• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

1. eigene Mini Gaming PC Zusammenstellung

bloodyloot

Schraubenverwechsler(in)
Hey zusammen! :)
Ich habe jetzt einige Zeit im Internet damit verbracht mir gefährliches Halbwissen in Sachen Gaming PC's Marke Eigenbau anzueignen und habe nun schließlich eine Zusammenstellungen für mich zusammengestellt.
Da alles absolutes Neuland für mich ist, wüsste ich gerne eure Meinung bezüglich dieser Zusammenstellung und wäre froh und sehr dankbar für Verbesserungsvorschläge.
Generell will ich mir einen PC zulegen, der möglichst mobil ist, da ich bald anfange zu studieren und andererseits der genug Leistung für Gaming sowie Videoschnittarbeit hat.
Das ist meine Zusammenstellung:
SilverStone SG09 Gehäuse schwarz

Asus P8Z77-M Pro Sockel 1155 Mainboard (micro-ATX, 4x DDR3 Speicher, HDMI, DVI-D, 2x SATA III)

Intel Core i7-3770K Prozessor (3,5GHz, L3 Cache, Sockel 1155)

be quiet! Dark Power Pro 10 Netzteil (750 Watt)

Gigabyte GV-R787OC-2GD GBT ATI HD 7870 OC Grafikkarte 2GB (PCI-e, GDDR5 Speicher, HDMI, DVI, mini-DP, 1 GPU)

Corsair Vengeance CL10 PC3-12800 Arbeitsspeicher 16GB (1600MHz, 2x 8GB) DDR3-RAM Kit

Samsung 840 Pro Series interne SSD-Festplatte 128GB (6,4 cm (2,5 Zoll), 256MB Cache, SATA III) anthrazit

Seagate Barracuda ST2000DM001 Interne Festplatte 2TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 7200 rpm, 64MB Cache, SATA III)

NOCTUA CPU-Kuehler NH-U9B SE2 f LGA1156 1366 775 AM2 AM3 Heatpipes mit 2x92mm Silentluefter

SilverStone PP05 Kabel-Set (wurde empfohlen, weil das Gehäuse ja so klein ist)

Hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen! ;)
*Edit: Mein Budget liegt eigentlich bei 1000Euro, aber bin jetzt auf 1300Euro damit gekommen. Wäre also bis 1300Euro vertretbar.
Liebe Grüße
bloodyloot
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Spiele-PC der höchsten Liga für ca. 3.000 Euro
Zum GAmen reicht der i5 völlig aus. Die 1-2& Mehrleisung des i7 merkst Du nicht.
Zudem reichen zum Gamen auch 8GB RAM aus ;)
NEtzteil wurde ja schon gesagt :D
Bei der SSD reicht die Basic Version der 840. Den Unterschied zur Pro merkst Du nur in SSD Benchmarks
Beim Kühler würde auch der K2 reichen :daumen:
 
Wenn du nicht unbedingt übertakten willst und du öfters Videos bearbeitest, könnte auch ein Xeon:

samt günstigem H77-Mobo und Alpenföhn Sella/Coolermaster Hyer TX3 für dich interessant sein. Hier ein Test der CPU:

alternativ zur Gigabyte 7870 wäre auch jene Schleuder interessant:

der P/L-Hammer aktuell:daumen: Sie gönnt sich zwar etwas mehr Saft aus der Dose, manuell ist aber oft 7970-Ghz-Niveau drin:devil: Achja: frohe Ostern, euch allen!

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
CPU: Intel Core i5-3570K, 4x 3.40GHz, boxed
Board: ASRock Z77 Pro4-M, Z77
RAM: Produktvergleich 2x4GB CL9-9-9-24 (DDR3-1600) oder Produktvergleich 2x8GB PC3-12800U CL10 (DDR3-1600)
HDD: Seagate Barracuda 7200.14 2000GB, SATA 6Gb/s
SSD: Produktvergleich Samsung SSD 840 Series
NT: be quiet! Straight Power E9 CM 480W ATX 2.3 oder be quiet! Dark Power Pro 10 550W
Gehäuse: SilverStone Sugo SG09 schwarz
Kühler: Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW)
Graka: Produktvergleich Radeon HD 7870 oder HD 7870 XT
Brenner: vermutlich braucht man für das Gehäuse ein Slot-in Laufwerk: Brenner intern: Slot-in

Der Lüfter im Sugo soll ziemlich laut sein, den würde ich austauschen. Alternativ kannst Du Dir mal das BitFenix Prodigy anschauen, da bräuchtest Du aber ein Mini-ITX Board.

Wenn Du den i5 auf 4GHz oder mehr hochziehst, sieht der Xeon E3 in jedem Szenario nur noch die Rücklichter :D
 
Warten wir mal ab, ob der TE überhaupt übertakten will :D Wenn nicht, ist der Xeon natürlich die beste Wahl :daumen:
 
Also wenn die Kiste mobil sein soll, dann würde ich mir an deiner Stelle ein kleineres Gehäuse im mITX-Format zulegen. Guck dir mal das Lian Li PC-Q18 an um mal eins von vielen zu nennen. Das Cooltek Coolcube wäre hingegen so ziemlich das kleine Gehäuse indem sich ein Gaming-PC realisieren ließe.
 
Wow!
Erstmal vielen Dank soweit! :)
*Edit:
@facehugger: Übertakten hört sich an sich immer super an, aber wie genau das abläuft und was Vor- und Nachteile sind, darüber müsste ich mich noch schlau machen, aber das Potenzial des Übertakten ist an sich ja nice to have.. denke ich :D

@DjTomCat: Reichen 480Watt wirklich, oder lieber zur Sicherheit 600Watt z.B.?

@Icedaft: Ich habe irgendwo gelesen, dass das Li PC- Q08B im Vergleich zum Sugo einen kleinen Nachteil hat. Weiß aber leider nicht mehr welchen. :b

@Softy: Der große Lüfter, oder der Kleine an der Rückseite, weil den hätte ich sowieso rausgenommen? ;)

@Shaav: Hätte mITX Nachteile für mich? Also das Bitfenix hatte ich zu Anfang im Blick, aber weil es kleiner geht, tendiere ich auch wirklich eher zu den Kleineren. ;) Das Cooltek Coolcube wirkt interessant? :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Okay, vielen Dank. :)

Jetzt speziell beim Sugo SG09 ist es wohl so, dass nicht unbedingt jedes Netzteil perfekt passt. Also das vorne durch das Gitter das Netzteil nicht unbedingt genau in der Öffnung liegt, sondern etwas weite rechts/ links. Das "Problem" tritt wohl auf, wenn die Netzteile nicht von Silverstone sind.
Gibt es große Qualitätsunterschiede zwischen Silverstonenetzteilen und denen von BeQuiet(+andere Hersteller), so dass man auf Design setzen könnte, oder ist das dumm und man sollte einfach nach P/L einkaufen? :D
 
Zurück