• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows MovieMaker Qualität

xFurry

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Windows MovieMaker Qualität

Hallo.
Ich benutze den Aktuellste MovieMaker v16.4.3505.091
Ich nehme mit Fraps, Spiele auf und möchte diese dann im Movie Maker bearbeiten.
Der Codec in dem Fraps aufnimmt ist mir nicht bekannt.
Ich möchte die Clips möglichst ohne Qualitätsverlust bearbeiten / Rendern. Ich benutze den 1080p Codec(?) im Moviemaker zum speichern des Films.
Die Qualität verschlechtert sich jedoch ziemlich nach dem Speichern. Ich habe bereits viele andere Videobearbeitungsprogramme getestet, alle mit einem schlechteren Ergebnis, oder die bedienung war einfach nur grottig.

Ich habe gelesen wenn man ohne Qualitätsverlust Rendern will, muss man mit dem gleichen Codec speichern, in der das Original video aufgenommen wurde.
Meine Frage: Weiß jemand wie ich herausfinde in welchem Codec Fraps 3.5.99 Vollversion aufnimmt? Wo finde ich den gleichen Codec zum speichern für den Windows Movie Maker?
Gibt es gar Bearbeitungsprogramme mit denen ich eine bessere Qualität erreiche?
Ich möchte in 1920x1080 aufnehmen bzw. hochladen.

Falls ich Infos vergessen habe, bitte einfach fragen ;)

Mfg
 

Leandros

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Windows MovieMaker Qualität

Fraps nimmt mit keinem Codec aus, Fraps Videos sind uncompressed.

Schau dir zum Rendern am besten mal VirtualDub mit H264 codec an, das ist meiner Meinung nach die beste variante.
 
TE
X

xFurry

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Windows MovieMaker Qualität

Hallo.
Danke für den tipp. Hab das H264 installiert und funzt super!
Rendert aber leider nur in 720p. Gibts ne möglichkeit damit in 1080p zu rendern?

€dit. Lag am video, jetzt kann ich auch in 1080p speichern, Danke! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Deeron

Software-Overclocker(in)
AW: Windows MovieMaker Qualität

Also soweit ich weiß läuft das folgendermaßen (das ist erstmal nur was zum Verständnis):

Rendern bezeichnet lediglich das Finalisieren oder Zusammenfügen einer Projektdatei in eine allgemein abspielbare Datei unter der Verwendung von Codecs. Beispiel: Du hast beim Moviemaker deine entsprechende Projektdatei und erstellst daraus zb. eine .avi-datei um sie in VLC, iTunes, Mediaplayer abspielen zu können. Schon beim Rendern kann durch diverse einstellungen komprimiert werden.

Formate bezeichnen die Grundlegenden Datenstrukturen von Dateien. Zum Beispiel .avi , .mp3 , und und und

Codecs bezeichnen wortwörtlich Codes, die benutzt werden um verschiedenen (oben genannte) Formate zu erstellen. Umwandeln von zb .avi in .mp4
bezeichnet man als Transkodierung.

Was beim Renern zum eigentlichen Datenverlust führt, sind nicht grundlegend die Codecs, sondern deren einstellungen. Wenn man mal in professionelle Bild- und Videobearbeitungssoftware reinschaut, sieht man, das man da innerhalb eines Codes wesentlich mehr auswahlmöglichkeiten hat, wie zb im Moviemaker.

Wenn du hilfe und Tipss brauchst, schreib mir ne PN, dann können wir mal Skypen ;).
 
TE
X

xFurry

Komplett-PC-Aufrüster(in)

Deeron

Software-Overclocker(in)
AW: Windows MovieMaker Qualität

Danke für den Tipp mit dem H264 Codec. Hat mir auch grade geholfen, da ich ein paar Tutorials und unboxing videos für YT vorbereite. Zum glück hat Vegas Pro 12 den Codec schon dabei. Da spar ich mir grad nen Open-Source Programm. Danke an Leandros ;)

Edit: Erstes Video wird grade Hochgeladen und das Zweite nebenbei von Vegas gerendert.
 

Deeron

Software-Overclocker(in)
AW: Windows MovieMaker Qualität

Benutze jetzt den H264 code in Virtualdub. Qualität ist gut, kommt aber immernoch nicht an die meisten HD gameplays ran. Z.B an dieses hier: pCARS b413 24.02.2013 Nordschleife Tourist Carnage Race - YouTube
Hab wirklich nix gegen die qualität von Virtualdub einzuwenden, möchte jedoch trotzdem wissen wie man so eine gute Qualität bekommt?? Hier mein Testvideo https://www.youtube.com/watch?v=s4jeac08NcI

Erstmal :daumen: für dein Video. Sieht soweit echt gut aus.

Was die Qualitätsunterschiede angeht, kommt es da auf sehr viele Faktoren an.

Auflösung, Farbtiefe, FPS, Bildberechnungsverfahren beim Rendern und und und... Je besser die Qualität sein soll, desto einen größeren Kaffee zum warten kannst du dir machen ^^.
 
TE
X

xFurry

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Windows MovieMaker Qualität

Erstmal :daumen: für dein Video. Sieht soweit echt gut aus.

Was die Qualitätsunterschiede angeht, kommt es da auf sehr viele Faktoren an.

Auflösung, Farbtiefe, FPS, Bildberechnungsverfahren beim Rendern und und und... Je besser die Qualität sein soll, desto einen größeren Kaffee zum warten kannst du dir machen ^^.

Kann ich da irgendwo ein Tutorial für die Qualität finden? Habe auch den Ersteller des Videos mal angeschrieben und nachgefragt. Mal sehen was er mir sagt :D
 

Deeron

Software-Overclocker(in)
AW: Windows MovieMaker Qualität

kannst du evtl mal nen shot von den verfügbaren Einstellungen in Virtualdub hochladen? Vielleicht kann ich da eine Qualitätslücke finden.
 

Deeron

Software-Overclocker(in)
AW: Windows MovieMaker Qualität

Also ich sehe da jetzt nicht wo man großartig was verändern könnte, außer das Preset, welches auf Medium steht. Ich nehme fast, das die entsprechenden Einstellungen im Code hinterlegt sind...
 
TE
X

xFurry

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Windows MovieMaker Qualität

Hmm.. Dann warte ich mal auf die Antwort von dem typen aus Youtube
 
Oben Unten