• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Win10] ntoskrnl.exe fehlt (nicht)

Fujo27

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag zusammen,

ich habe seit diesem Freitag ein sehr merkwürdiges Problem.

Ich war am Freitag Abend mit Kollegen am zocken als plötzlich das Game ohne Meldung abstürzte.
Nachdem ich das Game erneut startete bin ich direkt wieder rausgeflogen.

Also den Rechner Neugestartet.
Nach dem Neustart starete direkt die automatische "Reparatur" von Windows. Nach wenigen Sekunden dann die Meldung

"Das Betriebssystem konnte nicht geladen werden, weil der Kernel nicht vorhanden ist oder Fehler enthält."

Da ich sowieso vorhatte den Rechner neu aufzusetzen habe ich die Daten HDD an die Testbench geklemmt, die Daten auf eine Externe verschoben und Windows neu aufgesetzt.

Meine überlegung war dass es mit meiner OS-SSD vielleicht langsam zu Ende geht.
Ist immerhin schon gut 5-6 Jahre alt. (840 Pro) Also Auf die 850 Evo installiert. (ca. 6 Monate alt, bisher reine Steam-Library Disk)

Am Samstag hatte ich dann nachdem alles wieder soweit installiert war nach einiger Zeit beim Surfen einen Freeze.
Nach dem Neustart wieder die o.g. Meldung mit Fehlendem Kernel.

Also Rechner nochmal heruntergefahren und wieder gestartet. Und Siehe da, Problemloser Bootvorgang. Seither sind keine weiteren Probleme aufgetreten.
Trotzdem traue ich dem Braten momentan nicht.

Hat hier vielleicht schonmal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder noch eine Idee woran es liegen könnte?

Vielen Dank im Voraus
 
TE
F

Fujo27

Schraubenverwechsler(in)
Warum testet man die Festplatte dann nicht mal?
Crystaldiskinfo
Chkdsk
fallen mir da ein.

Neuste Windows 10 Version am start?1809?
Die klaut gerne schonmal Daten.:D
http://extreme.pcgameshardware.de/n...lust.html?highlight=Windows+1809+Datenverlust

Tatsächlich habe ich CrystalDiskInfo nicht geprüft da ich das aus anderen Gründen vor knapp 2 Wochen alle Platten geprüft hatte.
Trotzdem natürlich absolut richtig und ich habe es jetzt Gestern Abend nochmal angeworfen. Alle Platten melden Good 100% und keine Fehler.
Chkdsk meldet auch absolut keine Probleme.

An das 1809 Update habe ich anfangs auch gedacht. Vorallem da meine Dokumente/Downloads/... Ordner auf der HDD liegen.
Allerdings war ich vor dem Neu aufsetzten auf 1803 und bin auch weiterhin auf 1803. Dass Windows vor dem "ersten Absturz" Updaten wollte kann ich dank Win 10 natürlich nicht 100% ausschließen, aber beim Neustart der zum "Absturz" geführt hat wurden definitv keine Updates installiert.
 
Oben Unten