• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

5950X - Jeder IF Takt zwischen 1800-2000 bootet, außer 1900...

rob-man

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo, habe ein nerviges Problem!

Bei meiner CPU bootet, wie man anhand des Titels ja bereits ausnehmen kann jeder IF den ich einstelle, außer 1900Mhz da bleibt er bei Fehler Code 07 hängen. Das war bei meinem Aourus Master Mainboard schon so und ist jetzt auch bei meinem Dark Hero der fall (aktuellstes Bios)....

Leider wäre jedoch gerade dieser Takt der sweetspot, da ja bekanntlich ab 1933Mhz die "whea" errors beginnen.
Hat jemand ne Ahnung woran das liegen kann, kanns sein, dass der Speichercontroller in meiner CPU genau diesen Takt nicht ab kann? Hab schon viel gegoogelt, aber niemanden mit einem ähnlichem problem gefunden bis jetzt...
Kann man da irgend was machen, irgend eine spezielle Spannung außer der soc, welche ich schon von 1-1.2v getestet habe?

Sonnst hab ich nur zwei möglichkeiten, 1866Mhz, oder halt mit "whea" errors (bus/interconnect) leben, die in hwinfo unten angezeigt werden, aber ansonsten bis jetzt keine merkbaren Probleme verursachen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Was verstehst du unter nur dieser Takt geht nicht? 1899 geht? Dann stell doch den ein.
Es kann durchaus sein dass der Taktgeber an einem ganz bestimmten Setting keinen Spaß hat weil PLLs und Post/Prescaler dafür in ein sehr krummes Setting müssen.
Gibt es dagegen eine Wand die sich aber mit Abstand überspringen lässt spricht das eher für andere Straps, also andere IF Timings ab einer bestimmten Stufe.
 
TE
R

rob-man

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Aufs Mhz genau kann man den nicht einstellen, es geht nur 1800, 1833, 1866, 1900, 1933, 1966, 2000 usw. und 1900 wäre halt wie erwähnt genau der sweetspot, wo es bei den meisten noch ohne whea errors läuft, drüber ist es halt als ob man den Fehlerschalter aktiviert, auch wenn es problemlos bootet.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
War mir tatsächlich nicht bewusst dass die Stufen so grob sind.
Die einfachste Lösung bei Ärger mit dem CPU Tuning ist offensichtlich ein UHD Monitor, vorher kannte ich Mal alle Setttings inklusive Range und Schrittweite auswendig, danach macht man sich über sowas nie mehr Gedanken :fresse: .
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

rob-man

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja, mich hats ehrlich gesagt nur gewundert, warum grade die 1900 IF mit Error Code 7 nicht booten wollen und dachte mir eventuell kennt ja jemand nen fix dafür.

Sonnst muss ich halt 1866 nehmen, Ram auf 1,45V und die Timings so weit runter wie geht.. Eventuell bootet er ja irgendwann mit nem späteren "agesa".
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Mach dir nicht allzuviele gedanken um den IF. Klar ist mehr besser aber ob du jetzt 1800 oder 1900 oder 2000 nutzt macht praktisch so gut wie keinen UNterschied mehr, synthetische Benchmarks abgsehen.

Schau, was dein RAM an Takt und Latenzen stabil in einem für dich günstigen Betriebspunkt schafft und darauf passte dann den IF an. Es ist durchaus möglich, dass ein getretener RAM bei 3600 CL14 und straffen subtimings bei entsprechend 1800IF besser performt als jetzt mit Gewalt DDR4-4000 und IF2000 fahren zu wollen aber überall sonst Abstriche zu machen.

Ich bin noch deutlich weiter unten (DDR4-3200, IF1600) einfach weil ich das System vergewaltigen muss um auf 1800+ (3600+) zu kommen und das fühlbar Null Performance bringt. Daher ist (für mich) die DDR4-3200 CL14-14-14-28 Einstellung bei <1,4v die deutlich sinnvollere.
 
Oben Unten