• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

ZEN3: G.Skill RAM 3200 Samsung B-Dies - Die Rennrakete für wenig Mäuse

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Neuer Computer -> neues Ram -> neue CPU... Ja so an manchen Tagen freut man sich doch über was neues. Und besonders freue ich mich über mein SchnapperRam.
Das Samsung B-Dies besonders gut zum übertakten geeignet sind, wissen nun wirklich alle. Aber so gut!? Ich war erstaunt.

Ausgerüstet mit meinem neuen Ryzen 5900X und dem Asus Strix B550-E Mainboard, ging es heute ans Testen.

Gekauft habe ich die schwarzen G.Skill 3200-CL14 RAM Module. Die es in unterschiedlichen Farben gibt. Hier mal die Produktnummern zum Suchen:
F4-3200C14D-32GTZSK
F4-3200C14D-32GTZKW
1270162_6__8882746-6.jpg

Dual Rank oder Single Rank, was ist besser und was braucht man?
Um es kurz zu sagen, ZEN2/3 CPUs laufen am Besten mit maximaler Performance, wenn man insgesamt 4 Ranks hat. Jede Rank wird mit 64 Bit angesprochen und in der Summer ist das Optimum 256Bit. Weniger oder mehr Ranks als 4, verlangsamt den Zugriff auf das RAM.
8GB Ramriegel sind meist SR. Davon bräuchte man also 4 Module fürs Optimum.
Die F4-3200C14D-32GTZ haben 16GB je Modul und sind DR. Das Optimum sind also 2x16GB!
Ich habe mich also für 2x16GB entschieden.

Kommen wir gleich zum Test.
Aufgepumpt habe ich die Rams auf 1.450V und 3800MHz. Für 3900 MHz wäre mehr Spannung von Nöten, also blieb ich erst mal bei den 1.450V und wollte schauen wie weit die Timings runter gehen. Schon nach 2 Stunden war ein Minimum erreicht das selbst mich verblüffte.

Von
3200-14-14-14-14-34 bei 1.35V zu
3800-16-15-15-15-36 bei 1.45V

Hier die Timing im Detail:

1606692768391.png



Und nun der Aida64 Screen:

aida3800.png


Und was bringt es !?

Ich konnte AC Odyssey massiv beschleunigen im Benchmark. Der Läuft in 1080p!

3200er RAM
ac3200.png


3800er RAM
ac3800.png



Wie ich finde ein super Gewinn an Performance für ein wenig Tuning... :)

Ich kann die RAMs wärmstens empfehlen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Janna

PC-Selbstbauer(in)
Hey, ja die Riegel sind ein Geheimtipp , hab mir die gleichen G.Skill F4-3200C14D-32GTZSW geholt und die laufen derzeit bei mir mit 4000 mhz 17 17 17 37 ohne Probleme bei 1.4V . Wahrscheinlich würde mehr gehen, wenn mein Board da nicht dicht machen würde.

Das fängt nämlich an zu zicken und mir war das zu Mühsam mit dem trainieren jedes mal neu sobald man irgendeinen Wert auch nur einbisschen verändert.
Wollte mich sonst ans RAM tuning wagen von den Subtimings hab ich aber erstmal nur die trfc runtergeholt. Ist mir dann doch zu Mühsam gewesen nach jeder Änderung erstmal 6-12 startversuche zu haben (bis er die werte hat) und dann 30 min. fast den RAM test ob das ganze wirklich stabil ist und das bei jeder kleinen Änderung.
Selbst wenn man wieder auf bekannte Einstellungen zurück geht.
Kenne mich jetzt aber auch nicht so gut damit aus, evtl. gibt es eine Methode die das vereinfacht.

Der BLCK schwankt warum auch immer rum jedoch, seit ich die Riegel habe. Wodurch alle Frequenz Zahlen unsauber sind und das Asus Board hat keine Option diesen Statisch zu machen. Macht ja kaum einen Unterschied sieht aber unschön aus :ugly:

lg
 

Anhänge

  • 5d042ecb7921387aaf5c28d88e15d921.png
    5d042ecb7921387aaf5c28d88e15d921.png
    173,3 KB · Aufrufe: 121
Zuletzt bearbeitet:
TE
Nebulus07

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Hey, ja die Riegel sind ein Geheimtipp , hab mir die gleichen G.Skill F4-3200C14D-32GTZSW geholt und die laufen derzeit bei mir mit 4000 mhz 17 17 17 37 ohne Probleme bei 1.4V . Wahrscheinlich würde mehr gehen, wenn mein Board da nicht dicht machen würde.
Den TREFI Wert kannst Du auf das Maximum setzen! 65535
Und TRFC probieren auf 350 !
 

Janna

PC-Selbstbauer(in)
Die TREFI Werte kannst Du auf das Maximum setzen! 65535
Und TRFC auf 350 !
Hatte ich probiert, aber bei TREFI war das System Instabil bei dem Wert -> bluescreen , bei 56000 rum bekam ich nach 33% des Ram Tests dann auch vereinzelte fehler und dann war ich wieder so entnerft von dem ganzen "wann bootet das ding endlich" das ich es vorerst so belassen hatte.

Habe das ganze auch zum ersten Mal gemacht, dank der Hilfe von jemandem im Luxx Forum überhaupt rangetastet, entweder ist mein Board nicht so optimal dafür geeignet oder Ram Tuning ist wirklich eine Geduldsprobe , dagegen ist ja CPU OC ein Witz.
 
TE
Nebulus07

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Hatte ich probiert, aber bei TREFI war das System Instabil bei dem Wert -> bluescreen , bei 56000 rum bekam ich nach 33% des Ram Tests dann auch vereinzelte fehler und dann war ich wieder so entnerft von dem ganzen "wann bootet das ding endlich" das ich es vorerst so belassen hatte.
1,40V sind zu wenig für deine 4000MHz. Du kannst die Module bis 1,50V laufen lassen und hättest dann Traumtimings bei 4000Mhz. Meine laufen auf 1,45V und haben bei 3800Mhz ihre Traumtimings. Die laufen auch bei 4000Mhz, dann werden die Timings aber viel schlechter.
Über AIDA64 kannst Du sehen was besser in der Summe ist. Wichtig ist hier der Punkt Latenzy bei Memory. Alles unter 60ns sind Traumwerte. Je weniger, je Besser.
EDIT: Bei Intel ist der Wert sowieso kleiner als bei den Ryzens. Ich glaube bei Intel ist unter 45ns alles sehr gut.
 

Janna

PC-Selbstbauer(in)
1,40V sind zu wenig für deine 4000MHz. Du kannst die Module bis 1,50V laufen lassen und hättest dann Traumtimings bei 4000Mhz. Meine laufen auf 1,45V und haben bei 3800Mhz ihre Traumtimings. Die laufen auch bei 4000Mhz, dann werden die Timings aber viel schlechter.
Über AIDA64 kannst Du sehen was besser in der Summe ist. Wichtig ist hier der Punkt Latenzy bei Memory. Alles unter 60ns sind Traumwerte. Je weniger, je Besser.
EDIT: Bei Intel ist der Wert sowieso kleiner als bei den Ryzens. Ich glaube bei Intel ist unter 45ns alles sehr gut.
Hmm ok werde ich wenn ich irgendwann wieder etwas Geduld getankt habe mal ausprobieren, danke dir. Hab mir bei der Spannung halt Sorgen gemacht, das die Riegel zu warm werden, habe nämlich keinen Lüfter der direkt auf sie bläßt und glaub gelesen, dass die nicht über 40? grad oder sowas kommen dürfen, weil die sonst instabil werden.

Mich macht das ganze "mehrere Anläufe bis der irgendwann bootet" etwas fertig bei der Geschichte, sonst hätte ich da noch sehr lang rumgespielt mit. Mir wurde empfohlen die Werte im Uefi mal manuell einzutragen um das booten zu erleichtern aber kenne mich nicht so gut damit aus wie gesagt, werde mich irgendwann mal nochmal auseinandersetzen damit. Die Ram Riegel sind trotzdem Top!
 
TE
Nebulus07

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Ich konnte das RAM noch ein wenig knechten und die Timings verbessern.
Im Bios sind immer noch 3800MHz@1,450V eingestellt.

3800neu3.png



Und hier die Timings dazu:
1606954186390.png
 

firewalker2k

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

hab auch nen 5900X auf nem B550-E Gaming (mit dem 1216 Beta-Bios) am Laufen, als RAM hab ich den F4-3600C16D-32GTZN. Bevor ich mich ans Übertakten des RAMs mache, wollte ich erstmal schauen, ob meine Kombi nen Infinity Fabric Takt von 2000 MHz packt.

Was mich dabei etwas verwirrt hat: Lasse ich die SOC-Spannung auf "Auto", würden hier 1,1 V anliegen. Dann stürzt der Rechner mit 2000 MHz beim Boot-Vorgang ab. Gehe ich nun in den Offset-Modus und gebe +0,05 V drauf, liegen nur noch 1,05 V an, dafür bootet der Rechner problemlos (nen Stabilitätstest hab ich nur mal kurz laufen lassen). Hattest du hier eventuell ähnliche Beobachtungen gemacht? Welche BIOS-Version nutzt du?
 
TE
Nebulus07

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Hallo,

hab auch nen 5900X auf nem B550-E Gaming (mit dem 1216 Beta-Bios) am Laufen, als RAM hab ich den F4-3600C16D-32GTZN. Bevor ich mich ans Übertakten des RAMs mache, wollte ich erstmal schauen, ob meine Kombi nen Infinity Fabric Takt von 2000 MHz packt.

Was mich dabei etwas verwirrt hat: Lasse ich die SOC-Spannung auf "Auto", würden hier 1,1 V anliegen. Dann stürzt der Rechner mit 2000 MHz beim Boot-Vorgang ab. Gehe ich nun in den Offset-Modus und gebe +0,05 V drauf, liegen nur noch 1,05 V an, dafür bootet der Rechner problemlos (nen Stabilitätstest hab ich nur mal kurz laufen lassen). Hattest du hier eventuell ähnliche Beobachtungen gemacht? Welche BIOS-Version nutzt du?
Hey, gutes Ram, sind die gleichen Samsung Chips drauf wie bei mir. Damit könntest Du meine Werte 1:1 übernehmen. (aber nur für 3800Mhz)

Die 2000 IFT kannst Du testen, indem Du dafür Speicher und IFT asyncron laufen lässt. Ram auf 3600 und IFT auf 2000. Wenn dann alles stabil ist, kannst Du direkt 1,50V an die Rams anlegen und den Rest auf AUTO lassen. Als Timings würde ich mit 17-16-16-16-36-36 beginnen. Alles andere auf Auto !

Ich habe auch den SOC auf AUTo stehen und da werden dann 1,1V draus. Läuft hier aber 1A!

BIOS ist das neueste 1216 drauf.
 
TE
Nebulus07

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Neue Timings, es geht abwärts mit den Timings und rauf mit den FPS:

3800MHz@1.450V
1607272779242.png


Neue Timings:
1607272829485.png
 
P

pseudonymx

Guest
Super.... Schon ausführlich sehr geil... Hab auch auf 4x8 GB SR aufgerüstet für zen3... Naja und 32gb schaden echt nicht.... Wenn man sich den einen oder anderen RAM test anschaut (wenn ich dran denke reiche ich links nach... Bin am Handy grad) dann "scheint" aber vollbestuckung mit 4x16gb dual ranked nochmal besser abzuschneiden.... "scheint" weil ich mir nicht sicher bin ob dual ranked angegeben war... Gibt ja durchaus genug 16gb riegel die SR sind... Da der Unterschied zwischen 4x8gb und 4x16gb aber nochmal enorm war (handelte sich um 4x16gb DDR 3200 cl14) gehe fast von DR sticks aus...... Aber einfach krass was aus den bdies raus zu holen ist.... Mein neues kit 3200 CL16 hat Samsung dies drauf... Die bekomme ich auch auf 3600 @ cl14 gedruckt allerdings mit n bissl mehr Spannung... Das alte kit hat leider lahmende hynix dies trotz das es von der Bezeichnung her das 1zu1 selbe kit ist... Naja n Jahr neuer halt.. Da musst ich echt überlegen ob ich nomma 70eueo inne hand nehme und noch n kit bestelle.... Is die frage ob es n Glücksspiel ist und dann wieder hynix drauf gelötet wurde :lol: naja die 4x8 hab ich jez @3200/cl 14 17,37 laufen bei 1.45v.... Mehr will uch den hynix dies nicht zumuten
 
TE
Nebulus07

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Super.... Schon ausführlich sehr geil... Hab auch auf 4x8 GB SR aufgerüstet für zen3... Naja und 32gb schaden echt nicht.... Wenn man sich den einen oder anderen RAM test anschaut (wenn ich dran denke reiche ich links nach... Bin am Handy grad) dann "scheint" aber vollbestuckung mit 4x16gb dual ranked nochmal besser abzuschneiden.... "scheint" weil ich mir nicht sicher bin ob dual ranked angegeben war... Gibt ja durchaus genug 16gb riegel die SR sind... Da der Unterschied zwischen 4x8gb und 4x16gb aber nochmal enorm war (handelte sich um 4x16gb DDR 3200 cl14) gehe fast von DR sticks aus...... Aber einfach krass was aus den bdies raus zu holen ist.... Mein neues kit 3200 CL16 hat Samsung dies drauf... Die bekomme ich auch auf 3600 @ cl14 gedruckt allerdings mit n bissl mehr Spannung... Das alte kit hat leider lahmende hynix dies trotz das es von der Bezeichnung her das 1zu1 selbe kit ist... Naja n Jahr neuer halt.. Da musst ich echt überlegen ob ich nomma 70eueo inne hand nehme und noch n kit bestelle.... Is die frage ob es n Glücksspiel ist und dann wieder hynix drauf gelötet wurde :lol: naja die 4x8 hab ich jez @3200/cl 14 17,37 laufen bei 1.45v.... Mehr will uch den hynix dies nicht zumuten

Vier mal SR ist genau so gut wie zwei mal DR. Dabei spielt die Anzahl des Speichers keine Rolle. 16GB SR Module gibt es, aber nicht als Samsung B-Dies. Letztendlich ist bei 32GB Schluß, wenn man gute Timings haben will.
3600@CL14 ist fantastisch für ZEN2/3. Würde ich so lassen. :)
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Und was haltet hier von 4 mal DR und 3333mhz cl18 ? Mehr bekomme ich selbst mit biegen und Brechen nicht aus meinen Hynix AFR raus (cl 13 2666mhz ist xmp)
 
P

pseudonymx

Guest
Und was haltet hier von 4 mal DR und 3333mhz cl18 ? Mehr bekomme ich selbst mit biegen und Brechen nicht aus meinen Hynix AFR raus (cl 13 2666mhz ist xmp)

würd versuchen mitm takt noch was runter zu gehen und die timings n bissl anziehen.... Zen arbeitet zwar auch enorm gut mit Takt aber gerade zen3 sollte nochma nen extra kick durch geringe latenzen bekommen.... ich bin bei meinen bei 3200 geblieben aber timings verschärft.... gut was es bringt kann ich noch net sagen xd der R3 3100 skaliert kaum damit....

Am ende musst du Testen, testen, testen :) ob nun 3333mhz bei cl18 oder eventuell 3200mhz cl 16 oder 15 maybe geht ja soagr cl14.... musst schauen was mehr leistung bringt.... bei hynix dies kannste eig getrost bis 1,45v gehen wenns um leistung und net um effizienz geht sollte da doch noch was drin sein.
 
TE
Nebulus07

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Gestern ist das Final Bios für mein Board gekommen, mit PBO2 :) -> Agesa 1.1.8.0
Leider lief nach dem Flashen mein altes Setup nicht mehr. Also alles neu ausprobieren :(

Geblieben ist: 1,450V fürs RAM
Angehoben die Frequenz auf: 3866 MHz
PBO2: ENABLED :banane:

Schon mit den Defaultwerten ohne Tuning, macht das Board richtig viel mehr Dampf:
3200-CL14-14-14-14-34 ohne Subtimings // PBO2: Enabled
new_bios_3200_pbo2.png


3866-CL16-15-15-15-30 // PBO2: Enabled
new_bios_3866_ody_2.png

new_bios_3866_pbo2_aida64.png

new_bios_3866_timings.png


Hier dürfte das Limit erreicht sein. 4000 MHz RAM sind wieder nicht möglich. Aber mit 3866 komme ich nahe dran :)
 

Janna

PC-Selbstbauer(in)
Ich werd mich demnächst auch wieder dran setzen, es kamen nämlich ein paar neue UEFIs raus für mein Z490 und mit dem aktuellsten hat er meine Settings ohne Probleme sofort beim ersten Start genommen ohne die Bootschleife was mich positiv überrascht hat.
Bin jetzt gespannt was man da noch rausholen kann und ob ich evtl. sogar höher komme als 4000 ohne die Timings zu erhöhen. Etwas Spielraum hab ich ja mit den derzeitigen 1.4V noch.
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Super Thread!!!
Ich habe ebenfalls die GSKill 2x16GB 3200Cl14... laufen bei mir aktuell auch noch auf diesen Stocksetttings.. da ich wenig Lust habe bis mal ein finales BIOS da ist, von Beta zu Beta jedesmal alles neu einzustellen...

Aber schon mal eine gute Anlaufstelle für RAM-Noobs wie mich... ;-)

EDIT:
Ich hab doch schonmal bisschen gefummelt:

Erstmal Stocksettings: 3200Cl14
20210104_3200cl14.png

Dann mal: 3600Cl14 1.45V (nur primärtimings)
20210104_3600cl14_1st.png

Jetzt erstmal paar % Karrhu laufen lassen...
EDIT2: Ging fix 22% Karrhu und schon Fehler!
 
Zuletzt bearbeitet:

firewalker2k

Schraubenverwechsler(in)
Ich brauch übrigens eine SOC-Spannung von 1,15625 V, um den IF-Takt von 2000 MHz stabil zu bekommen. Aber den RAM auf 4000 MHz zu bekommen, gestaltet sich irgendwie doch etwas schwieriger.

Lasse ich sämtliche RAM-Timings und RAM-Einstellungen auf Auto, bootet der Rechner bei einer Spannung von 1,45 V problemlos. Hebe ich die Spannung auf 1,5 V an, piept der Rechner dreimal und bootet nicht. Bei 3600 MHz läuft auch die höhere Spannung problemlos.

Bei erfolgreichem Boot (mit 4000 MHz und 1,45 V) zeigt mir ZenTimings folgende Werte an:

- ProcODT 43,6 Ohm
- RttNom Disabled
- RttWr RZQ/3
- RttPark RZQ/1

Wenn ich jetzt ProcODT manuell auf 43,6 Ohm festlege (oder RttNom auf Disabled), gibt es ebenfalls nur ein Piep-Konzert. In meinen Augen ergibt das irgendwie nicht so recht Sinn - mag das Mainboard vielleicht einfach so hohe RAM-Frequenzen nicht?
 
Oben Unten