• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 10 auf einen neuen Rechner umziehen, was muss man beachten?

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Hier geht es darum Infos zu sammeln, was man alles beachten muß, wenn man in seinem Rechner das Board und die CPU wechselt. Oder einfach mit seiner Software auf einen neuen PC umziehen möchte.


Windows 10:
Microsoft ist da sehr Stringent mit den Windows 10 Keys. Ein Update von Win7 nach Win10 ist eine Sackgasse. Der Key lässt sich nicht auf einer anderen Hardware neu aktivieren.

Hier was geht:
  • JA: Es lassen sich nur Windows-Lizenzen übertragen, die ihr als Retail-Version gekauft habt.
  • NEIN: Bei OEM-Keys funktioniert das nicht.
  • NEIN: Habt ihr Windows 7 oder 8 kostenlos auf Windows 10 aktualisiert, könnt ihr diese Windows-10-Lizenz auch nicht übertragen.
Überprüfen ob ihr die Retail Version von Windows 10 habt, könnt ihr mit : slmgr.vbs -dli (Als Admin in der Powershell)
Danach kann man die Lizenz mit : slmgr -upk (Als Admin in der Powershell) vom Rechner lösen und an einem anderen Rechner neu benutzen.


Office 2013 und andere Versionen:
Vor dem Neuinstallieren auf einem anderen Rechner, muß auf dem alten Rechner das Officepaket komplett deinstalliert werden. Dann wird auch die Lizenz vom Rechner entfernt und kann am neuen Rechner wieder eingegeben werden.


Habt ihr noch gute Ideen was man vor einem Rechnertausch alles beachten muß?
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Ich hab nix beachtet und es hat wunderbar funktioniert.
Von Intel nach AMD, von 8 nach 24 Kernen von 64 auf 128GB.

Windows ist gestartet, hat ein paar Treiber gezogen, und dann hat es funktioniert.
Ich durfte hier und da eine Software neu aktivieren und das wars auch schon.

Interessant wird es eventuell für diejenigen die ihr Windows nicht auf einem AHCI oder NVME Laufwerk laufen ließen.
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Wie die 3 gesagt haben, einfach machen!
Könntest dein Key noch auslesen mit jellybean key finder oder wenn du noch nen alten 7er key hast teste den, meist funktionierts.
Telefon Aktivierung klappt auch noch wunderbar bei W10.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Übers Telefon musste ich noch nie einen Key aktivieren. Das hat immer direkt geklappt.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Ich habe damals eine Dreifach-Lizenz von Windows 7 dreimal auf Windows 10 umgestellt. Zzwei der bestückten drei Systeme wurden nun schon mehrfach grundsätzlich in ihrer Hardware (komplette Plattform) verändert und die Wieder-Aktivierung fand im Regelfall unkompliziert im Hintergrund statt.

Lediglich als ich einmal binnen kürzester Zeit ziemlich viel umgebaut habe, streikte die automatische Aktivierung und ich musste mit Microsoft telefonieren. Eine kurze Erklärung später war alles wieder im Lot.
 

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
Natürlich kann man auch Lizenzen auf einem neuen PC nutzen wenn man ein Upgrade von Win 7 auf WIn10 gemacht hat! ;)
Man muss nur anstelle eines Offline-Kontos ein Online-Konto erstellen bevor man den PC wechselt!
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Natürlich kann man auch Lizenzen auf einem neuen PC nutzen wenn man ein Upgrade von Win 7 auf WIn10 gemacht hat! ;)
Man muss nur anstelle eines Offline-Kontos ein Online-Konto erstellen bevor man den PC wechselt!

Auch das ist nicht erforderlich, denn User-Account und Lizenz sind zwei paar Schuhe. Der Lizenznehmer muss schließlich nicht der tatsächlich User des Rechners sein, mit dem die Lizenz verknüpft ist und es sind auch mehrere Nutzerkonten auf einem Arbeitsplatz möglich.

Ein Online-Konto hat in der Hinsicht nur den Vorteil, dass man dort (als tatsächlicher Admin) Rechner der Lizenz zuordnen kann und bei größeren/häufigeren Umrüstungen vermeiden kann, dass der Aktivierungserver wegen vermeintlicher Mehrfachnutzung einer Einzelplatzlizenz oder Überschreitung des Budgets einer Mehrfachlizenz Alarm schlägt.

Ich habe bis heute kein Online-Konto und migriere trotzdem fröhlich Lizenzen.
 

Wintendo

Kabelverknoter(in)
Da mein Gehäuse für eine neue Graka einfach zu klein ist will ich demnächst "umziehen" und dabei auch gleich auf ein neues Board wechseln, der Rest bleibt gleich. Am Besten natürlich ohne MS-Account. Ich dachte dabei an Folgendes:
Aktivierung per CMD entfernen, PC umbauen und danach einfach wieder aktivieren. Sollte doch funktionieren, oder? Die Internetsuche dazu ergibt aber dutzende unterschiedliche Aussagen...
Es handelt sich um einen umgewandelten Win7-OEM-Key.

Sicherheitshalber mach ich natürlich trotzdem Backups und sollte es zu Problemen kommen, gibts halt eine komplette Neuinstallation.
Mittlerweile bin ich aber mehr für den bequemen Weg zu haben, deshalb wär oben genannte Lösung mein Favorit 😁
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten