• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

8700k Temperatur Normal?

Loschi1990

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin hab da ein Problem mit meinem 8700k? Oder vielleicht doch kein Problem sondern ganz normal?

Habe meinen 8700k 1,3v auf 4,8Ghz übertaktet.
Nach meinem letzten Umbau gleich unter Wasser gesetzt mit einem 560mm Alphacool ST30.
Als RadiatorFans kommen Nxzt AER Rgb 2 zum Einsatz.
Nun habe ich unter Last (OCCT Mittlerer Datensatz) 47-49 grad CPU Temp. Hatte eigentlich gehofft den auf 40 grad zu bekommen um vielleicht die 5Ghz zu bekommen.

Gibt es irgendwas was ich vielleicht ändern kann? Oder sind die Temps ganz normal. Hatte auch schon alles abmontiert und neue WLP aufgetragen.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Deine Temperaturen sind nicht normal sondern vergleichsweise schon recht kalt, selbst für eine WaKü.
Einen übertakteten 8700K unter 50°C zu halten im OCCT ist schon gar nicht sooooo leicht. ;)

Falls das für dich relevant ist: Technisch gesehen ist alles unter 100°C ok, alles unter 80°C absolut grüner Bereich. Du bist von dem Standpunkt aus gesehen extrem kalt unterwegs. :-D
Das hat Vorteile in Taktbarkeit und Verbrauch (kältere CPUs takten etwas besser und verbrauchen weniger Eniergie durch geringere Leckströme), für den "Normalanwender" sind diese UNterschiede aber unmerklich da minimal (wir reden von 100 MHz und 5W als Größenordnung).

Wenn du die 5 GHz willst hau dem Ding 1,4v rein und schau obs läuft (und taste dich dann ans stabile Spannungsminimum) - Spielraum bei der Temperarur haste ja massenhaft.
 

matti30

Software-Overclocker(in)
beachte, das ist Volllast, wenn ich das richtig sehe.

Denke, beim Zocken wirst deine 40° - 45° haben.
 
TE
L

Loschi1990

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja beim Spielen hab ich paar Grad weniger.

Na dann bin ich ja beruhigt. Kann ich an den 560er eigentlich noch eine 1080 oder 2080 ranhängen oder lieber einen 2ten Radiator benutzen dafür?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Na dann bin ich ja beruhigt. Kann ich an den 560er eigentlich noch eine 1080 oder 2080 ranhängen oder lieber einen 2ten Radiator benutzen dafür?

Wenn du noch ne GPU ranhängst werden deine Temperaturen natürlich höher werden - aber im Sinne von "reicht" geht das allemal.
Ein 560er Radi, also 4x140mm, kann übern Daumen 400W relativ leise (also mit Lügftern die nicht großartig über 1000 upm gehen) wegschaffen. Wenn dein 8700K Größenordnung 100W rausdrückt unter Vollast kannste also immer noch ne 250W-Grafikkarte einbauen und übertakten ohne dass deine Kühllösung in ernsthafte Schwierigkeiten kommen würde.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Ein 560er entspricht fast 2 360ern, was in vielen Gehäuse das sinnvolle Maximum darstellt, und damit nutzen viele Leute bei akzeptabler Lautstärke (gut, das wird schon ziemlich leise sein, ich komme leider von einem fast lautlosen System) einen 9900k und eine 2080ti oder etwas mit ähnlichem Verbrauch, das sollte kein Thema sein. Natürlich wird der Prozessor dann etwas wärmer, die Abwärme der Grafikkarte landet ja auch im Wasser, aber du hast ja noch reichlich Spielraum nach oben. Natürlich wäre ein zusätzlicher Radiator besser, aber das ist auch immer eine Kostenfrage; ich denke mal, in dein Gehäuse passt noch was rein, wo ein 560er reinpasst, ist quasi immer noch Platz für mehr Radiatorfläche.
 
TE
L

Loschi1990

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich wollte theoretisch noch einen 560er verbauen und beide Sachen in getrennten Kreisläufen betreiben.
Leider ist das Preislich grad nicht drin deswegen wollt ich übergangsweise erstmal die GPU in den vorhandenen Kreislauf einbinden.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Falls man keinen Platz mehr im Gehäuse hat kann man ja auch einen oder mehrere Mo-Ra 3 verbauen.

Mir fallen auf die Schnelle 5 Gehäuse mit Platz für mindestens einen 560er ein, in alle passt noch mindestens ein 420er.

Ich wollte theoretisch noch einen 560er verbauen und beide Sachen in getrennten Kreisläufen betreiben.

Ich rate mal, dein Gehäuse ist ein Thermaltake The Tower 900. Da geht schon gut was drin. Was Airflow angeht, ist das Gehäuse recht gut, immerhin ist noch ein zusätzlicher Platz für einen 560er vorhanden. Du kannst übrigens die Lüfter ruhig sehr niedrig drehen lassen, mit besseren Temperaturen holt man nicht viel raus, erst recht nichts spürbares, solange es sonst nicht drosseln würde, von weniger-keiner Lautstärke merkt man schon eher was bzw. eben nichts.
 
TE
L

Loschi1990

Komplett-PC-Käufer(in)
Jap hab den Tower 900.
Meine Lüfter drehen auf 400 rpm und das reicht von der Lautstärke völlig :)
Meine Uralt HDD ist lauter
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Wusst ichs doch^^. das Gehäuse braucht auch einfach ne Wasserkühlung, alles andere wäre ein Verbrechen.
Das kenn ich irgendwo her, gut, dass meine HDDs, wenn sie nicht gebraucht werden, vom System in den Energiesparmodus versetzt werden. Das Lauteste an meinem System sind die Spulen der Grafikkarten.
Falls der Kreislauf mit einer Grafikkarte etwas warm wird, etwas mehr Drehzahl unter Last hilft bei solcher Fläche doch deutlich.
 
TE
L

Loschi1990

Komplett-PC-Käufer(in)
Hab ein größeres Problem gefunden.
Habe WIndows neu installiert und habe jetzt auf 1.4v @5ghz eine Temperatur ingame von 40-42 Grad.
Scheint irgendein Software Problem gegeben zu haben?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Spielelast und synthetische Last sind auch was ganz verschiedenes. Deine Cpu ist sowieso sehr kühl, einen Softwarefehler würde ich nicht ausschließen. Wie sieht die Temperatur denn im Bios aus?
 
TE
L

Loschi1990

Komplett-PC-Käufer(in)
Also im Grunde hat sich von 1.3v ca. 44-46 Grad die Temp auf 1.4v 38-42 Grad verbessert.
Also auf jedem Fall ein Erfolg für mich :)
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Was bei gleicher Last so nicht sein kann. Bei mehr Takt und Spannung braucht eine Cpu mehr Strom unnd wird deshalb wärmer. Wenn deine Last ncht deutlich niedriger war, sind die Temperaturen zu kühl, um von einer korrekten Messung auszugehen.
 
TE
L

Loschi1990

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke für deine Zeit!
War wirklich eine Fehlmessung. Habe jetzt herausgefunden das meine CPU 5ghz erst bei 1.37v stabil betreiben kann.
Das ist mir dann auf Dauer einfach zu viel und mir die 200mhz nicht wert
 
Oben Unten