• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

900 Euro PC plus 499 Euro RTX 3070

Masstep

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebes Forum,
Mein aktueller PC ist wirklich veraltet (300 Watt Netzteil, billig Board i7 4xxx und eine geforce 745)
und ruckelt ohne Ende bei den Programmen mit welchen ich arbeite. Weswegen ich mir ein komplett neues Setup zulegen möchte.

Aktuell ist ein 27 Zoll full HD curved Monitor 60Hz vorhanden, dieser wird aber im Februar um ein 27 Zoll WQHD (über 100Hz) Gerät erweitert. Auf diesen Monitoren möchte ich dann Spiele wie Warzone und andere Schooter aber auch Triple A Spiele wie cyberpunk und Far Cry 6 in Zukunft spielen.
Zudem möchte ich auch mit Adobe after effects und Premiere Pro arbeiten. (Aufnahmen in full HD und gelegentlich 4-6k sollen verarbeitet werden)
Ebenfalls wird der Rechner für das produzieren von Musik per DAW genutzt. Dadurch besitze ich auch eine hochwertige Soundkarte welche per USB angeschlossen wird. Eine gute Maus und Keyboard sind natürlich ebenfalls vorhanden.

Gelegentlich würde ich triple A Spiele wie Cyberpunk und AC Walhalla auch gerne auf meinen 4K (49zoll) Fernseher abspielen, da meine Frau gelegentlich gerne beim zocken zuschaut. Da beides zusammen im Wohnzimmer zusammen steht und ich auch einen elite Controller 2 besitze sollte dies nicht die Herausforderung sein.
Da der PC im Wohnzimmer steht sollte das Gehäuse schlicht sein. Zudem träume ich ja schon lange von etwas RGB im Gehäuse da dieses ja bekanntlich die FPS steigert :P

Zudem ist noch ein Astro a40 vorhanden welches ich am PC per toslink anschließen möchte.

Mir ist durchausbewusst das es bessere videoschnutt PC Konfiguration gibt, bzw. Gaming builds aber ich suche halt einen laufruhigen Allrounder der für meinen Geschmack auch Schick aussieht.


CPU: Ryzen 7 3700x
CPU-Kühler: NZXT kraken x53
Mainboard: b450 aorus pri
RAM: 32GB G-Skill Trident 7 RGB 3200
Speichermedien: Kingston A2000 1Tb (m.2)
Kingston A400 Ssd 480 SSD
Grafikkarte: 3070 (mitte Oktober)
Netzteil:Corsair TX-M Series Modular TX650M 80 PLUS Gold 650W ATX 2.4
Gehäuse: NZXT h510i (black)
Laufwerk: /

1400 Euro Build Preisvergleich Geizhals Deutschland

Meine Frage ist was haltet ihr von dieser Konfiguration, sind meine Erwartungen Realistisch? Mir ist durchausbewusst das noch niemand weiß wie die 3070 performen wird. Aber sie wird definitiv mehr Power haben als eine 2070 super. Ich möchte den PC bis auf die Grafikkarte schon nächste Woche bestellen, sodass ich in Ruhe alle Programme installieren kann(ist eine Menge bei mir) und erstmal mit der alten Karte ein Bild auf den Monitor erzeuge. Mitte Oktober würde ich dann die 3070 einbauen.


Auch möchte ich nicht wirklich mehr als 1450 Euro ausgeben.


Ich bedanke mich schonmal bei allen für die Mühe den Text zu lesen und freue mich auf eure Kommentare.

Masstep

P.S.

Fand in meinen Fall den Fragebogen nicht wirklich passend möchte mich aber trotzdem an die Regeln halten.


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
---

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Aktuell Full HD 60Hz
In naher Zukunft Wqhd mit über 100Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
---
4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Alles bis auf Grafikkarte nächste Woche.
Grafikkarte im Oktober
5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein.
6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja.
7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Ca. 1450 Euro
8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Adobe after effects
Adobe Premiere Pro
Überwiegend wird FullHD bearbeitet selten 4-6K
FL Studio (Musikproducing)
Cod warzone und andere Schooter auf FHD bis Wqhd bei über 100 FPS
Triple A Spiele wie Cyperpunk bei 60 fps auf bis zu 4K
9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
32Gb fürs erste mit nachrustoption auf 64Gb

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Triple A spielen sollen auch gelegentlich auf einen 4k TV (60hz)laufen. Dabei ist mir bewusst das man Abzüge in den Einstellungen vornehmen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Masstep,

der Fragebogen ist grundsätzlich keine "Pflicht", ich finde nur das man damit alle nötigen Informationen übersichtlich aufgelistet bekommt.

Da du auch Videoschnitt machst, passt der Ryzen 7 3700X gut, wenn es eine Kompatkwasserkühlung sein soll, würde ich aber die Arctic Freezer II 280 nehmen, ansonsten den Brocken 3/Mugen 5.

Beim Mainboard würde ich etwas mehr ausgeben und z.B. das MSI MPG B550 Gaming Plus kaufen, um PCIe 4.0 zu haben; ebenso bietet sich Arbeitsspeicher mit 3600MHz an *klick*.

Als Netzteil würde ich das Seasonic Focus GX/PX 550W oder Straight Power 11 550W nehmen.

Das Gehäuse ist immer auch eine Frage vom eigenen Geschmack, man könnte z.B. auch das luftige und dezent beleuchtete Pure Base 500DX in Betracht ziehen, und auf extra beleuchtete Komponenten wie z.B. Lüfter und Arbeitsspeicher verzichten.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Hallo!
Lordac hat hier eigentlich schon vieles wichtiges genannt.
Ich, persönlich, würde es aber ein wenig anders machen.

Hier, ich habe dir mal was zusammengestellt.
Wunschliste

CPU: 3700x passt.
Kühler: Würde hier den Brocken 3 nehmen. Du kannst aber auch eine Kraken nehmen, übersteigt aber dein Budget (ich lieeebee auch NZXT Komponenten ;))
Mainboard: Hier würde ich ein B550 Tomahawk nehmen, da du einen USB-C Anschluss hast.
RAM: Hier die Ripjaw V mit 3200Mhz.
Festplatte: Du kannst hier mal eine 1TB SSD verbauen und später, falls der Platz nicht reicht, eine Festplatte nachrüsten. Du kannst auf dieser Festplatte 2 Partitionen erstellen.
Netzteil: Hier würde ich ein Seasonic GX 550W nehmen. 550W müsste im jedem Fall ausreichen.
Case: Das NZXT h510i finde ich super! :daumen: Bin ein kleiner NZXT Fanboy:ugly: Hat aber leider nicht den besten Airflow. Habe ähnliche Komponenten verbaut und mein Temperaturen sind nie über 60Grad. Deshlab passt das! :)
Dazu noch 2 NZXT Lüfter. Sind vllt nicht die besten aber passen gut dazu. Die packst du in die Front (einsaugend) und die 2 schon verbauten sind rausblasend. Sollte somit passen.

Ich würde für die Grafikkarte 600€ rechnen, da Nvidia 500$ angegeben hat und die Custom Modelle nochmals ein wenig teurer werden KÖNNTEN. Könnten, Konjuktiv.
Ansonsten ist es top.

Grüße aus Italien. :)
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
500€ passt schon. Die Founders wird 500€ kosten und ich glaube nicht, dass die Customer Modelle 100€ mehr kosten werden.
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Ein B550-A Pro für 115€ hat auch den USB-C Header: MSI B550-A Pro ab €'*'115,71 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Zusätzliche einsaugende Lüfter in der Front bringen beim H510 fast nichts, da das Case ein Unterdruckkonzept verfolgt und die Front ziemlich geschlossen ist. Wenn du (DarkG4m3r) mal Langeweile hast könntest du das testen :D Also sowas wie Prime95 + Furmark für 30min einmal mit und einmal ohne Intakte Fans vorne. Dabei alle Lüfter mit fester RPM. Ich würde wetten, dass da kaum ein Unterschied ist.

Und ich würde auf jeden Fall 3600 CL16 verbauen.
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Ja, aber die 499$ für die 3070 sind ohne Steuern. Wobei die FE auf der deutschen Nvidiaseite mit 499€ angegeben ist. Der Dollar/Euro-Kurs gleicht die 16% aus.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ja, 1:1 in Euro inklusive 16%. Passt auch gut. Für 500€ ein gutes Angebot. Hätte ich nicht erwartet.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Ein MSI B550-A Pro für 115€ hat auch den USB-C Header.
dem fehlt leider der gewünschte Toslink-Anschluss:
Zudem ist noch ein Astro a40 vorhanden welches ich am PC per toslink anschließen möchte.

Ich habe meinen Mainboardvorschlag noch mal korrigiert, da ich den USB-C-Anschluss übersehen habe.

Falls der Frontanschluss vom NZXT H510i voll genutzt werden soll, wäre das Gigabyte X570 Aorus Elite meine Wahl.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Masstep

Schraubenverwechsler(in)
So erstmal ein dickes danke für dieses riesen Feedback�� ja fürs erste wird ein 1TB reichen
wobei diese mit 600gb ab den ersten Tag voll sein wird ohne ein einziges Spiel �� USB-C ist bestimmt ein fortschrittlicher und für viele nützlicher Anschluss, allerdings besitze ich kein einziges Gerät welches davon in Zukunft profitieren würde, weswegen ich darauf ganz gelassen verzichten kann, am Mainboard würde ich vermutlich einfach ein Adapter am USB-c Anschluss anbringen �� Intressant finde ich eueren Vorschlag mit den Netzteilen, mir viel es schwer einzuschätzen wieviel Watt reichen. Dann wirds wohl das seasonic 550watt, da alle eine 80 plus Gold Zertifizierung haben kann ich den Vorteil noch nicht ganz nachvollziehen vertraue aber gerne auf euren fachlichen Rat. Da ich designtechnisch die Kombination von h510i und der Kraken nicht verzichten möchte (auch wenn es unvernünftig ist, aber manchmal will man was man will) werde ich versuchen diese irgendwie drin zu lassen. Zudem mir die Kraken 2 zusätzliche Lüfter (auch wenn es anscheinend nicht viel bringt) erspart da diese in der Front im Gehäuse mit den mitgelieferten Lüftern, Luft einsaugt (so meine Idee).
Bei Youtube habe ich oft gehört das der Unterschied von PCI.3 auf PCI.4 nur auf den Papier ersichtlich sind weswegen ich mich frage ob es die 80 Euro Aufpreis vom b450 aufs b550 wert sind.
Ist denn der Unterschied von 3200 auf 3600 MHz bei RAM Riegeln wirklich spürbar?
Ich habe meine Wunschliste nochmals etwas überarbeitet und entsprechend angepasst aktuell komme ich dann mit einen b450 board auf einen Preis von 930 Versand plus 500euro 3079 bei 1430 Euro.
Falls PCI 4.0 wirklich eine spürbare bare Verbesserung mit sich bringt würde ich wohl oder übel das msi b550 tomahawk nehmen und die 70 Euro Aufpreis in Kauf nehmen. Somit würde ich zwar meine gesetzte Limit um 50 Euro überziehen, aber ich möchte halt auch das der PC vom Design so aussieht wie ich ihn mir vorstelle :)
Versuch 2 Preisvergleich Geizhals Deutschland
Und nochmal vielen Dank für die Beratung ����
Achso und hat jemand Erfahrung mit einen ähnlichen build ob die 4k am TV realistisch sind?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn du an der Kraken festhalten möchtest, ist dies natürlich völlig in Ordnung, letztlich entscheidet immer der Themenersteller.

Mehr wie einen gut gemeinten Rat, können wir nicht mit auf dem Weg geben!

Da das Be-/Entlüftungskonzept beim NZXT aber anders ist, würde ich noch Tests lesen ob eine Kompaktwasserkühlung in der Front überhaupt gut funktioniert.

Im Moment bringt PCIe 4.0 hauptsächlich etwas bei schwächeren Grafikkarten mit wenig VRAM, und wenn man mit dem PC arbeitet und z.B. zwei PCIe 4.0-SSDs nutzt.
Wie sich das in Zukunft ändert, kann noch niemand sagen, die neuen Grafikkarten von Nvidia könnten neue Erkenntnisse bringen.

Du kannst im Fall der Fälle auch das im #2 vorgeschlagene MSI MPG B550 Gaming Plus nehmen, dass ist günstiger als das Tomahawk.

Zur Qualität am UHD-Fernseher kann ich nichts sagen, dies hängt immer auch vom Spiel, den Einstellungen und dem eigenen Anspruch ab.

Gruß, Lordac
 
Oben Unten