• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 10 21H1: Nachrichten optional in Taskleiste anzeigbar

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 10 21H1: Nachrichten optional in Taskleiste anzeigbar

Microsoft hat an alle Insider im Dev Channel die Insider Preview Build 21286 von Windows 10 veröffentlicht. Neu sind hierbei Funktionen zur Speicherverwaltung und die Anzeige von MSN-Nachrichten in der Taskleiste.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Windows 10 21H1: Nachrichten optional in Taskleiste anzeigbar
 
R

RNG_AGESA

Guest
"nachrichten" bestehen zum größten teil aus US innenpolitik oder Covid. versuche seit 5jahren "nach_richten" insgesamt zu meiden und es gelingt mir immer besser. bei google news zb. (wenn ich ab und an die falsche taste drücke) wird man zusätzlich mit wendler erschlagen oder fußball. nachrichten ohne realitätsbezug –und das sind 99.9% aller nachrichten– sind überhaupt keine, weil unmittelbar nicht relevant.
 

Registrierzwang

PC-Selbstbauer(in)
Also ob das wirklich so ein Killer-Feature ist, bezweifle ich sehr.
Erstens will das nicht jeder, und zweitens müssten ja dann auch möglichst viele Nachrichten-Anbieter ihr Angebot umstellen. Wenn ich da nur von Bing oder ähnlich ausgesuchten "Mist" am Besten in Englisch angezeigt bekommen würde, wäre das ein Grund, von Windows auf Linux umzusteigen. Na ja, fast jedenfalls.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Frei nach Robert Murdoch:" nur schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten". Und darauf kann ich getrost verzichten.
Nachrichten heutzutage glänzen mit:
1. zu persönlich gefärbter "Berichterstattung".
2. oft tendeziös.
3. Des -und/oder Fehlinformation durch falsche oder fehlende Recherche.
4. leider immer öfter schlechte oder fehlerhafte Übersetzungen. Besonders aus dem Englischen.
Braucht man das auch noch in einer Taskleiste? Meines Erachtens NEIN!
Gruß T.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Windoofs rennt komplett in die falsche Richtung. Ich möchte ein Betriebssystem damit ich meine Hardware ansprechen kann und kein interaktives Spionagetool. Nun noch Nachrichten in der Taskleiste, was rauchen die da? Ihre bekloppten Apps sowie den Store können die sich in ihren Allerwertesten stecken, ich will ein Computer und kein Handy, apropros wie erfolgreich sie im Handymarkt waren, sollte doch aufzeigen, wie ihre Ideen angenommen werden...
 

shivatar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Dass die Systemsteuerung nach und nach verschwindet, wurmt mich etwas mehr als der Nachrichten Unfug :ugly:
Microsoft bleibt authentisch, soviel ist klar. :D
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Noch ein Zeugs was man sicher manuell zusätzlich deaktivieren muss, obwohl es optional ist muss es ja halb aktiv sein und dennoch Daten sammeln, für den Fall der Fälle dass das jemand aus der Jungelkamp-Ecke wirklich will :-S
 

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
Frei nach Robert Murdoch:" nur schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten". Und darauf kann ich getrost verzichten.
Nachrichten heutzutage glänzen mit:
1. zu persönlich gefärbter "Berichterstattung".
2. oft tendeziös.
3. Des -und/oder Fehlinformation durch falsche oder fehlende Recherche.
4. leider immer öfter schlechte oder fehlerhafte Übersetzungen. Besonders aus dem Englischen.
Braucht man das auch noch in einer Taskleiste? Meines Erachtens NEIN!
Gruß T.

Bewusste Fehlinformation, Propaganda und meinungsmanipulation wäre auch noch dabei..
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Wieder nur Firlefanz.

Hierbei kann man etwa ein neues Volume erstellen, verschiedene Bereiche zu einem Speicher-Pool zusammenfassen und die Festplatte formatieren.
Wann kommt mal eine ordentliche Datensicherung a la True Image?
Oder eine Partionsverkleinerung?
Oder WinFS?
Oder ZFS?
Oder eine Fensterverwaltung wie in Vista?

Sind die zu blöd dazu?
 

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Ich dachte ja, das mit W10 alles besser, wird, oder hatte das nur MS so versprochen.
Das man keinen Kopierschutz zu älteren Games mehr arbeiten läßt ist sehr ärgerlich, aber dann noch die Game-Produzenten alles in die Hände zu legen, um mit Patches diese wieder zum laufen zu bekommen, heißt wohl, man kommuniziert nicht miteinander.
Das mit dem Kopierschutz die PC's unsicher werden, oder unautorisierte Handlungen zulassen zum Schaden der Anwender, ist doch auch sehr weit hergeholt.
Dafür macht W10 seit Version 17.03 mit jedem Update/Versionsupgrade Dinge, die nicht durch den PC-Nutzer autorisiert wurden!
Warum stellt MS einfach eine deaktivierte Synchronisation mit anderen Geräten ein?
Was erdreistet sich MS die Einstellungen der Nutzer einfach rückgängig zu machen?
Wenn ich eine Synchronisation wollte, kann ich diese selber nach meinen Bedürfnissen aktivieren, oder deaktivieren.
Warum erlaubt W10, seit Version 16.09, sich auf Notebooks die Energiespareinstellungen zu okkupieren und die vom Notebook-Hersteller komplett lahm zulegen, so das mit den extra dafür eingerichteten F-Tasten keine Einstellungen, speziell zur Bildschirmhelligkeiseinstellung möglich sind?
Wärend der Upgrade-Installation dürfen sie ruhig weiter arbeiten, so lautet es jedesmal in der Texteinblendung, aber anschließend sind plötzlich alle Daten-Speicher in RAW gesetzt.
Toll, wenn MS den Schreibzugriff nicht beenden läßt, bevor es einen Neustart ausführt.
Nichts gegen Arbeit, aber da kann einem die Lust vergehen!

Ein PC soll einem die Arbeit erleichtern, aber nicht noch mehr Arbeit verursachen.

Beim jetzt letzten Versionsupgrade erlaubt MS plötzlich diverse WQHL-Treiber von 2019 nicht mehr zu und läßt damit plötzlich einige Peripherie-Geräte unbrauchbar werden.
Drucker wollen plötzlich nicht mehr, nur weil MS feststellt, das Mainboard hat keine aktiviertes Sicherheismodul im Steckplatz .
Da sind nie welche eingesteckt gewesen und auch nicht im Bios/Uefi jemals aktiviert, bzw. aktiviert worden.

Ich denke mal, ehe MS sich an das Entstauben ihres Stückelwerks heran machen, sollte man dort lieber mal Ordnung im eigenen Haus schaffen und nicht so viele Vordenker im Haus zulassen.
Auch sollte man gemäß der profetischen Aussage, das alles mit W10 funktioniert, arbeiten.
Man weiß doch welche massenhafte Individalisierungen in den abermilionen PC's zu erwarten sind, also sollte man auch mit allen individuellen Herstellern im Kontakt bleiben, um auch schnellstmöglich ein sauberes funktionierendes Versionsupgrade hin zubekommen.
Klingt unfair, aber nur unter diesem Aspekt kann es gelingen.
 

bitsbytes

Komplett-PC-Käufer(in)
Einfach unglaublich, was für ein Blödsinn heutzutage implementiert wird oder werden soll.
Ich möchte zuhause ein ergonomisches und performantes Arbeitsgerät auf dem genau das läuft,
was ich möchte und nicht ungefragt noch mehr.
Und so viel, wie einem heutzutage an SPAM zugemutet wird, müßte man Windows und die Rechner HW eigentlich geschenkt bekommen.
Letzten Endes geht es darum, den Kunden an sich zu binden, alles über ihn in Erfahrung zu bringen.
Die Krone dessen wäre es, ihm auch noch die passenden Nachrichten durch so eine Nachrichtenbar unterzujubeln zwecks optimaler Beeinflussung.
Danke für diese tolle Bar .. ich hoffe man muss nicht mit einem schwarzen Edding auf ein paar Pixel am Bildschirmrand verzichten .. ach jetzt kapier ich, 4k Monitore, damit noch genug "gute und unkontaminierte Pixel" übrig bleiben....
Ich hoffe O&O Win10 shutup wird auch in Zukunft fleißig weitergepflegt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten