• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Welcher Chipsatz für i7 2600k?

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
Welcher Chipsatz für i7 2600k?

Hi liebe Mitforisten,

bevor entsprechende Mainboards aufgrund ihres Alters/der schlechten Verfügbarkeit zu teuer werden, würde ich mir gerne ein (gebrauchtes) Brett zulegen, mit dem ich meinen i7-2600K übertakten kann (damals in Ermangelung von Ahnung als Bundle mit H77er Board gekauft).

Prinzipiell möglich ist das ja mit den Chipsätzen P67, Z68 und Z77.

Als aktuellster Chipsatz der drei, wäre Z77 natürlich die erste Wahl. Spricht aber irgendetwas ganz konkret gegen die älteren Chipsätze?

Meine Anforderungen sind sehr rudimentär: eine oder maximal zwei Festplatten, eine SSD, eine Grafikkarte, keine sonderlichen Ansprüche an den Onboard-Sound. Wie sieht es mit der Unterstützung der verschiedenen PCIe-Versionen aus oder was könnte noch relevant werden, in Bezug auf zukünftige GraKa-Upgrades und ähnliches?

Vielen Dank im Voraus!
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Welcher Chipsatz für i7 2600k?

PCIe Version ist egal, für PCIe 3 bräuchtest du eh einen IvyBridge. Aufgrund der mehr USB3.0 Ports solltest du ein Z77 Board nehmen.
 
A

azzih

Guest
AW: Welcher Chipsatz für i7 2600k?

Es macht nur Z77 Sinn. Leider gibts die besten Boards nicht mehr neu zu kaufen sondern nur noch ein paar mittelmässige. Würd mal auf ebay oder so schauen ob man da noch was Vernünftiges bekommt.
 
TE
HenneHuhn

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
AW: Welcher Chipsatz für i7 2600k?

Es macht nur Z77 Sinn. Leider gibts die besten Boards nicht mehr neu zu kaufen sondern nur noch ein paar mittelmässige. Würd mal auf ebay oder so schauen ob man da noch was Vernünftiges bekommt.

Macht deiner Meinung nach nur Z77 Sinn wg. USB 3.0? Oder was bringt dich sonst zu der Einschätzung? Ich bin niemand, der immer nur das Neueste (in diesem Falle eher: am wenigsten Alte) braucht. Nur auf die für mich tatsächlich (!) notwendigen Features kommt es an.

Jau, bin schon auf der Suche in der Bucht. Da fällt eben auf, dass P67 und Z68 deutlich vielversprechender sind was Schnäppchen angeht - deshalb frage ich nun hier, ob etwas - und wenn ja: was genau - gegen die älteren Chipsätze spräche.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Welcher Chipsatz für i7 2600k?

Jau, bin schon auf der Suche in der Bucht. Da fällt eben auf, dass P67 und Z68 deutlich vielversprechender sind was Schnäppchen angeht

Liegt eben daran, das der Z77 deutlich beliebter ist. Du kannst ja wenn du ein konkretes Board im Auge hast noch mal nachfragen.
 
A

azzih

Guest
AW: Welcher Chipsatz für i7 2600k?

Ist der aktuellste, am besten für OC geeignet und hat die meisten Features.
 
TE
HenneHuhn

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
AW: Welcher Chipsatz für i7 2600k?

Ist der aktuellste, am besten für OC geeignet und hat die meisten Features.

"Die meisten" ist aber nicht gleichbedeutend mit "die relevantesten" Features. Genau deswegen frage ich ja.

Die selbe Diskussion hat man ja oft genug bei den Komplett-Zusammenstellungen bzgl. B85 vs. H97. Klar ist H97 moderner und hat "mehr Features". Aber ob moderner zwingend besser und "mehr Features" für Standardanwender unbedingt sinnig ist, steht auf einem anderen Blatt. Zu dem ich von den H97-Verfechtern bisher quasi nichts gehört habe ;-)
 

tandel

Software-Overclocker(in)
AW: Welcher Chipsatz für i7 2600k?

Ich habe aus dem gleichen Grund mal einige Boards bei Ebay beobachtet. Die p67 und z68 gehen für ca. 30-40€ weg, die Z77 für meist mehr als das doppelte.
Ich habe momentan ein H61 Board und es "fehlt" mir eigentlich nur die Übertaktbarkeit. Da GTA V aber auch ohne Übertaktung für meine Bedürfnisse sehr gut läuft, habe ich das Thema erst mal wieder hinten angestellt.
 

doceddy

Software-Overclocker(in)
AW: Welcher Chipsatz für i7 2600k?

Ich würde den Preis entscheiden lassen. Wenn die Differenz nicht zu groß ist, dann kannst du ein Z77 Board nehmen.
Ich habe mich ebenfalls für Z77 entschieden, als ich auf der Suche nach einem mATX-Board war, da ich das Board recht günstig bekommen habe. Außerdem habe ich so die Möglichkeit auf einen neueren Prozessor umzusteigen, falls ich ihn günstig bekommen sollte. Ich weiß, dass es nicht viel bringen würde, aber manchmal kriegt man ja Hardware zu sehr kleinen Preisen (habe meinen i5 3570k, der sich kaum übertakten ließ, gegen einen i7 2600k, der im Moment bei 4.5GHz läuft, getauscht und dabei noch 50€ Gewinn gemacht:devil:)
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
AW: Welcher Chipsatz für i7 2600k?

Ich würde nach der Ausstattung gehen.

Wenn du eine extra Soundkarte hast, fällt hier ein Kriterium weg.
Sonst würde ich darauf achten:


  • mind. 4x USB 3.0 zu bekommen
  • eine ordentliche Spannungsversorgung (mehr als 4+1 Phasen)
  • einen gescheiten Soundchip (ab der 800er oder 1100er Serie von Realtek)
  • ausreichende SATA 3-Ports, wenn du schnelle SSDs einsetzen willst (sonst ist es egal)
  • vorhandene Restgarantie und komplettes Zubehör

Das können auch gute Z68er alles haben. Evtl. hilft ein Test von damals, wenn du ein Modell gefunden hast.
 

gorgeous188

Software-Overclocker(in)
AW: Welcher Chipsatz für i7 2600k?

Ich habe mich ebenfalls für Z77 entschieden (...) habe ich so die Möglichkeit auf einen neueren Prozessor umzusteigen

Das erklärst du mich jetzt aber bitte genau :P Welcher Prozessor ist denn noch neuer als deine 2600K und 3570K? Da bleibt ja fast nur der 3770K als Upgrade, aber der ist halt nicht neuer. Aber die laufen auch im P67 und Z68. Jeder 1155er läuft in jedem 1155er Board, egal ob Sandy oder Ivy, egal ob 6er oder 7er Serie.
Die genannten Chipsätze bieten alle bereits zwei SATA3 Ports. Weitere wurden meistens per ASM106x nachgerüstet. Einzig USB3 gibt es bei Z77 4x nativ und bei den 6ern nicht, zusätzliche Ports wurden per ASM104x nachgerüstet.
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Welcher Chipsatz für i7 2600k?

Mehr USB 3.0 und PCIe 3.0 wären die Gründe für den moderneren Chipsatz und vielleicht ein noch vorhandener Support. Aber wenn man sich Angebot anschaut spricht schon alleine der Preis für ein Z77 anstatt Z68
 

Taximan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Welcher Chipsatz für i7 2600k?

Nicht zu vergessen ist auch der Support von seiten der Hersteller. Biosupdates gibt es meist nur für die aktuellen Boards.......:ugly:
 

doceddy

Software-Overclocker(in)
AW: Welcher Chipsatz für i7 2600k?

Das erklärst du mich jetzt aber bitte genau [emoji14]
Stellen wir uns mal vor, ich würde einen 3770k so günstig bekommen, dass ich nach dem Verkauf von meiner CPU bei +/- 0€ rauskommen würde. In diesem Fall würde man sich über die paar Prozent Mehrleistung freuen, die durch pcie3.0 und "höhere" CPU Leistung entstehen ;-)
Ich habe ja nicht gesagt, dass das das Hauptkriterium darstellen sollte :-)
 
Oben Unten