• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

2920x oder 5800x ? (Für Videoschnitt)

Ste4kg3w3hr

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi, Mein Freund will sich nen nicen Videoschnitt PC kaufen weil er jetzt von seiner alten lauten nervigen.....PS4 Upgraden will. Er hat gesagt er will Intensiv: "Fortnite und Warzone" zocken und Intensiv Montagen und Videos schneiden. Jetzt soll ich ihm einen PC zusammenbauen. Ich dachte zuerst an einen 5600x nach bisschen Überlegung dann doch der 5800x. Dann bin ich über den 2920x (vlt sogar 2950x aber der kostet dann schon noch eine Stange mehr Geld und dann ist der 5950x doch die bessere wahl) gestoßen und dacht lieber den zu kaufen da er nochmal 4 Kerne mehr hat, dafür eine schlechtere Singel-core Performance die aber eigentlich egal bei Videoschnitt egal ist. Mir selbst ist es egal aber ich finde es komisch das der 12 Kerner "nur" 450 Euro kostet was für einen 12 Kerner mMn. Günstig ist. Das Programm ist noch nicht bekannt (Also ich habe keine Ahnung). Der Plan ist das er in Zukunft einfach auf einen 2970WX, neuere GraKa, und mehr RAM wechseln kann wenn ihm die Leistung fehlt. Vielen dank im Voraus ^ ^ PS: Und nein es hört sich an als Währe der PC für mich wegen den letzten Threats aber der ist nicht für mich:-)
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
eine schlechtere Singel-core Performance die aber eigentlich egal bei Videoschnitt egal ist.
Wer behauptet denn sowas?

Wenn man ZEN3 eine grob 30% höhere IPC als ZEN1 unterstellt und sieht, dass ein 5800X mindestens 500 MHz höher taktet als ein 2920x TR bei Last auf allen Kernen und zusätzlich die inter-Chiplet-Latenzen des 2920x beim 5800X nicht existieren würde ich behaupten, dass ein 5800X im Videoschnitt/encoding mindestens genauso schnell ist wie der Threadripper, eher schneller.

Das "Aufrüstargument" zieht beim TR auch nicht wirklich - klar kannste da nen 24-Kerner draufsetzen irgendwann - der wenns soweit ist dann in Spielen die Bremse bleibt weil die ganzen Threads nicht genutzt werden und gegen einen 12- oder 16-Kerner ZEN4 sehr wahrscheinlich auch in Anwendungen die viele Threads auslasten keine Chance mehr haben wird.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Naja, kommt halt darauf an was für eine GPU und welche Auflösung es denn werden soll, Ryzen 2000 sind nicht gerade die flottesten Gaming CPU's.
Die Ansprüche die Warzone an die CPU stellt sind nicht gerade niedrig.
Für Anwendungszwecke abseits des Gamings (die gut optimiert sind) ist natürlich ein 2950x keine schlechte Idee, aber ich bezweifle, dass der Zeitvorteil den er dadurch erhält sonderlich relevant ist.
Ich schätze mal ein 5800X würde ihm auch dort einen ordentlichen Boost im Vergleich zu seinem alten (leider nicht genannten) System bringen mit dem er bisher Videos geschnitten hat.
 
TE
Ste4kg3w3hr

Ste4kg3w3hr

Komplett-PC-Käufer(in)
Wer behauptet denn sowas?

Wenn man ZEN3 eine grob 30% höhere IPC als ZEN1 unterstellt und sieht, dass ein 5800X mindestens 500 MHz höher taktet als ein 2920x TR bei Last auf allen Kernen und zusätzlich die inter-Chiplet-Latenzen des 2920x beim 5800X nicht existieren würde ich behaupten, dass ein 5800X im Videoschnitt/encoding mindestens genauso schnell ist wie der Threadripper, eher schneller.
Danke für die schnelle Antwort. Rein aus Zukunftssicht ist dann die Platform X399 dann besser als x570 das man (Falls ihm mal die Leistung fehlt) Er auf einen 2970WX mit 32 Kernen Upgraden kann. Auf x570 geht nur der 5900/50x der 12/16 Kerne bieten kann. Noch ein Vorteil ist das am die CPU nochmal günstiger bekommen kann, derzeit sind | EDIT: Bei eBay | 2 Anzeigen online (Beide Bundels, nach anfrage ist vlt auch nur die CPU Möglich zukaufen) Wo die CPU nochmal Günstiger ist. Oder laber ich gerade den größten Schwachsinn der Welt ?
Naja, kommt halt darauf an was für eine GPU und welche Auflösung es denn werden soll, Ryzen 2000 sind nicht gerade die flottesten Gaming CPU's.
Die Ansprüche die Warzone an die CPU stellt sind nicht gerade niedrig.
Für Anwendungszwecke abseits des Gamings (die gut optimiert sind) ist natürlich ein 2950x keine schlechte Idee, aber ich bezweifle, dass der Zeitvorteil den er dadurch erhält sonderlich relevant ist.
Ich schätze mal ein 5800X würde ihm auch dort einen ordentlichen Boost im Vergleich zu seinem alten (leider nicht genannten) System bringen mit dem er bisher Videos geschnitten hat.
Das mit den Ryzen 2000 kann ich aus eigener Erfahrung nur zu 50% Zustimmen. Habe selbst einen 2600 und der läuft heute noch echt stabil und würde behaupten das der In allen Games die ich spiele noch nie die 60% Auslastung überschritten hat Ich spiel aber nur CSGO 240Hz Selten The Crew 2 und FH4 alles nur Full HD . Beim 2920x/2950x habe ich keine Erfahrung und kann nichts sagen.
 

vb87

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn schon auf Threadripper gesetzt werden soll, dann sollte man wenigstens in der 3000er Reiher schauen. Das ist die noch aktuelle Reihe.
 
TE
Ste4kg3w3hr

Ste4kg3w3hr

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn schon auf Threadripper gesetzt werden soll, dann sollte man wenigstens in der 3000er Reiher schauen. Das ist die noch aktuelle Reihe.
Ja mal schauen der ist beim Budget noch nicht sicher aber 2000 Euro werden Minimum drin sein eher richtung 3000 und er will zusätzlich So oft wie möglich immer Upgraden
Ja mal schauen der ist beim Budget noch nicht sicher aber 2000 Euro werden Minimum drin sein eher richtung 3000 und er will zusätzlich So oft wie möglich immer Upgraden
3960x währe auch eine Option, aber je nach Budget
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Das mit den Ryzen 2000 kann ich aus eigener Erfahrung nur zu 50% Zustimmen. Habe selbst einen 2600 und der läuft heute noch echt stabil und würde behaupten das der In allen Games die ich spiele noch nie die 60% Auslastung überschritten hat Ich spiel aber nur CSGO 240Hz Selten The Crew 2 und FH4 alles nur Full HD . Beim 2920x/2950x habe ich keine Erfahrung und kann nichts sagen.

Sind jetzt nicht gerade die Beispiele für CPU lastige Spiele. Die Auslastung der CPU ist irrelevant, da ein CPU Limit schon lange vor 100% vorliegen kann.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Leute, nachdem nicht mal klar ist welches Programm wie für was genutzt wird sind jegliche Vorschläge eigentlich nutzlos.

Wenn beispielsweise "Videoschnitt" bedeutet, bereits komprimierte Videofiles (aus Kameras, Handys oder von Streamaufnahmen) passend zusammenzuschneiden und in eine Datei zu speichern dann ist ein 5600X schneller als ein 3990WX - denn das belastet genau einen Kern und den angeschlossenen Datenträger sequentiell (einer der wenigen Fälle, wo PCIe4.0-SSDs einen echten Vorteil hätten).

Wenn Videoencoding betrieben wird, das aber mit normaler Endkundensoftware die nahezu immer auf 32 Threads begrenzt ist ist das optimum ein 5950X da dieser eben jene 32 Threads hat - auch hier wäre der schneller als das Threadripper-Monster.

Wenns aber um Videoediting geht spielt die CPU oft sogar gar keine Rolle weil Filter, Übergänge usw. sinnvollerweise über CUDA oder OpenCL auf der GPU laufen.


Und was die Auslastung angeht: Wie RtZk richtig sagt - ein 2600 kann bei 12% Auslastung am Limit sein wenn das Spiel nur einen Thread benutzt... ;-)
 
TE
Ste4kg3w3hr

Ste4kg3w3hr

Komplett-PC-Käufer(in)
Leute, nachdem nicht mal klar ist welches Programm wie für was genutzt wird sind jegliche Vorschläge eigentlich nutzlos.

Wenn beispielsweise "Videoschnitt" bedeutet, bereits komprimierte Videofiles (aus Kameras, Handys oder von Streamaufnahmen) passend zusammenzuschneiden und in eine Datei zu speichern dann ist ein 5600X schneller als ein 3990WX - denn das belastet genau einen Kern und den angeschlossenen Datenträger sequentiell (einer der wenigen Fälle, wo PCIe4.0-SSDs einen echten Vorteil hätten).

Wenn Videoencoding betrieben wird, das aber mit normaler Endkundensoftware die nahezu immer auf 32 Threads begrenzt ist ist das optimum ein 5950X da dieser eben jene 32 Threads hat - auch hier wäre der schneller als das Threadripper-Monster.

Wenns aber um Videoediting geht spielt die CPU oft sogar gar keine Rolle weil Filter, Übergänge usw. sinnvollerweise über CUDA oder OpenCL auf der GPU laufen.


Und was die Auslastung angeht: Wie RtZk richtig sagt - ein 2600 kann bei 12% Auslastung am Limit sein wenn das Spiel nur einen Thread benutzt... ;-)
So wie ich es verstanden habe wird er sehr sehr sehr sehr sehr.........viel Streamen, Die Streamhighlits wenn überhaubt selten zusammenschneiden, allgemein sehr viel Aufnehmen Editieren.....Beim Programm...Er hat sich noch nicht entschieden kann halt ein einfaches Programm werden wie Wondershare filmora X oder vlt wird es auch Adobe premiere Pro, oder gleich Magix Video pro? Er hat gesagt das er es mit allem probieren wird. Er hat das mit Videoschnitt ausprobiert und es gefällt ihm. Er wird denke ich mit allem schneiden was er in die Finger kriegt und sich langsam aber sicher steigern und ihm soll dann nicht irgend eine CPU....Oder GPU Ausbremsen. Mehr weiß ich leider nicht ¯\_(ツ)_/¯
Leute, nachdem nicht mal klar ist welches Programm wie für was genutzt wird sind jegliche Vorschläge eigentlich nutzlos.

Wenn beispielsweise "Videoschnitt" bedeutet, bereits komprimierte Videofiles (aus Kameras, Handys oder von Streamaufnahmen) passend zusammenzuschneiden und in eine Datei zu speichern dann ist ein 5600X schneller als ein 3990WX - denn das belastet genau einen Kern und den angeschlossenen Datenträger sequentiell (einer der wenigen Fälle, wo PCIe4.0-SSDs einen echten Vorteil hätten).

Wenn Videoencoding betrieben wird, das aber mit normaler Endkundensoftware die nahezu immer auf 32 Threads begrenzt ist ist das optimum ein 5950X da dieser eben jene 32 Threads hat - auch hier wäre der schneller als das Threadripper-Monster.

Wenns aber um Videoediting geht spielt die CPU oft sogar gar keine Rolle weil Filter, Übergänge usw. sinnvollerweise über CUDA oder OpenCL auf der GPU laufen.


Und was die Auslastung angeht: Wie RtZk richtig sagt - ein 2600 kann bei 12% Auslastung am Limit sein wenn das Spiel nur einen Thread benutzt... ;-)
Ja deswegen sage ich auch das ich nur zu 50% Zustimme da ich nur einen 2600 habe und die anderen 2000er habe ich nicht getestet. Außerdem spiele ich nur FULL HD Toster-games.😄
 

Micha0208

PC-Selbstbauer(in)
Er wird denke ich mit allem schneiden was er in die Finger kriegt und sich langsam aber sicher steigern und ihm soll dann nicht irgend eine CPU....Oder GPU Ausbremsen. Mehr weiß ich leider nicht ¯\_(ツ)_/¯
Ich stimme @Incredible Alk zu. Der 5950X ist das Maximum des sinnvollen in diesem Scenario :ka: .
Aber da Zen 3 ordentlich in der IPC-Performance zugelegt hat, würde ich hier auch einen 5900X oder 5950X empfehlen.

EDIT: Rein auf Spiele-Performance würde auch ein 5800X nicht merkbar schlechter abschneiden...
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
zuerst dachte ich was is ein 2920x
dann ach threadripper
dann videoschnitt

Nun es kommt auf die software an
Gute schnitt Programme mit lossless encoding
avid
grass valley
vegas pro derzeit im humble bundle

Wen man direkt auf lossy encodiert und das auch effizient dann bleibt der weg über video for windows über (avi files)
Und man kann x265vfw und x264vfw nutzen als plug in
nahezu lossless crf17-crf23 x264
nahezu lossless crf23-crf28 x265
Es empfiehlt sich trotz Widerspruch zero latency.
Das garantiert einen keyframe pro frame bzw gop entspricht framerate.

nun zur Sinnhaftigkeit sobald ein Programm eine encoder nutzt sei es mainconcept mpeg2 avc oder hevc mit cbr oder vbr.
Übernimmt der codec die cpu Auslastung.

Wenn es um reinen schnitt geht ist immer singlecore vor Kernen schneller.

Effekte gehen heutzutage oft auf opencl oder cuda

Daher ist ein r7 5800x schneller als der 2920x
Der zudem Probleme mit den 2 cpu socket hat
Windows erkennt dann als 2 socket system zu je 6 Kernen aufgeteilt in 2 *3 Kern ccx
bedenke das 2920x zen+ ist nicht zen2
Die Latenz Hölle

generell ist bei encoding derzeit bei max 24 hevc und 32 threads avc Schluss
mpeg2 generell singlecore
lossless egal welcher codec immer singlecore
raw abhängig vom Datenträger und Programm

achja zen generell ist in ccx aufgeteilt in der cpu
genannt chiplet darin sind 2 ccx

zen3 ist nur noch ein chiplet ein ccx mit einen I/O hub.

Die Verbindung der chips geht über einen passiven interposer
darum ist der ramtakt bei den zen cpu so wichtig weil dieser direkt mit dem internen cpu Kommunikation verbunden ist. (infinity fabric)
Durch ram oc gewinnt man bis zu 25% Leistung von standard ddr4 2133 auf ddr4 3200
Ideal laufen zen chips
zen 2933 ryzen 1000 gen
zen+ 3200 ryzen 2000 gen
zen2 3600 ryzen 3000 gen
zen3 3733 ryzen 5000 gen

Darum ist es Sinnvoller in am4 und somit zen 3 zu setzen zumal später auf den r9 5950x gewechselt werden kann .
Aber zen5 irgendwann 2024 ist nochmal um 40% schneller als das was jetzt da ist.
zen4 (2022) ist unsicher es sollen etwa 20% sein allerdings spielt hier ddr5 mit rein
Beide setze auf am5 und ddr5
zen3+ (2021) soll als ryzen 6000 kommen nur ob auf am4 ist fraglich eher wirds exklusiv oem oder laptop.
 

fuma.san

Freizeitschrauber(in)
Ich würde dir einen 5900x oder 5950x empfehlen, je nachdem was mit der GPU zusammen ins Budget passt. Für Threadripper musst du schon sehr genau wissen, welche Software du einsetzten willst. Die wenigsten Programme (auch Videoschnitt/Codierung) können mit mehr als 32 Threads umgehen. Im schlimmsten Fall hast du dann weniger Singlecore Performance, ohne dass du Mehrleistung an CPU Kernen nutzten kannst - und bist am Ende langsamer.

Um die Aufrüstbarkeit würde ich mir keine Sorgen machen - da können wir alle nur in unsere Glaskugel schauen.
Ob Ryzen 6000 noch für AM4 erscheint oder schon für AM5 kann heute keiner Sagen. Bei Threadripper sieht's mit den Upgrades auch nicht so rosig aus. Threadripper 1 auf 2 ging glaube ich noch, danach war aber auch ein neuer Sockel fällig.
Ich selbst hab ein x370 AM4 Board mit einem 2700. Aufrüsten könnte ich noch auf die 3000 Ryzen, aber die 5000 laufen nicht.
Du kannst wirklich nur schauen welche Leistung du jetzt brauchst und danach kaufen. Eine schwächere Plattform kaufen und darauf hoffen, dass später ein CPU Upgrade zu Verfügung steht mach wenig Sinn.
 
Oben Unten