Windows 10 IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL

TE
TE
L

LordRevan

PC-Selbstbauer(in)
Ok. Ich probiere es mit einem Umtausch / einer Reparatur. Das Steel Legend gefällt mir, wsl. habe ich einfach nur das eine unter 50.000 erwischt, das kaputt war…
@ grumpy-old-man: Freut mich, dass es bei dir gut funktioniert. Bei rhalin scheinen die Probleme ja auch gelöst, daher bin ich auch mal guter Dinge und warte auf den Umtausch.
 

rhalin

Freizeitschrauber(in)
Würde es auch erstmal mit einem Umtausch versuchen.
Hatte auch gute Erfahrungen mit meinem ASRock Z87 Extreme 3 mit Intel daher dachte ich man kann die Firma ruhig behalten :D
Als PC Selbstbauer kann man bei Elektronik eben immer mal in die Schei..e greifen.
Hoffe das neue Board läuft. :daumen:
 
TE
TE
L

LordRevan

PC-Selbstbauer(in)
Soo, ich melde mich nach längerer Zeit mal wieder, leider nicht mit guten Nachrichten.
Habe heute mein Board von Alternate zurückbekommen.
Man habe das Board dort ausführlich getestet und keine Fehler feststellen können.
Nun denn, ich wollte es wissen und habe das retournierte Board wieder verbaut.
Dabei habe ich festgestellt, dass man bei Alternate eine schöne Schramme in das Alu-Shield der .M2 gehauen hat, wsl. beim Befestigen des CPU-Kühlers - danke schonmal dafür!
Aber es geht ja um die Funktion und da wurde nach dem ersten Booten erstmal nichts angezeigt und alle Lüfter liefen auf voller Leistung.
Keine Reaktion beim Power-Schalter.
Also PC durch Ziehen des Stromkabels ausgeschaltet (ja, ist überhaupt nicht gut, aber anders ging er nicht mehr aus).
Nochmal versucht, wieder kein Erfolg. Postcode zeigte 00, sprich CPU-Fehler oder CMOS resetten.
Also nach dem CMOS-Jumper gesucht und in der Packung nach der Brücke gesucht und nichts gefunden - darf ich mich wieder bei Alternate bedanken oder liegt sowas heutzutage nicht mehr bei? Nun denn, es gibt ja noch die Mainboard-Batterie und siehe da: Nach kurzem Aus- und wieder Einbau dieser bootete der PC. Die Windows-Installation lief durch. Beim Surfen unter Firefox stürzte der PC dann wieder einmal ab und zeigte wieder den altbekannten Kernel-Fehler.
Ich bin einigermaßen genervt und gelinde gesagt ziemlich von Alternate enttäuscht. Es liegt definitiv am Board, mit dem alten X370 Xpower läuft alles rockstable!
Ein defektes und gleichzeitig geschrammtes Board wieder zurückzuschicken passt so gar nicht zum Premium-Anspruch von Alternate. Bin dort seit 2004 Kunde, aber den Glanz alter Tage hat man dort offenbar eingebüßt.
Das Board geht wieder zurück!
 

rhalin

Freizeitschrauber(in)
Oh man, so ein Theater.....habe länger nichts bei Alternate gekauft.
Bin eigentlich bei MF ganz zufrieden auch wenn viele über die schimpfen.
Ich kaufe allerding bei größeren Bestellungen immer mit Service Level Gold.
Kostet dann ein paar Euro mehr aber man bekommt eventuelle defekte Teile sofort ausgetauscht.
So geschehen mit meinem offenbar inkompatiblen Speicher, da dachte ich erst er sei defekt.
Gab anstandslos ein neues Kit.
Hoffe das regelt sich noch bei dir :daumen:
 
TE
TE
L

LordRevan

PC-Selbstbauer(in)
War auch lange Zeit bei Mindfactory recht zufrieden. Bei ein oder zwei Sachen ist mir aber aufgefallen, dass die definitiv schonmal in Gebrauch waren. Hab etwas recherchiert und festgestellt, dass die durchaus ab und zu geöffnete (und bereits verwendete) Gebrauchtware verschicken. Das fand ich dann nicht ganz fair, da diese als solche nicht gekennzeichnet waren.
Hatte bei Alternate nie Probleme und habe auch schon mehrfach im Laden in Linden bei denen gekauft, aber die Aktion hier ist völlig daneben.
 
TE
TE
L

LordRevan

PC-Selbstbauer(in)
Tut mir Leid, dass ich mich erst jetzt melde und den alten Thread wieder rauskrame, wollte die ganze Sache aber mal auflösen.
Das Ganze hat sich gezogen wie Kaugummi, zudem war beruflich viel los.
Es lag nicht am Board, es lag tatsächlich (unglaublich) an der CPU.
Habe mir einen 5800X leihen können und damit lief die Maschine ohne Probleme.
Zum Glück war noch Garantie auf meinem 3700X, AMD hat die CPU anstandslos getauscht und seitdem läuft die Mühle ohne Probleme.
Baue seit 2004 PCs zusammen und sowas habe ich tatsächlich noch nicht erlebt.
Meine Lehre daraus ist einmal mehr: Nichts ausschließen, systematisch jede einzelne Komponente überprüfen und auch CPUs können ohne jeglichen Eingriff / OC mal nach zwei Jahren den Geist aufgeben.
Danke für eure zahlreichen Antworten!
 
Oben Unten