• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Acer Predator X27 im ersten Test: VESA-Halterung wegen Mini-Lüfter unnütz

Memphis_83

Software-Overclocker(in)
AW: Acer Predator X27 im ersten Test: VESA-Halterung wegen Mini-Lüfter unnütz

Auch wenn viele über Acer meckern, was viele nicht wissen ist, dass sogenannte ODM's das Design/ Technik entwickeln und die Hersteller quasi sagen, wir wollen das so und so und pappen das Logo drauf! Man lässt also herstellen und übernimmt zwangsläufig die Produktions- und Designfehler! Ich kenne mich da ein wenig aus, ich arbeite bei einer Firma mit 4 Buchstaben ;)...
 

empy

Volt-Modder(in)
AW: Acer Predator X27 im ersten Test: VESA-Halterung wegen Mini-Lüfter unnütz

Auch wenn viele über Acer meckern, was viele nicht wissen ist, dass sogenannte ODM's das Design/ Technik entwickeln und die Hersteller quasi sagen, wir wollen das so und so und pappen das Logo drauf! Man lässt also herstellen und übernimmt zwangsläufig die Produktions- und Designfehler! Ich kenne mich da ein wenig aus, ich arbeite bei einer Firma mit 4 Buchstaben ;)...

Emphasis mine. ;)
 

projectneo

Software-Overclocker(in)
AW: Acer Predator X27 im ersten Test: VESA-Halterung wegen Mini-Lüfter unnütz

Niemals würde ich mehr als 800€ für so ein TFT ausgeben. Dieses Kartell nervt, nichts daran ist über 2000k€ wert ...
 

empy

Volt-Modder(in)
AW: Acer Predator X27 im ersten Test: VESA-Halterung wegen Mini-Lüfter unnütz

Niemals würde ich mehr als 800€ für so ein TFT ausgeben. Dieses Kartell nervt, nichts daran ist über 2000k€ wert ...

Ich finde 800€ schon hart. Dafür, dass man meist noch Panel-Lotterie spielen darf und einem, wenn man Pech hat, das ganze Ding nach 4 Jahren abraucht. Mein aktuelles hat 500€ gekostet und ich hoffe, dass das jetzt einfach eine Weile hält.

2000k€ sind natürlich noch mal eine ganz eigene Klasse ;)
 

Master-Onion

PC-Selbstbauer(in)
AW: Acer Predator X27 im ersten Test: VESA-Halterung wegen Mini-Lüfter unnütz

Die Gamer Monitore kosten viel und man hat eine Panel Lotterie.

Die Business Monitore kosten zum Gaming Anteil wenig, haben eine Garantie auf Pixel Fehler und teils Ausleuchtung.


Oder Anders gesagt bei einem Dell um 180€ hab ich eine Pixelfehler Garantie das nur 1 Pixel tot sein darf bzw. 0 Falschfarben


Finde den Fehler:lol:
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: Acer Predator X27 im ersten Test: VESA-Halterung wegen Mini-Lüfter unnütz

nVidia: "Unser Adaptive Sync ist so krass, dass es sogar gekühlt werden muss! Da gehen soviele FPS durch da brennt der Himmel!"

Ironie, ich bleibe beim günstigen, passivem FreeSync.

Ist ja nicht nVidias Schuld, wenn Acer zu doof ist den Monitor vernünftig zu designen.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
AW: Acer Predator X27 im ersten Test: VESA-Halterung wegen Mini-Lüfter unnütz

Hier einmal kurz und knapp Antworten auf die populärsten Kommentare hier und anderswo:
Da holt man sich doch besser einen OLED-TV:
Joah, wenn Bildwiederholrate und GSYNC nicht im Fokus stehen, dann ist das eine Alternative. Ah, und wenn 27 Zoll und 65 Zoll auch keinen Unterschied machen. Alles sehr realistisch.
Daher: Echt krass, wie oft dieser Kommentar aufkommt.
Eh viel zu hoher Preis, selbst wenn es keinerlei Probleme gäbe:
Ich schätze (Achtung, reine Schätzung!) dass der gesamte Monitormarkt momentan überzogene Preispunkte fährt. Nichts desto trotz sieht es selbst mit den bisher bekannten Schwächen so aus, als schnitten die beiden Monitore vom Preisleistungsverhältnis im Direktvergleich zu den bisherigen WQHD144IPS-GSYNCLern bzw. den UHD60IPS-GSYNClern sogar besser ab. Bis es wirkliche HighQualityReviews gibt kann das aber natürlich noch nicht abschließend bewertet werden.
So viel Geld für einen 27-Zöller?! Die spinnen doch:
Die MediaTurn-Werbung der Doppelnullerer- sowie der frühen Zehnerjahre hat einem ja weiß machen wollte, dass größer per se besser wäre. Hat bei derartigen Kommentatoren anscheinend geklappt. Dass von Acer, Asus, AUO und Nvidia alle spinnen, ist auch ohne einen Blick auf die Diagonale klar. Beziehungsweise führt dieser Blick halt wirklich einfach nicht weiter.
Was soll überhaupt 144/120hz bei UHD? (also grundsätzlich, nicht auf die beiden Modelle hier bezogen)
Dafür gibt es zig gute Gründe: Wenig fordernde Spiele, erhöhte Wiederholrate auf dem Desktop, reduzierte Schaltzeiten, Zukunftssicherheit, SYNC, ...
Wenig fordernde Spiele: Eigentlich klar, oder? Ich denke mir zumindest des öfteren mal, dass es eigentlich cool wäre jetzt 144hz zu haben. Wenn ich Flatout 1/2 spiele. Wenn ich Telltale-Titel spiele. Andere mit UHD60 bekommen solche Gedanken bei LoL und Fifa. Jetzt aber wirklich klar, oder?
Erhöhte Wiederholrate auf dem Desktop: Als 120hz-FHD-LCDs aufkamen war das eines der beliebtesten Argumente, dass 120hz schon für Office und Surfen einen großen Gewinn darstellen würde. Heute kommt noch dazu, dass eine hohe Auflösung AUCH geil für Sufen und Office ist. Man bekommt also ein Komplettpaket, dass auch im Desktopeinsatz Kompfort bringt.
Reduzierte Schaltzeiten: Eine hohe Wiederholrate cuttet halt auch Schaltzeiten runter. Da sagt man nicht nein.
Zukunftssicherheit: Offensichtlich.
SYNC: Naja, dadurch das es gesynct ist, ist halt UHD120/144 durch die Bank einfach besser als UHD60.
Die Monitore haben ewig und drei Tage gebraucht und nun das:
Ja, das ist wirklich schlimm. Und tatsächlich war ja auch schon bei WQHD144IPS-GSYNC der Wurm hart drinnen. Was da momentan grundlegend falsch läuft wäre mal interessant zu erfahren. Wird aber wohl nie geschehen.
 

projectneo

Software-Overclocker(in)
AW: Acer Predator X27 im ersten Test: VESA-Halterung wegen Mini-Lüfter unnütz

Abseits davon, dass der TFT zu diesem Preispunkt nichts ist.
@PCGH: micht würde interessieren ob ihr von Acer in Erfahrung bringen könnt wofür der Lüfter da ist?
- GSYNC?
- doch das Panel was mit 144hz@UHD zu wenig Fläche zum abkühlen hat?
 

iago

Software-Overclocker(in)
AW: Acer Predator X27 im ersten Test: VESA-Halterung wegen Mini-Lüfter unnütz

Ist bekannt, ob auch 24 Zöller in 1080p mit HDR und G-Sync auf den Markt kommen werden? Würde mir schon vollkommen reichen.
 

empy

Volt-Modder(in)
AW: Acer Predator X27 im ersten Test: VESA-Halterung wegen Mini-Lüfter unnütz

Doch, wenn deren Zusatzmodul gekühlt werden muss. :-))

Ist ja weithin bekannt, dass alle G-Sync-Monitore Lüfter haben...

Also ich will keinen Lüfter in meinem Monitor. Wenn es wenigstens ein Standardlüfter wäre, den man im Notfall austauschen könnte. Weiß man, wie das in dem Bezug hier aussieht? Das wär der Super-GAU, wenn dir dein 2000€-Monitor verreckt, weil der popelige Lüfter den Geist aufgegeben hat. Oder wenn er nach 2 Jahren anfängt zu röhren wie blöde, weil der Lüfter einen Lagerschaden hat.
 

projectneo

Software-Overclocker(in)
AW: Acer Predator X27 im ersten Test: VESA-Halterung wegen Mini-Lüfter unnütz

Ist ja weithin bekannt, dass alle G-Sync-Monitore Lüfter haben...

Also ich will keinen Lüfter in meinem Monitor. Wenn es wenigstens ein Standardlüfter wäre, den man im Notfall austauschen könnte. Weiß man, wie das in dem Bezug hier aussieht? Das wär der Super-GAU, wenn dir dein 2000€-Monitor verreckt, weil der popelige Lüfter den Geist aufgegeben hat. Oder wenn er nach 2 Jahren anfängt zu röhren wie blöde, weil der Lüfter einen Lagerschaden hat.

Also erstens haben bisher keine GSYNC Monitore Lüfter! Zweitens hat PCGH gestern einen Test zum vergleichbaren ASUS Modell veröffentlicht. Hier spricht ASUS davon, dass vor allem auch das Panel mit 144 HZ und der hohen Helligkeit gekühlt werden muss. 1000 cd sind nunmal sehr viel mehr als die üblichen 250-300 ... Weiterhin wird bestätigt dass der Lüfte im normalen Sitzabstand unhörbar ist.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Acer Predator X27 im ersten Test: VESA-Halterung wegen Mini-Lüfter unnütz

Also wie ich mich kenne würde ich den Lüfter zumindest bei stiller Umgebung hören. Geht leider absolut nicht, genau wie der Preis.
 

Drumonymus

Schraubenverwechsler(in)
AW: Acer Predator X27 im ersten Test: VESA-Halterung wegen Mini-Lüfter unnütz

Hier einmal kurz und knapp Antworten auf die populärsten Kommentare hier und anderswo:
Da holt man sich doch besser einen OLED-TV:
Joah, wenn Bildwiederholrate und GSYNC nicht im Fokus stehen, dann ist das eine Alternative. Ah, und wenn 27 Zoll und 65 Zoll auch keinen Unterschied machen. Alles sehr realistisch.
Daher: Echt krass, wie oft dieser Kommentar aufkommt.
Eh viel zu hoher Preis, selbst wenn es keinerlei Probleme gäbe:
Ich schätze (Achtung, reine Schätzung!) dass der gesamte Monitormarkt momentan überzogene Preispunkte fährt. Nichts desto trotz sieht es selbst mit den bisher bekannten Schwächen so aus, als schnitten die beiden Monitore vom Preisleistungsverhältnis im Direktvergleich zu den bisherigen WQHD144IPS-GSYNCLern bzw. den UHD60IPS-GSYNClern sogar besser ab. Bis es wirkliche HighQualityReviews gibt kann das aber natürlich noch nicht abschließend bewertet werden.
So viel Geld für einen 27-Zöller?! Die spinnen doch:
Die MediaTurn-Werbung der Doppelnullerer- sowie der frühen Zehnerjahre hat einem ja weiß machen wollte, dass größer per se besser wäre. Hat bei derartigen Kommentatoren anscheinend geklappt. Dass von Acer, Asus, AUO und Nvidia alle spinnen, ist auch ohne einen Blick auf die Diagonale klar. Beziehungsweise führt dieser Blick halt wirklich einfach nicht weiter.
Was soll überhaupt 144/120hz bei UHD? (also grundsätzlich, nicht auf die beiden Modelle hier bezogen)
Dafür gibt es zig gute Gründe: Wenig fordernde Spiele, erhöhte Wiederholrate auf dem Desktop, reduzierte Schaltzeiten, Zukunftssicherheit, SYNC, ...
Wenig fordernde Spiele: Eigentlich klar, oder? Ich denke mir zumindest des öfteren mal, dass es eigentlich cool wäre jetzt 144hz zu haben. Wenn ich Flatout 1/2 spiele. Wenn ich Telltale-Titel spiele. Andere mit UHD60 bekommen solche Gedanken bei LoL und Fifa. Jetzt aber wirklich klar, oder?
Erhöhte Wiederholrate auf dem Desktop: Als 120hz-FHD-LCDs aufkamen war das eines der beliebtesten Argumente, dass 120hz schon für Office und Surfen einen großen Gewinn darstellen würde. Heute kommt noch dazu, dass eine hohe Auflösung AUCH geil für Sufen und Office ist. Man bekommt also ein Komplettpaket, dass auch im Desktopeinsatz Kompfort bringt.
Reduzierte Schaltzeiten: Eine hohe Wiederholrate cuttet halt auch Schaltzeiten runter. Da sagt man nicht nein.
Zukunftssicherheit: Offensichtlich.
SYNC: Naja, dadurch das es gesynct ist, ist halt UHD120/144 durch die Bank einfach besser als UHD60.
Die Monitore haben ewig und drei Tage gebraucht und nun das:
Ja, das ist wirklich schlimm. Und tatsächlich war ja auch schon bei WQHD144IPS-GSYNC der Wurm hart drinnen. Was da momentan grundlegend falsch läuft wäre mal interessant zu erfahren. Wird aber wohl nie geschehen.

Vor allem bei diesem Punkt kann ich dir nur zustimmen. Anfang des Jahres habe ich zusätzlich zu meinem UHD@60Hz G-Sync Monitor einen 165Hz WQHD G-Sync Monitor gekauft, um die hohe Bildwiederholfrequenz mal auszuprobieren. Seitdem spiele ich fast nur noch auf dem 165 Hz Panel, weil es einfach flüssiger und das in Spielen nun mal das primäre Augenmerk ist. Jedoch ärgere ich mich oft über die geringere Bildqulität, obwohl der UHD Monitor sogar ein 28 Zöller und der WQHD ein 24 Zöller ist. Wenn ich dann auch noch Spiele wie
Rocket League, FIFA oder CS:GO spiele, wünsche ich mir nichts sehnlicher als einen 144 Hz UHD Monitor. und ich bin sicher, dass das spätestens ab der übernächsten GPU-Generation auch bei allen anderen Spielen der Fall sein wird. Schließlich haben die letzten Jahre gezeigt, dass die Spiele nicht sehr viel hardwarehungriger werden, die GPU's aber einen deutlichen Sprung machen (wenn sie denn mal veröffentlicht werden...).
 

Snoopy69

Freizeitschrauber(in)
Mal den alten Thread ausgrab...
Ich hab es gewagt meinen Moni zu zerlegen, weil mir die hohe Lüfterdrehzahl keine Ruhe ließ. Was für eine Drecksarbeit...
Um an das G-Sync-Ultimate-Modul zu kommen, musste ich fast den ganzen Moni zerlegen :(

Aber WFT??? War doch in Reviews immer nur von einem Lüfter die Rede. Aber es sind 3!!! :wow:
Die zwei 25mm-Lüfter laufen nur beim Einschalten an und gehen wieder aus. Bei Hochlast gehen sie wieder an

Das G-Sync-Modul wird wie eine M.2-SSD gesteckt (schräg in den Sockel stecken, dann Modul runterdrücken und verschrauben)

Wie man sehen kann (Bilder im Spoiler), wurde die billigste WLP von Acer eingesetzt (weisse Silikon-WLP)
Beim Entfernen der alten WLP dachte ich, ich sehe nicht recht. Eine der drei Befestigungsschrauben des Lüfters stand etwas über. Und zwar genau an der Stelle, wo dieser G-Sync-Prozessor ist :eek:
Am gesäubertern Prozessor kann man zwei schwarze Punkte bei den "RR" sehen. Das sind tiefe Einkerbungen (mit Miniwulst im Zehntelbereich) im IHS, die durch die leicht überstehende Schraube entstanden (IHS wieder plan gemacht)
Hab die etwas längere Schraube durch eine der anderen Schrauben ausgetauscht und hochwertige WLP benutzt (Tests stehen noch aus)

Zu allem Überfluss ist mir noch eine der Einrastnasen von einem der "Millionen" Stecker abgebrochen :rollen:
Aus einer Stunde wurden schliesslich fast drei Stunden...
img_9501oij8q.jpgimg_9506ekj7d.jpgimg_9505s5kvb.jpgimg_950490jkl.jpgimg_950328j85.jpgimg_9507i8jws.jpgimg_9510zrj7x.jpgimg_9509lojfe.jpgimg_9511bej3y.jpgimg_951212ktk.jpgimg_9517mzkir.jpg
 
Oben Unten