Ablöse für GTX 1070 (FHD/evtl. WQHD) - nur welche?

sLickz

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin zusammen,

mein System

CPU: i7 7700k @ 4,7
CPU-Kühler: Thermalright Macho Rev. B
RAM: 2 x 8 GB DDR4-3000 Corsair Vengeance LPX, XMP an
GPU: GTX 1070 Palit Jetstream
Mainboard: Gigabyte Z270 Gaming K3
SSD: SanDisk Ultra 2 480 GB
HDD: WD Blue 1 TB
PSU: beQueit! Straight Power 10 500W

ist etwas in die Jahre gekommen und ich komme bald (wann genau, weiß ich leider selbst nicht) an einen kompletten Unterbau mit 11600k oder 11700k. Da dort keine GPU enthalten sein wird, suche ich nun nach einer passenden Karte.

Anwedungsgebiete: überwiegend kompetetive Shooter (CS:GO + in letzter Zeit vermehrt COD MW2/WZ) und ab und zu Bildbearbeitung mit Adobe Lightroom.

Angehängt sind 2 Monitore:
1. 24" BenQ Zowie XL2546 (240 Hz) @FHD
2. 24" Viewsonic VP2458 (60 Hz) @FHD

Ich werde in absehbarer Zeit kein Monitor-Upgrade durchführen, da mich die 240 Hz zu sehr angefixt haben. Denkbar wäre innerhalb der nächsten Jahre höchstens WQHD.

Preislich habe ich mich in dem Segment 400-500 € umgeschaut. Maximal 600 € wäre zähneknirschend auch noch machbar.
Grundsätzlich war ich bisher immer eher "Team Grün", allerdings habe ich mir bereits einige Tests & Benchmarks angeschaut, dort werden für FHD & WQHD ja überwiegend die AMD-Karten empfohlen.

In meiner Auswahl sind aktuell:
RTX 3060
RTX 3060 Ti *
RTX 3070 *
RX 6700
RX 6700 XT
RX 6750 XT
(evtl. noch eine 6800? (non XT))

Nun habe ich kürzlich noch ein Video gesehen (glaube von Gamestar), in dem von 8 GB Karten abgeraten wird. Damit würden 3060 Ti und 3070 ja entfallen.

Ich habe nur das Gefühl, dass hier viele Karten dabei sind, die für mich evtl "Overkill" wären. Ich bin kein AAA-Titel-4k-alles-auf-Ultra-Gamer, was Raytracing ist, hab ich auch bis heute nicht verstanden ;-) Mir ist eher wichtig, dass alles butterweich mit möglichst hohen FPS läuft :)

Und dann stehen ja auch noch der Release von neuen Karten wie 4060/4070 bevor.... Fragen über Fragen ^^

Was meint ihr?
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Ich bin kein AAA-Titel-4k-alles-auf-Ultra-Gamer, was Raytracing ist, hab ich auch bis heute nicht verstanden
Dann kauf (evtl. mit Zähneknirschen eine RX 6800 oder) die aktuell für WQHD bestens geeignete RX 6750 XT.
Diese ist fast auf RTX 3070 Niveau (ohne raytracing), bietet 12GB VRAM und kostet, je nach Modell, rund 100€ weniger.

Anscheinend grad sehr günstig zu haben, das Modell, welches ich mir auch zulegen möchte:

 

LPFlexMan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich kann mich @chill_eule nur anschließen. 6750XT oder 6800, wenn die gerade im Angebot ist. Vielleicht noch bis zum Release der 7900er Karten am 13.12. warten. Wer weiss - vielleicht bekommt man dann eine 6800 für 500€-550€. Vielleicht aber auch nicht ;-)
Aber die beiden Karten wären für 240Hz FHD nicht "overkill", sondern nur etwas unterfordert, haben aber dementsprechend noch die Reserven, falls du dir noch mal einen WQHD Monitor zulegst.
Außerdem sind Grafikkarten, die etwas unterfordert sind sparsamer (wenn man Vsync oder ein Framelimit einschaltet).
 
TE
TE
S

sLickz

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke schon mal für euren Rat! Dann halte ich zum Black Friday mal die Augen offen :) eine Sache erschließt sich mir aber noch nicht ganz:

Ich steige bei den Specs nicht mehr ganz durch. Habe grade mal die 6800 mit der 6750 XT verglichen. Die 6750 xt hat ja beispielsweise einen um ca. 500 MHz höheren Boost Takt als die 6800, welche wiederum 16 statt 12 GB Speicher hat. Wie kann es sein, dass die 6800 da trotzdem die "bessere" Karte ist?

Das habe ich mich schon im Vergleich nVidia - AMD gefragt, gerade die 30er Reihe unterscheidet sich taktmäßig ja (im vergleich zu den AMD karten) kaum zu der GTX 10er Reihe. Habe mir das dann in den unterschiedlichen Anwendungsszenarien erklärt (AMD für FHD+WQHD, Nvidia für 4k, Raytracing, dlss). Wäre auch empfänglich für Lektüre oder YT Videos, einfach aus Interesse :) konnte zu dem Thema zumindest auf Anhieb nichts Gescheites finden
 
TE
TE
S

sLickz

Komplett-PC-Käufer(in)
Weil Takt ungleich "Geschwindigkeit" ist.
Danke für den ausführlichen Beitrag :-) den Umstand habe ich ja selbst schon festgestellt (6800>6750 xt trotz niedrigerem Takt). Ich würde es nur gerne verstehen und wissen wollen, an welchen/ob man sich überhaupt noch an technischen Parametern orientieren kann, außer an konkreten Benchmarks. Diese gibt es halt zuhauf synthetisch oder auf Systemen, die weit von meinem abweichen oder aber mit Anwendungen/Games, die für mich irrelevant sind.
 

marvin_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Naja das ist halt genauso wie mit den Autos und den PS. Ein Auto mit 125ps muss nicht schneller sein als ein Auto mit 110PS. FPS angaben sind halt auch schwierig , da sich diese ja nur auf eine bestimme Rechner Config beziehen kann. Takt heißt ja nur wie oft etwas in einem gewissen Zeitabschnitt erfolgt. Ein Mensch der besonders viele Schritte hintereinander macht muss nicht schneller sein, als ein anderer der weniger aber größere Schritte macht.

edit. Parameter die Interessant sind sind z.B. Recheneinheiten, Ray Accelerators oder Stream Prozessoren die innerhalb einer Generation schon einen deutlichen Hinweiß auf die Unterschiede geben können.
 
TE
TE
S

sLickz

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke dir, damit kann ich schon etwas mehr anfangen :-)

mal noch was anderes: ich werde voraussichtlich die GPU schon einige Zeit vor den anderen Teilen haben und würde die natürlich schon gerne in meinem jetzigen Setup nutzen. Habe mal bei netzteilrechner.com mein Setup mit der RX 6800 berechnet, da landet die Berechnung bei 507 Watt. Da ich ja nur ein 500W Netzteil habe, stellt sich mir die Frage, ob ich das austesten oder lieber gleich ein neues Netzteil besorgen sollte.
 

LPFlexMan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn der Rechner, den du bekommen wirst ein größeres Netzteil hat würde ich für deinen jetzigen Rechner kein neues Netzteil holen. Die 6800 frisst nicht so viel Strom und man kann sie mit der AMD Software auch undervolten. Wenn du sie mit Max. 200W oder sogar weniger laufen lässt sollte das für dein Netzteil kein Problem sein.
Und wenn dein neues System dann ein Netzteil mit 650W aufwärts hat ist es sowieso kein Problem mehr…

Falls das neue System aber auch nur ein 500W Netzteil haben sollte, dann kannst du auch jetzt schon ein neues kaufen (gerne 750W, P/L mäßig und falls man noch mal Reserven benötigt) und das dann mit ins neue System nehmen wenn das ankommt…

Falls du dich für eine 6750XT entscheiden solltest sieht das ganze dann wieder etwas anders aus. Da solltest du dir direkt ein neues Netzteil kaufen. Die 6750XT holt einen gewissen Anteil an ihrer Mehrleistung gegenüber der 6700XT durch höheren Takt und höheren Verbrauch. Der kleinere Chip ggü. der 6800 benötigt für die Mehrleistung halt deutlich mehr Strom (das ist einer der Punkte weshalb Karten mit niedrigerem Takt trotzdem mehr Leistung erbringen können).
 
Oben Unten