Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    21.08.2014
    Beiträge
    274

    OC Ram für kommende Ryzen 3000'er

    Ich habe da eine Frage bezüglich dem Aufbau eines Gaming PC auf Ryzen Basis.
    Viele von euch kennen bestimmt die seite computerbase.de, dort bin ich auf einen Artikel gestossen der sich sehr intensiv mit Ram OC beschäftigt wovon ich mal sehr wenig Ahnung habe, habe mich nie gross mit
    beschäftigt.
    Ich möchte später auch sehr gerne übertakten und wollte wissen, ob es sich rentiert, horrende Summen für 16 oder 32 GB Kits auszugeben, ihr findet diese Kits ganz unten auf der Seite.
    Denn danach würde ich mein neues System gerne auswählen, und ich wollte euch Meinung dazu wissen.
    Mir geht es hier in diesem Thread rein darum, was ihr mir für ein Board empfehlen würdet und welches Ram Kit?
    Und ob es nun an der Zeit ist, gleich auf 32 GB zu gehen?

    Hier der Link:

    RAM-Kaufberatung mit Empfehlungen fuer Juni 2019 - ComputerBase

    Ihr findet einmal Budget Ram, dann etwas teureren und ganz zum Schluß welche mit samsung b-die.

    Die luxusvariante kostet dann auch gleich schon mal 660 Euro für 32 GB.

    Gibt es überhaupt sowas wie das beste AM4 Board(abgesehen mal jetzt von den x570 Brettern die ja noch nicht da sind, kann man ja schlecht beurteilen) und das beste Ram Kit?
    Und rechtfertigten teure Ram Kits generell das letzte aus einem AMD Ryzen zu holen, eurer fachlichen Meinung nach, bin da sehr zwiegespalten.

    Danke

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    01.07.2018
    Beiträge
    2.723

    AW: OC Ram für kommende Ryzen 3000'er

    Die X470 dürften maximal 3466MHz bzw. 3600MHz bei 1-2 Boards unterstürzen. Am besten skaliert Ryzen mit dem B-Dies im Moment, also z.B. 3200MHz Cl14. Intel profitiert nicht so stark von geringen Latenzen, bei mehr als 3200MHz Cl16 ist da nicht wirklich viel mehr was rauszuholen.

    Die teuren Kits sind nur gerechtfertigt, wenn man die zusätzliche, potentielle Leistung nutzen kann und wirklich auch braucht, sonst nicht.
    Es gibt einen Sweetspot bei Intel und AMD, welcher ca. bei 2933-3200MHz Cl15-CL16 liegt. Da ist man im PLV einfach am besten dabei. Aus den G.Skill Ripjaws V 3200MHz Cl16 lässt sich manchmal noch etwas in Richtung Cl14 oder 3466MHz herausholen, habe ich zumindest hier mitbekommen. Die sind nicht so viel teurer als der Budget-RAM und deswegen auch hier oft eine Empfehlung.
    Das Beste AM4-Board dürfte im Moment das MSI X470 Gaming M7 AC mit dem ASRock X470 Taichi als Gegner sein. Beide siedeln sich bei 200-250€ an.

    32GB RAM lohnen sich bei teureren System und bei System für z.B. Videobearbeitung, Streaming oder für Spiele wie evtl. Anno verbunden mit oberer Mittelklasse-Hardware oder höher. 16GB sind der aktuelle Standard für Gaming-PCs für, ich sage mal sehr pauschal, bis maximal 1500€, darüber würde ich meist schon 32GB empfehlen.

    Das Video zum RAM finde ich ganz interessant: YouTube

    Sollte ich hier irgendwo zu unpräzise oder falsch liegen, was ich im Moment nicht meine, dann bitte ich um Korrektur.
    Sapphire RX 470 4GB Stockkühler (1300MHz Core, 2100MHz VRAM) || i5 4670k (3,8GHz, 1,1V) || Crucial 2x8GB DDR3 1600MHz || be quiet! Shadow Rock 2 || ASUS H97-ME || be quiet! System Power 7 500W || selbstgebautes Holzgehäuse || Crucial MX100 120GB || Kingston A400 240GB || WD Blue 1TB 7200 RPM || Acer KG271A 144Hz 27" FHD + Samsung BB2230 60Hz 21,5" FHD|| nur Logitechequipment! || Teufel Concept C 200

  3. #3
    Avatar von claster17
    Mitglied seit
    06.03.2013
    Beiträge
    3.832

    AW: OC Ram für kommende Ryzen 3000'er

    AMD selbst empfiehlt 3600C16 für Ryzen 3000.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	399c1548413743c19d3d9ec69505bd2a.png 
Hits:	51 
Größe:	502,3 KB 
ID:	1049385

    Sehr weit über 3800 MHz sollte man wohl nicht gehen, da sonst der Takt des Infinity Fabric halbiert wird.
    Der Standard ≠ Die Standart
    R7 3700X | 2x 16 GiB | X570 Aorus Master | Aorus 1080Ti XE | DPP11 550W | DBP900
    sysProfile

  4. #4
    Avatar von Eol_Ruin
    Mitglied seit
    07.10.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Feldkirchen in Kärnten
    Beiträge
    10.194

    AW: OC Ram für kommende Ryzen 3000'er

    Wobei das alles natürlich erst durch Test nach dem Release der kommenden Ryzen 3xxx bestätigt werden muss!
    Deswegen ist auch vorher eine Diskussion darüber nur eingeschränkt möglich!
    FX-8100@3,7GHz | ASUS M5A97 LE R2.0 | 8GB Kingston DDR3-1333
    Powercolor HD 7870 PCS+ @ 1100/1300 | Fujitsu Siemens L22W
    Sharkoon Skiller PRO | Sharkoon Fireglider Black | Xigmatek Midgard II
    be quiet! Pure Power L7 530W | Crucial MX100 256GB | WD Scorpio Blue 500GB | Win7 x64

  5. #5

    Mitglied seit
    21.06.2017
    Beiträge
    4.386

    AW: OC Ram für kommende Ryzen 3000'er

    Und die neuen Samsung Chips kommen ja auch noch.
    Jetzt über ram für Zen2 zu sprechen, macht tatsächlich wenig Sinn.

  6. #6
    Avatar von Firefox83
    Mitglied seit
    11.11.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    zuhause, wo sonst?
    Beiträge
    439

    AW: OC Ram für kommende Ryzen 3000'er

    lohnt sich überhaupt heute noch als Normalsterblicher Geld für OC auszugeben? Oder wären die Mehrkosten für OC nicht besser in einer stärkeren CPU investiert?

  7. #7
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    05.06.2019
    Beiträge
    362

    AW: OC Ram für kommende Ryzen 3000'er

    Nur im CPU Limit bringt hoher Ram Takt was. Da man meistens im GPU Limit hängt lohnt sich das Preislich nicht.

  8. #8
    Avatar von Tetrahydrocannabinol
    Mitglied seit
    16.08.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Oldenburg (Oldb)
    Beiträge
    1.448

    AW: OC Ram für kommende Ryzen 3000'er

    Zitat Zitat von Firefox83 Beitrag anzeigen
    Oder wären die Mehrkosten für OC nicht besser in einer stärkeren CPU investiert?
    Wieso zahlst du mehr für OC bei einer CPU? Ich habe ca. 80 € weniger bezahlt für meinen AMD Ryzen R7 2700, um die Leistung eines 2700X zu bekommen durch OC.
    Prozessor: AMD Ryzen 7 2700 | Mainboard: Gigabyte X470 Aorus Ultra Gaming | RAM: 16GB Patriot Viper Steel DDR4-3200 DIMM | Graka: Inno3D GTX 1070 iChill X4 | Netzteil: be quiet! Straight Power 10 CM 500 W | Gehäuse: anidees Al Crystal | Tastatur: Roccat Suora FX | Maus: Roccat Kova
    Kühlung: erweiterte Alphacool Eisbear/Eiswolf GPX Pro-Kombi mit 2 x 280er Radiatoren
    Festplatten: Samsung SSD 860 EVO 250 GB + Samsung SSD 860 EVO 1TB

  9. #9
    Avatar von Eol_Ruin
    Mitglied seit
    07.10.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Feldkirchen in Kärnten
    Beiträge
    10.194

    AW: OC Ram für kommende Ryzen 3000'er

    Zitat Zitat von Firefox83 Beitrag anzeigen
    lohnt sich überhaupt heute noch als Normalsterblicher Geld für OC auszugeben? Oder wären die Mehrkosten für OC nicht besser in einer stärkeren CPU investiert?
    Da muß man zwischen AMD und Intel unterscheiden!

    Da eigentlich alle AMD CPUs "offen" sind - also problemlos übertaktbar - und prinzipiell auch die Boxed-Kühler der "Non-X" Varianten eine konservative (!) Übertaktung ermöglichen (oder sowieso viele einen größeren Kühler verbaut) gibt's Overclocking quasi "gratis" dazu!

    Bei Intel sieht die Sache anders aus!
    Dort sind jeweils nur die Spitzen Modelle der einzelnen Serien übertaktbar!
    Ob sich da der "Aufpreis" lohnt hängt meist vom "Enthusiasmus" des Käufers ab!
    Manchen ist das Übertakten "an sich" wichtiger als die dadurch entstehende Leistungssteigerung oder die Mehrkosten!

    Aber das man heutzutage durch Occen nicht mehr eine solche Leistungssteigerung wie früher hinbekommt ist natürlich schon wahr!

    Sowas wir einen Pentium E2160 einfach durch erhöhen des FSB auf 333 von. 1,8 GHz auf 3GHz zu bekommen war schon recht lustig

    Oder die alten Celeron 300A (300MHz --> 450MHz) bzw einen AMD Duron 600 per Bleistift auf 900MHz zu bringen
    FX-8100@3,7GHz | ASUS M5A97 LE R2.0 | 8GB Kingston DDR3-1333
    Powercolor HD 7870 PCS+ @ 1100/1300 | Fujitsu Siemens L22W
    Sharkoon Skiller PRO | Sharkoon Fireglider Black | Xigmatek Midgard II
    be quiet! Pure Power L7 530W | Crucial MX100 256GB | WD Scorpio Blue 500GB | Win7 x64

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    05.06.2019
    Beiträge
    362

    AW: OC Ram für kommende Ryzen 3000'er

    Also von 4,0 auf 4,7 GHz bringt schon noch einiges. Jenach Game macht mein 7800X 30-50 FPS mehr auf der Uhr.

    Bei den 9700K/9900K stimmt es wiederum, denn da geht kaum noch was an Takt.

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. G.Skill Trident Z Neo: DDR4-RAM für AMDs Ryzen 3000
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Mainboards und RAM
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.07.2019, 08:42
  2. AMD Ryzen 3000: RAM-Experte hält DDR4-5000 für erreichbar
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 15.05.2019, 11:38
  3. Vorkauf RAM Ryzen 3000/4000
    Von sunburst1988 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.05.2019, 09:15
  4. Neuer RAM für (vermutlich) Ryzen
    Von Maxicus im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.02.2017, 15:09
  5. RAM Überprüfung 16GB PC 3000 CL15 GeIL KIT
    Von Wartsapp im Forum Overclocking: Mainboards und Speicher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.05.2016, 10:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •