• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Workstation für Archicad bis 1800 €

xanderfury

Kabelverknoter(in)
Hallo,
ich arbeite in einem Architekturbüro und wir wollten auf Archicad umsteigen. Das Problem ist, dass unsere jetzigen Rechner viel zu schwach sind(4 GB Ram, alte i5...)
Wir werden sehr wahrscheinlich selten rendern. Im Vordergrund steht das Konstruieren von Gebäuden in 3D um daraus dann die Schnitte, Ansichten ect. leichter herausziehen zu können.
Dieses Jahr wollten wir 2 neue Workstations kaufen und Anfang 2020 dann die restlichen Arbeitsplätze aufrüsten. Wir hatten auch vor, gleichzeitig an einer Datei zu arbeiten(ich weiß jetzt nicht ob dies mehr Leistung in Anspruch nimmt).

Jetzt zu dem Angebot den wir von unserem Techniker bekommen haben:

Fujitsu CELSIUS M770POWER
- Tower/ Intel Xeon W-2123 4C 3.60GHz, Chipsatz Intel C422, 800 W, 16GB (2x8) DDR4-2666 rg ECC, SSD PCIe 512GB M.2 NVMe, keine Grafik im System (zwingend nötig), DVD SuperMulti SATA slim, SD Card Reader, Win 10 Pro 64bit
1650,- Netto
Grafikkarte NVIDIA Quadro P2000
445,- Netto
16GB (2 x 8) DDR4-2666 Reg ECC DIMM ( zur erweiterung auf 32 GB)
280,- Netto



Daraufhin habe ich etwas gefunden, was preislich günstiger ist und die Grafikkarte schon beinhaltet:

HP Workstation Z2 G4 - MT - 1 x Xeon E-2144G / 3.6 GHz - RAM 16 GB - SSD 512 GB - HP Z Turbo Drive, NVMe | Multi Prozessor Workstations | Workstations | Computersysteme | PC & Server | KLARSICHT IT GmbH

Dell Precision T3630 - Xeon E-2174G 16GB/256GB SSD Quadro P2000 Windows 10 Pro ++ Cyberport

Wo ist jetzt der Unterschied? Bei dem Angebot vom Techniker ist auch der Prozessor etwas schwächer?
Ist der Xeon E-2144 bzw 2174 besser für Archicad als der W-2123?
Ich habe mitbekommen, dass für Archicad nicht die Anzahl der Kerne eine Rolle spielt sondern wie schnell jeder einzelne ist.

Was mich noch interessieren würde, ich habe schon Gaming PCs zusammengebaut. Würde es sich in diesem Fall vielleicht auch lohnen so eine Workstation selber zu konfigurieren und zusammen zu bauen? Ist es aufwendiger? brauche ich Vorkenntnisse?

Muss es umbedingt ein Xeon sein? Oder wäre ein i7 oder Ryzen vielleicht besser für Archicad?

Ich würde mich extrem über Eure Meinungen zu dem Thema freuen.
Meine Chefs kennen sich in der Thematik nicht besonder aus und ich habe das Gefühl, dass die Workstation von unserem Techniker zu teuer ist.

Ich danke im Voraus
 
Oben Unten