• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

2 Gaming PCs für 2500/4000€

Danovic

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
ich brauche jemanden der Erfahrung mit Computer Builds hat. Ich benötige ein PC für maximal 2500€ oder 4000€, weiß nicht wegen mein Monitor.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
●Ich möchte keine Komponenten von meinem vorhandenen PC benutzen.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
●Mein Monitor ist Alienware AW2518H (240Hz)

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
●Planung zu kaufen ist am 10.08.2020

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
●Nein, nur der PC

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
●Egal

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
●Mein höchst Budget ist 4000€, aber ich weiß nicht ob ich bis maximal gehen soll oder kann ich ein PC für weniger Geld kaufen.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
● CS:GO, GTA V, Rust, Apex, RDR2, Assasins Creed...
Höchste Einstellung mit Höhen FPS

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
2-3TB

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
●Nein, und vielen Dank :)
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus und Willkommen im Forum!

Da du erst in ca. einem Monat kaufen möchtest, würde ich mit einem konkreten Vorschlag noch warten, bis dahin wird es vermutlich mehr Tests zu Z490- und B550-Boards geben.

Deine Budgetspanne ist relativ groß, wie meinst du das mit dem Monitor, willst du evtl. einen neuen?

Im Moment würde ich es so machen:

CPU: i5-10600K oder i7-10700K
CPU-Kühler: Dark Rock Pro 4 oder Arctic Liquid Freezer II 280 / 360
Mainboard: ASUS TUF Gaming Z490-Plus (Asus-Aktion beachten *klick*!)
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39
SSD1: Silicon Power P34A80 1TB
SSD2: Crucial MX500 2TB
Grafikkarte: MSI RTX 2080 Ti Gaming X Trio
Netzteil: Straight Power 11 750W
Gehäuse: Meshify S2

Da in diesem Jahr neue Grafikkarte von Nvidia kommen sollen, würde ich überlegen jetzt nicht unbedingt das Top-Modell zu kaufen. Wenn du pauschal alle Regler im Spiel möglichst weit nach rechts stellen willst, ist die RTX2080Ti aber an sich eine gute Wahl, ansonsten kommt man auch mit einer schwächeren Karte klar.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

Danovic

Schraubenverwechsler(in)
Da ich ein ganz neues Monitor habe und weil es 240Hz ist (1920x1080), brauche ich ein PC der auf 240Hz mit Höhen Einstellungen, jedes Spiel zockt.
Sorry für mein Deutsch :) und Danke für Antwort
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ok, dann ist eine Intel-CPU und eine RTX2080Ti die richtige Wahl!

Ich war mir nur nicht ganz sicher ob du evtl. einen neuen Monitor mit höherer Auflösung möchtest, ansonsten versteh ich dich gut :daumen:!

Gruß Lordac
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Also ne 2080Ti würde ich niemals für 1080p kaufen, auch nicht bei 240Hz.
In den Games, wo 240FPS halbwegs sinnvoll sind, schafft jede Mittelklasse GPU 240FPS.
Das sind nämlich hauptsächlich ESport-Games, die man auf low spielt und die auf jedem Toaster laufen.
Bei allen anderen Games spielt es kaum ne Rolle, ob man 60, 80 oder 100FPS hat.
 

Ru3bo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei Spielen, bei denen du "wirklich profitierst", hast du geringe Anforderungen, da schafft fast jeder Toaster bei 1080p 240Hz. Bei AC Odyssey oder RDR2 brauchst du nicht mehr als 60FPS, du hast da keinen Vorteil dadurch. Daher brauchst du jetzt nicht zwingend eine 2080ti für 240FPS in 1080p in CS:GO oder Apex Legends.
Eine aktuelle Intel CPU kann dir in dem Fall mehr nützen als eine Ryzen 3000 CPU, da Intel aktuell halt immer noch wegen des Takts höhere Frameraten in Spielen erzielt. Mit Intel-CPUs kannst du mehr Frames erreichen als mit einer Ryzen CPU, in den meisten Fällen. Ein 10900k bringt dir da aber auch nicht mehr als ein 10700k, du schmeißt da Geld für nichts aus dem Fenster. Mit 370€ ist der 10700k auch halbwegs vertretbar, kostet jetzt nicht mehr ganz so viel, aber immer noch nicht billig.
Die Speicherbestückung aus Lordacs Beitrag kann ich nur zustimmen, 3 TB SSD Speicher für "nur 340€", wovon 1TB NVME ist.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Also ne 2080Ti würde ich niemals für 1080p kaufen, auch nicht bei 240Hz.
du hast völlig recht, eine RTX2060 Super (z.B. MSI Ventus GP OC) würde völlig reichen, dazu dann beim Netzteil z.B. das Pure Power 11 500W, Seasonic Focus GX 550W oder Straight Power 11 550W.

Ich hab mich da ein wenig von den grafisch anspruchsvolleren Spielen und dem vorhandenen Budget verleiten lassen. Die Kombination mit dem Wunsch: "Höchste Einstellung mit höchsten FPS", führten dann zur RTX2080Ti, aber immerhin habe ich darauf hin gewiesen das man auch mit einer weniger starken Karte klar kommen kann.

Gruß Lordac
 
Oben Unten