8TB Datengrab (CMR) für PC // nicht NAS

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Hallo zusammen,

bin aktuell auf der Suche nach einer 8TB Festplatte für meinen PC.
Soll als Datengrab / int. Rücksicherungsplatte für Bilder (Jpeg und Raw) / Musik / Video dienen und meine 4TB WD Blue ersetzen.
Wichtig wäre mir
  • SATA
  • intern / 3,5 Zoll
  • CMR // kein SMR
  • leise / sparsam (bzw. auf dem Niveau meiner WD Blue)
  • gutes Verhältnis von € / Gigabyte
  • am besten über Alternate / Mindfactory / ggf Amazon

Danke im Voraus
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Was spricht dagegen einfach die WD Blue 8TB zu nehmen?
Alternativ die Seagate IronWolf NAS (du kannst "NAS"-HDDs natürlich auch in einem normalen nicht NAS System benutzen).
 
TE
TE
der_yappi

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Die WD Blue gibts mittlerweile mit 8TB und CMR? Gut zu wissen
Wo ich das letzte mal gekuckt habe war die größere Blue (6TB) nur als SMR vorhanden...
Und damals war die afaik die größe aus der Serie

Das ich ne NAS-Platte in nen normalen PC schrauben kann ist mir klar.
Wollte mit dem Satz nur sagen dass die Platte in nen PC kommt und in kein NAS verbaut wird - ein NAS kann man ja so unterbringen das ggf lautere HDDs nicht stören. Beim PC der neben dem Schreibtisch steht ists ja etwas anderes.

Bei Alternate gibts atm ne 8TB Toshiba N300
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe hier 2x IronWolf NAS 4 TB und 2x Toshiba Enterprise Capacity MG09 18 TB. Die Toshiba sind in meinem Fall da ab 10 TB auch mit Helium gefüllt. Die IronWolf ganz normal mit Luft. Mir ist jetzt nicht bekannt, ab wann diese auch mit Helium gefüllt sein können. Es handelt sich in beiden Fällen auch um CMR Laufwerke.

Worauf ich hinaus möchte ist, die Toshiba mit Helium sind mit dem Betriebsgeräusch im Leerlauf nahezu lautlos. Dafür sind aber die IronWolf mit ihrem Arbeitsgeräusch beim Schreiben und Lesen etwas angenehmer und auch einen Ticken leiser. Die Toshiba sind hier besser wahrnehmbar (auch wenn nicht laut).

Da ich meine NAS ganz in der Nähe habe und sie auch nicht ständig was am Arbeiten ist, sind mir die Toshiba lieber, da die NAS bei uns fast 24 Stunden rund um die Uhr läuft. Eine der IronWolf hatte ich letztens noch in meinem Rechner verbaut und das Laufgeräusch im Leerlauf war aus meiner Sitzposition noch akzeptabel. War aber wahrnehmbar, erstrecht sobald ich mich neben meinem Rechner hinkniete. Dafür habe ich sie kaum wahrgenommen, sobald sie was am Schreiben war.

Die IronWolf hat sich wie leises Lüfter rauschen im Leerlauf angehört.
Hast du Lüfter verbaut, die ehe leise raus zu hören sind, wirst du die Festplatte bestimmt nicht raushören können.

Zur WD Blue kann ich nichts mit beitragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
der_yappi

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Danke schon mal für deine Einschätzung bzgl IronWolf und den großen Toshibas
Die WD Blue ist atm eh ziemlich mau zu kriegen - bei den großen Systemdistris (Ingram / TechData - Azlan) über die ich in der Firma bestellen könnte sind die auf Ende 2022 terminiert :ugly:
Im www sind die ab und an zu kriegen...
Und Erfahrungswerte habe ich dazu auch noch nicht gefunden.


Mal kucken was noch an Input kommt
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Toshibaplatten benutze ich auch schon lange und viele, einfach weils da die Enterprisemodelle (MTBF2,5 Mio h und mehr) vergleichsweise günstig für Endkunden gibt. Ich weiß nicht wies bei denen mit "kleinen" HDDs aussieht da ich eher 14, 16, 18TB-Platten kenne - die sind aber wie iicarus sagt im Leerlauf praktisch unhörbar und auch das Zugriffsgeräusch ist für mein Empfinden absolut nicht störend wenn man jetzt keinen Workload hat der Dauerrattern verursacht (da ich meine HDDs nur als reines Datengrab/Sicherung/Backup benutze wird da nur alle paar Tage mal ein bisschen was aktualisiert und das wars).

Aktuell bzw. schon einige Zeit hab ich privat zwei von denen da drin:
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

Da gibts glaub ich schon den Nach-Nachfolger (MG09).
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ich hab eine WD Purple 8TB voriges Jahr neu gekauft:
https://geizhals.de/western-digital-wd-purple-8tb-wd82purz-a2045871.html?hloc=at&hloc=de .

Die hat auch CMR und ist mit Luft gefüllt, soviel ich weiß
Es ist ein Hitachi-Laufwerk drin.

An sich ist die Platte leise im Zugriff, aber die Vibrationen sind nicht unhörbar, selbst ohne Zugriff.

Ich hab sie mit Gummi und Dämmung nicht vibrationsfrei bekommen.
Zuletzt hab ich sie auf ein Stück Schaumstoffisoliermaterial, 1cm dich lose auf den PC Boden gelegt un die Kabel angeschlossen.
Das hat geholfen und man hört sie nicht mehr.
Trotzdem fliegt sie in naher Zukunft aus dem PC und wird mit SSDs ersetzt.

Ich würde auch auf Toshiba oder Seagate Ironwolf tendieren, aber nicht die Barracudas nehmen.
Meine 2TB Barracuda war unheimlich laut im Zugriff, als sie noch lebte.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
auch das Zugriffsgeräusch ist für mein Empfinden absolut nicht störend
Empfinde ich jetzt auch nicht als störend, ich konnte es halt mit den IronWolf vergleichen. Die IronWolf sind aber bei mir ein Fehlkauf gewesen, weil ich ziemlich schnell festgestellt habe, das 4 TB für 4 Personen hier im Heimnetzwerk mit der NAS etwas knapp sind. Deshalb kamen dann die Toshiba dazu und die IronWolf nutze ich jetzt nur noch als reine Backuplaufwerke.

Hier habe ich einige Tests mit beiden Festplatten eingestellt:
[Sammelthread] Festplatten(HDDs) Erfahrungen & Tests (keine SSDs!)
 

noO_F3Ar

Freizeitschrauber(in)
Im Computerbase Forum gibt's einen Thread der auf Garantieleistungen von Toshiba Enterprise eingeht. Toshiba bietet zwar 5 Jahre Garantie an jedoch nicht für Endkunden sondern nur über den Händler. Das bedeutet man hat wenn der Händler nicht mitspielt im Endeffekt nur die 2 Jahre Gewährleistung.

Bei der Ironwolf hat man 3 Jahre mit Rescue Service. (Datenrettung)

 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Toshiba bietet zwar 5 Jahre Garantie an jedoch nicht für Endkunden sondern nur über den Händler. Das bedeutet man hat wenn der Händler nicht mitspielt im Endeffekt nur die 2 Jahre Gewährleistung.
Hat aber mit OEM Produkt was zu tun, was es auch von anderen Hersteller gibt. Solche Produkte sind auch gar nicht für den Endkunden gedacht, daher gibt es hier auch keine direkte Herstellergarantie.

Bei der Ironwolf hat man 3 Jahre mit Rescue Service. (Datenrettung)
Meine zwei Ironwolf sind auch OEM, bedeutet... es ändert sich im Vergleich zu Toshiba nichts. Kaufst du nicht als OEM, dann ist auch eine Herstellergarantie direkt mit dem Endkunden dabei. Aber dafür fallen die Preise viel höher aus. Solche Festplatten kommen dann auch mit einer neutralen Verpackung daher und haben keine schöne bedrucke OVP.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
der_yappi

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Habe jetzt sogar noch die 10TB Seagate IronWolf (ST10000VN0008 ) in ner Aktion gesehen - sieht auch ganz interessant aus - vor allem für den Preis...
 
Oben Unten