8800 GT (amp!) - Lesertest: Tagebuch von Letni

Letni

PC-Selbstbauer(in)
Hallo liebe Community.

Hiermit eröffne ich das Tagebuch meines Lesertestes. Auch wenn ich die Karte noch nicht habe, möchte ich dennoch schon einmal ein paar Punkte ansprechen.

--> für alle die nicht wissen worum es hier eigentlich geht: Die PCGH "verloste" im Rahmen eines Lesertestes zwei GeForce 8800GT Grafikkarten von Zotac in der "amp!-Edition". (siehe auch hier: Zotac Geforce 8800GT AMP: Jetzt für den Lesertest bewerben) <--

Ich bin nun einer der zwei Glücklichen, der eine der Karten auf Herz und Nieren testen darf.


Was möchte ich in meinem Lesertes alles betrachten?

  • Zuerst einmal werde ich mir natürlich die Verpackung und den Kartoninhalt anschauen. Liegen Kabel, Adaterstecker, Treiber-CDs etc bei? Ist alles gut und sicher verpackt?
  • Dannach geht es an den Einbau, den ich, wenn Ihr möchtet, natürlich auch noch genauer erklären kann. (das mag sich für die meisten hier vielleicht lächerlich anhören, aber es gibt sicher auch "Computer-Neulinge" unter uns).
  • Sicherlich mit am wichtigsten ist die Spieleleistung. Dieser werde ich mit verschiedenen Spielen wie Crysis, CNC3, UT3 etc mit verschiedenen Einstellungen auf den Zahn fühlen.
  • Selbstverständlich werde die Leistung auch mittels diverser Benchmarks testen. Ich habe dabei in erster Linie an den 3D Mark 03/04/05/06, sowie den Aquamark gedacht.
  • Da ich die Möglichkeit habe die 8800 GT mit einer 8800 GTS zu vergleichen, möchte ich dies natürlich nicht aussen vor lassen. Dabei geht es mit natürlich auch darum, ob die bis auf 660/990 übertaktete GTS nicht doch noch mit der neueren GT mithalten kann. Natürlich werde ich die beiden Karten aber auch bei Standardtakt vergleichen.
  • Zum Thema Overclocking: Wir werden sehen, was die Karte mit ihrem kleinen Single-Slot-Kühler so alles hergibt (sofern von PCGH erlaubt!?). ;)
  • Damit sind wir auch schon beim nächsten Punkt: Der Temperaturentwicklung und der Leistungsaufnahme. Die Temperatur wird natürlich im Idle, sowie unter Vollauslastung und ggf. beim Übertakten betrachtet und auch mit der alten GTS verglichen.

So...das wars dann erst mal von meiner Seite. :) Ich freue mich auf weitere Vorschläge von Eurer Seite und warte auch mal ab, was das PCGH-Team dazu sagt. ;)


Liebe Grüße
Letni

edit: Eventuell kann ich die Grafikkarte auch noch zusätzlich in einem AMD Athlon 64 X2 basiertem System testen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mayday21

Freizeitschrauber(in)
Hallo Letni,

was ich gut fände und was meiner Meinung nach immer zu kurz kommt wäre der Gesichtspunkt Kompatibilität. Darunter verstehe ich mehrere Punkte:
  • Abmessungen der Hardware: Wie groß ist die Karte, wieviele Slots belegt diese, kann es zu Verdeckungen kommen (Stichwort: SATA Ports bei 8800 GTX und Ultra Karten), etc.
  • Systemunterstützung: Auf welchen Systemen (WinXP, Vista 32/64, Linux) läuft diese Karte?
Außerdem ein Punkt, der gerade für mich zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist die Umweltverträglichkeit:
  • Stromaufnahme (schreibst Du ja schon als Punkt): Wie hoch ist der Stromverbrauch in 2D/3D bei Standardtakt und übertaktet? Wieviele und welche Stromstecker werden benötigt?
  • Lautstärke: Wie laut ist die Karte in 2D/3D bei Standardtakt und übertaktet? Da Du das wohl nicht messen kannst so kannst Du wenigstens einen subjektiven Eindruck vermitteln: Braucht es eine gute Gehäusedämmung oder kann man die auch mit offenem Gehäuse betreiben?
Viel Spaß beim austesten ;)
Gruß, Max
 
TE
TE
Letni

Letni

PC-Selbstbauer(in)
Abmessungen der Hardware: Wie groß ist die Karte, wieviele Slots belegt diese, kann es zu Verdeckungen kommen (Stichwort: SATA Ports bei 8800 GTX und Ultra Karten), etc.
Das werde ich auf jeden Fall machen! Werde ich vermutlich im ersten Teil genauer Betrachten.

Systemunterstützung: Auf welchen Systemen (WinXP, Vista 32/64, Linux) läuft diese Karte?
Vista Home Premium (32) wird kein Problem. Das habe ich auf dem PC. ;)
XP habe ich nicht im Haus, da ich eventuell jedoch die Gelegenheit habe, die Karte in einem anderen (AMD) System zu testen, auf dem XP betrieben wird, erübrigt sich das auch.
Einige Linux-Distributionen habe ich auch auf CD. Ob es einen Treiber gibt wird sich zeigen...;)

Stromaufnahme (schreibst Du ja schon als Punkt): Wie hoch ist der Stromverbrauch in 2D/3D bei Standardtakt und übertaktet? Wieviele und welche Stromstecker werden benötigt?
Genau das habe ich vor. Natürlich auch noch mit dem Vergleich zu andere(n) Karte(n). :)

Lautstärke: Wie laut ist die Karte in 2D/3D bei Standardtakt und übertaktet? Da Du das wohl nicht messen kannst so kannst Du wenigstens einen subjektiven Eindruck vermitteln: Braucht es eine gute Gehäusedämmung oder kann man die auch mit offenem Gehäuse betreiben?
Das habe ich mir auch schon überlegt. Einen subjektiven Eindruck werde ich auf jeden Fall posten. Eventuell kann ich sogar mit einem Messgerät dienen. Wir werden sehen...

Viel Spaß beim austesten ;)
Gruß, Max

Vielen Dank!
 

Gorrestfump

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich fänd den Vergleich mit der übertakteten GTS mit der Zotac AMP! @ Standard-88GT-Takt interessant.

Dass die GTS gegen die AMP! im Auslieferungszustand keine Chance hat dürfte vorhersehbar sein.

Ansonsten:
Scheint recht ausführlich und teils auch interessant zu werden! Werd auf jeden Fall reinlesen.
 

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hi Letni,

wünsche dir viel viel Spaß mit dem Lesertest :)

Vista Home Premium (32) wird kein Problem. Das habe ich auf dem PC. ;)
XP habe ich nicht im Haus, da ich eventuell jedoch die Gelegenheit habe, die Karte in einem anderen (AMD) System zu testen, auf dem XP betrieben wird, erübrigt sich das auch

Bei mir verhält es sich genau anders herum. Also werden in jedem Fall XP und Vista 32-bit die Grundlage des Tests bilden.
 
TE
TE
Letni

Letni

PC-Selbstbauer(in)
@ StellaNor:

Ich wünsch Dir auch ganz viel Spaß!
...und ich freue mich schon darauf Deine Erfahrungen zu lesen, sobald mein Test abgeschlossen ist.

Dass bei dir XP die Grundlage bildet trifft sich ja dann sehr gut! :)


Gruß
 

Invain

PC-Selbstbauer(in)
Na da bin ich ja mal gespannt auf die beiden Tests :-)
Der Vergleich mit einem AMD System wird wohl hauptsächlich in Sachen Prozessorlimitierung aufschlussreich sein.
Und: Bilder Bilder Bilder bitte :D
 
TE
TE
Letni

Letni

PC-Selbstbauer(in)
Bald gehts los! :)

Wenn es mir reicht hole ich das Paket morgen von der Post ab (die hat bei uns intelligenterweise nur von halb 10 bis zwölf Uhr offen!) und poste dann auch schon die ersten Eindrücke.

Ansonsten gibt es am Freitag den ersten richtigen "Tagebuch-Eintrag".

Gruß
Letni
 

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Haha,

ich musste sie mir vorhin auch vom Postamt abholen. Postbüddel und ich haben sich irgendwie verpasst ;)

Nein - ich sage noch nichts - Meine Berichterstattung wird es am Samstag in einem Post geben :)

Nur so viel: Sie rockt *g* w000t

Gruß
Steffi
 
TE
TE
Letni

Letni

PC-Selbstbauer(in)
Alles auf einmal? Bist du aber fleißig. :daumen:

Ich freu ich mich jetzt schon darauf deine Test zu lesen, sobald ich meinen abgeschlossen habe...

Ich persönlich werde den Bericht ganz bewusst unterteilen, so wie das bei den COSMOS-Lesertests etc auch der Fall war.


Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Letni

Letni

PC-Selbstbauer(in)
Tag 1:

Für alle Tests, Angaben, Schaubilder, etc gilt: Ohne Gewähr auf Richtigkeit. (was nur heißen soll, dass jedem einmal ein Fehler unterlaufen kann!)

Heute war es endlich so weit. Ich konnte zum ersten Mal eine der neuen 8800GTKarten in meiner Hand halten...


Die Verpackung:


Die 8800GT in der AMP!-Edition von Zotac kommt in einem eher schlichten, in Orange gehaltenen, Karton daher.
Auf der Vorderseite befindet sich die große Abbildung eines feuerspeienden Drachen, rechts daneben die wichtigsten technischen Features, wie zum Beispiel PCI Express 2.0, die Menge an verbautem Video-Speicher, sowie der Zusatz Overclocked.
In der rechten oberen Ecke thront das giftgrüne Logo von NVIDIA.


attachment.php




Auf der ebenfalls in Orange gehaltenen Rückseite ist der Inhalt des Kartons aufgeführt (übrigens in diversen Sprachen). Direkt darüber findet man die gesamten technischen Spezifikationen, auf welche ich später noch einmal zu sprechen kommen werde.
Mittig platziert sieht man durch ein rundliches Fenster in den Karton hinein, direkt auf die Grafikkarte, sodass man sich sofort ein erstes Bild davon machen kann, wie die Karte in ganzer Pracht aussehen wird.


Über die erhöhten Taktraten und die genauen Werte des Taktes findet man interessanter Weise keinerlei Informationen auf dem Karton. Das einzige, was auf die Takterhöhung hindeutet, ist der -wie bereits kurz erwähnt Zusatz Overclocked auf der Vorderseite des Kartons.


attachment.php



Seitlich befinden sich die Angaben über die minimalen Systemanforderungen, sowie ein kleiner grünen Aufkleber, der Aufschluss über den Produktnamen, sowie die Produktnummer gibt.




Der Kartoninhalt:


Öffnet man den Karton an der Seite, so hält man schon bald einen weiteren, braunen Karton in der Hand. In ihm wiederum befinden sich zwei Plastikschalen, welche durch den zusätzlichen Einsatz von rotem Schaumstoff, die Karte vor Stößen sichern.
Die Grafikkarte ist dabei untypischerweiße nicht von einer antistatischen Hülle oder dergleichen umgeben, sondern liegt direkt in einer Vertiefung der durchsichtigen Plastikschale und ist mit einer dünnen Schicht von Schaumstoff bedeckt.


attachment.php



Als weiteren Inhalt findet man einen VGA-DVI-Adapter, einen PCI-Express-Stromadapter, eine Treiber-CD, sowie ein QUICK INSTALLATION GUIDE vor, in dem mit wenigen Worten erklärt wird, wie die Karte selbst, als auch der beiliegende Treiber installiert wird.


attachment.php





Die technischen Spezifikationen:


Der interessierte Leser dürfte wahrscheinlich, was die technischen Spezifikationen angeht, schon fast alles über die 8800GT von NVIDIA wissen, dennoch habe ich das wichtigste noch einmal zusammengefasst.


Besonders auffallend ist dabei der von Haus aus signifikant erhöhte Chip-/ und RAM-Takt um respektable 100 MHz (sowohl beim Chip-/ als auch beim RAM-Takt). Dies entspricht einer prozentualen Übertaktung von gut 16%.

http://s2.directupload.net/images/080117/f4amn89m.jpg




So...das wars erst mal.
Heute Abend gibt es dann noch einmal ein kleineres Update bezüglich der Kompatibilität, sprich der Größe.

Ich hoffe der Test gefällt Euch bis jetzt! :)






Gruß
Letni
 
Zuletzt bearbeitet:

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Du hast scheinbar noch die Rev1 bekommen, also die mit dem kleineren Lüfter. nV hat eh kein großes TamTam gemacht, die Rev2 ist load leicht besser, idle aber nicht und weiterhin nicht silent :(

cYa
 
TE
TE
Letni

Letni

PC-Selbstbauer(in)
[Update]


Wie versprochen hier ein kleines Update was den Aufbau und die Größe der Karte angeht...


Der Aufbau:


Es ist allseits bekannt, dass die Geforce 8800GT-Reihe in der Regel lediglich mit einem Single-Slot-Kühler ausgestattet ist. Dies ist auch bei diesem von Haus aus übertakteten Modell von Zotac der Fall.


Der Kühler ist im Gegensatz zu dem ihrer Verwandten, wie zum Beispiel der 8800GTS/GTX, jedoch nicht aus Plastik gefertigt, sondern aus Metall, was sicherlich eine bessere Wärmeleitfähigkeit zur Folge hat.
Des weiteren ist dieser Kühler von etlichen kleinen Schlitzen durchzogen, welche allem Anschein nach nur zum Abführen der heißen Luft dienen.
Wegen des relativ kompakten Single-Slot-Kühlers sind äusserlich auch keinerlei Heatpipes oder dergleichen zu erkennen, da hierfür vermutlich kein Platz war.


Am hinteren Ende der Karte befindet sich die bei High-End-Karten obligatorische PCI-Express-Steckerbuchse, sodass die Karte mit genügend Strom versorgt wird. Im Gegensatz zur Konkurrenz (beispielsweise HD2900XT) verfügt sich jedoch nur über einen Stromanschluss und nicht über zwei. Ebenfalls wichtig: Es handelt sich um einen PCI-Express sechsfach Stecker!



attachment.php



Auf der Rückseite sieht die 8800GT sehr aufgeräumt aus.
So sind im Vergleich zur 8800GTS (320 MB) von XFX wesentlich weniger Lötstellen zu erkennen. Des weiteren wirkt alles sehr viel geordneter verbaut, als zum Vorgängermodell GTS.


attachment.php



Weiterhin erwähnenswert ist die verbaute SLI-Schnittstelle, mit Hilfe derer zwei Modelle des gleichen Typs zu einem SLI-Verbund zusammengeschlossen werden können.
Triple-SLI hingegen ist nicht möglich, da keine weitere Schnittstelle vorhanden ist.
Obwohl die Karte also SLI unterstützt, ist dennoch keine SLI-Brücke zum Verbinden zweier 8800GT-Karten im Lieferumfang mit enthalten.




Die Größe:


Wie bereits auf den vorangegangenen Bildern erkennbar ist die neue, auf dem G92-Chip basierende 8800GT nur wenige Millimeter länger, als eine 8800GTS (320), sodass nur mit den wenigsten Gehäusen eine Inkompatibilität wegen Platzmangels zu erwarten ist. Dennoch gehört die Zotac 8800GT AMP! mit ihren circa 23 Zentimetern Länge nicht zu den kleinsten Karten auf dem Markt.


In der Breite misst die Karte 10 Zentimeter und liegt damit in etwa gleich auf mit ihren auf dem G80-Chip basierten Verwandten 8800GTS/GTX.


In der Höhe kann die Karte von Zotac sich jedoch klar absetzen und misst dank ihrer kompakten Single-Slot-Kühllösung lediglich 15 mm (zum Vergleich: Eine 8800GTS misst satte 35 mm!). Durch ihr schlankes Design werden folglich auch keine weiteren Slots belegt bzw. verdeckt.


attachment.php

attachment.php




Der auf der 8800GT AMP! verbaute Lüfter hat einen relativ geringen Durchmesser von nur 6 cm (GTS: 7 cm) und dreht im Idle mit etwa 900 Umdrehungen pro Minute, was nur circa 30% seiner maximalen Frequenz entspricht (ausgelesen mit Riva Tuner).


attachment.php



Ein weiteres Highlight des von Zotac auf der 8800GT AMP! verbauten Lüfters ist sicherlich die rote, sehr ansehnliche Beleuchtung, die gerade im Dunkeln wirklich sehr viel hermacht. :)



attachment.php









So das wars dann erst mal für heute!

Ich hoffe Ihr hattet bisher Euren Spaß. Über ein kurzes Feedback (im negativen, als auch im positiven Sinne) würde ich mich sehr freuen.



Letni
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Letni

Letni

PC-Selbstbauer(in)
Ja, laut Riva Tuner läuft der Lüfter im Idle, wie auf dem Screenshot erkennbar, nur mit 30%.

Allerdings ist es, wie ich eben bemerkt habe, so, dass 100% 1600 Umdrehungen pro Minute entsprechen. Demnach müssten 900 rpm in etwa 60% entsprechen...
In der Tat kurios. :wow:

Meine GTS läuft im Idle überdies auch stets mit 60%.


edit: Am Wochenende gehts dann an die Spieleleistung und ans benchen. Seid gespannt. Es wird echt interessant!
 
Zuletzt bearbeitet:

Mayday21

Freizeitschrauber(in)
Über ein kurzes Feedback (im negativen, als auch im positiven Sinne) würde ich mich sehr freuen.
Ich bin mal so frei und hoffe Du nimmst mir die Kritik nicht übel ... möchte Deine Beiträge ja noch verbessern. ;)

Vom Schreibstil her sind deine Texte bisher durchaus ok, wenn auch (noch) nicht auf dem Niveau der PCGH-Redaktion. ;) Du verwendest die persönliche Anrede ("wie ihr ja wißt"), ich hätte die Texte nicht personenbezogen geschrieben ("wie dem Interessierten bekannt sein dürfte"), aber das ist Geschmackssache. Schließlich ist es ein Lesertest und da geht das in Ordnung.
Dafür sind die Texte fehlerfrei und klar verständlich, was ja nicht oft in Foren der Fall ist.

Der Übersicht wegen würde ich die Bilder allerdings nicht im Vollformat einstellen, sondern nur mit Thumbnails im Text einfassen und das große Bild per Link hinterlegen. Dann wird der Text nicht von den Bildern erschlagen und wirkt auch nicht so wenig.
Zu den Bildern selbst: Vermeide eine Frontalaufnahme mit Blitz, da in den Bildern sonst Lichtrefelexionen zu sehen sind. Zudem würde ich auf einen Kontrast zwischen Motiv und Hintergrund achten: Die beiden Grafikkarten auf dem orange/schwarzen Karton und der wiederum auf dem roten Boden, das wirkt sehr unruhig und unklar.

Und noch eine Kleinigkeit zuletzt: statt einem gelben Plastik-Lineal, welches schon bessere Zeiten gesehen hat, würde ich einen Meterstab nehmen. ;)

Ansonsten durchaus gut, gerade auch die Tabelle (dient immer einer einfachen Übersicht von Fakten), weiter so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorrestfump

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich bin mal so frei und hoffe Du nimmst mir die Kritik nicht übel ... möchte Deine Beiträge ja noch verbessern. ;)

Der Übersicht wegen würde ich die Bilder allerdings nicht im Vollformat einstellen, sondern nur mit Thumbnails im Text einfassen und das große Bild per Link hinterlegen. Dann wird der Text nicht von den Bildern erschlagen und wirkt auch nicht so wenig.

Bitte lass die Bilder im Vollformat, das zusätzliche geklicke auf die Thumpnails um die Bilder dann (ohne Text) in groß zu sehen ist für die meisten nervig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten