VR-Brille (2880 x 1440)

3.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

ASAP

4.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein

5.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja

6.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

3-500 €

7.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Vor allem VR-Spiele - Elite, Half Life Alyx, gelegentlich FPS wie Destination 2

8.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Gerade noch eine SanDisk SSD PLUS 480GB Sata III bestellt, sollte insgesamt ausreichen.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Anmerkungen)

Nein.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Die Investition in DDR3 hätte ich mir an deiner Stelle gespart, denn bei der CPU lohnt sich ein Upgrade auf der Plattform nicht mehr, d.h. CPU, Board und damit auch RAM müssen raus.

Was für ein Gehäuse hast du denn?
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Bei dem Budget hätte ich auch zum Neukauf geraten:

Ryzen 3600 160€
16 GB RAM 60€
Board 100€ (je nachdem mehr oder weniger)

Das wäre so das Minimum und damit noch voll im Budget ^^
 
TE
M

miradon

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die Kommentare!

Ich habe ein recht beengtes Desktop Gehäuse von Silverstone, daher muss ich zusammen mit dem flachen CPU Kühler auch Low-Profile Ram nehmen.
https://www.silverstonetek.com.tw/downloads/Manual/case/Multi-GD06-Manual.pdf

Die zusätzlichen 8 GB RAM haben nur 40 € gekostet und 16 GB sind ja erstmal nicht schlecht, bis ich dann doch noch CPU / Motherboard tausche.

Auch wenn sie alle künstlich sind - welches Benchmark könnte ich denn mal laufen lassen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Hast du jetzt 8 GB oder 16 GB RAM neu bestellt? :huh: Wie dem auch sei: klar, 16/24 GB RAM sind zZ meistens ausreichend, aber wenn du dann doch iwann die CPU und das Board austauscht, tauscht du den RAM halt mit. Und bei deinem Budget hätte man halt auch gleich alles neu machen können und dann erst mal seine Ruhe gehabt ;)
 
TE
M

miradon

Schraubenverwechsler(in)
Das Budget ist sozusagen verfügbare Masse, nicht zwingend umzusetzen und ASAP wegen gerade Ferien und Nerven mich drum zu kümmern... :D

Wegen des Rams - ich hab 4 Slots, hatte 2x4 MB und jetzt 4x4 MB.

Gibt es hier ein empfohlenes Benchmark, um mal die typischen Schwachstellen abzuklopfen?
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Benchmarks sind nicht zielführend.
Nutze die Software, die Du immer benutzt, für die der PC gebaut worden ist.

Und dann schau hin:
Graka voll ausgelastet: Graka zu lahm
Graka langweilt sich und VRAM der GRAKA voll: zu wenig VRAM
Graka langweilt sich und RAM zu 80% oder mehr gefüllt: Zu wenig RAM

Nix von dem CPU am Ende (egal wie die CPU ausgelastet ist). Und wenn Du möchtest: CPU auf 100% ist der Schrei nach mehr Kernen. Also ein Extrem. Aber auch 25% CPU-Last kann schon ein CPU-Limit sein, deshalb braucht man da eigentlich nicht hinschauen. Die Graka verrät es.

Und nein, von einem 4-Kerner auf einen 4-Kerner tauschen (mehr kann die Plattform nicht) bringt (in meinen Augen) keine "sinnvolle" Mehrleistung.
 
TE
M

miradon

Schraubenverwechsler(in)
Ok, danke. Meine VR Spiele laufen mit 16 GB und von der SSD statt HD schon mal spürbar runder.

Gibt es irgendwelche Monitoring Apps die man im Hintergrund mitlaufen lassen kann um die Auslastung bzw. Lastspitzen sinnvoll aufzuzeichnen? Ich hab den process explorer, aber der zeigt nur die letzten Minuten und im vr Spiel kann man schlecht mal auf den Monitor schauen.
 
Oben Unten