• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Xigmatek Asgard I - Lüfter / Kühlung

ffmgls

PC-Selbstbauer(in)
Xigmatek Asgard I - Lüfter / Kühlung

Hi Leute,

ich habe derzeit folgendes System:

Xigm. Asgard I
C2D 6420 @ 2,13 GHz
4 x 1 GB DDR 667 RAM
BeQuiet E8-450
XFX Radeon HD 4770
1 x DVD-RW
1 x DVD-LW

sowie

3 x HDD (1x 250, 1x 160 und 1x 500 GB)

Ist schon ein betagterer Rechner,vor allem die CPU, jedoch bin ich recht zufrieden, das passt erstmal. Sind also keine Aufrüstungen geplant.

Nun ist das Asgard I ja relativ kompakt. Da ich das Gehäuse von einem Kumpel in einem tadellosen Zustand übernommen habe, war vorne in der Front kein Lüfter mehr installiert.

Ich habe also lediglich hinten nen' 120er, der die Luft rausbläst. Da ich nicht wirklich ein Crack bzgl. Kabelmanagement bin und das Gehäuse ja recht eng ist, herrscht doch ein wenig durcheienander im Case, habe nur das für mich nötigste hinter dem Gehäuse verlegt (PCI-VGA Kabel vom BQ).

Da der Rechner noch einige Zeit halten soll, mache ich mir nun halt Gedanken um die Kühlung. Meine 4770 hat im Office Betrieb 44 Grad, ich habe keine Abstürze und alles läuft soweit problemlos.

Kann bzw. sollte ich denn bei dieser HW noch etwas optimieren, oder passt das im Grunde so?

Sollte ich vorne noch einen Lüfter installieren (80er, 120er?) oder ist das nicht nötig?

Und was ist von Lüftern in der Seitenwand zu halten? Ist das sinnvoll oder eher nicht?

Wie habt Ihr das denn, solltet ihr ein Asgard haben, mit den Kabeln gelöst? Das interessiert mich sehr...

Kann man bei diesem engen Gehäuse da überhaupt was vernünftiges rausholen beim verlegen der Kabel?

Es wäre nett, wenn ihr mir kurz weiterhelfen könntet, vor allem bei der Frage der Sinnigkeit der Lüfter.

Danke
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Xigmatek Asgard I - Lüfter / Kühlung

Ich würde in der Front noch einen 120er Lüfter verbauen. So sieht in meinem 2. Rechner das Grauen immo aus ( E 5200 @ 4 GHz ):
Anhang anzeigen 317477
 
TE
F

ffmgls

PC-Selbstbauer(in)
AW: Xigmatek Asgard I - Lüfter / Kühlung

Ok, dann werde ich das nachher gleich mal machen.

Danke auch für's Bild. Naja Grauen ist ja immer subjektiv ;-)

Weisst du, ob man diese (in meinen Augen miesen) Clips, die die PCI-Karten halten sollen, auch in der Gesamtheit ganz entnehmen kann? Will die Dinger ungern rausreißen. Ich habe nicht gesehen, dass diese Clips irgendwo angeschraubt wären o.ä. ...

Gruss
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Xigmatek Asgard I - Lüfter / Kühlung

Die kann man leicht entfernen, einfach von der Rückseite her die Lasche etwas anheben und dann kann man die leicht rausziehen. So mies sind die nicht, nur etwas schwer zu drücken. Ich hatte dann einen normalen Schraubendreher genommen und etwas nachgedrückt
 
TE
F

ffmgls

PC-Selbstbauer(in)
AW: Xigmatek Asgard I - Lüfter / Kühlung

perfekt, hat geklappt mit dem entfernen der Clips. Mein Problem war halt, dass die Graka quasi "um's verrecken" nicht festhalten wollte.

Nun habe ich noch eine Frage bzgl. des 120ers vorne in der Front... den montiere ich vermutlich von außen an, nehme also die Frontblende ab, richtig?

Und kann ich dafür diese speziellen "Lüfterschrauben" nehmen? Von denen habe ich noch ein paar. Diese kleinen Gumminippel habe ich leider nicht im Haus, brauche ich die?
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Xigmatek Asgard I - Lüfter / Kühlung

Mit den Gumminippeln wird das wohl schwer klappen ( wenn es die sind die ich meine ), da der Lüfter vor dem Gehäuse sitzt. Wenn dein Spezie alles dabei gegeben hat müßtest du vier lange Schrauben haben die durch den Lüfter verschraubt werden. Ich hoffe du weißt was ich meine, sonst müßte ich ein Bild machen. Ja die Frontblend eeinfach abziehen.
 
TE
F

ffmgls

PC-Selbstbauer(in)
AW: Xigmatek Asgard I - Lüfter / Kühlung

Ja, okay, dann bin ich im Bilde, ich denke ich weiss, welche Schrauben du meinst, mein Kumpel hat die mir in nem' Tütchen mitgegeben.

Danke für deine nette Hilfe
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Xigmatek Asgard I - Lüfter / Kühlung

Bitte, wenn noch was sein sollte wird sich hier schon jemand finden der weiter hilft.
 

derP4computer

BIOS-Overclocker(in)
AW: Xigmatek Asgard I - Lüfter / Kühlung

Bei meinem Home Server habe ich mal eine Zeit lang versucht mit/bei den Slotbleche(n) etwas zu optimieren.
Einfach ausbauen, löcher reinbohren und entgraten und wieder einsetzen.
Bin aber nicht dazu gekommen mal wirklich die Temperaturen zu messen.
 
TE
F

ffmgls

PC-Selbstbauer(in)
AW: Xigmatek Asgard I - Lüfter / Kühlung

Jetzt habe ich nochmal den ganzen Kram hervorgeholt, der bei'm Gehäuse dabei war - dabei fiel mir so eben eine (vermutlich) Lüftersteuerung in's Auge (siehe Bilder).

Die könnte ich ja noch vorne in das Asgard einbauen.

Das scheint keine wirklich hochwertige Steuerung zu sein, aber solange sie funktioniert ...

Aber wie schließe ich sie an? Ich habe hier noch ein paar Kabelchen und hinten an der LüSteu sind jeweils kleine Pins für FAN 1,2 und 3, HDD etc.

Muss ich die Lüfter quasi zwischenschalten? Also den Lüfter direkt an die Steuerung und dann an das Board? Bin grade etwas verwirrt.

Das Problem wird sein, dass mein Gigabyte GA-945P-S3 nur, soweit ich das sehe, sowieso nur einen Anschluss für nen' Sysfan hat .. hm, wahrlich sehr spärlich ausgestattet.

Kann ich dann das Vorhaben mit der Lüfter/Temperatursteuerung gleich ganz vergessen?

Und ergeben sich dadurch Probleme mit dem vorderen 120er Lüfter, oder reicht es auch, den nur an den Strom des NT's anzuschließen?

Ach: Und wie gehe ich mit den "Fühlern" an den Kabeln, die bei der Lüftersteuerung dabei waren, um? Einfach an die Platte "legen"?
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Xigmatek Asgard I - Lüfter / Kühlung

Die Lüftersteuerung müßte einen 4 pol. Molex Stecker haben ( Laufwerksstecker ) für die eigene Stromversorgung. Die Lüfter wie schon erwähnt an den Anschlüssen. Die Fühler kann man man zb an das Gehäuse kleben oder klemmen, einen auf die Festplatte, den nächsten zb in die Kühlerlamellen des CPU Kühlers usw. Wie du es möchtest und welche Werte du auslesen willst ( zwar nicht genau, aber man sieht den Trend )
 
Oben Unten