Zweite Meinung | Gaming PC bis 2000€

Light777

Kabelverknoter(in)
Hallo Zusammen,

ich würde mir gerne eine zweite Meinung einholen.

Ich möchte mir über Alternate oder eine ähnliche Webseite einen PC zusammenbauen lassen.

Mein Nutzungsverhalten ist wie folgt:
-WQHD 144 Gaming
-Aktuelle Spiele wie Cyberpunk, Elden Ring usw.
-Amateurbildbearbeitung
-Programmierung

Folgende Hardware habe ich mir ausgesucht:
  • AMD Ryzen™ 7 5800X, Prozessor
  • MSI B550-A PRO, Mainboard
  • be quiet! Dark Rock Pro 4, CPU-Kühler
  • G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit,
  • GIGABYTE GeForce RTX 3070 Ti GAMING OC LHR, Grafikkarte
  • SAMSUNG 980 PRO 1 TB, SSD
  • be quiet! PURE BASE 500 Window Red, Tower-Gehäuse
  • Corsair TX850M, PC-Netzteil
Ein Betriebssystem brauche ich nicht, da ich meine aktuelle 1 TB SATA SSD mit umziehen lasse. Hierbei werde ich das jedoch vermutlich auf die Samsung 980 spiegeln.

Es wäre super, wenn die Geräuschentwicklung gering bleibt. Ein kleines Grundrauschen stört mich nicht. Eine Boeing wäre jedoch doof :D.

Inklusive Aufbau, komme ich mit dem Setup auf 2055,40€.

Könntet Ihr bitte einmal drüber gucken ob das so passt? Hab ich vielleicht Fehler rein gehauen? Irgendwelche alternativen Vorschläge?

Vielen Dank für die Unterstützung
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Die G.Skill DIMM 32 GB,würde ich einen Ram-Kit mit 3600Mhz Ramfrequenz nehmen,die CPU macht das ohne probleme mit.
Und bei dem ausgewähltem Gehäuse würde ich noch einen zweiten Gehäuselüfter mit 140mm an die Front anbringen um noch bessere Luftzufuhr/Luftvolumen im Case zu haben.Ob man einen 850Watt Netzteil wirklich benötigt bei einem RXT 3070Ti ?Ich denke nicht,aber haste genug resereven nach oben und diese Netzteil Serie hat 7 Jahre Garantie.Aber ich persönlich,hätte einen 750Watt Seasonic Focus PX Modular 80+Platinium geholt,was einen noch höhere effizients/stabilität hat und mit 10Jahre Garantie.Das zahlste ein paar Euro mehr,aber haste dafür lang Zeit ein sehr gutes Netzteil,was auch semi passive Lüftersteuerung(Taste am PSU) hat,je nach Last.
Ansonsten kann man das andere so belassen:daumen:

grüße Brex
 

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
Beim Kühler könnte man auch einen Brocken 3 oder Mugen 5 nehmen.

Und Grafikkarte ist halt das ineffizienteste Teil, was NVIDIA gerade hat :ugly: Würde mich da entweder mit einer 3070 zufrieden geben oder gleich auf eine 3080 gehen. Alternativ natürlich eine RX 6800 (XT).
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hat der Monitor G-Sync oder adaptive Sync? Dann kann man eine Nvidia Karte nehmen.
Hat er nur Freesync dann AMD. (wobei ich mir nicht sicher bin, ob es überhaupt Freesync Monitore ohne Adaptive Sync gibt).
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Ein Betriebssystem brauche ich nicht, da ich meine aktuelle 1 TB SATA SSD mit umziehen lasse. Hierbei werde ich das jedoch vermutlich auf die Samsung 980 spiegeln.

Beim DR Pro4 Prüfen, ob du keine zu hohen Riegel herausgesucht hast, der schaut nämlich gut drüber.
Falls es RGBs wären = sinnfrei, siehst du nix davon.
Im Übrigen würde einer der etwas Kleineren von meinen Vorrednern auch für den 5800x reichen, ohne dass es zu laut wird.
drp4.JPG


Das mit dem Betriebssystem und spiegeln verstehe ich nicht ganz.
Das sind doch alle Treiber und Gedöhns vom alten PC drauf.
Würde ich nie machen.
WIN 10 Key auslesen, Daten sichern und dann fdisk Platte platt machen und komplett neu aufsetzen.
Es besteht ansonsten eine 90% Chance, dass du dich unter "Praxisprobleme" in ein paar Tagen erneut melden musst.
 
Oben Unten