• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Worklog] Define 7 (Compact) - Die Qual der Wahl

Braineater

Software-Overclocker(in)
Einleitung

Als Fractal Anfang des Jahres das Define 7 auf den Markt gebracht hatte, war für mich klar, dass damit bei mir mal wieder ein Gehäusewechsel anstehen würde. Also habe ich mich dran gemacht mir das Gehäuse zu besorgen. Dummerweise hat Fractal kurz darauf auch noch das Define 7 Compact vorgestellt, womit mein ursprünglicher Plan ein wenig durcheinander kam. Dann verging leider erstmal mehr Zeit als mir lieb war, sodass der Umbau bis jetzt warten musste. Mittlerweile habe ich beide Gehäuse hier stehen. Immerhin konnte ich zwischenzeitlich außerdem noch mein System mit einem neuen Board, einer neuen CPU und einer neuen GPU versorgen.

Define7 (2).JPG Define7 (3).JPG

Define7 (4).JPG Define7 (5).JPG

Da beide Gehäuse jeweils ihre Vor- und Nachteile haben werde ich in diesem Worklog für mich rausfinden, welches Define 7 nun das passende ist. Da diese Erkenntnisse eventuell den ein oder anderen interessieren könnten, werde ich alles Dokumentieren. Die wichtigsten Punkte für mich sind erst mal Lautstärke und Temperatur. Vermutlich werde ich während des Wechsels zwischen beiden Gehäusen noch mehr Sachen finden die mir zusagen oder auch nicht.

Vorbereitung (1).JPG


Folgende gehobene Mittelklasse Hardware wird verbaut:

CPU: Intel i7 10700k
Board: ASUS Maximus Hero XII
GPU: KFA2 RTX 3060 Ti
RAM: 32GB HyperX Fury RGB 3600MHz
Datenträger: 2x 1TB WD Black SN750
Netzteil: BeQuiet Dark Power Pro 11 550 Watt BeQuiet Straight Power 11 Platinum 550 Watt
CPU Kühler: vorerst Corsair H150i RGB XT
Sonstiges: Fractal Flex B-20 (optional)

Die Vorbereitung

Ich starte die errste Runde einfach mal mit dem Define 7 Compact. Plan ist es alle Lüfter durch Noctua Lüfter zu ersetzen. Auf dem Radi der Aio werden dementsprechen F12 eingesetzt während zur Gehäusebelüftung S12A zum Einsatz kommen.

Vorbereitung (6).JPG Vorbereitung (7).JPG

Weiter geht es mit der besten Erfindung seit es PCs gibt - den M.2 SSDs. Eine der SN750 kommt mit einem schicken Kühler daher, welcher optisch sogar irgendwie zum Board passt.

SN750 (1).JPG SN750 (2).JPG

Deswegen kommt die SSD in den unteren Steckplatz. Den Passivkühler vom Board kann man hier am einfachsten einfach weg lassen.

Vorbereitung (2).JPG Vorbereitung (3).JPG

Weiter geht es die Tage mit der Entkernung des Gehäuses und deim Einbau des Systems. Außerdem habe ich noch ein Fractal Flex B-20 besorgt, um die GPU bei Bedarf auch vertikal verbauen zu können.

Der HyperX RAM fügt sich unscheinbar ins Gesamtbild ein. 32GB mit 3600MHz sollten dabei ausreichend Leistung bringen.

IMG_2174.JPG IMG_2182.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Braineater

Braineater

Software-Overclocker(in)
Der 1. Aufbau (Define 7 Compact)

Vor dem Einbau wurde das Define 7 erstmal entkernt und alles entfernt, was nicht benötigt wird. Alle Gehäuselüfter wurden durch Noctua S12 ersetzt und als Deckelvariante habe ich mich für die Meshvariante entschieden.

IMG_2522.JPG IMG_2525.JPG IMG_2527.JPG

Der 360er Radi kommt in die Front. Eigentlich war ursprünglich geplant den Radi als Sandwich zu bestücken. Das hätte auch auf den Milimeter genau gepasst, aber sah dann irgendwie auch doof aus.

IMG_2531.JPG IMG_2533.JPG

Die KFA2 Grafikkarte kommt mit einem extra RGB Header daher, um die Beleuchtung beispielsweise mit dem Board synchronisieren zu können. Davon werde ich im späteren Verlauf des Worklogs definitiv noch Gebrauch machen.

KFA2_RTX3060Ti (2).JPGKFA2_RTX3060Ti (4).JPGKFA2_RTX3060Ti (6).JPG

Eigentlich hatte ich ja vorher eine RTX 2080 Super, ein Umstieg auf die 3060Ti war also performancetechnisch nicht wirklich notwendig. Allerdings ist die 3060Ti deutlich leiser als meine alte Karte.


IMG_2535.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Braineater

Braineater

Software-Overclocker(in)
Define 7 Compact + Flex B-20 mit vertikaler GPU

Mit dem Flex B-20 sieht das Ganze recht ansprechend aus wie ich finde.

Fractal_Design_Flex_B20 (2).JPG Fractal_Design_Flex_B20 (5).JPG

Fractal_Design_Flex_B20 (6).JPG


Die Temps sind damit bei geschlossenem Gehäuse ca 2 C° schlechter. Bei geöffnetem Gehäuse dafür minimal besser. Ich bin gespannt wie es dann im großen Define 7 sein wird. Ich mache noch ein Paar RGB Bling Bling Bilder die Tage.
 

Corsair_Fan

Software-Overclocker(in)
finde ich sehr sehr schick alles in Schwarz. Mit Vertikaler GPU sieht das sehr stimmig aus.
Wie ist die Corsair AiO eigentlich so?
 
TE
Braineater

Braineater

Software-Overclocker(in)
Also ich finde die Pumpe könnte etwas leiser sein. Leistungstechnisch bin ich recht zufrieden.
 

Corsair_Fan

Software-Overclocker(in)
überlege auch schon sehr sehr lange ob ne AiO sinn macht oder ob das kaum was bringt gegenüber den DR Pro4
 
TE
Braineater

Braineater

Software-Overclocker(in)
Gegen einen Brocken wie einen DR4 Pro oder einen NH-D15 ist eine AiO performancetechnisch kaum lohnenswert. Je nachdem was für eine AiO du nimmst kommt dann eben noch eine unter Umständen hörbare Pumpe dazu. Dafür kann man, wie ich finde, das System etwas cleaner bauen und hat mehr Freiheit beim RAM.

Eigentlich war für den Worklog hier eine DiY AiO geplant, daraus ist aber leider erstmal nichts mehr geworden.
 

Corsair_Fan

Software-Overclocker(in)
würde nur ne 360er oder wenn es passen sollte ne 420 AiO holen kleiner ne sieht komisch dann aus xD
und das ist das Problem was ich habe bleib ich wie es ist oder hole ich ne AiO und es ist Null Unterschied nur das das Konto leerer ist.
 
TE
Braineater

Braineater

Software-Overclocker(in)
Der 2. Aufbau (Define 7)

Am Wochenende hatte ich ein wenig Zeit das System in das größere Define 7 umzuziehen. Bei der Gelegenheit wurde auch gleich das Dark Power Pro 11 gegen ein Straight Power 11 Platinum getauscht, inkl be quiet! Sleeves.

Define 7 Aufbau (1).JPG Define 7 Aufbau (2).JPG

Durch das kompaktere NT ist nun unter anderem im Netzteilschacht Platz für einen 120er Lüfter, welcher Luft von unten ins Gehäuse befördert. Irgendwo müssen die ganzen Noctuas ja unterkommen :D

Define 7 Aufbau (3).JPG


Wie immer wurde erstmal das Gehäuse von unnötigem Ballast befreit, denn um meinen Aufbau vergleichbar zu halten kommen auch im großen Define 7 lediglich Noctua Lüfter zum Einsatz.

Define 7 Aufbau (4).JPG Define 7 Aufbau (5).JPG

Im Gegensatz zum Compact sieht das Hero XII fast schon ein wenig verloren aus. Dafür habe ich nun in Kombination mit der 360er AiO mehr Platz für längere GPUs. Sofern ich irgendwann mal eine RTX 3080 ergattern kann, wird der Platz sicherlich benötigt.

Verbaut sieht das Ganze dann genau so clean aus die im Define 7 Compact, allerdings wie bereits erwähnt mit deutlich mehr Platz im vorderen Bereich.

Define 7 Aufbau (6).JPG


Die Temperaturmessungen sind für den normalen Aufbau auch bereits durch. Die Tage hole ich noch den vertikalen Aufbau nach und dann gibt es ein paar Ergebnisse.

Ich werde mir zudem noch eine maximale Belüftungsvariante vom Define 7 anschauen.

Im Anschluss wird das System dann finalisiert und mit einem Bling Bling Beleuchtungsschema verfeinert ^^
 
TE
Braineater

Braineater

Software-Overclocker(in)
Messungen

Die Messungen zu den Gehäusen sind alle durch. Mich hat vor allem der Einfluss auf die GPU interessiert. Um gleiche Vorraussetzungen zu schaffen habe ich die beiden Grafiktests vom 3DMark TimeSpy Extreme in einem 2 stündigen Loop laufen lassen.

Während des Tests wurde die maximale GPU Temperatur mit GPU-Z ermittelt...
temp.png


ebenso wie die maximale Lüfterdrehzahl der GPU.
rpm.png


Im Anschluss habe ich die Lautstärke auf höhe der GPU mit 30cm Anstand mit einem Voltcraft SL-100 Schallpegelmessgerät gemessen.

laut.png


Die Ergebnisse sind für mich recht eindeutig.

Auch wenn ich das kompaktere Format des Define 7 Compact lieber mag, werde ich beim normalen Define 7 bleiben. Vorteil für den Sommer ist hier noch die aufklappbare Fronttür. Außerdem sind die 7-8cm mehr Platz in der Front garnicht so schlecht, beispielsweise für eine größere GPU ala RTX 3080...

IMG_2745.JPG


:D

Für den Aufbau werde ich aber vorerst bei der RTX 3060Ti bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten