Adminrechte weg? Win11

akif15

PC-Selbstbauer(in)
Hallo weiß nicht wo ich anfangen soll. Seit einpaar Tagen haben ich massive Probleme am Rechner.
Ich bin mir nicht sicher entweder hat es am 01.04 mit installation des Updates KB5011563 angefangen oder ich habe die Probs seit dem erst angefangen zu bemerken. An dem Tag fing es an es kam immmer mal eine Meldung das die Firewall deaktiviert sei, hat mich nicht gross gestört da ich nicht wüsste ob ich Sie je eingeschaltet habe andere Probleme gab es zu dem Zeitpunkt nicht. Irgendwann habe dann mal versucht diese einzuschalten und es kam die Meldung Sie benötigen eine neue App zum öffnen des Windows-Defender links. (Viren Bedrohungsschutz und Kontoschutz etc. haben den grünnen haken aber Firewall etc. nicht) Allgemein das ganze Windows Sicherheit lässt sich nicht öffnen.

Windows Defender Antivirus läuft im Task-Manager aber in der Taskleiste taucht das Icon nicht auf.
Dann kan Gestern ein Update KB4023057 und ich dachte dieser würde die Fehler beheben da das letzte Update (kb5011563) der verursacher war und dieser die Bereinigung.

Seit dem ist es nur noch schlimmer geworden.
- wsappx (AppXSVC)hat im TaskManager ne ziemlich hohe RAM-Auslastung von .ca gut 6,5GB von meinen 32GB.
- Beim starten des PC sind die Taskleisten Icons nicht da... ich muss den Windows Explorer über den TaskManager neustarten damit Sie wieder erscheinen.
- Start Button öffnet beim Gefühlten 3-4 mal erst aber ist nach Sekunden verschwunden, ich kann also nicht mal über alle apps nach unten scrollen zu den Windows Programmen
- Die Lupe Suchen Funktion öffnet garnicht
- über Windows+R und powershell öfnet es direkt die Powershell aber es zeigt keine Ergebnisse an damit ich als Admin die Powershell starten kann... über den StartButton RechteMaustaste und Windows-Terminal (Admin) erscheint eine Fehlermeldung wt.exe konnte nicht gefunden werden.

Ereigniss Anzeige:

Benutzerdefiniert
Administrative Ereignisse:


Fehler ID 4 Quelle:AppModel-Runtime
0x2: Der Prozess für das MicrosoftWindows.Client.CBS_1000.22000.593.0_x64__cw5n1h2txyewy-Paket kann nicht erstellt werden, da beim Vorbereiten der App-Anmeldeinformationen ein Fehler aufgetreten ist: Das System kann die angegebene Datei nicht finden.

Fehler ID 7024 Quelle:Service Control Manager
Der Dienst "Windows Defender Firewall" wurde mit dem folgenden dienstspezifischen Fehler beendet:
Falscher Parameter.
Windows Protokoll
Anwendung
Fehler ID 1000
Name der fehlerhaften Anwendung: SystemSettings.exe, Version: 10.0.22000.593, Zeitstempel: 0x27a6d211
Name des fehlerhaften Moduls: SystemSettingsExtensions.dll, Version: 421.19500.0.0, Zeitstempel: 0x60f7359e
Ausnahmecode: 0xc0000005
Fehleroffset: 0x00000000000110bf
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x2304
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d849c606851cba
Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Windows\ImmersiveControlPanel\SystemSettings.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\WINDOWS\SystemApps\MicrosoftWindows.Client.CBS_cw5n1h2txyewy\SystemSettingsExtensions.dll
Berichtskennung: 5d62ac26-aa61-4ae7-a20e-7a5ece93305d
Vollständiger Name des fehlerhaften Pakets: windows.immersivecontrolpanel_10.0.6.1000_neutral_neutral_cw5n1h2txyewy
Anwendungs-ID, die relativ zum fehlerhaften Paket ist: microsoft.windows.immersivecontrolpanel

Fehler ID 86
Fehler bei der Initialisierung der SCEP-Zertifikatregistrierung für WORKGROUP\SAV$ über https://AMD-KeyId-578c545f796951421221a4a578acdb5f682f89c8.microsoftaik.azure.net/templates/Aik/scep:

GetCACaps
GetCACaps: Not Found
{"Message":"The authority \"amd-keyid-578c545f796951421221a4a578acdb5f682f89c8.microsoftaik.azure.net\" does not exist."}
HTTP/1.1 404 Not Found
Date: Wed, 06 Apr 2022 13:57:12 GMT
Content-Length: 121
Content-Type: application/json; charset=utf-8
X-Content-Type-Options: nosniff
Strict-Transport-Security: max-age=31536000;includeSubDomains
x-ms-request-id: 380f8df0-52de-43a3-b3f1-fb0940bbe671

Methode: GET(360ms)
Phase: GetCACaps
Nicht Gefunden (404). 0x80190194 (-2145844844 HTTP_E_STATUS_NOT_FOUND)

Sicherheit
Sehr viele in der Sekunde 3-4 mal die Meldung
Schlüssewort Überwachung Fehler ID 5025
Der Windows-Firewalldienst wurde beendet.

In den Tagen seit dem ersten vierten meine ich auch zwischendurch mal eine GrafikkartenTreiber Update durchgeführt zu haben aber ich glaube nicht das es daran liegt. Windowsupdate scheint zu funktionieren und eine Definitionsupdate habe ich auch zuletzt am 05.04 durchgeführt. Ich kann nicht einmal eine Virenscann durchführen, ich weiss nicht ist das jetzt eine Virus, oder andere Malware, Spyware, Trojaner etc. Verseuchung oder einfach nur wieder mal ein WindowsUpdate dessen Treiber einiges verhauen hat. Ich bin überfragt.

Ich habe für mehrere Fehler versucht gehabt Lösungen (Firewall, Sicherheitscenter, Taskbar) zu googlen aber bin dann meistens bei den Powershell als Adminstarten gescheitert. Sollte (Get-AppxPackage Microsoft.SecHealthUI -AllUsers | Reset-AppxPackage) eingeben etc.

Ich habe Microsoft Safety Security Scanner (1.362.1401.0) heruntergeladen und ausgeführt und einen Komplett Scann gestartet. Nach gut 3 Stunden hatte er gut 80 infizierte Dateien angezeigt aber als es durchgelaufen war stand nur keine Bedrohungen gefunden.

EDIT: aus dem InnenRaum des PCs kommen auch Geräusche wie früher beim Fragmentieren der Festplatte irgendetwas ist da ständig oder häufiger am rattern...
 
Zuletzt bearbeitet:

M1lchschnitte

Freizeitschrauber(in)
Wenn du keine HDD mehr verbaut hast, kommt das Rattern vermutlich von einem defekten Lüfter. Guck doch mal rein und versuche, das Geräusch zu orten.

Zum Rest: Das klingt so übel, wäre es mein Rechner, würde ich sofort die Notbremse ziehen:

- Windows Bootstick an einem anderen (!) PC erstellen
- davon booten. Alle Festplatten formatieren
- Windows neu installieren

Du hast hoffentlich ein Backup deiner Daten von vor dem Beginn der Probleme. Jetzt würde ich keins mehr anlegen.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
@ akif15:

Versuche mal das vorhandenen System-Administratorkonto zu aktivieren:
Ausführen: cmd
Eingabe: net user administrator /active:yes

Danach sollte das System-Administratorkonto aktiviert sein.
Melde Deinen Benutzer ab und melde dich mit dem Konto "administrator" an.

Wenn das klappt, gib in der Konsole (cmd) ein:
sfc /scannow

Dann werden die Systemdateien geprüft und bei Bedarf repariert.

Nach einem Neustart meldest du Dich wieder am Konto "administrator" an und überprüfst, ob Dein bisheriges Konto Administratorrechte besitzt.

Wenn nicht: ändern und abmelden.
Nun mit dem alten Benutzerkonto anmelden und testen.

Hilft das nicht, könnte man ein Inplace-upgrade versuchen:

In-Place-Upgrade

Zweck:

Ein In-Place-Upgrade schreibt die Systemdateien neu.

Es werden keine benutzerdefinierten Einstellungen verändert.
Alle Programme und Treiber funktionieren wie vorher.

Nur betriebssystemspezifische Dateien werden ersetzt.

Ergebnis:
Defekte Dateien oder verstellte Einstellungen werden berichtigt und Systemfunktionen wiederhergestellt.


Ursache:

Dateien können aufgrund von Festplattenfehlern defekt werden.
Einstellungen der Registry können von Programmen verstellt werden.


Durchführung:
Während des laufenden Betriebssystemes wird das Setup von Windows von einem verfügbaren Datenträger (USB-Stick, DVD) gestartet.


Die Dateien werden auf die Festplatte geschrieben und die Aktualisierung des Systems erfolgt nach einem Neustart.
Wenn das Setup komplett ist, hat das Betriebssystem die Version vom Datenträger.

Die Betriebssystemabbilder (ISO) gibt es bei verschiedenen Internetseiten

und von Microsoft.


Bitte beachten:
Das In-Place-Upgrade funktioniert im abgesicherten Modus nicht.
 
TE
TE
akif15

akif15

PC-Selbstbauer(in)
Mir fällt gerade ein das ich Probleme hatte meine zweite TastaturEingabeSprache zu ändern über den Tastenkürzel ALT+Umschalt und das es am Ende wohl daran lag das ich kein Microsoft-Konto erstellt hatte und deswegen nicht alle Funktionen oder Rechte gegeben waren! Ich habe immernoch kein Microsoft-Konto eingerichtet.

Kann es sein das die dann nach einer Weile die Rechte so beschneiden? Ist das Microsoft-Konto ein muss?

p.s.: beim System-Administratorkonto aktivieren erscheint die Fehlermeldung:
Systemfehler 5 aufgetreten
Zugriff verweigert
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Kann es sein das die dann nach einer Weile die Rechte so beschneiden? Ist das Microsoft-Konto ein muss?
Nein, hab ich noch nicht erlebt.

p.s.: beim System-Administratorkonto aktivieren erscheint die Fehlermeldung:
Systemfehler 5 aufgetreten
Zugriff verweigert
Kannst Du einen neuen Benutzer anlegen mit Administratorrechten?

Versuche auch das mal:

Lösung zum Systemfehler 5

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R.
  2. Tippt cmd ein und drückt nun die Tastenkombination Strg + Shift + Enter.
  3. Dadurch wird die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten geöffnet.
  4. Gebt erneut euren CMD-Befehl ein, um ihn dieses mal richtig auszuführen.
Wenn das nicht funktioniert, wurden eurem Windows-Benutzerkonto keine Administratorrechte gewährt. Sprecht dann mit dem Verwalter oder Administrator des PCs.

Starte mal in den abgesicherten Modus und versuche, den Administrator zu aktivieren:

Öffnen Sie das Startmenü und wählen Sie Abmelden. Halten Sie auf dem Begrüßungsbildschirm die STRG- und ALT-Tasten auf Ihrer Tastatur gedrückt und halten Sie sie gedrückt. drücken Sie die ENTF-Taste. Melden Sie sich als Administrator an. (Sie werden möglicherweise aufgefordert, ein Passwort einzugeben.)
Source: https://frameboxxindore.com/apple/y...reate-a-new-user-in-safe-mode-windows-10.html
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
akif15

akif15

PC-Selbstbauer(in)
Versuche mal das vorhandenen System-Administratorkonto zu aktivieren:
Ausführen: cmd
Eingabe: net user administrator /active:yes

Danach sollte das System-Administratorkonto aktiviert sein.
Melde Deinen Benutzer ab und melde dich mit dem Konto "administrator" an.

Wenn das klappt, gib in der Konsole (cmd) ein:
sfc /scannow

Dann werden die Systemdateien geprüft und bei Bedarf repariert.

Nach einem Neustart meldest du Dich wieder am Konto "administrator" an und überprüfst, ob Dein bisheriges Konto Administratorrechte besitzt.

Wenn nicht: ändern und abmelden.
Nun mit dem alten Benutzerkonto anmelden und testen.

Hilft das nicht, könnte man ein Inplace-upgrade versuchen:

Es hat mit STRG+SHIFT+Enter funktioniert. Ich konnte mich auch mit dem Administrator Konto anmelden aber ich konnte kein cmd oder ein anderes Programm öffnen. zb. Firefox oder TaskManager oder Einstellungen.
Nachdem anklicken ertönt eine Ton und das Bild am Bildschirm bleibt komplett schwarz. Über Alt+Tab ist zu sehen das TaskManager und Firefox geöffnet sind (kleine VorschauFenster) aber wenn man zu einem der Tabs wechselt ertötn der Ton und das Bild ist schwarz. In der Taskleiste wenn ich mit dem Mauszeiger draufgehe und bleibe wird das komplette Fenster (Firefox/TaskManager) in original grösse angezeigt aber nachdem klick drauf wieder das selbe szenario.

Mit Windows+R öffnet es den START aber weder dort beim Suchfeld noch beim Suchfeld in der Taskleiste konnte ich etwas eingeben es reagiert einfach nicht auch wenn man draufklickt.

[Ich hatte Win7Pro und hatte eigentlich auf Win11 gewartet bis veröffentlicht wurde das es kein Win11 geben wird, kurz darauf habe ich erst Win 10 Pro gekauft und natürlich kurz danach kam dann die Meldung das Win11 doch kommt... auf den alten Trick reingefallen.] Also mein System ist eine von Win10Pro auf Win11Pro aktualisiertes OS, hhate aber bis dato keine Probleme.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Sieht nach ziemlich zerstörtem System aus.

Hast Du eine Windows-DVD?

Dann könnte man eine Systemwiederherstellung starten:
- Installieren -> Reparieren -> Systemwiederherstellung starten.
 
TE
TE
akif15

akif15

PC-Selbstbauer(in)
Seit dem ist es nur noch schlimmer geworden.
- wsappx (AppXSVC)hat im TaskManager ne ziemlich hohe RAM-Auslastung von .ca gut 6,5GB von meinen 32GB.
- Beim starten des PC sind die Taskleisten Icons nicht da... ich muss den Windows Explorer über den TaskManager neustarten damit Sie wieder erscheinen.
- Start Button öffnet beim Gefühlten 3-4 mal erst aber ist nach Sekunden verschwunden, ich kann also nicht mal über alle apps nach unten scrollen zu den Windows Programmen
- Die Lupe Suchen Funktion öffnet garnicht
- über Windows+R und powershell öfnet es direkt die Powershell aber es zeigt keine Ergebnisse an damit ich als Admin die Powershell starten kann... über den StartButton RechteMaustaste und Windows-Terminal (Admin) erscheint eine Fehlermeldung wt.exe konnte nicht gefunden werden.
Das einzige was bis jetzt geändert wurde ist das ich dieses Administrator-Konto angelegt habe. Das hatte ich nicht für nötig gefunden weil ich mein Account ja als Adminangelegt hatte. Ich konnte aus meinem Konto das scannow durchführen.



Im moment warum auch immer:
- wsappx hat nur noch 1,8GB RAM auslastung
- Nachdem starten sind Taskleiste Icons wieder da
- Start Button funktioniert wieder Ordnungsgemäss kann auch ohne das es in Sekunden schliesst ganz herunterscrollen.
- Die Lupe Suchfuktion reagiert immernoch nicht auch beim Start das Suchfeld
- Ich kann PowerShell als Admin ausführen


Sieht nach ziemlich zerstörtem System aus.

Hast Du eine Windows-DVD?

Dann könnte man eine Systemwiederherstellung starten:
- Installieren -> Reparieren -> Systemwiederherstellung starten.

Ich habe leider nur den original Windows 10 Pro USB Stick, wovon ich ja auf Win11 Pro umgestiegen bin.
Wenn es auch damit geht versuche ich es später danke @wuselsurfer.
___
Ein Back-up habe ich bis dato nicht angelegt. Das komplette System ist erst .ca 6 Monate alt.
Ja ich habe eine leere nicht benutzte Samsung Evo SSD 465GB dran für Back-Ups :haeh::klatsch: @M1lchschnitte
 

Anhänge

  • Clipboard01.jpg
    Clipboard01.jpg
    17,9 KB · Aufrufe: 8
  • Unbenannt1.jpg
    Unbenannt1.jpg
    123,3 KB · Aufrufe: 8

Odie0506

Komplett-PC-Käufer(in)
es kam immmer mal eine Meldung das die Firewall deaktiviert sei, hat mich nicht gross gestört da ich nicht wüsste ob ich Sie je eingeschaltet habe
hmmmm.... die Firewall ist in Windows ab Installation standardmäßig IMMER aktiv, es sei denn, man hat sie bewusst abgeschaltet, mit einer Drittherstellersoftware ersetzt oder sie ist Aufgrund einer Beschädigung (defekte Systemdateien oder Schädlingsbefall) nicht in der Lage zu starten. Wenn man also bewusst keine Alternativen installiert hat, sollte eine Warnung hier sofort dazu führen, dass man sein System prüft.
Zum Rest: Das klingt so übel, wäre es mein Rechner, würde ich sofort die Notbremse ziehen
Dem ist bei der Beschreibung (schon alleine an der Anzahl der als infiziert gemeldeten Dateien - ohne zu wissen, was da genau gefunden wurde) nichts hinzu zu fügen.
das ich kein Microsoft-Konto erstellt hatte und deswegen nicht alle Funktionen oder Rechte gegeben waren
hat nichts mit den auf dem Rechner vorhandenen Rechten zu tun. Ein MS-Konto wird wie ein lokales Benutzerkonto für die lokalen Rechte identisch behandelt. Das MS-Konto hat eben nur ein paar Optionen bei MS Online verfügbar, die man auf dem Rechner selbst aber nicht zwingend benötigt.
Das einzige was bis jetzt geändert wurde ist das ich dieses Administrator-Konto angelegt habe. Das hatte ich nicht für nötig gefunden weil ich mein Account ja als Adminangelegt hatte.
ok....
grundsätzlich: Ein Benutzer ist ein Benutzer und niemals Administrator!
Selbst das erste Benutzerkonto, welches du unmittelbar bei der Windows-Installation anlegen darfst und welches als Berechtigungsstufe "Administrator" anzeigt, ist nur ein Benutzerkonto mit eingeschränkten administrativen Rechten. Und dieses Benutzerkonto ist zur Administration des Gerätes vorgesehen - nicht für die tägliche Nutzung mit den üblichen Arbeiten! (Auf den meisten Heim-PCs wird das allerdings aus Bequemlichkeit ignoriert und somit bereits das in Windows enthaltene Sicherheitssystem geschwächt.)
Daneben gibt es bei jeder Windows-Installation ein Systemkonto mit dem Namen "Administrator" und sämtlichen administrativen Rechten, welches nach der Installation automatisch deaktiviert wird.

Ich habe leider nur den original Windows 10 Pro USB Stick
Damit kannst du den Rechner zumindest neu aufsetzen und anschliessend ein Inplace-Upgrade auf W11 durchführen.
Ein Back-up habe ich bis dato nicht angelegt. Das komplette System ist erst .ca 6 Monate alt.
Alle nicht gesicherten Daten sind generell unwichtig und der Verlust nicht weiter tragisch. Wenn das auf alle deine Daten/Dateien zutrifft, brauchst du auch kein Backup.
Und ob sich ein Backup aus einem bereits infizierten System überhaupt noch lohnt, ist mehr als fraglich. Eine jetzt angelegte Datensicherung kann schon Schadcode enthalten und nach der Neuinstallation von Windows durch eine Rücksicherung den Schadcode auf dein sauberes System bringen. Dann wirst du möglicherweise bald wieder neu installieren dürfen.
 

Dooma

Freizeitschrauber(in)
Ich gehe mal davon aus, dein jetziger Benutzer hat keine Admin-Rechte mehr.
Der (echte) Administrator hat kein Passwort gesetzt.

Da du gesagt hast, dass deine Suchfunktion/Taskleiste auch nicht mehr geht:
Datei-Explorer öffnen: Win + e
zu c:\windows\system32 navigieren,
cmd ausfindig machen,
rechtsklick, als Administator ausführen.
Eintippen: net user administrator /active:yes, der Admin ist jetzt aktiv.
Dann neustarten und auf dem Admin anmelden, und dir in der Benutzerverwaltung die Adminrechte wieder zurückgeben.
Danach nochmal cmd aufrufen: win + r: eintippen: cmd
Nacheinander ausführen, eintippen:
dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth
dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth
dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
sfc /scannow
 
TE
TE
akif15

akif15

PC-Selbstbauer(in)
Ich gehe mal davon aus, dein jetziger Benutzer hat keine Admin-Rechte mehr.
Der (echte) Administrator hat kein Passwort gesetzt.

Da du gesagt hast, dass deine Suchfunktion/Taskleiste auch nicht mehr geht:
Datei-Explorer öffnen: Win + e
zu c:\windows\system32 navigieren,
cmd ausfindig machen,
rechtsklick, als Administator ausführen.
Eintippen: net user administrator /active:yes, der Admin ist jetzt aktiv.
Dann neustarten und auf dem Admin anmelden, und dir in der Benutzerverwaltung die Adminrechte wieder zurückgeben.
Danach nochmal cmd aufrufen: win + r: eintippen: cmd
Nacheinander ausführen, eintippen:
dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth
dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth
dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
sfc /scannow
Das mit den Adminrechten funktioniert mit MEINEM angelegtem Konto seitdem ich das echte Administrator Konto aktiviert hatte.
Mein Konto hatte immernoch die Adminrechte als ich aus dem Administrator geguckt habe.

alle 4 ausgeführt aus dem echten Administrator Acc.
ScanHealth 100% durchgelaufen keine Fehler
CheckHealth direkt ohne durchlaufen keine Fehler angezeigt>
RestoreHealth 100% durchgel. keine Fehler
Scannow 100% keine Fehler

Ich war kurz davor Windows 10 vom USB Stick zu installieren aber ich habe auf der E:Platte Datengrab Dateien die ich von PC zu PC seit Jahrzehnten mitziehe die will ich nicht löschen/formatieren. Ich warte ersteinmal ab und muss alternativen überlegen. Bis dato Danke für die Hilfen.

Ich habe immernoch die Hoffnung das die Updates im Zusammenhang mit Win10 -> Win11 etc. das Problem verursacht haben. Bis dato hat die Virensuche nie einen Fund gehabt und es wurde regelmössig gescannt.

Ich versuche es mit dem get-AppxPackage befehl da ich ja nun als Admin Powershell starten kann.

Die Hoffnung stirbt zuletzt...
 
TE
TE
akif15

akif15

PC-Selbstbauer(in)
Gestern gabe es einige Updates für Windows, ich sitze kaum am Rechner zur Zeit vielleicht ist es jetzt besser?

Ich habe hier in diesem Thread (es scheint mehrere mit ählichem Fehler zu geben) zwei Antworten gefunden die vielleicht eine Lösung sein könnten aber habe wenig von den Einträgen verstanden.


 
TE
TE
akif15

akif15

PC-Selbstbauer(in)
Ich benutze das Ganze seitdem so wie es ist und gehe immernoch von WindowsUpdate-Fehler aus und oder das das Ganze mit dem Win10 -> Win11 Upgrade zusammenhängt. Noch dazu kommt das ich mein türkisches Windows auf Deutsch umgestellt habe. Das könnte auch am Ganzen mitspielen.

Naja ABER wegen dem Start Button habe ich jetzt zumindest eine Bestätigung. Auch wenn ich keine Lösung erlesen konnte.

 
Oben Unten