• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

12V LED Vandalismusschalter als externer Power Button

D4BF0X

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Community ✌️

Ich bin seit heute in der Gruppe und vor etwa 2 Monaten von Konsole auf PC gewechselt.
Mittlerweile hat mich aber die Bastellust gepackt und ich ich habe nun folgendes Problem das ich als Leihe einfach nicht lösen kann. Ich habe auch überall nach einer Antwort gesucht bin jedoch nicht fündig geworden 😫 vll kann mir nun hier jemand weiter helfen.

Unzwar habe ich vor meinen PC an die wand zu hängen und diesen dsnn vom Tisch aus starten. Angeschlossen habe ich den Taster an den RESET Pins, die PWRBTN Pins sind noch frei. Mittlerweile habe ich es geschafft den PC mit diesem Taster zu starten aber wo schließe ich die LED des Tasters an da dieser ja 12V hat?

Ich habe ein Asrock Z390 Extreme 4 Mainbord und auch 2 RGB Header die mit 12V laufen. Jedoch sind die Pins kleiner als die anderen und so passt die kleinen Stecker da nicht auf die Pins. Außerdem sind es 4 Pins am RGB Header und ich habe ja nur das + und - Kabel der LED.

Wo bekomme ich nun den Strom für die LED her? Wie kann ich das am besten lösen? Bei PLED und HDLED funktioniert ja nicht das es ja keine 12V hat. Ich kenn mich echt nicht mehr aus und bin mittlerweile verwirrst 🤣

Vielen Dank für euren Hilfe denn als Leihe komme ich hier einfach nicht mehr weiter.
 

pizzazz

Software-Overclocker(in)
hallo D4BF0X,

so klappt das:
1. der schalter sollte ein TASTER sein, genauer ein SCHLIESSER (oder ein 3poliger umschalttaster)
2. seine beleuchtung sollte idealerweise eine LED für 3.3 oder 5 Volt sein (am mainboard sollten 3.3V anliegen, sofern ich da nicht irre)
3. um den rechner damit zu starten, muss er natürlich an den beiden polen für "powerbutton" angeschlossen sein, und zwar so, dass bei betätigung ein kontakt zwischen beiden polen hergestellt wird (nicht etwa umgekehrt, falls ein 3-poliger umschalt-taster gekauft wurde - in diesem fall mit durgangstester/widerstandsmesser ausprobieren)
4. seine LED-kontakte müssen an power-LED (PLED) und zwar mit dem richtigen vorzeichen angeschlossen sein (sonst ergibt sich zwar kein schaden, aber die diode leuchtet nicht)
-------------------------------------------------------------------------
- schliesst man den taster an RESET an, wird wie zu erwarten ein reset durchgeführt (und nix gestartet, da befindest du dich im irrtum)
- nimmt man für die beleuchtung statt der anschlüsse für die power-LED die der HD-LED, dann leuchtet die LED immer dann, wenn auf ein laufwerk zugegriffen wird (und nimmt man die anschlüsse für LAN-LED, sofern vorhanden, dann leuchtet es immer, wenn aufs netzwerk zugegriffen wird)
-------------------------------------------------------------------------
worauf bezieht sich denn die 12V-angabe des vorhandenen schalters?
- ist damit die zulässige zu schaltende spannung gemeint?
- oder ist die notwendige spannung der beleuchtung gemeint, was entweder auf eine glimmlampe oder auf einen vorwiderstand einer diode hindeutet?
- oder ist das die maximale spannung der beleuchtung? dann musst du zumindest die minimale spannung rausfinden, ab der die sache zu leuchten anfängt. und ist die höher als 3.3V, dann wird da nix leuchten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kotor

Software-Overclocker(in)
Hi

kannst du eventuell ein Foto des 12V LED Vandalismusschalter posten ?

kotor 12V LED Vandalismusschalter
 
TE
D

D4BF0X

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für die ausführliche Antwort :)

Diesen Taster habe ich:
DimasTech Vandalismustaster 25mm, Blackline Ring - RGB

Morgen mache ich mal ein Foto davon wie der Power Button des Gehäuses momentan angeschlossen ist.

Ich hatte den Taster dahin an PLED angeschlossen aber da hat sich irgendwie nichts getan. Also die LED hat nicht geläuchtet.

Ich werde auf jedenfall mal paar Fotos rein stellen um es besser zu verdeutlichen :)

Schon mal vielen Dank für die Hilfe!
 
TE
D

D4BF0X

Schraubenverwechsler(in)
Und ich weiß leider nicht wie man hier Bilder einfügt ���� wie peinlich
 

funky

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Als ich früher solche Taster verbaut habe, musste man die Beleuchtung per Molex ans Netzteil anschließen.
Dies ist aber ein RGB Taster, mit 4pin 12V. Der geht nicht über HDD LED oder PWR LED oder Molex.
Du musst die 4 RGB Pole entsprechend mit dem 12V 4pin RGB Header am Board verbinden, bzw. einem RGB Hub.
Pin Belegung hast Du ja beschriftet am Taster, oder? Und im Mainboard Handbuch auch.
Der Rest ist leider Bastelei. Du wirst ein Kabel benötigen, das auf Dein Board passt und die andere Seite lt. Pin Belegung anlöten müssen.

Ansonsten, wie oben schon beschrieben, wenn es ein Power Schalter ist, gehört er an den PWRBTN Header, ein Reset Taster an die Reset Pins.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
So wie ich das auf der Produktseite sehen kann hat der Taster insgesamt 7 Pins.
3 Davon sind für die Funktionalität als Taster (Öffner/Schließer), die anderen 4 für die Beleuchtung.

Es wird ja hoffentlich ein Datenblatt dabei gewesen sein oder die RGB-Pins sind beschriftet. Ansonsten müsste man durch ausprobieren herausfinden welcher Pin welche Funktion hat. Dann sollte es ja eigentlich kein Problem sein den an einen 12V-RGB-Header anzuschließen. Wenn du nur eine feste Farbe willst kannst du natürlich auch die einzelnen Pins mit einer festen Spannungsquelle verbinden, allerdings hätte man dann natürlich auch gleich einen Taster in der passenden Farbe kaufen können.

Nebenbei, du kannst die Beleuchtung auch mit weitaus geringerer Spannung betreiben. So ein Header für Power- und HDD-LEDs liefert 5 V. In meinem Case habe ich diesen Taster verbaut. Auch dieser wird mit 12 V angegeben. Da mir das aber etwas zu hell war betreibe ich ihn direkt mit 5 V am Header. Die Alternative wäre gewesen sich 12 V von SATA-Power oder MOLEX zu holen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
In deinem Handbuch (Online auf Asrock) zum Mainboard hast du unten die Nummern 25 und 26 auf der Skizze gekennzeichnet, das sind die richtigen Anschlüsse bezüglich dem RGB. Es müssen auch alle 4 Pinbelegungen richtig angeschlossen werden. Je nach Kabel gibt es entweder ein Adapter oder du muss mit Basten den richtigen Stecker selbst drauf machen.

Vielleicht hast du schon bereits den richtigen Stecker drauf, da die Anschlüsse auch feine Pins sind.

Ashampoo_Snap_Sonntag, 19. Juli 2020_11h04m52s_001_.png

Auf dem Stecker des Kabels müsste ein kleiner Pfeil sein, der muss auf dem Pin ganz links (12v) eingesteckt werden.

Ashampoo_Snap_Sonntag, 19. Juli 2020_11h08m32s_003_.png

Am besten das Datenblatt oder was sonst mit dem Taster dabei war beachten und das Handbuch des Mainboards mit zur Hand nehmen. Die Pinbelegung steht im Handbuch auf Asrock auch mit dabei.

PS: Ich kenne dein Mainboard und den Taster nicht, ich schaue in Handbücher der Hardware rein um die notwendigen Informationen zu erhalten. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Auf dem Mainboard sind ja ganz normale Jumper-Pins. Wenn man so ein Teil hier nicht hat, kann man eben auch ganz normale Jumper-Kabel (weiblich) nehmen und entsprechend verlöten (OT: Darf man eigentlich noch weiblich und männlich bei Jumper-Kabeln sagen, oder ist das schon sexistisch?). Die Pins am Taster sehen fast so aus als könnte man da auch Flachsteckhülsen draufstecken, ich würde aber eher dazu raten die Jumper-Kabel (natürlich entsprechend verlängert) direkt an den Taster zu löten. Das hält deutlich besser und länger.
 
TE
D

D4BF0X

Schraubenverwechsler(in)
Vielen vielen Dank an euch alle �� das ist ja ne Wahnsinns Community muss ich sagen. Ich war schon in vielen Foren aber sowas hatte ich noch nie!

Leider war danken Datenblatt dabei vom Taster oder ich hab es schon weg geworfen ��

Dann werd ich das folgende Kabel mal bestellen:
Phobya 4Pin PWM Verlaengerung, Verlaengerungskabel, schwarz | eBay

Das kann ich dann am RGB Header anschließen und mal schauen was passiert :)

Ich werd heute auf jedenfall noch etwas herum experimentieren. Wie gesagt den PC kann ich ja schon über den Taster anschalten da hab ich den richtigen Anschluss gefunden.
Jetzt muss ich nur noch die LED zum leuchten bringen �� aber das wird ja irgendwann klappen müssen.

Ich versuche einfach das + und - an verschiedenen Pins anzuschließen. Kaputt gehen wird ja dadurch mal nichts denke ich.

Kann mir vll auch jemand sagen ob und wie ich hier Bilder reinstellen kann?!

Gruß Dieter
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Auf dem Mainboard sind ja ganz normale Jumper-Pins. Wenn man so ein Teil hier nicht hat, kann man eben auch ganz normale Jumper-Kabel (weiblich) nehmen und entsprechend verlöten (OT: Darf man eigentlich noch weiblich und männlich bei Jumper-Kabeln sagen, oder ist das schon sexistisch?). Die Pins am Taster sehen fast so aus als könnte man da auch Flachsteckhülsen draufstecken, ich würde aber eher dazu raten die Jumper-Kabel (natürlich entsprechend verlängert) direkt an den Taster zu löten. Das hält deutlich besser und länger.
Vollkommen korrekt, mit dem original Kabel ist es aber für jemanden der sich nicht gut aus kennt besser um nichts verkehrt anzuschließen.

Das Kabel ist falsch, da es sich hierbei um ein Lüfteranschlusskabel handelt.

Wenn du hier ein Bild deines gekauftes Produkt einstellen würdest könnte man dir besser helfen, da von dem Schalter in der der Produktbeschreibung nicht viel enthalten ist. Ist am Schalter ein Kabel mit enthalten?

Bilder sagen mehr als 1000 Worte... ;)

PS: Am RGB Header würde solch ein Kabel passen, aber ob dieses mit deinem Kabel am Schalter passt ist mir nicht bekannt.
0,5- 10m Verlaengerungskabel, Verbindungskabel fuer RGB LED Leisten, Kabel, 4-Pin | eBay

Aber das könnte zumindest am anderem Ende selbst angepasst werden.
Natürlich unter Berücksichtigung der Pin Belegung.

Aber wenn am Schalter ein Kabel mit kleine Stecker dran sind könnten diese wie @TheGermanEngineer bereits berichtet hat auch so angeschlossen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

D4BF0X

Schraubenverwechsler(in)
So jetzt hab ich es vom PC gemacht und da kann ich Bilder hinzufügen =)

Hoffe das hilft jetzt weiter =)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das ist aber nicht der selbe Schalter denn du verlinkt hast und das ist wichtig den richtigen zu kennen, da mir deiner nicht nach RGB Schalter aussieht.

Bei diesem sieht es eher danach aus was hier zuvor schon eingestellt wurde.
Zwei Pins an den PowerButton des Mainboard dran machen und die zwei anderen an der PowerLED des Mainboards.
Mit diesem Schalter wird nichts am RGB-Header des Mainboards angeschlossen.

Warte bis jemand antwortet der diesen Schalter besser kennt.
 
Zuletzt bearbeitet:

funky

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi, doch, das ist der RGB Schalter. Musste jetzt auch 10x hingucken. Der hat 7 Pins.
Allerdings kann man die Belegung nicht wirklich erkennen. 4 Pins sind für RGB 1x 12V, 1 R, 1xG, 1xB. Ohne Plan bzw. erkennbare Beschriftung wird es schwierig.
Auf der CK Seite sieht er genauso aus und in der Beschreibung stehen auch die Pins. Wende Dich doch einfach an CK wegen der Belegung.
 
Zuletzt bearbeitet:

dekay55

Software-Overclocker(in)
Sieht für mich nach nem Normalen Taster aus, ein Anschluss ist NC ein Anschluss ist NO und ein Anschluss ist Common, die anderen Beiden sind Plus Minus für die LED, die Brauch 12V

WhatsApp Image 2020-06-20 at 13.42.47 (1).jpegWhatsApp Image 2020-06-20 at 13.42.47.jpegWhatsApp Image 2020-06-19 at 18.55.26.jpegWhatsApp Image 2020-06-19 at 18.59.15.jpeg

Ich hab den gleichen Taster vom gleichen Hersteller in der 16mm Version mit Einrastfunktion vor paar Wochen verbaut ;) befeuert hab ich ihn mit ner Konstantstromquelle, genauer gesagt nem LM317T eingestellt auf 12V 40mA Leuchtkraft abfallend mit der Akku Spannung und somit dem Ladezustand ( aber gut das ja für dich net Relevant )

Datenblatt gibt es keinen bei dem Teil, ich meine mich zu entsinnen das die Belegung der Pins auf dem Taster selbst steht ganz klein in dem Plastik in dem die Pins sitzen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hi, doch, das ist der RGB Schalter. Musste jetzt auch 10x hingucken. Der hat 7 Pins.
Allerdings kann man die Belegung nicht wirklich erkennen. 4 Pins sind für RGB 1x 12V, 1 R, 1xG, 1xB. Ohne Plan bzw. erkennbare Beschriftung wird es schwierig.
Auf der CK Seite sieht er genauso aus und in der Beschreibung stehen auch die Pins. Wende Dich doch einfach an CK wegen der Belegung.
Das ist nie im Leben der selbe Taster, der auf Caseking hat 6 Pins + Erdung und seines hat nur 5 Pins + Erdung. Alleine schon seine Kabeln die dabei waren zeigen das zwei Kabeln mit zwei Pins für das ein und ausschalten sind und die anderen zwei Pins für die LED Beleuchtung.

Bei dem aus Casking sieht man deutlich das neben den zwei Pins zum ein und ausschalten noch 4 Pins vorhanden sind fürs RGB und das RGB muss auch über 4 Pins angeschlossen sein damit mehrere Farben dargestellt werden. Zwei Pins wären in diesem Sinn kein RGB mehr sondern nur eine feste LED.

Hier sollte ggf. der richtige Link was gekauft wurde verlinkt werden.
Bin daher hier raus, da ich aufs Raten und Spekulieren keine Lust habe.
 

funky

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das ist nie im Leben der selbe Taster, der auf Caseking hat 6 Pins + Erdung und seines hat nur 5 Pins + Erdung. Alleine schon seine Kabeln die dabei waren zeigen das zwei Kabeln mit zwei Pins für das ein und ausschalten sind und die anderen zwei Pins für die LED Beleuchtung.

Bei dem aus Casking sieht man deutlich das neben den zwei Pins zum ein und ausschalten noch 4 Pins vorhanden sind fürs RGB und das RGB muss auch über 4 Pins angeschlossen sein damit mehrere Farben dargestellt werden. Zwei Pins wären in diesem Sinn kein RGB mehr sondern nur eine feste LED.

Hier sollte ggf. der richtige Link was gekauft wurde verlinkt werden.
Bin daher hier raus, da ich aufs Raten und Spekulieren keine Lust habe.

Bei Caseking sind 5 goldfarbene in der Mitte und 2 silberne außen. (Produktseite Bild 4)
Und dann schau Dir sein Bild 2 an, wie die Kabel angesteckt sind und das Bild 4, wobei bei diesem der eine silberne wegen der Perspektive nicht zu sehen ist.
Es sind definitiv 7 Pins an seinem Schalter. Und es ist der aus seinem Link.
 

fipS09

BIOS-Overclocker(in)
Hier sollte ggf. der richtige Link was gekauft wurde verlinkt werden.
Bin daher hier raus, da ich aufs Raten und Spekulieren keine Lust habe.

Zähle da auch 7, falls die Kabel nicht lose baumeln.

Ergo: Nicht gleich unfreundlich werden :)
 

Anhänge

  • sieben.jpg
    sieben.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 105
  • sieben2.jpg
    sieben2.jpg
    866,7 KB · Aufrufe: 114
Zuletzt bearbeitet:

dekay55

Software-Overclocker(in)
ich seh da nur nen 3 poligen mit 2 Anschlüssen für die LED´s
Was daran liegt das die Pins am Schalter direkt Doppelt belegt sind bis auf Common sind da 2 NC und 2 NO Ausgänge.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Zähle da auch 7, falls die Kabel nicht lose baumeln.

Ergo: Nicht gleich unfreundlich werden :)

Schau mal genau hin, ich sehe auch erst jetzt was IICARUS meint. Ein Taster kann verschiedene Schaltzustände haben, NO (normally open) und NC (normally closed). Dazu gibt es den Common-Pin. Im Normalzustand ist C-NO geöffnet und C-NC geschlossen, gedrückt ist es genau umgekehrt. Auf dem schwarzen Kunststoff des Schalters ist das auch so eingraviert. Das sind die 5 goldenen Pins. NC und NO sind jeweils zwei Mal vorhanden, sodass man mit einem Taster auch zwei Stromkreise schließen bzw. öffnen kann, die dabei aber untereinander potentialfrei sind.

Die beiden silbernen außen scheinen mir dann tatsächlich für die Beleuchtung zu sein. Damit kommt aber nur noch eine einfarbige Beleuchtung oder eigenständig wechselnde RGB-Beleuchtung in Frage, auf jeden Fall aber keine steuerbare.

Der Witz ist einfach, dass das abgebildete Produkt auf Caseking genau so aussieht wie das des TE. Man sieht bei Caseking sogar noch besser die Gravierung für NC, NO im Kunststoff. Für mich ergibt das auch gerade keinen Sinn, da in der Beschreibung explizit 4 Pins für die Beleuchtung angegeben sind, das sich so aber nicht mit dem deckt, was ich an den Produkt sehe.

Daher eine Bitte, lieber TE: Bitte besorge dir mal eine Spannungsquelle und probiere aus, wie die Pins wirklich belegt sind. Idealerweise 12V, damit ist der Taster klassifiziert, es sollte aber auch mit weniger funktionieren. Verbinde mal die beiden silbernen Pins, die scheinen mir für die Beleuchtung da zu sein. Gerne auch mal die Polung vertauschen, da es sich ja um LEDs handelt. Im zweiten Schritt könntest du man die goldenen Pins mit einem Multimeter/Durchgangsprüfer testen. Wenn er nicht gedrückt ist, sollten C und NO nicht verbunden sein, C und NC hingegen schon. Im gedrückten Zustand entsprechend umgekehrt. Da es jeweils zwei Pins für NC und No zu geben scheint, sollte das Verhalten bei beiden Pins dann jeweils gleich sein.
 
Oben Unten