• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Win7/Dell-Version und die Folgen?

Gassar

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen

Mein "alter" Rechner geht nun in den Besitz eines Arbeitskollegen über.
Nun brauchts da natürlich eine frisches Betriebssystem.
Wie gelesen empfehlen hier einige eine günstige OEM Version von zB Dell.
Da ich meinem Kollegen nicht zu tief in die Tasche greifen wollte, griff ich bei *bay zu.
Da ich keine Logos/Programme uä von Dell im System haben wolte, nutzte ich meine
Win7 Version für die Installation und beglückte den Rechner mit dem neuen Key.
Soweit, so gut. Bequem wie ich bin, binde ich den Rechner nun nicht mehr in mein
W-Lan Netzwerk ein und greife zur Telefonaktivierung... und... Tadaa....
Verweist mich die Stimme am Ende doch auf die Tatsache, dass mein Key ungültig sei.
Muss ich evtl doch die Dell CD verwenden? Hab ich "Müll" gekauft?
(Grosshändler mit 10000+ Bewertungen)

Evtl hat ja von euch einer eine Idee dazu. Die Antwort vom Händler gibts wohl erst morgen.

Thx und GN8

Gassar
 

SlowRider

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es kommt ja auch auf die jeweilige Windowsversion an, ob Home, Pro, Ultimate....
Außerdem werden die von OEM von DELL Volumenlizensen sein, damit sollte ein Key von einer normalen Einzelplatzlizenz nicht kompatibel sein.
 

norse

BIOS-Overclocker(in)
Wichtig ist das Home, Pro, Ultimate, also die Windows Version stimmt. Der Rest ist egal ob 32/64bit. einfach per Telefon aktivieren und gut ist. wirst du sonst keine Probleme mit haben! auch wenn es eine Volumenlizenz ist, lässt sich per Telefon aktivieren.
 

nuol

Freizeitschrauber(in)
Nur zur Info aus eigener Erfahrung:
Leider fallen immer wieder Leute auf Haendler in der Bucht rein.
Und bitte keine Argumente wie: der hat ja 10000³ positive Bewertungen.
Zudem es Probleme en masse mit den OEM Dell Keys gibt.
Sicher gehst du nur, wenn du beim MS-Support nachfragst (Tel, E-Mail, Chat) wie es um deine Version aussieht.
Dort kann man alles Moegliche zum Key eroertern.

Nur eine Frage noch (gern auch rhethorisch): Warum muss jeder Mensch selbst auf die Nase fallen und lernt nicht aus den Fehlern Anderer?
Probleme mit solchen Keys (Dell) und Plattformen (Bucht) wurden zu Hauf im großen weiten Netz diskutiert...Ich verstehs nicht...

Wenn mit deinem Key im Endeffekt alles iO ist, sei froh. Ich hoffe nur, dass mein Beitrag fuer Andere eine Warnung ist.
 

MaNT1S

Komplett-PC-Aufrüster(in)
mit "stimme am anderen ende" meinst du die Bandansage? oder hast du mit nem echten Menschen gesprochen?

Normalerweise schalten die den Code, sofern es nen echter ist, einfach frei... schon öfters gemacht
 
TE
Gassar

Gassar

Kabelverknoter(in)
So... Abschluss: In der Tat gab es ein Problem mit dem Key.
Allerdings war der Händler wirklich gut. 2 E-Mails und schon hatte ich einen neuen Key per Mail zum
Testen. Key funktionierte und er gab ihn in die Post. Im Brief war sogar eine Briefmarke und ein Adressaufkleber
für die Retoure. Ja, es mag schwarze Schafe geben. Der hier war allerdings ein blütenweisses Schaf!

Wer also Keys für Win7 oder auch XP sucht.. ich hab da wen (Pn genügt) ;)
 

Sauerland

PC-Selbstbauer(in)
Schwarze Schafe gibt es leider ja überall.

Ich selbst schein jetzt auch mal auf so eines herein gefallen zu sein.

Bei mir lässt sich die Dell OEM nicht aktiveren.

Der Händler (Schottensoft.de) scheint es gleichfalls vorzuziehen, nicht auf meine E-Mails oder Brief zu reagieren.

Werde jetzt also die Sachen an Microsoft schicken, damit die sehen das sowohl COA-Aufkleber als auch DVD hier Original sind, damit ich einen gültigen Key erhalte, bzw. eine Aktivierung.

Vor Schottensoft.de muss ich jetzt mit dieser Erfahrung allerdings warnen.


Gruß
 
Oben Unten