• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Zwei Bildschirme (Zwei Monitore oder 49 Zoll)

ShiniPrime

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi ihrs :))

Ich benötige zwei Monitore bzw. einen 49 Zoll Monitor. Wenn es zwei Monitoren werden sollten, sind mir zwei 27 Zoll am liebsten. Ich weiß aber nicht, ob 24 Zoll mehr "Sinn" macht? Ich bin absolut nicht mehr auf dem Laufenden was Monitore angeht und hoffe hier auf etwas Hilfe. Bei der Wahl zwischen zwei Monitoren und einem 49 Zoll Monitor ist für mich nur die Leistung entscheidend bzw. Preis/Leistung.

1.) Wie hoch ist dein Kapital bzw. der Preisrahmen in dem du dich bewegen kannst?
max. 1200 Euro

2.) Besitzt du noch einen alten Monitor bei dem du dir nicht sicher bist, ob sich ein Upgrade bzw. Neukauf lohnen würde?
Nein, der alte Monitor wird verkauft.

3.) Welche Grafikkarte ist in deinem PC verbaut? (Wichtig bezüglich der Auflösung!)
Ich nutze derzeit meinen Laptop mit Nvidia GeForce RTX 3060. Iiiiirgendwann werde ich mir eine High-End Grafikkarte leisten können und auf den Desktop Pc umsteigen.

4.) Wie sieht der geplante Verwendungszweck schwerpunktmäßig aus? Gaming, Film/Foto-Bearbeitung, Office oder Allround?
Es wird größtenteils gezockt und für Büroarbeiten genutzt.

5.) Hast du spezielle Wünsche oder Anforderungen an das Produkt?
Ich brauche auf jeden Fall zwei Bildschirme, die ich trennen kann. Zum einen für die Arbeit, um mit zwei Bildschirmen zu arbeiten und zum anderen möchte ich gerne beim Zocken einen zweiten Bildschirm für Streams nutzen können.

Vielen Dank im voraus :)
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Du weißt dass Du Einschränkungen hast, wenn Du einen Monitor per PiP/PbP in zwei "teilst"?
Du kannst VRR vergessen und mehr als 60hz gibts auch nicht.

Nur für Deinen Hinterkopf.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Man sollte schon die Mindestvorrausetzung für den oder die Monitore angeben(native Auflösung,Paneltyp,Hz-Bildwiederholrate, Free und oder G-Sync ect.).Aber wenn man bedenkt was du für eine GPU dazu verwenden willst,würde ich dir abraten einen 49" Zoller zu kaufen.Weil diese GPU-Klasse bei diesem Monitor mit 49" Zoll mit mindestens 3.840 x 1.080 PixelnAuflösungen anfangen und sogar höher sind.Und deine GPU garnicht geeignet ist im bezug auf Gaming bei jenen Auflösung.Selbst wenn du jetzt 2 Monitore a 27" mit WQHD Auflösung(2.560 × 1.440)nehmen würdest,wäre das schon für eine RTX 3060 nur eingeschränkt zu empfehlen.Einfach mal hier etwas reinlesen,


grüße Brex
 
Zuletzt bearbeitet:

Richu006

Software-Overclocker(in)
Ich selbst habe lieber 2/3 Monitore als einen grossen. Finde es zum Arbeiten einfach praktischer. Tabe gerne mit "vollbild" herum. Und vollbil bei einen grossen Monitor ist dann eben vollbild, wohingegen vollbild bei 2 Monitoren Platz bietet für 2 "Vollbild" Anwendungen.
Ja ich weis das man auch 50/50 machen kann... aber finde das in der Handhabung umständlicher.

Ich selbst nutze 2 27 Zoll 4K Monitore und bin ganz happy damit. Überlege aber auf 32 zöller zu wechseln.

Kleiner als 27 zoll möchte ich heute nicht mehr. Vorallem nicht in 4K
 
TE
S

ShiniPrime

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ok, danke für die Tipps soweit. Ich habe mich auch etwas eingelesen, um die Fragen zu beantworten.

Ich werde für die RTX3060 im Laptop erstmal einen 27 Zoll Monitor suchen und anschließen. Danach werde ich mich wegen einem zweiten Monitor umschauen. Die Monitore sollen dann mit einer RTX3080 oder RTX3090 weiterhin verwendet werden.

- Preisrahmen liegt bei max. 800 Euro

- Nutzung: größtenteils Gaming (Battlefield etc.) und Streams schauen, gelegentlich Office Arbeiten

- Auflösung 4k
- derzeit RTX3060 verbaut, welche noch auf RTX3080/3090 aufgerüstet wird. Auch die RTX3060 sollte ja erstmal keine Probleme mit einem 4k Monitor haben, oder?

- Paneltyp? Da hoffe ich, auf eure Empfehlung...TN soll für Gaming geeigneter sein aufgrund der Reaktionszeit. Aber wie gesagt, da hoffe ich auf eine Empfehlung basierend auf meinen gewünschten Anforderungen :)
- 144 Hz scheint der Standard für Gaming Monitore zu sein

- freesync scheint die kostengünstigere Alternative zu sein. Nur ist mir halt absolut nicht bewusst, auf welche Alternative man bzw. die guten Modelle setzen

- macht es Sinn zwei curved Monitore gleichzeitig zu nutzen? Oder einen curved Monitor direkt vor einem und einen zweiten "normalen" Monitor? Sollte kein Problem sein, außer dass die Geräte optisch nicht sauber aneinander stehen.

- muss ich beim Kauf des Monitors etwas beachten, da ich in naher Zukunft noch einen zweiten anschaffen möchte?


Ich hoffe, dass ich die Auswahl mit meinen Angaben für den Monitor einschränken konnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Die RTX 3060ziger kannste auch bei 4K Monitor nutzen,aber nicht zum Gaming.Für normales Office,Videos,Surfen und Co.geht das.Aber für Gaming wäre die Karte überfordert bei nativer Auflösung.
Und ich würde dir ein IPS Monitor/Panel raten,die schon wesentlich schneller geworden ist in den letzten Jahren bei dem Schaltzeiten und mit TN-Panel gleich zu sehen ist.Vorteil bei IPS sind wensentlich besssere Farben und Kontrast,Bilckwinkelstabil.
Das Freesync future was für AMD GPU,s unterstützt wird und das G-Sync von Nvidia GPU,s,ist dafür da das das Bild bei schnellen schwenks in Spielen geglätte werden und auch das zerreißen des Bildes verhindert wird.
Da du einen Nvidia GPU hast und auch einen RTX3080 oder RTX3090 investieren willst,wäre ein Monitor was G-Sync unterstützt sinnvoll.Es gibts auch Monitore wo auch beide Standards unterstützt werden vom Hersteller.
Bei Multi Monitoring mit mehreren Monitoren,kann ich dir leider nicht helfen was das angeht,weil ich ein derartigen Settup nicht nutze.
Aber was wichtig ist,wenn du ein neuen Montor bestellt hast,dann sollte man diese dinge beachtenen bzw.testen wie gut oder wie schlecht ein Monitor ist.Und das ist unabhängig ob ein Monitor billig oder teuer ist.Diese dinge wie Blacklight Bleeding und IPS-Glow(Ausleuchtung ,Reflexion und Lichthöfe)und auf Pixelfehler testen,was das ist einfach mal Googlen dazu gibts genug Infos im Web und Videos dazu.Und diese sind bei Curced Monitore baubedingt ausgeprägter als die mit geradem Panel.Und beim Multimonitoring Settup mit mehreren Monitore wäre auch die Ergonomie wichtig von den Monitoren was genutzt werden sollen.So das man die in der Höhe,Neigbar und Pivot wenn gewünscht ist unterstützt werden und eventuell eine VESA Standard haben.So das die Monitore gleicher Höhe und entsprechende Abstand ohne probleme nutzen kannst.
Eine bakannte Website wo auch (Gaming) Monitore getestet werden wäre Prad.de,da kannst auch schaun was bei den Test herraus gekommen ist bei den unterschiedlichen Hersteller Modelen.


oder eine auf englische Review,s


grüße Brex




 
TE
S

ShiniPrime

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielen Dank! Deine Beiträge haben einiges zur Entscheidungsfindung beigetragen. Vor allem die Links waren äußerst hilfreich :)

Nach drei Tagen suchen, vergleichen und vielem hin und her hab ich mich jetzt für dieses Modell entschieden. Ich bin doch auf 34 Zoll hoch, da ich doch einen größeren Monitor möchte. Anscheinend unterstützen neuere Modelle standardmäßig beide adaptive sync Varianten. Ansonsten erfüllt der Monitor die Anforderungen IPS Panel, hohe Auflösung für Office/Streams schauen und hoher Hz -Wert zum Zocken. Vom curved will ich nicht weg, da ich die Monitore definitiv bevorzuge. Preislich passt es auch. Wenn keine Einwände von deiner/eurer Seite kommen, werde ich den kaufen.

LG 34GN850-B
 
Oben Unten