2000 € Gaming PC

Thangkas

Schraubenverwechsler(in)
1.) Wo hakt es
Einfach einen neuen PC, weil der alte zu langsam ist

2.) PC-Hardware
---

3.) Monitor

Monitor 1920x1080 mit 144Hz, möchte aber später auf 2560x1440 Upgraden

4.) Anwendungszweck
Gaming und Office Aufgaben

5.) Budget
2000€ +-100€

6.) Kaufzeitpunkt
Bis Oktober möchte ich den neuen PC haben

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
Hab mir schonmal eine Liste zusammengestellt:
Intel Core i7-12700K 3.6 GHz 12-Core Processor €414.00
Cooler Master MASTERLIQUID ML240L RGB V2 65.59 CFM Liquid CPU Cooler €68.58
MSI PRO Z690-A DDR4 ATX LGA1700 Motherboard €192.02
Corsair Vengeance RGB Pro 32 GB (2 x 16 GB) DDR4-3600 CL18 Memory €134.90
Crucial P2 1 TB M.2-2280 NVME Solid State Drive €82.99
Asus GeForce RTX 3070 Ti 8 GB TUF GAMING OC Video Card €803.61
Corsair 4000D Airflow ATX Mid Tower Case €104.95
Corsair HX850 Platinum 850 W 80+ Platinum Certified Fully Modular €164.90
Insgesamt: €1974.94

8.) Zusammenbau
Mach ich selbst

9.) Speicherplatz
1 TB reicht mir aus

Ich hoffe ihr könnt mir Verbesserungsvorschläge geben oder ich interessiere mich auch für andere Option die meinem Budget entsprechen.
Vielen Dank schonmal im Vorraus.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Welchen Monitor besitzt du momentan? Kann der FreeSync, G-Sync, beides oder auch keins davon? Und hast du bereits einen neuen Monitor ins Auge gefasst?

Das wäre ggf. interessant im Hinblick auf die Wahl des GPU-Modells im Sinne von AMD vs. Intel.

Bzgl. CPU: Der 12700K besitzt keinerlei nennenswerten Mehrwert ggü. dem 12700(F) ohne K. Entsprechend kann man hier guten Gewissens einige €€ sparen und zum Non-K greifen, ggf. sogar auf die iGPU verzichten.

Ähnlich sehe ich es beim Mainboard: Der Z690 Chipsatz wird eher nicht benötigt, schon gar nicht wenn die primäre NVMe sich mit PCIe 3.0 x4 begnügt. Mit B660 kann man da nochmals was sparen.

Auch das Netzteil ist für dein System eigentlich deutlich überteuert und die 850W leicht "zu hoch" angesetzt. Gute Konkurrenten gibt es ab 85,-€ mit dem Seasonic Focus GX, Fractal Design Ion Gold, Corsair RMx (2018) usw.

Kühler ist Geschmackssache: Ich halte einen ordentlichen Luftkühler für den 12700 immernoch für ausreichend und ohne Pumpe stellt er dann eben eine Fehlerquelle bzw. Geräuschquelle weniger dar.

Das bis hierhin gesparte Geld würde ich ggf. in eine andere SSD und bei reichlich Überfluss in eine entsprechende GPU stecken (da aber das Thema Monitor vorher klären).
 
TE
TE
T

Thangkas

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die Antwort.
Ich hab einen Lenovo Legion Y25g-30
Also wäre eine Nvidia GPU wünschenswert.

Ich hab den Prozessor, Mainboard, Netzteil und die SSD mit den folgenden Teilen ausgetauscht:
Intel Core i7-12700F 2.1 GHz 12-Core Processor
MSI PRO B660-A DDR4 ATX LGA1700 Motherboard
SeaSonic FOCUS GX 750 W 80+ Gold Certified Fully Modular ATX Power Supply
Samsung 970 Evo Plus 1 TB M.2-2280 NVME Solid State Drive

Kannst du mir einen guten Luftkühler empfehlen?
Und wie sieht es mit der RAM aus sollte man da für eine höhere Geschwindigkeit gehen oder sind 3600 MHz ausreichend für das System?
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich bin zwar nicht direkt angesprochen aber antworte jetzt trotzdem mal

Kannst du mir einen guten Luftkühler empfehlen?
be quiet! Dark Rock 4 oder Scythe Mugen 5 Rev.C
eventuell reicht auch ein schlankerer Kühler weil die CPU ja nicht so eine hohe TDP hat: be quiet! Pure Rock 2 Black
Und wie sieht es mit der RAM aus sollte man da für eine höhere Geschwindigkeit gehen oder sind 3600 MHz ausreichend für das System?
3600 Mhz reichen vollkommen.

Und zur SSD: Nimm lieber eine 2TB Variante. AAA Spiele werden immer größer.
 
Oben Unten