• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

4k/120 HDR 1000+(HDR10+ und Dolby Vision)

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Hallo!
Ich suche einen Monitor mit folgenden Anforderungen:

Preis: ca. 2000€
4k/120hz nativ
HDR 1000+
SRGB: ca. 100%
HDR10+ / Dolby Vision
HDMI 2.1
Mini-LED

Für professionelle Anwendungen.

Für Dolby Vision, muss das der Monitor können oder die Grafikkarte?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Also noch länger warten.
Wobei ich nicht ganz genau weiß was der Unterschied zwischen TV und Monitor ist (fehlender Antennenanschluss ausgenommen).

Sind Monitore nicht allgemein hochauflösender (höhere Pixeldichte) als Fernseher?

Ich hatte den Samsung 65 Zoll QN95A und da konnte man die Pixel schon sehe wenn man näher drann war. Da sind die Pixel 40 mal kleiner als bei meinem derzeitigen alten Monitor Asus PG348Q, obwohl ich da eher weniger Pixel erkennen kann.


Bei meinem Asus Monitor PG348Q (IPS) liegt ein deutlicher grauer Schleier über das Bild. Bei dem Fernseher Samsung GN95A war es kristallklar und tiefschwarz. Da liegen echt welten dazwischen. Leider hat der QN95A mehr blooming in Anwendungen (Desktop) in Spielen sieht man es nicht/selten. So als ob der Fernseher zwei Displays verbaut hat.

Leider hat der QN95A kein Dolby Vision was mir extrem wichtig wäre (für kommende Filme/Spiele mit Dolby Vision).
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Wie kommst du darauf, daß die Pixel beim TV 40mal kleiner sind?
Beim TV hast ca 68ppi und beim Monitor ca 110ppi.
Die Pixel beim TV sind also fast doppelt so gross.
 

Belzebub13

PC-Selbstbauer(in)
1626080013952.png


Ja die Pixeldichte hängt von der Auflösung und der Größe des Bildschirmes ab. Deswegen verstehe ich nicht warum sich viele nen riesen TV Gerät als Monitor holen. Aber scheint wohl bei vielen gut auszusehen. Ich genieße lieber mein uhd bei 28".
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Wie kommst du darauf, daß die Pixel beim TV 40mal kleiner sind?
Beim TV hast ca 68ppi und beim Monitor ca 110ppi.
Die Pixel beim TV sind also fast doppelt so gross.
Samsung wirbt damit das Mini LED 40x kleiner sind als herkömmlichen LED, wobei hier fraglich ist was genau herkömmlich ist.

Das dachte ich mir schon das die TVs eine geringere Pixeldichte haben als Monitore.
Auf meinem Monitor wirkt das Bild schärfer (obwohl eine geringere Auflösung) als am Fernseher.

Je weiter man vom TV entfernt sitzt um so weniger fällt es auf, daher ideal für Konsolenspieler. Warum sich manche ein TV als Monitor holen ist mir auch etwas merkwürdig.

Ich wollte mir letztes Jahr schon den 48 Zoll LG CX9LA TV als Monitor holen... zum Glück nicht gemacht.
Der Samsung 65zoll QN900A (8k TV) hat 136 PPI, dass wäre als Monitor noch besser? Weil mehr PPI + Auflösung als 4K Monitor hat.

 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Die Hintergrundbeleuchtung hat aber nichts mit den Pixeln zu tun.
Der Pixeldichte ist es egal um welches Gerät es sich handelt.
Da spielen ausschließlich der Auflösung und die Größe eine Rolle.
TVs haben auch oft eine bessere Schärfe, da bei Monitoren das coating meist viel grober ist.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Die Hintergrundbeleuchtung hat aber nichts mit den Pixeln zu tun.
Der Pixeldichte ist es egal um welches Gerät es sich handelt.
Da spielen ausschließlich der Auflösung und die Größe eine Rolle.
TVs haben auch oft eine bessere Schärfe, da bei Monitoren das coating meist viel grober ist.
Die Hintergrundbeleuchtung hat sehr wohl etwas mit den Pixeln zutun, da durch das präzisere Local Dimming weniger blooming entsteht (dadurch weniger verfälscht).

Wie hoch ist der Qualitätsverlust (upscaling) von 4K bei 8K Auflösung?
Wäre das sehr problematisch?
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Dem Backlight ist das vollkommen egal ob es FHD, UHD oder 8K beleuchten soll.
Nur die Zonen eines FALD entscheiden darüber.

Und ich denke du willst damit arbeiten, da ist 8K doch besser als UHD bei der Grösse.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Dem Backlight ist das vollkommen egal ob es FHD, UHD oder 8K beleuchten soll.
Nur die Zonen eines FALD entscheiden darüber.

Und ich denke du willst damit arbeiten, da ist 8K doch besser als UHD bei der Grösse.
Gilt das auch für den Monitor?
8k Fernseher statt 4k Monitor?
 

ATIR290

Software-Overclocker(in)
Und wann kommt mal ein gescheides Modell

Größenordnung von 34 bis 38 Zoll
HDR 1000
10 Bit
144 Hz
Ultra HD
Curved

Dies wird Heuer ganz sicher nix mehr denk ich mal.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Man muss ja keine 144 FPS erreichen um einen nutzen von 144Hz zu haben. Und mit DLSS oder ohne, ist es ab einer RTX 3080/3090 auch kein Problem dreistellige FPS je nach Titel in 4K bzw. UHD zu erreichen.
Es ging nicht darum ob das im Spiel möglich ist, sondern ob die Übertragungsrate dafür ausreichend ist, inklusiver aller anderen Features. VRR, HDR dynamisch usw.
4k@144hz kein Problem aber dann wird das Bild verfälscht, dass ist aktuell genau das Problem. Siehe DSC bei Monitoren. Da geht einiges an Qualität verloren, weil die Übertragungsrate das nicht schafft.
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Also mit HDMI 2.1 sollte das an sich keine Bandbreiten Limitierung geben, wäre mir zu mindestens neu.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Sowas zum Beispiel :

Ich kenne den TV jetzt aber nicht im Detail, ich wollte damit nur die Pixeldichte beispielhaft erklären.
Ich wollte damit sagen das viele Hersteller keine kleineren Fernseher als 55" (selbst da nicht immer möglich) hergestellt wird. Mit entsprechender Mini LED Technik.

Bei 8k Fernseher sieht es noch schlechter aus, da muss man schon länger suchen noch einen 65" als kleinste Größe zu bekommen.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
4k@144hz kein Problem aber dann wird das Bild verfälscht, dass ist aktuell genau das Problem. Siehe DSC bei Monitoren. Da geht einiges an Qualität verloren, weil die Übertragungsrate das nicht schafft.
Sehe an meinem DSC-Monitor keinen Qualitätsverlust beim Umschalten von 120 auf 144hz.
DCS ist kein Chroma Subsampling.
Ich habe den PQ43UQ nach dem Du gefragt hast.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Man sieht mit DSC auch keinen Unterschied.
Mittlerweile wurden auch genug Vorschläge gemacht.
Was auch immer du für deine "professionellen Anwedungen" nutzen willst, es kostet mehr als 2000€.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Mit welchem Gerät spielst Du Dolby Vision zu?
Ist ein Monitor und kein Fernseher, im OSD ist davon nix zu finden.

Dolby Vision is another HDR protocol you’ll find on TVs mostly. The Asus ProArt PA32UCX, Asus ProArt PQ22UC portable monitor and Apple Pro Display XDR are currently the only PC monitors with Dolby Vision

Quelle:
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Mit welchem Gerät spielst Du Dolby Vision zu?
Ist ein Monitor und kein Fernseher, im OSD ist davon nix zu finden.



Quelle:
Mit dem Computer?
Dolby Vision Spiel auf PC -> über Grafikkarte -> zu Monitor.

Hier wurde doch gesagt das es keinen Unterschied zwischen Fernseher und einem Monitor gibt. Zählt das nicht auch für HDR10+ und Dolby Vision?
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Vielleicht wäre es ja von Vorteil wenn du uns sagen würdest, warum du unbedingt Dolby Vision brauchst.
Zudem kann auch nicht jeder TV Dolby Vision oder HDR10+.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Mit dem Computer?
Dolby Vision Spiel auf PC -> über Grafikkarte -> zu Monitor.
Ich frag so blöd, weil ich noch nix davon gehört habe, das Windows "Dolby Vision" unterstützt. Deshalb die Frage. Dachte da eher an eine XBox oder eine Shield TV.
Aber wenn Du sagst "DV ist ein Teil von HDR, und das kann Windows ja ..."...

Ah, ich würde das ja nachprüfen, dazu müsste ich nur wissen welches Game Dolby-Vision "kann".
Und bedeutet es, wenn ich Dolby Vision im Game aktivieren kann, das es mein Monitor kann? Oder kann man das im Game an und ausschalten wie man möchte, und der Monitor kann es oder nicht?

Edit: BF1 kanns.
Ich kann es aktivieren.
Aber ob es mein Monitor "anzeigt" ...... IDK^^
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Ich frag so blöd, weil ich noch nix davon gehört habe, das Windows "Dolby Vision" unterstützt. Deshalb die Frage. Dachte da eher an eine XBox oder eine Shield TV.
Aber wenn Du sagst "DV ist ein Teil von HDR, und das kann Windows ja ..."...

Ah, ich würde das ja nachprüfen, dazu müsste ich nur wissen welches Game Dolby-Vision "kann".
Und bedeutet es, wenn ich Dolby Vision im Game aktivieren kann, das es mein Monitor kann? Oder kann man das im Game an und ausschalten wie man möchte, und der Monitor kann es oder nicht?

Edit: BF1 kanns.
Ich kann es aktivieren.
Aber ob es mein Monitor "anzeigt" ...... IDK^^
Dolby Vision wird immer wichtiger werden, sowohl in Filmen als auch in Spielen und da ist es mir besonders wichtig das es auch der Monitor kann. Wäre blöd wenn ich einen neuen Monitor brauche, kaufe und der kann kein Dolby Vision. Das gleiche gilt auch für Fernseher.

Merkst du da einen Unterschied zwischen de/aktivierten Dolby Vision in BF1?
Mass Effect Andromeda hat auch Dolby Vision und es wird immer mehr. Mach mal am besten ein kurzes Video für dich, einmal mit und ohne Dolby Vision. Dazwischen das Spiel neu starten mit gleicher Szene. Wäre super wenn du mir da weiterhelfen könntest, da es noch etwas an Infos fehlen. Von PCGH aus lese ich auch keine größere Info darüber.

Da Windows 11 regelrecht vor der Tür steht... spätestens da gäbe es Dolby Vision usw. Gleiches für Dolby Atmos in Spielen usw.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Na hoffentlich wird mit Win11 alles besser.
Es ist ja so schon ein Krampf mit HDR in Win10.

Das mit dem Video-machen gehört zum Krampf dazu.
Shadowplay z.b. macht aus HDR ein SDR-Video, sieht dann alles ausgebleicht aus. Vorher konnte es HDR gar nicht aufnehmen.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Wenn es eh um die beste HDR Qualität, wurde ja der eine Monitor mit Mini LED schon genannt.
Ansonsten musst du halt einen TV nehmen.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Wenn es nicht unbedingt Mini-Led sein muss kann man die LG Oleds empfehlen die bringen alles mit was du haben möchtest.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Wenn es nicht unbedingt Mini-Led sein muss kann man die LG Oleds empfehlen die bringen alles mit was du haben möchtest.
Ja und nein.
1. Dadurch das Oled nicht hell leuchten kann, muss das bild mit dem "Auto Brightnes Limiter" reduziert werden, wodurch eine enorme Farbqualität erfolgt. Man erkennt es am besten in Schneesituationen.
Mir ist es besonders wichtig das die Farben perfekt sind, damit die Qualität erhalten bleibt.
Oled kann gut dunkel aber nicht hell.

2. Die Lebensdauer der Oleds sind deutlich geringer als bei LCD, wodurch nach einigen Jahren (je nach Nutzung) ein Farbverlust schleichend erfolgt. Bei intensiver Nutzung kann das schon nach Monaten erfolgen.

3. Burn In, zwar etwas weniger. Jedoch bei vielen statischen Objekten (die ich habe) wird die Gefahr größer. Selbst wenn es nur leichte Rückstände sind, ist eine Bildverfälschung da.

So toll wie Oled überall gelobt wird ist es nicht. Oled ist perfekt wenn man es wenig nutzt und im dunkeln. Bei mir läuft der den ganzen Tag, weshalb die Lebensdauer zu gering sei.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Gibt es nicht bald diesen 1400 Nits Mini Led Monitore für ca 2500€ . Mir fällt der Name gerad nicht ein.
 
Oben Unten