• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

500W -die Grenze des Machbaren? Oder zu wenig?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

lipt00n

Freizeitschrauber(in)
Hallo Forum,

ich betreibe im Moment einen Ryzen 5 2600X und wollte ursprünglich auf einen 3700X bzw. jetzt, nach Vermeer-Release auf einen 5600X upgraden. Wie es der Zufall (und die Verfügbarkeit und Corona) so wollen, habe ich jetzt einen 5800X zu einem guten Kurs bestellen können. Im Eifer des Gefechts habe ich nicht darüber nachgedacht, dass ich damit ja von einer 65W TDP CPU auf eine 105W TDP CPU wechsle und einen neuen Faktor ins Spiel bringe: Mein Netzteil.
Ich halte den "Kaufe bitte mindestens 850W, besser 1000W!" Trend für sinnlos und übertrieben, habe jetzt aber doch erhebliche Bedenken. Der Rechner bei bequiet sagt mir 490W Systemleistung voraus (mit einem 3800XT, da 5800X noch nicht hinterlegt), mit dem Rechner bei Newegg komme ich auf 509 W Systemleistung.

Als Netzteil kommt ein Straight Power 10 CM mit 500W zum Einsatz.

Die Spezifikationen wären (dann) wie folgt:

CPU AMD Ryzen 7 5800X
GPU EVGA RTX 2080 XC Gaming
RAM Crucial Ballistix 32 GB DDR4@3200
Board Gigabyte X470 Aorus Gaming 5 Wifi
1x SATA SSD 275GB
1x SATA SSD 2TB
1x NVMe SSD 500GB

OC o.ä. ist kein Thema und mir würde außer Cyberpunk auch nichts einfallen, was GPU und alle Kerne gleichzeitig sehr stark auslasten würde.

Sollte ich den Versuch wagen?

Alternativen sind ein Enermax Revolution DF 650W (90 EUR) oder eben ein Straight Power 11 mit 650W (120 EUR), wobei ich diese Mehrausgaben am liebsten verhindern würde.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Vergiss den BeQuiet Netzteil rechner. BeQuiet verdient an leistungsstarken Netzteilen gut. Daher kein wunder, dass der Rechner entsprechend Leistungswerte ausspuckt.
Dein Netzteil reicht problemlos. einzig ab einer RTX 3080 und stärker wird es knapp.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Der "be quiet!" Netzteil-Rechner ist nicht soo verkehrt generell.

Man muss nur die Ergebnisse zu deuten und zu sortieren wissen.

Direkt nachdem man auf "ermitteln" geklickt hat, erscheint als erster Vorschlag das Topmodell von BQ, welches natürlich völliger Overkill ist. (Aber eben auch marketingtechnisch nachzuvollziehen ist)

Auch für mein System (siehe Signatur oder Profil) wird mir ein Dark Power Pro 12 mit 1200W oder 1500W als erstes vorgeschlagen :wall::ugly:

Wenn man dann aber erstmal wieder hoch scrollt, sieht man den "maximalen Wattbedarf".
Was bei mir 418W sind laut Rechner.
Weiter unten findet man dann auch die normalen Vorschläge, wie z.B: ein Pure Power 11 500W.
BQ stellt sogar "Schaubilder" bereit, welche die Auslastung in % angeben, beim jeweiligen Netzteil.
Als grobe Orientierung finde ich deren NT-Rechner schon recht gut, abzüglich 10-20% "Marketing" halt :-D
 
TE
lipt00n

lipt00n

Freizeitschrauber(in)
Bei mir kommen bei ebendiesem Rechner die besagten 490W raus. Ich gehe aber davon aus, dass sich das auf absolute Lastspitze bezieht?

Newegg möchte auch verkaufen, logisch, da ist der Verbrauch aber noch höher angesetzt. Hmm.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Mit deinem vorhandenen 500W Straight Power würde ich es einfach mal ausprobieren, sofern du kein OC machst reicht das eigentlich, wie @Threshold schon meinte.

Wenn das nicht klappt, geht der Rechner halt im schlimmsten Fall beim Zocken einfach aus.
Dann kaufst du halt ein 600W Netzteil und begnügst dich während der Lieferzeit mit weniger Anspruchsvollen spielen oder nur surfen ;)
 

DF_zwo

PC-Selbstbauer(in)
Das Netzteil sollte reichen. Aber ich würde es dennoch bald mal ersetzen.

Weil auch wenn die TDP nicht mit dem Endverbrauch gleichzusetzen ist, kann man davon ausgehen das der Maximalverbrauch auch in etwa der TDP entspricht. Demzufolge hast du im Extremfall 210W von der Grafikkarte, 144W von der CPU und dann noch pauschal 50W für andere Verbraucher nur auf der 12V Schiene. Dann kommen noch andere Kleinverbraucher dazu.

Dein Netzteil stellt maximal 480W auf der 12V Schiene bereit - aber das Modell scheint auch schon einige Jahre auf dem Buckel zu haben und dann lässt die Leistung auch irgendwann etwas nach. Mit der o.g. Rechnung komme ich da auf über 400 Watt.

Wie gesagt, theoretisch gesehen reicht es. Kann aber auch zur Belastungsprobe für dein Netzteil werden.

Du kannst sonst auch einfach PBO deaktivieren, das bringt ohnehin nicht viel. Dann hast du mehr Spielraum.
 
TE
lipt00n

lipt00n

Freizeitschrauber(in)
Board, CPU, Gehäuse und Netzteil sind aus Juli oder August 2017 Juni 2018. Ist jetzt nicht mehr taufrisch, aber 5+ Jahre einschränkungsfreien Betrieb erwarte ich dann schon von der gehobenen Mittelklasse ;)

Wie gesagt, ich werde es erst mal ausprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
lipt00n

lipt00n

Freizeitschrauber(in)
Update für die Nachwelt:

CPU kam gestern endlich an, wurde direkt von mir verbaut und kurz ausprobiert.

"Haushaltsübliche" Last funktioniert problemlos (3DMark, Battlefield V), zu mehr bin ich noch nicht gekommen. Sieht aber so aus, als passt das mit den 500W erstmal ;)

Danke für alle Rückmeldungen, hat mir weitergeholfen.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Danke für die Info, wo das Thema schon längst erledigt ist. Einfach nur den Beitragszähler erhöhen, oder sonst noch etwas Nützliches zum Thema beizutragen?
Ist doch nützlich gewesen. Der TE brauch weder aufgrund seiner Hardware, noch wegen des Alters des vorhandenen Trafos einen neuen Saftspender. DEIN Beitrag war hier eher kontraproduktiv. So sehe ICH das zumindest.

Mein X660 von Seasonic wird 2021 8 Jahre alt. Bibber... :D Immer scheen entspannt bleiben.

Gruß
 

DF_zwo

PC-Selbstbauer(in)
Ist doch nützlich gewesen. Der TE brauch weder aufgrund seiner Hardware, noch wegen des Alters des vorhandenen Trafos einen neuen Saftspender. DEIN Beitrag war hier eher kontraproduktiv. So sehe ICH das zumindest.

Mein X660 von Seasonic wird 2021 8 Jahre alt. Bibber... :D Immer scheen entspannt bleiben.

Gruß
Auf ein 2 Wochen altes, bereits abgeschlossenes Thema zu antworten wertest du als hilfreich? Na wenn das so ist...

Außerdem habe ich nie gesagt, dass hier irgendjemand sein Netzteil ersetzen muss. Ich empfehle die Beiträge mal genauer zu lesen, bevor man darauf antwortet und meint alles durch den Dreck ziehen zu müssen.

Was ich gesagt habe ist, dass das Netzteil noch ausreichen sollte, aber ich es aufgrund des Alters ersetzen würde. Zu dem Zeitpunkt hatte der TE noch nicht gesagt, dass das NT aus 2018 ist- das Modell gibt es nämlich schon seit 2014. So viel zu dem Thema...

Fakt ist jedenfalls, dass Netzteile mit dem Alter an Leistung verlieren und Fakt ist auch, dass das Netzteil bei voller Auslastung des Systems mit über 400W Last rechnen muss. Davon ausgehend, dass das NT 480W auf 12V maximal bereitstellen kann, und wir pauschal von 5% Verlust über die Zeit ausgehen, sind wir bei maximal 456W Leistung, und nicht 500W (habe ich ja vorher schon mal erklärt wieso).

Selbst wenn ich jetzt 460W (aufgerundet) minus 400W (abgerundet) rechne, bleiben dann nur 60W Reserve. Mögliche Spannungsspitzen nicht mit einberechnet. Mit anderen Worten, das Netzteil läuft in ungünstigen Fällen schon nahe an der Grenze (und daher würde ich es ersetzen).

Meine Bedenken sind also keinesfalls abwegig gewesen. Aber es gibt ja immer welche die einfach planlos alles kaputt reden müssen, weil sie sich auf Wikipedia schlau gemacht haben.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Da es eben erledigt ist, ist das Thema jetzt zu bevor hier noch weiter unnötig die Köpfe heiß geredet werden.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten