• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Zippyshare geht offline: In Deutschland meldet der Dienst 403 Forbidden

D

DBGTKING

Guest
schade das es für die keinen trick gibt um aus der nummer gut rauszukommen und wir es weiterhin nutzen zu können.Das wäre eigentlich das optimalste für uns alle.Jedoch ist das ja nur wunsch denken.Die verlierer werden am ende eh die nutzer sein.
 

shaboo

Freizeitschrauber(in)
Gibt doch für jeden Browser VPN-Plug-Ins, die schnell und kinderleicht zu installieren und zu bedienen sind; von daher halte ich das nicht wirklich für ein Problem.

EU-Urheberrechtsform (falls das überhaupt tatsächlich was damit zu tun haben sollte) ist natürlich trotzdem katastrophaler Murks, aber wer Scheißparteien wählt, bekommt halt auch Scheißpolitik. Dass die Lobbyhuren von der CDU dem Druck der Rechteverwerter nur allzu gerne nachgeben werden und dass sich die sowieso nicht mehr ernstzunehmende SPD dem letztlich widerstandslos fügen wird, war schon vor der letzten Bundestagswahl klar, aber gut, was will man schon großartig für ein Wahlverhalten erwarten, von einer überalterten Bevölkerung, die zu einem großen Teil von allem Digitalen nicht mehr versteht als Frau Merkel höchstpersönlich?

Gerade mal 15% aller Wahlberechtigten hierzulande sind noch unter 30 und das wird in Zukunft nicht besser - kein Wunder, dass wir auf dem besten Weg zu einem digitalen Entwicklungsland sind ...
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
TouchVPN als Addon für Firefox ist auch nicht schlecht. Mit zwei Mausklicks kann man das Land und damit seine IP wechseln. Und kostenlos ist der Dienst auch noch. Allerdings eignen sich solche Browser-Tools eben auch nur für den Browser. Ein Programm wie zb. JDownloader hat davon nichts.

Aber ich finde es interessant dass die Webseite zippyshare.com, die ja wenigstens noch die ganze Zeit funktionierte, seit gestern Abend auch den "403 Forbidden" ausspuckt.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Manchmal schadet es nicht den Thread zu lesen, bevor man antwortet. :P
Lesen ist das Eine, Verstehen aber ..... :ugly:

Sich kollektiv das Maul zu zerreißen ist aber auch ziemlich billig. Ich hatte meinen Kommentar schon geschrieben, dann mal für eine runde Stunde den Junior versorgt und den Beitrag dann erst abgeschickt. Wenn zwischendurch im Sekundentakt neue Details zum Sachverhalt eingehen, von denen vorher nicht die Rede war, hat das nicht unbedingt mit mangelhafter Lese- oder Verständnisfähigkeit zu tun. :D

Download ging übrigens auch noch. Zum jetzigen Zeitpunkt habe ich vollumfänglich den 403er. Anscheinend wird dort sukzessive / stufenweise dicht gemacht, die IP-Ranges hiesiger Kabelanbieter waren womöglich einfach nur später dran.
 

cryon1c

Volt-Modder(in)
Sich kollektiv das Maul zu zerreißen ist aber auch ziemlich billig. Ich hatte meinen Kommentar schon geschrieben, dann mal für eine runde Stunde den Junior versorgt und den Beitrag dann erst abgeschickt. Wenn zwischendurch im Sekundentakt neue Details zum Sachverhalt eingehen, von denen vorher nicht die Rede war, hat das nicht unbedingt mit mangelhafter Lese- oder Verständnisfähigkeit zu tun. :D

Download ging übrigens auch noch. Zum jetzigen Zeitpunkt habe ich vollumfänglich den 403er. Anscheinend wird dort sukzessive / stufenweise dicht gemacht, die IP-Ranges hiesiger Kabelanbieter waren womöglich einfach nur später dran.

Mal sehen wann die News richtig breitgetreten wird und die Firma richtig Druck bekommt. Hosting-Seiten die ganze Regionen blockieren kriegen ihr Fett recht schnell weg :)
 

keinnick

Lötkolbengott/-göttin
Was soll dann passieren, in puncto "Fett weg kriegen"? Die sind dann einfach weg. So wie Megaupload damals.
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
Sich kollektiv das Maul zu zerreißen ist aber auch ziemlich billig.
Aber auch nur aus der Sicht eines Betroffenen. :D

Schon im Titel des Threads/der News ist vom "Dienst" die Rede, nicht einfach nur der Webseite. Aber ich gebe zu, die Einleitung "Zippyshare geht offline", und auch gewisse Formulierungen im Text, war(en) nicht die beste Wahl des Autors - es haben schließlich noch mehr Leser auch auf die Webseite bezogen. ;)

Genau deswegen hat der Profi INU.ID in seiner User-News auch direkt im ersten Absatz geschrieben:
Die Webseite hingegen lies sich ganz normal aufrufen.

:D
 

cryon1c

Volt-Modder(in)
Was soll dann passieren, in puncto "Fett weg kriegen"? Die sind dann einfach weg. So wie Megaupload damals.

Na genau das. Und die Kunden sind auch angepisst. Hinter so einer Firma steht meist mehr als nur 1 Person und die gehen dann auf Arbeitssuche, nicht cool.
Weiß nicht genau wie groß die Firma hier ist, aber gut ist das nicht.
 
D

DBGTKING

Guest
Was soll dann passieren, in puncto "Fett weg kriegen"? Die sind dann einfach weg. So wie Megaupload damals.

Ja und auch andere namhafte hoster.
Rapishare, Wupload, Fileserver, sowie einige streaming Webseiten. So geht es langsam dahin. Ist ja echt schache
 

Septimus

PC-Selbstbauer(in)
Ja und nü?
Jetzt stürzt für einige jetzt die Welt ein weil sie sich eine andere Plattform für illegale Software und Medien suchen müssen und anstatt einmal darüber anchzudenken das auch sie für ihre Arbeit reel entlohnt werden möchten sind jetzt die bekannten Parteien das Problem und NICHT die falsche Ausrichtung ihrer Sichtweise was Recht und Gesetz angeht.

Einige Nutzer wie ich sie hier lese sind unterm Strich die Nutzer die dafür sorgen das es im Internet immer mehr Schranken und Beschränkungen geben wird und immer mehr Software die Digital gesichert werden muß um sie überhaupt noch nutzen zu können und das in einem Land wo der Netzausbau noch hinter Ländern wie Rumänien und Bulgarien liegt was dann dazu führt das diese Software ohne Internetanbindung gar nicht mehr startet und dieses auch nicht abschaltbar ist um sie Offline nutzen zu können.

Es wird sich darüber beklagt das die meisten der "Alten" ja gar nichts mit dem Internet anzufangen wüssten und nur ca. 30%, also die jüngeren Wähler wüssten was man damit alles machen könnte. Wenn damit gemeint ist illegale Inhalte an jeden zu verteilen und dafür zu sorgen das ehrliche Kunden den Schaden auffangen müssen dann habt ihr das Internet nicht wirklich verstanden. Ihr die ihr solche Filesharingseiten auch verteidigt seit es die dafür sorgen dass das Internet Weltweit bald so aussieht wie in China, Iran und Nordkorea und darüber solltet ihr einmal nachdenken.
 

cryon1c

Volt-Modder(in)
Ja und nü?
Jetzt stürzt für einige jetzt die Welt ein weil sie sich eine andere Plattform für illegale Software und Medien suchen müssen und anstatt einmal darüber anchzudenken das auch sie für ihre Arbeit reel entlohnt werden möchten sind jetzt die bekannten Parteien das Problem und NICHT die falsche Ausrichtung ihrer Sichtweise was Recht und Gesetz angeht.

Einige Nutzer wie ich sie hier lese sind unterm Strich die Nutzer die dafür sorgen das es im Internet immer mehr Schranken und Beschränkungen geben wird und immer mehr Software die Digital gesichert werden muß um sie überhaupt noch nutzen zu können und das in einem Land wo der Netzausbau noch hinter Ländern wie Rumänien und Bulgarien liegt was dann dazu führt das diese Software ohne Internetanbindung gar nicht mehr startet und dieses auch nicht abschaltbar ist um sie Offline nutzen zu können.

Es wird sich darüber beklagt das die meisten der "Alten" ja gar nichts mit dem Internet anzufangen wüssten und nur ca. 30%, also die jüngeren Wähler wüssten was man damit alles machen könnte. Wenn damit gemeint ist illegale Inhalte an jeden zu verteilen und dafür zu sorgen das ehrliche Kunden den Schaden auffangen müssen dann habt ihr das Internet nicht wirklich verstanden. Ihr die ihr solche Filesharingseiten auch verteidigt seit es die dafür sorgen dass das Internet Weltweit bald so aussieht wie in China, Iran und Nordkorea und darüber solltet ihr einmal nachdenken.

Illegale Inhalte?
Du siehst aber auch in jedem Internetnutzer nen Terroristen oder?

Wir nutzen Filehoster um z.B. Demos von Videos die wir für Kunden anfertigen einfach rüberzuschmeißen. Ist wesentlich bequemer als diese an eine Email anzuhängen oder versuchen diese z.B. über Discord zu schieben - weils auch nen Filesize-Limit gibt. Und JA, wir haben die Rechte für die Videos, da wir sie erstellen und die Logos usw. von den Kunden direkt bekommen - die Kunden haben auch die Rechte.
Da wir global arbeiten und Leute in EU, Israel, USA und sogar Kanada haben, sind uns solche Einschränkungen einfach ein Dorn im Auge.
Nur weil da mal ein paar Files dazwischen sind die nicht über entsprechende Urheberechte verfügen, leiden diverse Firmen.
 

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hab zwar keinen Vollwertigen Ersatz für Zippyshare in petto. Für den Fall, dass man eine Datei mit max. 2GB schnell und unkompliziert teilen möchte kann man aber auch WeTransfer nutzen.

Läuft "anonym", sprich ohne Anmeldung und die Dateien werden nach einer Woche wieder gelöscht. Deswegen verwende ich das gerne um kleine Dateien zu teilen, etc. Einfach eine *.zip mit Passwort packen und ab damit.

Allerdings habe ich eine österreichische IP, also keine Ahnung ob der Dienst im großen D auch noch funktioniert.

Für größere Datei-Mengen (ab ~20 GB) versende ich sonst immer einen USB Stick per Express Brief mit der Post. Geht schneller als ein Up- und Download und ist auch ein fast anonymer Datenaustausch. :)
 

cryon1c

Volt-Modder(in)
Ich hab zwar keinen Vollwertigen Ersatz für Zippyshare in petto. Für den Fall, dass man eine Datei mit max. 2GB schnell und unkompliziert teilen möchte kann man aber auch WeTransfer nutzen.

Läuft "anonym", sprich ohne Anmeldung und die Dateien werden nach einer Woche wieder gelöscht. Deswegen verwende ich das gerne um kleine Dateien zu teilen, etc. Einfach eine *.zip mit Passwort packen und ab damit.

Allerdings habe ich eine österreichische IP, also keine Ahnung ob der Dienst im großen D auch noch funktioniert.

Für größere Datei-Mengen (ab ~20 GB) versende ich sonst immer einen USB Stick per Express Brief mit der Post. Geht schneller als ein Up- und Download und ist auch ein fast anonymer Datenaustausch. :)

Was für Leitungen hat man denn damit man ab 20GB den analogen Postweg nimmt? Mit einem Kurier in der Stadt wäre das vll schneller wenn man noch ne flotte externe SSD beilegt, aber generell ist das hoch&runterladen schneller, auch bei 100GB+ verglichen mit der Post. kA wie schnell die in Österreich ist, hier sinds aber mindestens 12h, eher 36 bis ein Brief ankommt wenn nix schief geht. Da kann man auch einige TB rüberschaufeln.
 

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Was für Leitungen hat man denn damit man ab 20GB den analogen Postweg nimmt? Mit einem Kurier in der Stadt wäre das vll schneller wenn man noch ne flotte externe SSD beilegt, aber generell ist das hoch&runterladen schneller, auch bei 100GB+ verglichen mit der Post. kA wie schnell die in Österreich ist, hier sinds aber mindestens 12h, eher 36 bis ein Brief ankommt wenn nix schief geht. Da kann man auch einige TB rüberschaufeln.

Meine Landleitung lädt mit ca. 100kbps hoch, dazu kommt noch, dass die Internetverbindung regelmäßig ausfällt. Wenn man nicht über einen P2P-Service teilt, dann hab ich bei einer gewissen Dateigröße eine große Chance, dass die Übertragung auf halber Strecke unterbrochen wird und komplett von vorne beginnen muss. Bei ~20GB müsste ich meinen Rechner ca. zwei Tage laufen lassen, so viel Zuverlässigkeit kann ich meinem ISP leider nicht nachsagen...

Wenn jemand in meiner Umgebung ist, dann schnapp ich mir die externe Platte und schwinge mich auf den Drahtesel. Für alles was außerhalb ist, bietet die Post immer noch die günstigste Option für den Transport an. :)

Bei Dateien bis 20GB verwende ich mein mobiles Internet für den Upload (ca. 500kbps upstream), kommt ja nicht so oft vor, dass ich mit solchen Größen hantieren muss. Allerdings hab ich bei meinem Vertrag nur 30GB Volumina/Monat. Das möchte ich nicht ausreizen, damit ich unterwegs noch bisschen surfen und Musik hören kann. ;)

Edit: Die Post garantiert mir bei Express Versand eine Zustellung binnen 24 Stunden im gleichen Bundesland und 36 Stunden im ganzen Land. Wenn ich mir zufällig ein Spiel kaufe, dass ein Kollege von mir auch hat, dann packt mir der die Sicherungskopie auf einen Stick und schickt mir den per Post. Meine Großeltern bekommen auch jährlich einen Stick mit den ganzen Fotos von Geburtstagen, Weihnachten, etc. Ist hier eigentlich ziemlich üblich, dass man so vorgeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DBGTKING

Guest
@Da_Obst

Man hast du es gut im mobilen Bereich. Ich würde mich echt freuen bei 30 GB. Ich dümple dabei mit 3 GB im Monat herum. Die sind so schnell aufgebraucht das ich kurz vor Ende des Monats noch 500 MB dazu buchen muss, damit ich im Monat genug traffic habe. Ansonsten drosselt der Anbieter auf nervenzerreisende 64 Kb herunter. Da lädt dann noch nicht mal mehr pcgh Webseite mehr und wenn dann nicht richtig. Und auch manch andere nimmer. Da kann man nur aufgeben oder man ist sehr geduldig und kann 5 Minuten warten bis ne Webseite dann mal geladen hatte. Soviel Geduld kann man garnicht mehr haben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Research

Lötkolbengott/-göttin
Für privat und unter Freunden nutze ich selber:
Syncthing – Wikipedia

Funktioniert sehr gut und ersetzt bei mir weitestgehend DropBox.
Das Limit ist meine Leitung und mein Speicher. Oh, und die Limitierungen meines OS/File-Systems + Hardware.
Und die Vor/Nachteile von P2P.
 

Berserkervmax

Software-Overclocker(in)
Herr Link sollte sich vielleicht ein wenig in das Thema einlesen und nicht einfach "News" abtippen. Wieso man bei einem 403er von einer "DNS-Sperre" ausgeht, erschließt sich mir eben so wenig. Das würde wohl eher auf ein Geoblocking des Webservers hindeuten.

Btw kann ich die Webseite über Vodafone problemlos erreichen.

Anhang anzeigen 1042675


Dann versuch doch mal was runterzuladen du Schlaumeier !
Das geht nicht mehr !
Upload ebensowenig !
 

cryon1c

Volt-Modder(in)
Meine Landleitung lädt mit ca. 100kbps hoch, dazu kommt noch, dass die Internetverbindung regelmäßig ausfällt. Wenn man nicht über einen P2P-Service teilt, dann hab ich bei einer gewissen Dateigröße eine große Chance, dass die Übertragung auf halber Strecke unterbrochen wird und komplett von vorne beginnen muss. Bei ~20GB müsste ich meinen Rechner ca. zwei Tage laufen lassen, so viel Zuverlässigkeit kann ich meinem ISP leider nicht nachsagen...

Wenn jemand in meiner Umgebung ist, dann schnapp ich mir die externe Platte und schwinge mich auf den Drahtesel. Für alles was außerhalb ist, bietet die Post immer noch die günstigste Option für den Transport an. :)

Bei Dateien bis 20GB verwende ich mein mobiles Internet für den Upload (ca. 500kbps upstream), kommt ja nicht so oft vor, dass ich mit solchen Größen hantieren muss. Allerdings hab ich bei meinem Vertrag nur 30GB Volumina/Monat. Das möchte ich nicht ausreizen, damit ich unterwegs noch bisschen surfen und Musik hören kann. ;)

Edit: Die Post garantiert mir bei Express Versand eine Zustellung binnen 24 Stunden im gleichen Bundesland und 36 Stunden im ganzen Land. Wenn ich mir zufällig ein Spiel kaufe, dass ein Kollege von mir auch hat, dann packt mir der die Sicherungskopie auf einen Stick und schickt mir den per Post. Meine Großeltern bekommen auch jährlich einen Stick mit den ganzen Fotos von Geburtstagen, Weihnachten, etc. Ist hier eigentlich ziemlich üblich, dass man so vorgeht.

Hä? Österreich hat doch einen pervers guten Ausbau was die Infrastruktur angeht. Und wesentlich bessere Tarife als hier. Glasfaser liegt da praktisch an jedem Ort, auch das letzte "Hintertüpfingen am Wald" ist versorgt.
Hier im Forum sind sehr viele Leute mit massiven Tarifen wie 500/50 (Kabel), 250/50 (Supervectoring) oder FTTH mit bis zu 1000/1000 - da schwingt man sich nicht mehr auf den Drahtesel und USB-Sticks werden schon gar nicht verschickt - weil man innerhalb von Stunden alle benötigten Dateien schon drüber hat. Unsere Videoeditoren bereiten die Videos abends vor, morgens haben wir die überall wo wir diese brauchen.
 

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Man hast du es gut im mobilen Bereich. Ich würde mich echt freuen bei 30 GB. Ich dümple dabei mit 3 GB im Monat herum. Die sind so schnell aufgebraucht das ich kurz vor Ende des Monats noch 500 MB dazu buchen muss, damit ich im Monat genug traffic habe. Ansonsten drosselt der Anbieter auf nervenzerreisende 64 Kb herunter. Da lädt dann noch nicht mal mehr pcgh Webseite mehr und wenn dann nicht richtig. Und auch manch andere nimmer. Da kann man nur aufgeben oder man ist sehr geduldig und kann 5 Minuten warten bis ne Webseite dann mal geladen hatte. Soviel Geduld kann man garnicht mehr haben.

Boah, 3GB sind mal echt knapp bemessen...
Wobei ich unheimlich viel Glück hatte. Mein ISP fürs mobile Internet hatte mal eine Aktion, wo man als Student die 30GB für 30€/Monat bekommen hat. Da hab ich natürlich sofort zugeschlagen. Ist sogar ein LTE Vertrag, damit kann ich bei Downloads mit bis zu 2.5MBps fahren. :) Ich verwende das immer wenn Updates für Spiele kommen um flott wieder weiter zocken zu können. Zum Glück sind die Updates und Patches heute meist noch im 10GB Bereich, da kann man das erledigen ohne noch zusätzlich übers normale Internet was laden zu müssen. Deswegen schau ich drauf immer recht sparsam damit zu haushalten. Ich verwende auch immer das mobile Internet wenn ich mit Kollegen übers Internet zocke. Die Landleitung würde das ned zulassen.

Hä? Österreich hat doch einen pervers guten Ausbau was die Infrastruktur angeht. Und wesentlich bessere Tarife als hier. Glasfaser liegt da praktisch an jedem Ort, auch das letzte "Hintertüpfingen am Wald" ist versorgt.
Hier im Forum sind sehr viele Leute mit massiven Tarifen wie 500/50 (Kabel), 250/50 (Supervectoring) oder FTTH mit bis zu 1000/1000 - da schwingt man sich nicht mehr auf den Drahtesel und USB-Sticks werden schon gar nicht verschickt - weil man innerhalb von Stunden alle benötigten Dateien schon drüber hat. Unsere Videoeditoren bereiten die Videos abends vor, morgens haben wir die überall wo wir diese brauchen.

Davon hab ich leider noch nichts mitbekommen. Üblicherweise sieht es am Land eher so aus, dass man über die Leitung ADSL over ISDN bekommt. In den Hauptstädten hat man vielleicht die Chance auf eine gute Anbindung. Da muss man aber auch eine große Portion Glück über haben. Ich studiere in einer recht großen Stadt, keiner Hauptstadt, und habe in meiner Wohnung eine Anbindung mit 8MBit, davon kommt halt nicht viel an. Bei meinem Vater gibts nichtmal einen Sendemast für mobiles Internet/Telefonie, da fahren die Leute zum Telefonieren in den Nachbarort. Und der wohnt grad mal eine halbe Stunde von der Hauptstadt entfernt. Ich persönlich kenne auch niemanden, der die Möglichkeit hätte sich einen brauchbaren Internetanschluss ins Haus zu holen. Heute wird meist nur mehr mobiles Internet angeboten statt Leitungen zu verlegen, da kommts dann drauf an wie weit der nächste Sendemast entfernt ist. LTE bei mir in der Stadt liefert mir ca. 2.5MBps, am Land bekomme ich so 1MBps rein.
 
Zuletzt bearbeitet:

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Also ich hab jetzt mal dieses WebDings Touch VPN getestet und versucht eine Datei bei Zippy über "Hollandverbindung" aufzurufen, aber das ging irgendwie nicht. Vielleicht hab ich auch nur was falsch gemacht !?

So normal, "aus Deutschland", also jetzt von zu Hause über UM geht auch nicht. 403 Forbidden.

Dann hab ich mal testweise mit Tunnelbär über Rumänien connected und zack, war die Datei auf Zippy da und anwählbar.

Wenn ich den Tunnelbär ausgeschaltet habe, ging die offen gelassene Seite nicht mehr. Also wieder normal über UM "aus Deutschland".

Screenshot_30.jpg

Screenshot_29.jpg

Tunnelbär aus:

Screenshot_31.jpg


Wir Deutschen dürfen das nicht ! ;) Jedenfalls nicht so einfach.


edit: Und ja, ich habe die Datei testweise runtergeladen. Ging. Hab sie sofort gelöscht, da nicht mehr benötigt. War ja nur zu Testzwecken. :)
Und ja, alles jetzt gerade eben. Wir sind geblockt. Andere Länder nicht.


Also ich habe Zugriff auf Zippy. Nur nicht über normale Deutschlandverbindung.


edit2:

Hab nochmal Touch VPN Webdings probiert. Diesmal Russland angewählt. Geht auch. Zippy is online(jetzt gerade). Nur nicht für uns. Also so "normal".

Ohne Änderungen/Tweaks krieg ich auch 403 forbidden.
 
Zuletzt bearbeitet:

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Artikel 13 gilt ja noch nicht einmal, aber Ärger mit der DSGVO wäre ja auch eine Option. Solange der Hoster nichts sagt könnten wir auf alles eine Hexenjagd ausrufen. Ich bin dafür Bussy Schleck Waldmeister die Schuld zu geben, die grüne Farbe erinnert mich so an Tschernobyl.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja, warum das so ist, wäre mal interessant.
Hab bisher auch nur geschrieben, dass es so ist. Warum ? Keine Ahnung. :ka:


P.S.: Aber mir soll's egal sein. Ich komm auf Zippy, wenn ich das will.
Im Moment nutze ich aber eh andere Möglichkeiten. :)
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Aber auch nur aus der Sicht eines Betroffenen. :D

Nee, eben nicht, denn auf dessen Kosten geht's ja. Aber zum Glück ist mein Langmut unerschöpflich. :D

Schon im Titel des Threads/der News ist vom "Dienst" die Rede, nicht einfach nur der Webseite. Aber ich gebe zu, die Einleitung "Zippyshare geht offline", und auch gewisse Formulierungen im Text, war(en) nicht die beste Wahl des Autors - es haben schließlich noch mehr Leser auch auf die Webseite bezogen. ;)

Ich würde da so oder so nur unterscheiden, wenn der Up-/Downloadservice nicht webbasierte Protokolle verwenden würde. Zudem schrieb ich ja, dass ich auch den Download getestet habe und es zu diesem Zeitpunkt noch klappte. Erst seit heute früh ist der komplette Dienst - egal wie man den nun funktional unterteilen möchte - nicht mehr erreichbar.

Zippyshare kann sich solche Aktionen leisten, da sie (meiner Erinnerung nach) keine kostenpflichtigen Premium-Accounts anbieten, sondern werbefinanziert sind. Zahlenden Kunden in DE und GB wäre man Rechenschaft schuldig.
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
Ich habe mal bzgl. Urheberrecht problematische Beiträge entfernt bzw. editiert. Wer offen damit prahlen möchte, dass er Warez runterlädt, der darf dies gerne in anderen [passenderen] Foren, aber nicht hier.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hackman

Software-Overclocker(in)
Illegale Inhalte?
Du siehst aber auch in jedem Internetnutzer nen Terroristen oder?

Wir nutzen Filehoster um z.B. Demos von Videos die wir für Kunden anfertigen einfach rüberzuschmeißen. Ist wesentlich bequemer als diese an eine Email anzuhängen oder versuchen diese z.B. über Discord zu schieben - weils auch nen Filesize-Limit gibt. Und JA, wir haben die Rechte für die Videos, da wir sie erstellen und die Logos usw. von den Kunden direkt bekommen - die Kunden haben auch die Rechte.
Da wir global arbeiten und Leute in EU, Israel, USA und sogar Kanada haben, sind uns solche Einschränkungen einfach ein Dorn im Auge.
Nur weil da mal ein paar Files dazwischen sind die nicht über entsprechende Urheberechte verfügen, leiden diverse Firmen.
Nur mal so aus Neugierde: Warum benutzt deine "Firma" nicht einfach einen Webserver? FTP oder so... Damit könntet Ihr auch sicherstellen, dass die Dateien wirklich nur den Kunden zugänglich sind und musst keiner dubiosen Drittpartei wie Zippy - die ihr Geld mit Raupkopien und Pornos verdienen - vertrauen. Wenn Du davon sprichst dass du Dateen nicht "über Discord" verschicken willst, da stellen sich mir die Nackenhaare auf, dass man über so etwas überhaupt nachdenkt. Oder handelt es sich um eine Garagenfirma/ selbständig oder so, wo kein Budget für sowas vorhanden ist?
Edit: Selbst ein bezahltes Google Drive oder jede andere Clouddienst wäre mit Sicherheit eine bessere Alternative als Freehoster!
 

cryon1c

Volt-Modder(in)
Nur mal so aus Neugierde: Warum benutzt deine "Firma" nicht einfach einen Webserver? FTP oder so... Damit könntet Ihr auch sicherstellen, dass die Dateien wirklich nur den Kunden zugänglich sind und musst keiner dubiosen Drittpartei wie Zippy - die ihr Geld mit Raupkopien und Pornos verdienen - vertrauen. Wenn Du davon sprichst dass du Dateen nicht "über Discord" verschicken willst, da stellen sich mir die Nackenhaare auf, dass man über so etwas überhaupt nachdenkt. Oder handelt es sich um eine Garagenfirma/ selbständig oder so, wo kein Budget für sowas vorhanden ist?
Edit: Selbst ein bezahltes Google Drive oder jede andere Clouddienst wäre mit Sicherheit eine bessere Alternative als Freehoster!

Wir nutzen Dropbox oder Google Drive, aber wenn die Kunden was zu uns senden, nutzen die wasauchimmer, gerne auch Freehoster. Generell aber Discord wenn wir da drin sind, aber manchmal ist die Datei zu groß.
Und nein, Freehoster verdienen Geld mit Werbung und Premiumaccounts hier und da, nicht mit Raubkopien und Pornos.
Und einen Webserver brauchen wir nicht - haben wir aber, nur für andere Sachen.

Keine Angst, das ist keine Garagenfirma. Jeder von uns hat einen 100GB bis X TB Google Drive oder OneDrive Account. Einfach weil wir einiges online sichern, was kein Sicherheitsrisiko ist, aber überall zugänglich sein sollte oder weitergegeben wird.

Freehoster sind aber bequemer für viele Leute und ich mag diese. Das ist einfach ein Werbefinanzierter Onlinehost ohne Registrierung usw. Wenn man fix mal ein Logo oder Video rüberschmeißen soll (wofür man NATÜRLICH die Rechte besitzt) ist das halt 1 Klick und die Datei ist nach ner Weile weg.
 

pedi

Software-Overclocker(in)
was bitte sind raubkopien.
ist so ein schwachsinnsbergriff, den kontentindustrie erfunden hat.
raubkopien gibt es nicht, da raub gewalt beinhaltet.
 
D

DBGTKING

Guest
Wenn man es genau nimmt dann sollte man anstatt raubkopieren eher wohl schwarzkopieren. Das ist ehrlicher und genauer. Ich weiß das es nichts entschuldigt, aber es gibt Sachen, die man dann auf ehrlicherweise nichts bringt zu haben. Wie z b Videospiele die älter sind, mit Kopierschutz. Hat dann auf broadwell und neueren prozessoren nur noch Fehlermeldung gemacht. Ich konnte machen was ich wollte, kam immer die selbe Fehlermeldung. Im Internet überprüft, es stellte sich am Ende heraus das sich die neueren prozessoren nicht mit dem Kopierschutz vertragen. Und genau so war das. Am Ende half echt nur noch ne schwarz Kopie weiter. Es gibt gewiss bzw bestimmt noch andere Fälle. Es ist einigen und auch den Firmen nicht bewusst was sie den ehrlicher Käufern so alles damit antun. Ich bin halt ein Nutzer ältere Spiele. Da sind halt auch leider welche mit Kopierschutz dabei.

Es gibt auch bestimmt Filme und Musik ebenfalls. Da wo man das ganze ohne Kopierschutz besser ist. Das bei manchen das abspielen und musik hören unmöglich macht. Habe das schon mal selber erlebt. Da macht es also einiges unmöglich ja genau.


. Aber gut, so ist es halt. Kann man wohl halt nichts machem
 

Maverick3k

BIOS-Overclocker(in)
Und nein, Freehoster verdienen Geld mit Werbung und Premiumaccounts hier und da, nicht mit Raubkopien und Pornos.
Und einen Webserver brauchen wir nicht - haben wir aber, nur für andere Sachen.

Und warum genau braucht man Premiumaccounts? Weil man bei fast allen Hostern nicht vernünftig laden kann, ohne Bandbreitenlimitierung zu haben. Und die ganzen Warez Kiddies laden ihren Kram nur da hoch, wo es für sie ein Premiumpunktemodell gibt, wo sie Geld bekommen können.

Der Großteil der runtergeladenen Daten ist illegal. Selbst Rapidshare kam damals mit der Ausrede, dass die illegalen Inhalte prozentual geringer sind und die Geschäftskunden den Großteil ausmachen und die Rapidshare genutzt haben. Am Ende wurde der Laden trotzdem dichtgemacht...

Abgesehen davon, wenn alle Hoster ja ihr Geld nicht mit Raubkopien verdienen, warum sind sie in Hong Kong etc.? Sie sind in solchen Ländern wo es schwieriger ist wegen Strafverfolgung.


Wenn ihr als Firma also Filehoster etc. nutzt, seid ihr mich nicht sonderlich seriös. Eigenen Server aufziehen, Logindaten für Kunden erstellen und gut.


Und Zippyshare hat ihren Sitz in Frankreich und haben ihre Server bei OVH - ebenfalls aus Frankreich.
 
Zuletzt bearbeitet:

cryon1c

Volt-Modder(in)
Wenn ihr als Firma also Filehoster etc. nutzt, seid ihr mich nicht sonderlich seriös. Eigenen Server aufziehen, Logindaten für Kunden erstellen und gut.


Und Zippyshare hat ihren Sitz in Frankreich und haben ihre Server bei OVH - ebenfalls aus Frankreich.

Warum? Wegen 1-2 Dateien die Kunden einloggen lassen?
Das ist selten, wir fertigen für Livestreamer halt manchmal Grafiken usw. an. Alles was nicht durchs Discord passt (max 50Mb mit Premium) wird halt über Cloud/Filehoster rübergeworfen, ist ja auch nix ungewöhnliches. Das sind meist Demos usw. da wir die finalen Produkte oft bei uns im System drin haben für die Kunden - die brauchen das gar nicht lokal.

Und Filehoster gehören für mich zum Internet genau wie Onlineradios, Email usw. Wenn diese dichtmachen, sind die Kunden entsprechend angepisst. Anstatt die halb-legalen Dateien rauszufiltern (diese Raubkopie-Geschichte nervt sowieso) und sich auf Kunden zu konzentrieren die vernünftig arbeiten, wird man abgeriegelt. Pfuj so was.
 

ryzen1

Volt-Modder(in)
Also Filehoster und Discord wirken wirklich nicht sehr professionell.
Man muss ja den Usern nicht unbedingt einen Login aufs Auge drücken.
Aber ein eigener Fileexchange würde einen schon wesentlich attraktiver wirken lassen.
 

Maverick3k

BIOS-Overclocker(in)
Warum? Wegen 1-2 Dateien die Kunden einloggen lassen?
Das ist selten, wir fertigen für Livestreamer halt manchmal Grafiken usw. an. Alles was nicht durchs Discord passt (max 50Mb mit Premium) wird halt über Cloud/Filehoster rübergeworfen, ist ja auch nix ungewöhnliches. Das sind meist Demos usw. da wir die finalen Produkte oft bei uns im System drin haben für die Kunden - die brauchen das gar nicht lokal.

Und Filehoster gehören für mich zum Internet genau wie Onlineradios, Email usw. Wenn diese dichtmachen, sind die Kunden entsprechend angepisst. Anstatt die halb-legalen Dateien rauszufiltern (diese Raubkopie-Geschichte nervt sowieso) und sich auf Kunden zu konzentrieren die vernünftig arbeiten, wird man abgeriegelt. Pfuj so was.

Wer sagt, das ein Kunde nicht wieder kommt? Es gibt auch Software, damit man seinen eigenen Fileserver bauen kann der wie ein Filehoster funktioniert. Hatte ich mal gesehen, leider weiß ich den Namen nicht mehr, sonst hätte ich ihn an der Stelle verlinkt.
 
Oben Unten