• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows Neuinstallation bei Wechsel von Intel zu AMD nötig?

Kampfmilch64

PC-Selbstbauer(in)
Hellooo,

ich hab schon mal etwas rumgegooglet aber auf die schnelle nur ältere Threads gefunden.
Ich wechsle kommende Woche von Intel auf AMD. Sollte ich danach eine Neuinstallation von Windows 10 machen oder ist das nicht mehr nötig?

Alt:
Intel Xeon 1231 v3
MSI Z97 Gaming 7
16 GB DDR3 1333 Mhz

Neu:
AMD Ryzen 5 5600x
ASUS B-550 F Gaming
16 GB DDR4 3600 Mhz

Alles übrige bleibt gleich.

Freue mich über jede Hilfe!

Liebe Grüße,
Milchi
 

grumpy-old-man

PC-Selbstbauer(in)
Das würde ich Dir empfehlen. Ansonsten müsstest Du sämtliche alten Treiber manuell löschen und die neuen wieder einspielen und dabei hoffen, dass sich keine Rückstände von alten Treibern noch irgendwo versteckt haben.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Wenn du dein Windows nicht gerade erst in den vergangenen Monaten neu aufgesetzt hast, würde ich dir ebenfalls dazu raten. Ist mMn sinnvoll investierte Zeit ;)
 
TE
K

Kampfmilch64

PC-Selbstbauer(in)
Alles klar, vielen Dank.

Ich habe meine ganzen Games auf einer Extraplatte. Gibt es eine Möglichkeit, dass Windows die Games nach einer Neuinstallation wiederfindet? Steam findet sie ja alle wieder und soweit ich weiß funktionieren sie auch ganz normal. Doch sie tauchen nicht mehr in der Startleiste auf oder die Icons fehlen. Natürlich nichts gravierendes, aber wäre natürlich schön, wenn das wieder ganz normal funktionieren würde, ohne alles neu runterladen zu müssen.
 

Chinaquads

Volt-Modder(in)
Was für ein Unsinn.

Vorm Boardtausch die Mainboardtreiber deinstallieren, Board ausbauen, neues einbauen und fertig.

Das war früher so, dass man alles neu machen musste, damit Windows läuft.

Schon lange nicht mehr so, seit Windows 7 gehts problemlos.
 

BiosShock

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Was für ein Unsinn.

Vorm Boardtausch die Mainboardtreiber deinstallieren, Board ausbauen, neues einbauen und fertig.

Das war früher so, dass man alles neu machen musste, damit Windows läuft.

Schon lange nicht mehr so, seit Windows 7 gehts problemlos.
Stimme zu. Sollte ohne Probleme gehen. Die Treiber solltest Du, wenn möglich, schon deinstallieren. Ansonsten neue Hardware rein und gut ist.
 

Thomas5010

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Eine Neuinstallation empfiehlt sich immer. Viele Treiber können eben nicht immer nachinstalliert werden. Es kann auch mit Konflikten zu manuell deinstallierten Treiber kommen. Schlimmer stellt sich die Situation bei Notebooks da, wo Touchpad, Webcam oder Audiotreiber einen individuellen Betrieb notwendig machen. Allerdings kann dort in der Regel kein Mainboardwechsel vollzogen werden. Eine Gaming- oder 08/15 Maus von einem Desktoprechner läuft sowieso über Plug and Play.

Wie häufig musste ich einen Rechner neu aufsetzen, weil Treiberkonflikte oder Beschädigungen an den Systemdateien, die nicht lokalisierbar waren, zu Abstürzen geführt haben.

Ich würde das System neu aufsetzen, um zukünftigen Ärger zu vermeiden. Im Hinterkopf hätte ich auch die instabilen AMD Treiber, die besser auf einem unbelasteten System installiert werden sollten.
Heutzutage hält sich der Aufwand in Grenzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DJPX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also ich habe auch nach dem ich von AMD zu Intel gewechselt habe erstmal das Windos gelassen. Da hatte ich aber immer wieder sehr merkwürdige Ruckler und komische Probleme bekommen. Nach einer Neuinstallation war das dann auch kein Problem mehr bei mir.

Ach ja und du wirst Windows neu aktivieren müssen, zumindest war das der Fall bei mir so.(Mainboard und CPU wurde ja getauscht).
 
Zuletzt bearbeitet:

Shizuki

Freizeitschrauber(in)
Habe gerade heute mein neues System aufgebaut und bin da auch von Intel zu AMD gewechselt. Windows lies sich danach problemlos booten unf schien zu funktionieren, aver trotzdem habe ich W10 neu installiert.

Meine anderen Platten wollte ich eigentlich auch formatieren und das Zeug neu installieren, aber das schien nicht unbedingt notwendig zu sein.

Einige Programme wie CoreTemp, HWInfo oder Spiele wie Genshin Impact konnten problemlos genutzt werden. Steam dagegen zum Beispiel hat sehr rumgezickt ging dann aber nach etwas Troubleshooten. Widerrum andere Programme wie MSI Afterburner oder von DVD installierte Spiele wollten absolut nicht.

Und bei diesen muss ich definitv nur eine Verknüpfung im Programs Ordner erstellen?!

Danke im Voraus!
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Ja würdeich machen, hatte ich auch mal so einen Wechselvon Inte nach AMD.
Ging paar Tage gut und dann gabs imme wieder mal kompatibilitätsprobleme, wie: Treibe XY nicht gefunden. Irgend ein Vorgang wurd wegen Dateikorruption geschlossen und viele merkwürdige Fehler.
Neuinstallund seit dem ist Ruhe.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Als mein Sohn von Intel auf AMD gewechselt ist, musste er nichts neu aufsetzen. Nur die neuen Treiber neu installieren. So weit lief auch alles sehr gut, aber als er Zeit hatte, hat er das OS neu aufgesetzt, um halt eine saubere Installation zu haben. Besonders wenn Fehler auftauchen ist es ratsam das OS neu aufzusetzen.

Doch sie tauchen nicht mehr in der Startleiste auf oder die Icons fehlen.
Im Steam Client kannst du die Verknüpfungen neu erstellen lassen.
Ashampoo_Snap_Samstag, 5. Juni 2021_13h06m27s_001_.png
 
Oben Unten