• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

X570 Ram benötigt (64gb)

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Huhu

Soweit ich das richtig auslese, befinden sich meine 32gb am Ende ihrer Kapazität.
Ram Verbrauch.jpg


Mein PC:
CPU: 5950x
Mainboard: MSI MEG ACE X570
Ram: 32GB (2x 16384MB) G.Skill Trident Z silber/rot DDR4-3400 DIMM CL16-16-16-36 Dual Kit -> übertaktet auf 3600mhz.
GPU: 3090

Laut der Mainboard Spezifikation geht: 1866/ 2133/ 2400/ 2667/ 2800/2933 /3000 /3066 /3200 /3466 /3600 /3733 /3866 /4000 /4133 /4266 /4400 /4533 /4600 + Mhz by JEDEC and A-XMP OC MODE
Aber würden 4600 mhz auch "wirklich" funktionieren?
Ich hatte vorher den 1800x und da gab es schon eine regelrechte Kasperei mit den Rams (aus der Zeit stammen diese Rams die ich noch verwende).

Ich brauche sehr sehr viel Leistung aber das möglichst Preiswert.
Insgesamt bräuchte ich 64gb, was wäre da Preisleistungstechnisch am besten?

Der PC muss sehr sehr viel berechnen und das alles mögliche durch die Bank durch.
Riesige Datenmengen und so weiter.


Wäre es OK wenn ich noch mal die gleichen Ram nehmen damit ich sozusagen 4 Module un 64gb habe, leider gibt es die auch nicht mehr so zu kaufen.
ODER
Sollte ich direkt auf die 4000 mhz Teile gehen. Aber ist der Unterschied zwischen 3600 -> 4000 mhz wirklich so viel Geld wert, oder könnte ich auch 5000 mhz nehmen?

Vielen Dank für eure Infos!
 
Zuletzt bearbeitet:

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Hier mal eine Kompatibilitätsliste:

Hier ein schöner Artikel:

Hier meine Empfehlung:


Vollbestückung mit 4 Modulen über 3200 MHz hinaus kann klappen, muss aber nicht. Das ist ein wenig Lotterie. 3600 MHZ ist Sweetspot bei Ryzen, alles darüber hinaus kann klappen, muss aber nicht und der Leistungsgewinn ist nicht gerade oppulent. Dann lieber 3600 MHz mit guten Timings. Dann läuft der RAM wenigstens synchron mit der Infinityfabric.
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Hallo,

es wäre erstmal hilfreich zu wissen, was genau du für eine Software nutzt. Errechnen tut der RAM ja nichts, daher kann es auch unnötig sein, wenn du mehr RAM verbaust, weil du dadurch keine Vorteile hast, aber das kann ich ohne Software nicht sagen.
An sich ist der Leistungsunterschied im niedrigen einstelligen Bereich von 3600-4000MHz, daher würde klar zum 3600MHz Ram greifen.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Hallo,

es wäre erstmal hilfreich zu wissen, was genau du für eine Software nutzt. Errechnen tut der RAM ja nichts, daher kann es auch unnötig sein, wenn du mehr RAM verbaust, weil du dadurch keine Vorteile hast, aber das kann ich ohne Software nicht sagen.
An sich ist der Leistungsunterschied im niedrigen einstelligen Bereich von 3600-4000MHz, daher würde klar zum 3600MHz Ram greifen.
Du hast schon gesehen, dass HWInfo eine 97%ige max Auslastung beim RAM anzeigt oder? Was soll es dir also bringen wenn Du weißt was der TE an Spftware nutzt, die diese Auslastung am Ende herbeiführt?

Das Problem bei DDR4 4000mhz Sticks liegt ganz wo anders. Es gibt so gut wie keinen Ryzen 5000 dessen IMC das bei einem 1:1 Verhältnis zum IF mitmacht. Von daher bringt es auch nichts entsprechende KITs zu kaufen.

Das KIT was @grumpy-old-man verlinkt hat ist gut und günstig. Wenn man nicht das letzte Quäntchen an Leistung rauskitzeln möchte ist da völlig ausreichend für ein Daily System.
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Du hast schon gesehen, dass HWInfo eine 97%ige max Auslastung beim RAM anzeigt oder? Was soll es dir also bringen wenn Du weißt was der TE an Spftware nutzt, die diese Auslastung am Ende herbeiführt?
97% sind keine 99%.
Es wäre trotzdem wichtig zu wissen, was genau er nutzt um sagen zu können ob sich ein Upgrade lohnt?!
Man weiß halt nicht, was genau er am PC macht? Es kann ja auch sein, das er während es Workflows parallel andere Dinge tun möchte, oder halt auch nicht. Wenn er einen Workflow beschleunigen möchte und die Software mit mehr RAM keinen nennenswerten Vorteil bietet, wofür dann aufrüsten?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ob 97% oder 99% spiel erstmal keine Rolle, denn es kommt ganz darauf an, was dabei läuft. Wird ein Video gerendert, was auch viel Speicher frisst, ist es eine Sache, läuft aber nichts Besonderes, könnte es auch eine Software sein, die nicht richtig läuft oder gar Schadsoftware. Wir kennen die Anwendungen nicht und können daher nicht ersehen, ob wirklich mehr Speicher nötig ist. Im Taskmanager kann besser ersehen werden, was ggf. so viel Speicher in Anspruch nimmt.

Ansonsten würde ich auch auf 3600 MHz setzen, denn nur weil das Board dazu ausgelegt ist, muss es nicht heißen, dass schnellere Speicher später auch laufen. Ganz davon abgesehen, dass solch ein Speicher meist nur Messbar schneller ist. Am Ende hängt es auch vom Prozessor mit ab, da alles über 3200 MHz OC ist und OC nicht gewährleistet werden kann. Denn auch der Controller auf dem Prozessor muss solch ein hohen Takt mitmachen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Es gibt aber hier noch was mitzubeobachten... zum Beispiel aktuell von mir.
Ashampoo_Snap_Montag, 30. August 2021_13h25m06s_003_.png

Dass der "Standby Speicher" (blau) gefüllt wird, ist im Grunde genommen ganz gut. Dort lädt Windows "vorsorglich" (="prefetch") Programme hinein die ich in letzter Zeit häufig genutzt habe. Sollte ich diese Programme dann tatsächlich nutzt, stehen sie schon im Speicher zur Verfügung und brauchen nicht extra von der Festplatte geladen zu werden. Ist also ein Geschwindigkeitsgewinn.

Sollte das bei dir Probleme machen gibt es zwei Möglichkeiten:

Damit Windows weiß, was du so in letzter gestartet hast, protokolliert Windows das im Ordner "C:\Windows\Prefetch\" - über Tage und Wochen. Wenn du den Inhalt dieses Ordners komplett löscht, weiß Windows nicht mehr, was du so in letzter Zeit gestartet hast. Nach einem Neustart sollte dann der "Standby Speicher" also fast leer sein.

Aber Windows beginnt dann seine Protokollierung von neuem. Willst du das dauerhaft abschalten, dann deaktiviere in der Diensteverwaltung den Dienst "Superfetch".
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Ich werfe mal in den Raum das auch "nur" RESERVIERTER RAM von Tools als "Verwendet" registriert wird.
Daher ist es tatsächlich wichtig zu wissen was für ein Programm genau da diese Auslastung verursacht hat, evtl. ist es ja eines dieser Programme das sich gerne alles was möglich ist reserviert ohne es wirklich zu brauchen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe mal den inhalt aus diesem besagtem Verzeichnis gelöscht und mein System neu gestartet, nun reserviert sich Windows statt 9GB nur noch 2GB.

Ashampoo_Snap_Montag, 30. August 2021_13h32m50s_001_.png

Was ich noch vergessen habe zu erwähnen ist, das dieser reservierter Bereich auch von Windows freigemacht wird, sollte der Speicher anderweitig verwendet werden und es steht kein Speicher mehr zur Verfügung. Um so mehr Speicher verbaut ist, um so mehr reserviert sich Windows Speicher davon.

Mit reservierter Bereich, meine ich was auf dem Bild als Standby in Blau bezeichnet wird.
Also nicht was von der Hardware fest reserviert (Grau) wird.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Ich muss ganz viele Programme benutzen (ich kann diesbezüglich leider keine Angaben machen, das tut mir leid.). Das mit den 97% war nur eines von vielen.

Vielen Dank für die Infos dann kann ich ja sorglos zu dem gleichen Riegel greifen, wenn es diesen noch irgendwo gibt.

Durch SAM würde auch meine 3090 von mehr Ram profitieren?
Aktuell reichen die 24gb noch, aber ich weiss nicht für wie lange.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Vielen Dank für die Infos dann kann ich ja sorglos zu dem gleichen Riegel greifen, wenn es diesen noch irgendwo gibt.
Muss im einzelnen immer ausgetestet werden, denn Hersteller verbauen je nach Produktionszeit immer andere Chips drauf und das kann gut gehen, es kann aber genauso gut sein, das sie nicht gut miteinander laufen. Kits werden auch aus dem Grund verkauft, damit die einzelnen Arbeitsspeicher aus derselben Produktion kommen und sich nicht unterscheiden.

Aber im Grunde hat du nichts zu verlieren, da du ja ein Rückgaberecht per Onlinekauf hast.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Eine Frage, weil ich eben dein Thema bei den Kaufgesuchen gesehen habe:

Ist dir die Optik wichtig?

Wenn nein, kauf dir einfach irgendein 2x16GB Kit dazu, welches die gleichen Eckdaten bietet :ka:
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Eine Frage, weil ich eben dein Thema bei den Kaufgesuchen gesehen habe:

Ist dir die Optik wichtig?

Wenn nein, kauf dir einfach irgendein 2x16GB Kit dazu, welches die gleichen Eckdaten bietet :ka:
Optik wäre egal, sollte nur eben ein passiver Kühler drauf sein.

Welche Ram wären den identisch damit?
Ich konnte bei meiner Suche nichts finden, was gleiche Timings hätte.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Exakt die gleichen Daten müssen ja gar nicht unbedingt sein.
Im UEFI kann man ja quasi alles manuell angeben, Taktrate und Timings.

Ich würd bspw. den hier kaufen:

Auf die paar ns Unterschied bei den Timings würde ich erstmal pfeifen.
Die schiere Menge ist bei dir wohl erstmal sehr viel wichtiger?
Wenn dein bisheriger G.Skill RAM 3600MHz macht ist das ja schon mal easy, dann noch die primären Timings einstellen und den Rest lässt man zur Not einfach auf "auto"...

Das wäre jedenfalls die günstige und schnell verfügbare Variante.

RAM komplett tauschen ginge natürlich auch, siehe weiter oben, ab 300€ aufwärts.
Oder warten und hoffen, dass Jemand deinen, eher exotischen, RAM irgendwo rumliegen hat :-D
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Vielen Dank @chill_eule

Wo sieht man noch mal wie die Chips verbaut sind, war das Doppelseitig besser oder einseitig?
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
97% sind keine 99%.
Bei RAM-Auslastung ist alles über 80% schon so voll, dass Windows anfängt Auslagerungsdatei-Kunstgriffe zu veranstalten. 97% Auslastung beim RAM ist definitiv mehr als ausreichend um sicher satgen zu können "er ist zu klein". ;-)
Vielen Dank für die Infos dann kann ich ja sorglos zu dem gleichen Riegel greifen, wenn es diesen noch irgendwo gibt.
Ja kannst du - es funktioniert auch nahezu immer wenns zwar nicht die identischen aber von den Specs her (Takt, Latenzen, Spannung) möglichst gleiche RAMs sind auch wenn die genau gleichen natürlich der Optimalfall ist.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wo sieht man noch mal wie die Chips verbaut sind, war das Doppelseitig besser oder einseitig?
Selbst Dual Ranked müssen nicht zwangsläufig Doppelseitig versehen sein, aber bei deinen 32 GB, also 2x 16 GB werden bereits Dual Ranked Speicher vorhanden sein. Auslesen kannst du diese auch mittels CPU-Z.

In meinem Fall als Beispiel sind es Singel Ranked.
Ashampoo_Snap_Montag, 30. August 2021_20h09m44s_001_.png

Wenn du dir jetzt nochmals 32 GB, also 2x 16 GB dazu kaufst, werden es auch Dual Ranked Speicher sein. Sollten die Timings nicht identisch sein, kannst du einfach entweder die geringeren Timings versuchen oder die Timings die höher ausfallen. Es sollte auch weniger Probleme machen, wenn du die höheren Timings versuchst. Die Spannung kannst auch gleich setzen, sollte normal auch gleich ausfallen. Mit anderen Arbeitsspeicher kann das System auch gut laufen und die Timings können ja manuell selbst gesetzt werden.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Alles klar, danke!
Die Rams die ich habe sind DUAL.

Sind die auch DUAL? Weil das steht leider nicht dabei.
Völlig egal :D
Dual-sided oder single-sided macht null Unterschied.
Wenn es um die ranks geht: Kann man auch vernachlässigen, es sei denn man ist auf Rekordjagd oder "braucht" das letzte Promille mehr an FPS für seinen 360Hz Monitor, weil man im CPU Limit hängt ;)
Achso ok. Wenn Single/Dual wurst ist.

Meine CPU ist fast immer im Limit, aktuell läuft die CPU 16x4,4 Ghz, bei ca. 60 Grad.
Ist das soweit ok oder könnte ich noch mehr Leistung rausholen?
Es müsste halt alles stabil sein, damit die Programme nicht abstürzen.
Datenverlust wäre sehr schlecht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Ach btw dual Rank nur so als info 4x1r und 2x2r performt in der Theorie wie auch in der Praxis gleich ( wenn Timings und Takt gleich sind) . Wenn du jetzt also zu deinem 2x1r noch 2x2r dazu kaufst hast du btw 3Rank auf einem Memory channel just saying.
Das ist auch der Grund warum ich bei der Ram Umfrage immer quad Rank angebe da 4x2r. Auf einer dual channel Platform
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hatte mal 16 GB mit neuen 16 GB Arbeitsspeicher aufstocken wollen und kaufte mir die gleichen Arbeitsspeicher nochmal. Die alten waren aber 3-4 Jahre alt und Dual Ranked, die neuen waren aber Singel Ranked. In meinem Fall lief das System mit dem XMP-Profil, aber sobald ich ein Spiel startete, lief kein einziges, da jedes Spiel kurze Zeit später nun abstützte.

Habe damals die neuen wieder zurückgehen lassen und die alten verkauft und mir direkt ein Set mit 32 GB kaufen müssen.
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Es gibt einzelne neue Revisionen die auf Micron 16GBit Rev B Chips umgestellt wurden (siehe beispielsweise den heutigen RAM Test von Igorslab). Das ist leider oft schwer zu erkennen was man da kauft. :-(
Bei mir waren es in den letzten 2 Jahren gleich 3 Kits. Insofern bin ich hinsichtlich der Aussage, 16 GB Modul Crucial ist immer Dual Rank etwas skeptisch... :-)
Crucial Ballistix.PNGCrucial2.PNG
Während ich bei den G.Skill Ripjaws V, welche im übrigen nicht alle Samsung Dies haben, eine recht zuverlässige Trefferquote habe, was Dual Rank angeht.

Ripjaws V.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Rückmeldung:

Die funktionieren leider nicht in Kombination mit meinen anderen Rams und es sind SINGLE.
Daher gehen die wieder zurück und ich muss wohl leider ein 4er Ramkit kaufen mit 64gb.

Irgendwelche Vorschläge?
Meine derzeitigen Rams gibt es leider nicht mehr zu kaufen.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Ich werde da echt nicht schlau draus.
Der Ballistix fällt scheinbar weg weil nicht so gut und der Royal ist zu teuer.

Was macht mehr Sinn, 4 Module oder 2 Module mit insgesamt 64gb ram?

Laut dem Gespräch mit dem Support bezüglich Retoure, hat man mir gesagt das wenn ich die Rams mit 3600 laufen lasse, diese ausserhalb der erlaubten Spezifikationen laufen... kurz gesagt die würden irgendwann kaputt gehen, weil Ryzen nur bis max 3200 mhz erlaubt ist (offiziell), ist das korrekt?.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Kaputt kann immer alles gehen und wenn du ein 3600 MHz Speicher verbaust, übertaktest du den Speichercontroller auf dem Prozessor, der nur bis 3200 MHz garantiert wird. Das kann aber jahrelang gut gehen oder auch defekt gehen, da wird dir keiner Konkretes was dazu sagen können. Bei meinem 9900K sind es sogar nur 2667MHz und mein Prozessor läuft schon seit 2018 mit 3600 MHz der Speicher.

2 Module belasten den Controller auf dem Prozessor weniger als 4 Module, so das diese viel eher laufen werden.
Ansonsten ist es auch eine Sache der Optik, ob du 2 oder 4 Module verbauen möchtest.

Denke ja nicht das du dann noch auch 128 GB aufstocken möchtest und es besser wäre zwei Module zu verbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Also in der Regel (bei Ryzen) sollte man immer versuchen nur 2 Riegel zu verwenden( für Maximale Performance kleine Timings und Dual Rank und über 3200mhz). Aber das ist halt das was man sich wünscht. ich schätze bei 64gib bei 2 Rigel sind sie zu 99% DR und über 3200mhz wird schwer.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
Jetzt nur noch die Frage welche gut sind, so um die 300€.
Ich würde gefühlt zu den G.Skill TridentZ Neo greifen. 2x 32gb mit 3200 mhz.
Was meint ihr?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe selbst die G.Skill TridentZ Neo mit 32 GB (4x8) und 3600 MHz verbaut, die sehe gut aus und laufen bei mir sehr gut.
Aber sind nicht die gleichen, die du dir kaufen wirst.
 
TE
Todesklinge

Todesklinge

Software-Overclocker(in)

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Das Kit sieht nicht schlecht aus 3600mhz 2x32gib und cl18 22 22. Also ich würde es nehmen. Auch wenn natürlich etwas extra zahlt für den RGb
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Es gibt einzelne neue Revisionen die auf Micron 16GBit Rev B Chips umgestellt wurden (siehe beispielsweise den heutigen RAM Test von Igorslab). Das ist leider oft schwer zu erkennen was man da kauft. :-(
Afaik sind alle "alten" Kits, also die mit dem alten Design, Dual Ranked und alle mit dem neuen Design Single Ranked.

Die einzige Ausnahme sind die Kits mit sehr hohen Taktraten, also 4400MHz plus. Die sind auch im aktuellen Design Dual Ranked.
 
Oben Unten