• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

2013 PC zusammen gebaut, reicht "NUR" eine Grafikkarte?

erdal93

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Leute,

2013 habe ich dank eurer Hilfe meinen PC zusammen gebaut. Ist jetzt über 5 Jahre her und trotzdem läuft er eigentlich wie Butter :D. Habe eigentlich kaum Probleme. Nur langsam merk ich, dass meine HD7970 an seine Grenzen kommt.

Den Rechner benutze ich eigentlich nur zum zocken momentan. Gezockt wird auch grade überwiegend Escape from Tarkov. Ab und an Rainbow Six Siege. Aber bei beiden Spielen merkt man wirklich, das sieht nicht mehr wirklich gut aus bzw läuft dann ab und zu nicht ganz flüssig. Besonders im Hinblick auf das Ende 2018 mache ich mir Sorgen :D. Ich denke ein Battlefield 5 wird er nicht mehr packen.

Nun war ich am überlegen mir eine neue Grafikkarte zuzulegen. Natürlich habe ich sofort an die GTX1080 gedacht. Ein Kollege meinte auch, demnächst im Spätsommer wird die GTX1180 vorgestellt, mit mehr Leistung und auch günstiger als die GTX1080 zu ihrem Release. Jetzt stellen sich mir folgende Fragen:

1. Reicht es einfach eine neue Grafikkarte zu kaufen und mit dem restlichen System zu verbleiben?
2. Wenn ja, dann wirklich die 1080, lieber warten oder empfiehlt ihr mir was anderes?
3. Wenn nein, was müsste ich denn noch aufrüsten?

Preislich habe ich mir nichts spezielles vorgestellt, da eh erst darauf gespart werden muss bzw. ich könnte es mir zum Geburtstag wünschen im Juli :D

Hoffe ihr könnt mir helfen, vielen dank euch allen!

Edit. Mein aktuelles System:

-Gigabyte GA-Z77X-D3H
-Intel i5-3570K, 4x3.40GHz
-Thermalright HR-02 Macho
-Sapphire Radeon HD 7970 Dual-X Cooler, 3GB
-BeQuiet! E9-CM 580W
-G.Skill Ares 16GB (DDR3-1600)
-Seagate Barracuda 7200.14 2TB
-Samsung Serie 840 120GB
-Asus Xonar DGX
-Sharkoon Tauron green Edition
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Wenn dir die neue GPU reicht, kannst du die nehmen. Allerdings würde ich nach fünf Jahren auch über ein neues Netzteil nachdenken. Das E9 war zwar mal recht gut, aber wenn du 500€ (oder mehr) in eine GPU investieren möchtest/kannst, sollten nochmal ein paar Euro für ein neues Netzteil drin sein ;)

Ob du wirklich nur eine neue GPU brauchst, kannst du übrigens selbst testen: FAQ: Performance-Probleme. Es Ruckelt. FPS brechen ein. Framedrops. Lags. | ComputerBase Forum
Auflösung reduzieren, AA etc aus und gucken, ob dir die frames reichen.
 

Malkolm

BIOS-Overclocker(in)
Hab meinem PC, ebenfalls aus 2013, Anfang des Jahres auch eine 1080Ti + ein neues NT gegönnt. Läuft alles wunderbar auf WQHD, CPU (i7-3930K) ist kein Bottleneck.
 

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
Würde auch dazu tendieren jetzt die GPU aufzurüsten, eventuell kann man damit auch noch auf die neuen Nvidia GPUs warten (kein Release bekannt, sie sollten mal im April 2018 kommen, momentan gibt es Spekulationen Richtung August (Gamescom?)).
Das E9 kann man mit tauschen, würde ich aber nur machen, wenn du gegen ein Straight Power 11 tauschst. Ein tausch gegen ein Pure Power 10 wäre mir da nicht genug update.
Eventuell noch eine 500GB SSD, die kosten mittlerweile nur noch um die 100 Euro und verkürzen die Ladezeiten der großen Texturen.
 
TE
E

erdal93

PC-Selbstbauer(in)
Neues Netzteil wird ja lustig, alles raus und neu verkabeln oder? Jetzt wurde das Straight Power 11 in den Raum geschmissen. Gibts da noch Alternativen oder sollte es der sein? Und zur Grafikkarte: Welche würdet ihr mir da genau empfehlen? Gibt ja zig Hersteller mit unterschiedlichen Taktungen etc.

Und nochmal 2 Fragen: Meint ihr die CPU sollte man auch erneuern (weiß nicht mal ob die an Ihre Grenzen kommt^^) und passt das neue Netzteil und ne neue Grafikkarte in das Gehäuse rein? Denke die sind dann größer als die, die ich eingebaut habe oder?
 

mrmurphy007

Software-Overclocker(in)
Wenn es dir um BFV geht, würde ich die Benchmarks abwarten und die Open Beta zocken, während die CPU&GPU-Auslastung im Auge behältst. Dann siehst du, ob die CPU reicht ;)
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Neues Netzteil wird ja lustig, alles raus und neu verkabeln oder? Jetzt wurde das Straight Power 11 in den Raum geschmissen. Gibts da noch Alternativen oder sollte es der sein? Und zur Grafikkarte: Welche würdet ihr mir da genau empfehlen? Gibt ja zig Hersteller mit unterschiedlichen Taktungen etc.

Zwei günstigere Alternativen: Produktvergleich Seasonic Focus Gold 450W ATX 2.4, BitFenix Whisper M 450W ATX 2.4 Geizhals Deutschland Bei den aktuellen Grafikkarten haben sich die Palit Jetstream/Gamerock und die Gainward Phoenix auf Grund ihres großen, dafür starken/leisen Kühlers empfohlen. Die MSI Gaming ist aber auch nicht schlecht ^^ Ob das bei einer GTX 1180 immer noch der Fall sein wird, wird man sehen ;)

Und nochmal 2 Fragen: Meint ihr die CPU sollte man auch erneuern (weiß nicht mal ob die an Ihre Grenzen kommt^^) und passt das neue Netzteil und ne neue Grafikkarte in das Gehäuse rein? Denke die sind dann größer als die, die ich eingebaut habe oder?

1. Ja, die CPU wird (iwann) an ihre Grenzen kommen. Sonst hätten hier wohl alle noch einen Pentium oder älter :ugly: Je nach Anwendung ist ein reiner Quadcore schon völlig am Ende. Hängt aber von deiner Software und deren Einstellungen ab ;)
2. Netzteil ist nach ATX genormt --> passt! Und da in dein Gehäuse GPUs mit einer Länge von bis zu 420mm passen und es nicht allzu viele gibt, die überhaupt die 300mm übertreffen, ist das kein Thema.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Die 4 Kerner sind doch bei Bf1 schon teilweise am Limit. 64 Mann auf Amiens und 4 Kerne kotzen schon.
Würde damit aber bis BF V warten.

Escape from tarkov ist halt noch nicht sehr gut optimiert. Mit einer 1080ti kommst du auf shoreline auf 80 bis 120 fps. Klar reicht das. Aber für Fullhd schon krass was an Leistung da sein muss.
 
TE
E

erdal93

PC-Selbstbauer(in)
Vielen dank für eure Antworten schonmal !

Also bei Escape from Tarkov bin ich zwischen 30 und 80 FPS. Manchmal läufts extrem flüssig und manchmal ist es nicht spielbar, aber das liegt dann wohl am Game. Also meint ihr, es reicht erstmal ne GPU und ein Netzteil zu kaufen und die CPU kann ich dann bei Bedarf einfach normal austauschen wie die GPU?

Edit. BF1 habe ich auf der PS4 gezockt, leider dazu keinen Vergleich. Das mit Battlefield 5 war ein Beispiel, worauf sich mein Rechner aber einstellen sollte. Wird bei mir ein Pflichtkauf und dieses Mal endlich wieder für den PC. Natürlich sollte er auch alle anderen Spiele flüssig spielen können.

Was mir noch einfällt, ich habe den Asus MG279 mit WQHD. Spiele allerdings aufgrund der Leistung immer mit FullHD Auflösung. Eventuell wäre da ne Grafikkarte gut, die alles rausholt. Weiß halt nicht inwiefern die CPU belastet wird. Außer zocken mache ich am Rechner nur Standard Dinge wie Surfen, Musik hören oder mal nen Film schauen. Also an Software läuft nichts aufwendiges hier.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Geb deiner CPU die Sporen (wenn die nicht schon getaktet wurde):

[HowTo] Ivy Bridge & Z77, Overclocking für Jedermann auf GIGABYTE Z77X-UD3H

bis 4,5Ghz sollten je nach Chipgüte drin sein und so holst du ein paar Frames extra raus. Den passenden Freezer dazu haste ja schon. Wenn GTX 1080, dann eine von diesen:

Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix ab €' '588,15 (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Palit GeForce GTX 1080 JetStream ab €' '574,84 (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
MSI GeForce GTX 1080 Gaming X 8G ab €' '594,75 (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

wie weiter oben schon empfohlen. Weswegen? Deswegen:

GeForce GTX 1080 im Test: Partnerkarten im Benchmark-Vergleich - ComputerBase

in Sachen Netzteil kannste erstmal bei deinem E9 bleiben. Ich würd es dann beim neuen Unterbau/der nächsten Graka ersetzen. Nur meine Meinung...;)

Gruß
 

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
:hmm:

GPU und NT ist ein sehr guter Start oder doch nicht?! Schau dir auch den Link aus Post#2 an, dann weißt du vielleicht eher über deine CPU bescheid, nicht, dass die eine neue GPU nichts bringt ;) Das findet man mit dem Link heraus :) Die CPU könnte man noch übertakten. Nicht falsch vertehen, aber was ich (leider) noch sagen muss: Der Bildschirm mit der Grafikkarte tut echt weh :(
 
TE
E

erdal93

PC-Selbstbauer(in)
Ich danke euch. Ja der Bildschirm war ein Geschenk, hab ich mir selbst nicht ausgesucht :D .. Darf ich fragen weshalb es weh tut?^^
 

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
Was soll die Gusche?

Gruß

War nicht auf deinen Post bezogen, also keine Kraftausdrücke hier :D Zu der Uhrzeit brauche ich etwas länger zum Schreiben und du hast dich zeitlich ungünstig dazwischengeschoben^^ Der TE fragst sich selbst in Post #5 und #9 was seine cpu macht und bereits seit Post #2 die Möglichkeit hat das zu prüfen. Hat mich in dem Moment einfach nur gewundert.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
...und die CPU kann ich dann bei Bedarf einfach normal austauschen wie die GPU?
so einfach wie die Grafikkarte kannst du einen "alten" Prozessor gegen einen aktuellen nicht austauschen.

Bei dir wäre neben der CPU auch ein neues Mainboard sowie RAM fällig.

Gruß Lordac
 
TE
E

erdal93

PC-Selbstbauer(in)
Alles klar, dann wird es sowieso vorerst ne Grafikkarte + Netzteil. Kann irgendwas kaputt gehen, wenn ich die neue Grafikkarte dann über mein aktuelles Netzteil betreiben würde oder wirklich erst einsetzen sobald ich beides hab?
 

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
Kannst das alte Netzteil noch ein wenig weiterverwenden, beim E9 sollte das kein Problem darstellen, 580W reichen auch deutlich mehr als aus. Man sollte es halt nur ersetzen, da das E9 auf Dauer die Lastwechsel der neuen GPU nicht mehr aushalten könnte und auch sonst schon das übliche Alter eines Netzteils eines Netzteils erreicht hat.
 

Flautze

Freizeitschrauber(in)
Wenn dir die neue GPU reicht, kannst du die nehmen. Allerdings würde ich nach fünf Jahren auch über ein neues Netzteil nachdenken. Das E9 war zwar mal recht gut, aber wenn du 500€ (oder mehr) in eine GPU investieren möchtest/kannst, sollten nochmal ein paar Euro für ein neues Netzteil drin sein ;)

Ob du wirklich nur eine neue GPU brauchst, kannst du übrigens selbst testen: FAQ: Performance-Probleme. Es Ruckelt. FPS brechen ein. Framedrops. Lags. | ComputerBase Forum
Auflösung reduzieren, AA etc aus und gucken, ob dir die frames reichen.

Hast du das schon getestet (du sagtest was von 30-80fps). Am besten vorher die CPU noch übertakten, dann sollte mehr bei Rausspringen. Wenn es dir ausreichend ist, dann nur GPU (+ggf. Netzteil) tauschen.
 
TE
E

erdal93

PC-Selbstbauer(in)
Habe ich noch nicht gemacht. Wollte auch die CPU übertakten mit der Anleitung hat aber nicht funktioniert. Ich zitiere mich mal selbst vom anderen Thread :D

"Hallo,

ich habe es nach der Anleitung probiert doch da kamen einige Fehler zustande ^^. Hab es genau so gemacht wie beschrieben und dann kam beim Neustart der Fehler, dass die Einstellungen fehlerhaft seien und ich hatte die Möglichkeiten ins Bios zurück zu gehen oder auf die Werkseinstellungen zu gehen und zu rebooten. Anfangs dachte ich, es liege an den Einstellungen. Also habe ich die GHz schrittweise von 43 runter auf bis zu 40 gemacht. Hatte nichts geholfen. Dann dachte ich mir, egal ich bin einfach untalentiert und unfähig und habe auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Dann kam der nächste Fehler: Es konnte kein Betriebssystem gefunden werden. Also bin ich wieder ins Bios rein und unter Peripherie war wirklich nicht mehr meine Samsung SSD ganz oben, sondern etwas komisches mit ST2000DM001-1CH164. An zweiter stelle war allerdings noch meine HDD. Als ich dann den ersten Slot wieder auf die Samsung SSD setzen wollte, habe ich gemerkt, dass es den Punkt gar nicht mehr gab^^. Ich kann meine SSD nicht anwählen. Das komische dabei ist: wenn ich beim Neustart statt auf Bios auf Boot Menü gehe, ist ganz unten die Samsung SSD aufgelistet und mit einem Klick darauf bootet der Rechner auch ganz normal. Das Problem ist jetzt, dass ich das bei jedem Neustart machen muss. Habe versucht die Bios Update Datei auszuführen, doch der PC sagt, er kann die App nicht ausführen. Lustiger weise wird im kompletten System die SSD von Samsung angezeigt und auch so betitelt. Der Rechner läuft wie gewohnt. Hat da jemand vielleicht eine Lösung ^^?"
 
TE
E

erdal93

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe es hier nur zitiert um das Problem zu schildern. Im anderen Thread warte ich ja auf eine Antwort. Und ja, wie ich schon sagte, das BIOS habe ich auf die Werkseinstellungen zurück gesetzt hat aber nichts geholfen.
 
Oben Unten