• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 7 vServer absichern

98romi

Software-Overclocker(in)
Hallo PCGHX-Community,

ich plane, einen vServer mit Windows 7 64bit zu mieten.
Ich weiß, dass Windows 7 bei weitem nicht so sicher wie Linux ist. Aber für meine Verwendungszwecke ist Windows 7 eben viel geeigneter als Linux :)
Aber um das geht's ja jetzt eigentlich gar nicht.

Es geht darum, wie man Windows 7 am besten kostenlos vor Viren und gegen Hacker etc. schützt.
Nach etwas Googeln bin ich auf die Comodo Firewall gestoßen:
Comodo Firewall - Download - CHIP

Als Virenschutz würde ich Avira Free nehmen:
AntiVir 2015 - Avira Free Antivirus - Download - CHIP

Hab die beiden mal auf einem Test-PC getestet. Auf den ersten Blick sind die beiden nicht inkompatibel zueinander. Mit Avira Free habe ich schon seit 2 Jahren Erfahrung, mit Comodo jedoch erst seit gestern.

Nun stellen sich mir einige Fragen:
1. Soll ich Avira und Comodo gleichzeitig laufen lassen oder kann es sein, dass die beiden inkompatibel sind, ohne dass man es bemerkt?
2. Soll ich nur Avira nehmen und Comodo deinstallieren, weil die Windows 7 Firewall reicht oder ist die Comodo Firewall besser?
3. Muss ich den PC noch stärker absichern oder reicht das so?
4. Oder soll ich lieber andere Programme zum Schutz nehmen?

MFG,
98romi
 

Malkolm

BIOS-Overclocker(in)
Willst du den vServer denn wirklich als Server nutzen oder als eine Art Zweitrechner im Netz?

Die Windows Firewall reicht theoretisch, wenn du sie richtig konfigurierst. Letzteres geht mit Drittprogrammen meist intuitiver, aber im Zweifel auch nicht besser.
Mit Viren solltest du auf einem Server ohnehin kein Problem haben wenn er richtig konfiguriert ist. Schließlich surft ein Server ja nicht selbständig im Netz herum oder öffnet aus Spaß Schadprogramme. Ansonsten gilt aber für Virenscanner nichts anderes wie auch bei deinem Rechner zu Hause: Manche sind besser, manche schneller, manche günstiger. Regelmäßig geupdated bieten alle aber vergleichbaren Schutz.

ABER:
Selbst wenn man Windows als Server-OS nutzen möchte fährt man wesentlich besser mit Windows Server 2012 oder 2008, nicht mit Win 7, 8 oder 10. Imho bieten die meisten vServer Anbieter die "normalen" Windows-Versionen auch garnicht an, aus gutem Grund.

Beim Administrieren gilt grundsätzlich: Mach alles dicht, was du nicht nutzt. Und lass das was du nutzt auch nur das tun was du brauchst.
Willst du z.B. nur ein Teamspeak darauf hosten mache alle Ports dicht außer dem TS-Port und dem SSH-Port zum administrieren.

Server von Privatpersonen (auch vserver) sind die beliebtesten Ziele für Cyberangriffe schlechthin, in der Regel mit veralteter Software, unsicher konfiguriert und durch die perfekte Netzanbindung ein sehr sehr lohnendes Ziel zum kapern. Du als Admin bist in der Regel für alles verantwortlich was an und mit deinem Server passiert.

Nicht umsonst sind Serveradmins gefragte Leute.
 
TE
98romi

98romi

Software-Overclocker(in)
"Zweitrechner im Netz" triffts ziemlich gut :) Auf dem Windows 7 vServer wird nämlich ein Minecraft Bukkitserver, ein Teamspeak Server, Google Drive, Dropbox, Firefox etc. laufen.
Und TeamViewer wird auch drauf laufen.
Das alles geht halt mit Windows 7 am besten :)

Muss ich denn beim Konfigurieren einer Windows Firewall auf irgendwas achten?

Kann ich Ports mit der Windows Firewall freigeben und sperren?


Nachdem ihr jetzt wisst, was ich mit dem vServer alles anstellen will, stelle ich dieselbe Frage nochmal, da man die Frage jetzt wahrscheinlich besser beantworten kann :)
Reicht als Schutz Avira Free Antivirus in Kombination mit Comodo Firewall, oder muss man das noch besser absichern?
Oder soll ich anstatt der Comodo Firewall lieber die Windows Firewall verwenden?
Oder kann man auch beide Firewalls gleichzeitig verwenden?

MFG,
98romi
 
Oben Unten