• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wie Fit ist ein I7 4790K heute noch

Ringomeyer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,

da ja jetzt bald der Flight Simulator 2020 raus kommt wollte ich mein PC aufrüsten.
Im Moment ist der o.g. Prozessor verbaut ,32 GB Ram und eine Geforce GTX 780 Ti.
Reicht es nur Die Graffikkarte zu wechseln ( Asus Rog RTX 2070 Super ) oder sollte der CPU
auch gewechselt werden?

LG
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Also wenn ich das richtig verstehe, hat noch keiner das Game, da es noch raus kommt.
Ich an deiner Stelle würde es erstmal mit der GPU testen, falls es nicht läuft wie du willst und du die CPU als Schwachpunkt ausmachst, dann kannst du noch immer aufrüsten.
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
wenn du auch andere Games zockst lohnt sich ein GPU Upgrade definitiv - die CPU kann man später immer noch Nachrüsten

Aktuell ist halt kein guter Zeitpunkt zum Grafikkartenkauf da im laufe des Jahres neue Karten kommen, aber wenn du jetzt was neues Zocken willst mach es trotzdem extrem viel besser bei gleichem Preis traue ich Nvidia auch nur bedingt zu, besonders da eher in ner Klasse höher Karten kommen.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Würde auch auf die neuen CPUs und GPUs warten, was alles noch dieses Jahr kommen wird.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Warte ab, dieses Jahr kommen neue CPUs und GPUs. Zum Antesten in der Beta sollte auch der Haswell i7 noch reichen.
 

Jonny2268

Freizeitschrauber(in)
Mein Sohn zockt auch noch noch mit einem 4790K@4,5GHz in 3440x1440 mit einer 2060Super.
Alles noch gut möglich, wenn auch nicht überragend.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Das wäre natürlich die entscheidende Frage zum Thema CPU-Limit.
In welcher Auflösung wird gespielt?
 
TE
R

Ringomeyer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielen Dank schonmal für die Antworten,

im Moment spiele ich noch auf einen 24 Zoll FullHD Monitor, der soll allerdings auf einen 34 Zoll UWQHD getauscht werden.

Mal schauen ob der neue Flight Sim. sehr CPU lastig ist.
 

MyReed

Komplett-PC-Käufer(in)
Folgende Systemanforderungen wurden vor kurzem von Microsoft veröffentlicht:

647B04F2-7C8B-47C9-8D10-3208C16E726F.jpeg

Allerdings fehlt hier der Kontext wieviel FPS im Durchschnitt bei welcher Auflösung mit den genannten Konfigurationen erreicht werden.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Hallo,

da ja jetzt bald der Flight Simulator 2020 raus kommt wollte ich mein PC aufrüsten.
Im Moment ist der o.g. Prozessor verbaut ,32 GB Ram und eine Geforce GTX 780 Ti.
Reicht es nur Die Graffikkarte zu wechseln ( Asus Rog RTX 2070 Super ) oder sollte der CPU
auch gewechselt werden?

LG
Warte auf ZEN 3 und dann loht es sich richtig. Eine neue Grafikkarte ist jetzt aber schon hilfreich, so Du nicht in FullHD spielst. Ansonsten machst Du auch jetzt mit einem AMD Ryzen 7 3700X rein gar nichts falsch, dazu ein B550 Board.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich würde raten einfach mit dem neuen Monitor warten, bis die neuen GPUs da sind. Für FullHD reicht auch die aktuelle Karte noch.
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
Dann wäre man mit dem 4790K also - natürlich ohne die von MyReed zurecht angesprochenen, fehlenden Kontextinfos - etwa bei den empfohlenen Hardwarevoraussetzungen.
Aussagen wie "reißt heute nicht mehr viel" halte ich für so grob, dass sie im Grunde falsch sind. Selbst mit meinem 2600K @stock konnte ich bspw. problemlos AC: Odyssey auf stabilen 45 FPS zocken. Ist das jetzt "viel reißen" oder "wenig reißen"? Beim i7-4790K (@stock) würde ich nochmal etwa 15-20% Mehrleistung draufschlagen.

Von daher würde ich es an deiner Stelle, lieber Threadstarter, einfach mal ausprobieren, wenn der FS2020 denn mal gelandet (höhö) ist. Das Upgrade rennt dir ja nicht weg, sollte es notwendig sein.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Wobei ich zwischen dem Sandy i7 und dem Haswell i7 nur die 5-10% mehr IPC sehe. Takt war ja fast gleich.
 

Finallin

Software-Overclocker(in)
Mein Sohn zockt auch noch noch mit einem 4790K@4,5GHz in 3440x1440 mit einer 2060Super.
Alles noch gut möglich, wenn auch nicht überragend.

Das aber auch nur weil er mit einer "relativ" schwachen RTX 2060 um die 5 Mio Pixel mit UWQHD berechnet, er hängt halt massiv im GPU- Limit, da kann die CPU dann wieder "etwas" gut machen.
Klar funktioniert es, das tut es meinst, die Frage ist nur wie.
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
Ich traue M$ zu das der Simulator jede GPU ohne grose Probleme klein bekommt.

Und dazu sollte auch eine recht stark CPU kommen.

Ist zwar nur einen Spekulation von mir, aber so erwarte ich es.

Am besten ist warten und gucken was kommt. Hardware ist nicht gerade billig und einfach ins blaue kaufen bringt auch nicht viel.
 

Ganzer

PC-Selbstbauer(in)
Laut Reddit... Warum den Thread nicht lesen und auf #10 schauen?

@all
Wenn für die angepeilte Auflösung 8 Haswell-Threads je 4.4 Ghz nicht reichen dann weiß ich auch nicht... 32GB sind ja bereits verbaut.

Ist das System überhaupt ausgefahren?
44x 104 macht ein 4790k mit annehmbarer Luftkühlung mit. PL1 auf 105W, PL2 auf 130W. Speicher wie ich sehe 2400er. Was will man mehr (?) ;)

Das Spiel ist leider noch überhaupt nicht einschätzbar. Die Konkurrenz hatte sich das erst gestern (wie gerufen ;)) selbst mal angeschaut und da wird man nicht wirklich schlau draus. Was sie ja auch mehr oder weniger selbst feststellen...
Die Unterschiede zwischen maxfps und min99%fps sind gigantisch, obwohl die Auslastungen auf GPU wie CPU kaum an 60% kratzen. Bei der 2080Ti und 9900k :)

Ich würde auch erstmal abwarten. Das Spiel wird nicht fertig rauskommen ;) Content und alles andere ja, die Engine selbst wird erst rund mit v3.2 oder so laufen :) Parallelisierung + Thread-Verteilung und + Thread-Syncro ist noch eine große Baustelle.
Das dürfte noch eine ganze Weile nach dem Release dauern, bis man mit einem 3700x spürbar besser unterwegs ist als mit einem 4790k. Das gleiche gilt skurrilerweise auch für die Grakas.

Auf Win10 läufts allerdings minimal runder... (Userprofil)

Wobei ich zwischen dem Sandy i7 und dem Haswell i7 nur die 5-10% mehr IPC sehe. Takt war ja fast gleich.
Fast richtig. Das ist der Unterschied zwischen 2600k und 3770k. Wenn nicht bis zum Doppelte an diesem Plus zwischen 3770k und 4790k liegt, hat man die Tests bisschen blöde vorselektiert ;)

Heutzutage wird das alles bis zum 7700k halt schon recht deutlich vom 3300x vermöbelt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ganzer

PC-Selbstbauer(in)
Ja... ich hab den Artikel bei der Konkurrenz wohl zu genau gelesen ;) Wahrscheonlich hast du Recht (Win7).

Da gibt es keinen IPC-Unterschied. Ist die gleiche Architektur.
(grmpf) FALSCH.

Und ob der Takt sich geändert hat, hat ja mit IPC nichts zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja zwischen Ivy und Haswell kamen etwa 5% mehr IPC dazu. Bei Skylake war es dann ähnlich. Seitdem hat sich bei Intel im Desktop nichts mehr bei der IPC getan.
 

Ganzer

PC-Selbstbauer(in)
Und einen 3770k muss man mit ~4400 Mhz fahren um so schnell zu sein wie ein ~4600Mhz 2600k. Außer bei SSE...
An den Rest brauchst du mich nicht erinnern. Ich weiß warum Apple schon 2015 beschloss umzusteigen.

Je mehr man aber liest, desto brutaler wird es für die CPU mit dem FS2020 ;) Warten auf Zen3 lohnt wirklich.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Ja zwischen Ivy und Haswell kamen etwa 5% mehr IPC dazu. Bei Skylake war es dann ähnlich. Seitdem hat sich bei Intel im Desktop nichts mehr bei der IPC getan.
Was redest du da eigentlich für einen Unsinn?
Natürlich gab es bei jeder neuen Gen eine spürbare IPC-Steigerung. Beschäftige dich doch mal bitte damit, was "IPC" überhaupt bedeutet. Die Taktfrequenz eines Prozessors ist da nur eine von vielen Variablen.
Zudem, lesen bildet: https://www.pcgameshardware.de/CPU-CPU-154106/Specials/Pro-Takt-Vergleich-CPUs-1336705/
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Nicht zuviel erwarten.
Ich drücken meinen 24-Kerner auf unter 30 FPS in "sehr hohen" Einstellungen.
Und es werden mehr als 32GB RAM dabei verbraten und auch mehr als 8GB VRAM.

Du wirst Kompromisse eingehen müssen.
Aber ist das nicht bei allen Flugsims so? Warum sollte es der von MS anders machen, als alle anderen?
Die haben ja schon verraten, das sie Millionen Zeilen vom alten FX-Code weiterverweden. Das Ding ist am Ende auf einem Kern gelaufen^^
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Dein Link geht leider nicht richtig.
Doch, der geht richtig, führt aber zu einem PLUS-Artikel. Der kostet halt etwas.

Aber bevor jetzt immer noch jemand glaubt, die Taktfrequenz würde dabei keine Rolle spielen, dann hier bitte, ein Ausschnitt aus dem Artikel:
Multipliziert man die IPC mit dem Arbeitstakt (Zyklen pro Sekunde), erhält man „Instruktionen pro Sekunde“ (IPS) beziehungsweise Millionen davon (MIPS). Ein MIPS bedeutet, dass der Kern (oder Prozessor) eine Million Maschinenbefehle pro Sekunde ausführen kann. Maximale IPS-Werte erreichen Prozessoren vor allem mit einfachen Befehlen zur Ganzzahl- oder Logikrechnung (INT). Für viele Berechnungen ist jedoch die Rechenleistung mit Gleitkommazahlen (FP) maßgebend, für die es die verwandte Maßeinheit „FLOPS“ gibt (Floating Point Operations Per Second – Gleitkommabefehle pro Sekunde). [...]Die theoretische Spitzenleistung (Theoretical Peak Performance) eines Rechenknotens ist dann das Produkt folgender Werte: Taktfrequenz, Anzahl der CPU-Sockel, CPU-Kerne pro Sockel, virtuelle Kerne pro CPU-Kern, Minimalwert der Befehle die pro Takt angefangen werden können (Anzahl der Rechenwerke geteilt durch die Latenz eines Befehles), Datenworte pro Rechenregister und die numerischen Operationen pro Befehl.

Es wäre ansonsten auch verwunderlich, dass IPC-Tests immer bei gleichem Takt stattfinden, wenn dieser ja keine Rolle spielt. :schief:
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Um einfach die Frage zu beantworten
Bei spielen bis 4c/8t kommst du noch weit damit
Bei spielen die halt mehr nutzen eher weniger
Man sollte einfach abwägen was man in nächster Zeit spielen möchte aber in die Zukunft kann keiner schauen
Kann gut sein daß er noch ne Zeit lang mithalten kann aber es kann auch gut sein das die spiele in Zukunft einfach mehr Leistung in Form von mehr Kernen benötigen
Dort wirst du sicherlich spielen können aber halt mit Einbußen
Gruß
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Es wäre ansonsten auch verwunderlich, dass IPC-Tests immer bei gleichem Takt stattfinden, wenn dieser ja keine Rolle spielt. :schief:

Für die IPC spielt der Takt keine Rolle. Du darfst es nicht mit den IPS, also Instruktionen pro Sekunde (bei Integer -> IOPS, bei Float -> FLOPS) verwechseln.
IPS = IPC * Takt
 
P

pseudonymx

Guest
Ein I7 4790K reißt heute nicht mehr viel. Da wird sicher ein Upgrade nötig sein. Hier kannst du dich mal dran orientieren. Aber dennoch erst warten bis das Spiel draußen ist, und man genau sagen kann wie welche Hardware performt.

https://www.pcgameshardware.de/Micr...Spiel-15259/News/Systemanforderungen-1348476/

ahhhja okay... bevor ich hier anfange zu erklären warum das nicht stimmt..... :D

Has the Intel i7 Really Improved in 8 years? — 8 Gens Compared — 2011 to 2019 — 30 Benchmarks - YouTube

n 4790k ist durchaus noch Potent und hat genug leistung auf seinen 4 Kernen um 8 Threads hervorrangend bedienen zu können.... du scheinst außer acht zu lassen das seit haswell nicht mehr allzu viel passiert ist bei Intel und Aktuelle Intel CPUs gehören noch immer zu den besten (wenn auch nicht günstigen) Gaming CPUs
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja mein Bruder hat jetzt auch meinen alten 4790k mit ner 980Ti und ist sehr zufrieden für den Gaming Alltag.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
ahhhja okay... bevor ich hier anfange zu erklären warum das nicht stimmt..... :D

Has the Intel i7 Really Improved in 8 years? — 8 Gens Compared — 2011 to 2019 — 30 Benchmarks - YouTube

n 4790k ist durchaus noch Potent und hat genug leistung auf seinen 4 Kernen um 8 Threads hervorrangend bedienen zu können.... du scheinst außer acht zu lassen das seit haswell nicht mehr allzu viel passiert ist bei Intel und Aktuelle Intel CPUs gehören noch immer zu den besten (wenn auch nicht günstigen) Gaming CPUs
Es kann halt nicht sein was nicht sein darf. Auch aus meinem ganz normalen Gaming-Alltag kann ich bestätigen, selbst mein oller Haswell-i7 kann (auch dank seiner Übertaktung) meine Bedürfnisse noch gut befriedigen. Die logische Konsequenz: wenn er zu lahm wäre, ich hätte schon längst aufrüsten müssen.

Allerdings brauche ich keine 144 Fps+ und es müssen bei mir auch nicht immer ultra Details sein. Das ist das "große" Geheimnis:D

Gruß
 

Ganzer

PC-Selbstbauer(in)
Es gibt dauernd sowas.
Ich hab für meine studierende Cousine diesjahr eine Photoshop&Co. Workstation gebaut. Aus den Resten der Rechner ihrer Neffen. Nur die beiden SSDs und ein GC Core 500W kamen neu.
Asus P8P67 Pro 3.1, 2500k/4.6 mit Macho RevB,, 16GB Ballistix Elite auf knapp über 1900 mit GUTEN Timings und... einer 1060 GamingX 6G :)

Sie kannte bisher nur Officelaptops. Die Leistung hat sie erstmal für zig Minuten komplett geflasht :D
 
P

pseudonymx

Guest
Es kann halt nicht sein was nicht sein darf. Auch aus meinem ganz normalen Gaming-Alltag kann ich bestätigen, selbst mein oller Haswell-i7 kann (auch dank seiner Übertaktung) meine Bedürfnisse noch gut befriedigen. Die logische Konsequenz: wenn er zu lahm wäre, ich hätte schon längst aufrüsten müssen.

Allerdings brauche ich keine 144 Fps+ und es müssen bei mir auch nicht immer ultra Details sein. Das ist das "große" Geheimnis:D

Gruß

hmmm ja das wirds sein.... aber 120hz oder mehr brauch ich wenn bei esports titeln. die nie wirklich hardwarehungrig waren.... wer bei ac oddyssey 144hz braucht hat was anne augen. das höhere FPS kein flüssigeres bild erzeugen sondern es hier maximal auf latenzen ankommt ob ich n gegner treffe oder nicht, sollte mittlerweile jeder gecheckt haben ich bevorzuge auch höhere auflösungen anstatt in fullhd und 240hz zu zocken ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
hmmm ja das wirds sein.... aber 120hz oder mehr brauch ich wenn bei esports tieteln. die nie wirklich hardwarehungrig waren.... wer bei ac oddyssey 144hz braucht hat was anne augen. das höhere FPS kein flüssigeres bild erzeugen sondern es hier maximal auf latenzen ankommt ob ich n gegner treffe oder nicht, sollte mittlerweile jeder gechekt haben ich bevorzuge auch höhere auflösungen anstatt in fullhd und 240hz zu zocken ;)
Richtig. Und ab WQHD samt der Bildquali am Anschlag ist eben meist das Pixelluder limitierend. Der halbwegs aktuelle Prozzi wird dann (fast) unwichtig, dem ist die Auflösung schließlich egal.

Ich sags immer wieder, wer damals wie ich zu einem i7 gegriffen hat, hatte und hat lange Freude an diesen CPU`s:daumen:

Gruß
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja, ein wenig CPU-Limit merke ich schon, aber nicht so, das ich jetzt in einem unspielbaren Bereich landen würde.

Und wenn man sich das Video anschaut, dass selbst der i7-6700K (welcher auch nur ein Quadcore mit HT ist) im FS2020 die meiste Zeit bei 50-75% Auslastung rumdümpelt, sollte das auch da noch reichen.
Microsoft Flight Simulator 2020 - Performance & Graphics Settings (min. 5:23) - YouTube
Wird wohl doch noch bis zu den DDR5-Plattformen dauern, bis CPUs in Spielen doppelt so schnell sind wie der Haswell i7.
 

blue_focus

Freizeitschrauber(in)
Ich hatte meinen 4790K auch bis Ende letzten Jahres im Einsatz und war damit immer total zufrieden. Ich hatte nur ein Franchise, welches mir die CPU regelmäßig übers Limit geschossen hat. Das waren die letzten beiden Assassins Creed Teile. Da dies aber meine Primärspiele waren, ich auf Biegen und Brechen die 60fps stabil haben wollen und außerdem die Bastellaune mal wieder zugeschlagen hatte, hab ich mich dann doch zu nem neuen Unterbau entschieden. Der alte I7 ist nun im Rechner meiner Frau. Die ist nun auch komplett hin und weg, wie schnell ihre CEWE-Photobuch App nun im Vergleich zu ihrem 12 Jahre alten C2D Laptop ist. :hail:
 
Oben Unten