Welche Komponenten sollte ich zuerst aufrüsten?

PlastiXx

Schraubenverwechsler(in)
Servus Liebe Community,

Ich möchte dieses Jahr mein aktuelles Setup etwas aufrüsten um dementsprechend neue Spiele auf 144fps/FHD wie z.b. Dying Light 2, BF 2042 etc. Spielen zu können.

Ich würde gerne wissen welche Komponente ich als erstes austauschen sollte.
Ich habe überlegt den AMD Ryzen 9 5900x mit 16gb 3600mhz ddr4 und das Asus Rog Strix BF-550-F Mainboard mir anzuschaffen.
Oder eben eine neuere Grafikarte wie die RtX 3070.

Meine CPU habe ich bisher noch nicht OC.
Ich habe gehofft dass meine GPU noch ausreicht und ich mir dass Ryzen 9 Setup holen kann und im darauffolgenden Jahr eine neue GPU.


Mein Aktuelles Setup:

GPU: Zotac Mini GTX 1070
CPU: I7 4970K
RAM: HyperX Fury 1600mhz 16gb
Mainboard: MSI Z97 gaiming 3
Netzteil: Bequiet 750W
Festplatten: HDD 1tb, SSD 125gb
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Die 100 € Aufpreis von 5800x auf 5900x für gerade mal 5% mehr Daddelleistung sind kurz vor sinnfrei.
Aktuell bekommst du mehr Leistung bei Intel, 12600 k z. B. für weniger Geld.
32 Gib Ram würde ich dringend empfehlen.
Vergiss aktuell Asus Bretter, egal ob AMD oder Intel, schaue dir bei AMD die Gigabyte oder MSI B550 Bretter an und bei Intel rate ich zu MSI.

Edit:
Mach doch mal Fragebogen.
Aktueller Monitor und Budget ist immer recht wichtig
 
Zuletzt bearbeitet:

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Die 100 € Aufpreis von 5800x auf 5900x für gerade mal 5% mehr Daddelleistung sind kurz vor sinnfrei.
Aktuell bekommst du mehr Leistung bei Intel, 12600 k z. B. für weniger Geld.
32 Gib Ram würde ich dringend empfehlen.
Vergiss aktuell Asus Bretter, egal ob AMD oder Intel, schaue dir bei AMD die Gigabyte oder MSI B550 Bretter an und bei Intel rate ich zu MSI.

Edit:
Mach doch mal Fragebogen.
Aktueller Monitor und Budget ist immer recht wichtig
Wenn der @TE bei DDR4 bleibt, gebe ich Dir Recht. Allerdings mit DDR5 dreht sich der Preisvorteil Richtung AMD.
Zu Deiner MB-Empfehlung:
- Ja, Asus kann man knicken
- Das Gleiche gilt aber auch für Gigabyte
- Bei Deinen Empfehlungen unterschlägst Du stets Asrock. Warum?
Gruß T.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Wenn der @TE bei DDR4 bleibt, gebe ich Dir Recht. Allerdings mit DDR5 dreht sich der Preisvorteil Richtung AMD.
DDR 5 ist sehr teuer.
Ich habe auf Grund es Erstthreads mal interpretiert, dass da nicht sooo viel Geld im Budget ist, als dass man sich über DDR 5 unterhalten könnte, sorry.
- Bei Deinen Empfehlungen unterschlägst Du stets Asrock. Warum?
Ich kann nichts zu einem Hersteller sagen, den ich bei LGA 1700 noch nie in den Pfoten gehabt habe.
Da bin ich lieber still, bevor eine Falschaussage von mir kommt.

Grundsätzlich ich habe ich gar nix gegen ASRock.
Die Bretter verbaue ich z. B. sehr gerne, wenn ich in jüngerer Vergangenheit für den Onkel im Nachbardorf einen sehr zuverlässigen Multimedia-PC mit einem 5600g oder so zusammenstelle.
Kommt ohne Wifi meist dieses zum Einsatz:
Quadratisch, praktisch, gut und keinerlei Zicken auf Jahre hinaus.
 
TE
TE
P

PlastiXx

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die schnellen Antworten,

Die 100 € Aufpreis von 5800x auf 5900x für gerade mal 5% mehr Daddelleistung sind kurz vor sinnfrei.
Aktuell bekommst du mehr Leistung bei Intel, 12600 k z. B. für weniger Geld.
32 Gib Ram würde ich dringend empfehlen.
Vergiss aktuell Asus Bretter, egal ob AMD oder Intel, schaue dir bei AMD die Gigabyte oder MSI B550 Bretter an und bei Intel rate ich zu MSI.

In Ordnung ich habe mir jetzt den i7 12700k angeguckt mit dem Mainboard MSI PRO Z690-A.


Edit:
Mach doch mal Fragebogen.
Aktueller Monitor und Budget ist immer recht wichtig


1.) Wo hakt es

Die CPU ist bei niederster Einstellungen in Horizon Zero Dawn bei durchschnittlich 92% auslastung und die GPU bei etwa 50%.

Horizon Zero Dawn:
1646913695663.png


New World:
1646918399925.png


Auf Höchsten Einstellungen ist tatsächlich die GPU der Vorreiter in Sachen Auslastung mit ca. 99% avg.
und die CPU Auslastung scheint zu den vorherigen Einstellungen gesunken zu sein auf ca. 80% avg.

Horizon Zero Dawn:
1646913921376.png


New World:
Unbenannt.png


2.) PC-Hardware
GPU: Zotac Mini GTX 1070
CPU: I7 4970K
RAM: HyperX Fury 1600mhz 16gb (2x8gb Dual-Channel)
Mainboard: MSI Z97 Gaiming 3
Netzteil: Bequiet 750W
Festplatten: HDD 1tb, SSD 125gb (neue Nvme wird mit neuen PCIE 4 Motherboard gekauft)


3.) Monitor

BenQ XL2430 144hz 1920x1080p

4.) Anwendungszweck

Gaiming, wie z.B. Dying Light 2, Horizon Zero Dawn, BF 2042, CoD, New World etc.

5.) Budget
etwa 600-800€

6.) Kaufzeitpunkt

Demnächst 1-2 Monate

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche

Demnächst auf 4K Monitor aufrüsten.
Erst eine Haupt-Komponente im Jahr darauf die zweite z.B. GPU,CPU

8.) Zusammenbau

Wird von mir selbst zusammengebaut.

9.) Speicherplatz

Siehe 2.) Festplatten.
 

Anhänge

  • test.png
    test.png
    817,2 KB · Aufrufe: 11

Birdy84

Volt-Modder(in)
Aus meiner Sicht ist beides fällig. Rein auf Preise bezogen, ist es momentan sinnvoller zuerst die Plattform zu aktualisieren. Ich würde den 12700 empfehlen, auf einem Board, mit dem man die Powerlimits erhöhen kann. Ein Z Board ist meiner Meinung nach rausgeschmissenes Geld, natürlich abhägig davon, welche Anschlüsse benötigt werden und ob man auf OC aus ist. Vielleicht reicht sogar "schon" ein B660 Board. Die sind ja z.T. auch schon fett ausgestattet.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Danke für die schnellen Antworten,
In Ordnung ich habe mir jetzt den i7 12700k angeguckt mit dem Mainboard MSI PRO Z690-A.
Schöne CPU, vernünftiges Z Board.

Es ist aber in der Tat so, wie Birdy84 richtiger Weise anmerkt, dass ein Z Board eigentlich nur dann für Dich interessant ist, wenn du jemals mit dem Gedanken spielst, CPU OC zu betreiben.
Wenn das per se niemals in Frage kommen wird, kann man getrost auch ein schönes B660 Board anschauen.

Ich empfehle bei Intel LGA 1700 immer MSI, weil ich die schon kenne und für sehr gut befinde.
Das Asus und scheinbar Gigabyte schwächelt bei LGA 1700 habe ich hier aus dem Forum.

So weit ich den wesentlich erfahrenen Mitforisten @Tolotos66 verstanden habe, wären hier auch die ASRock Bretter einen Blick wert, was ich aber nicht beurteilen kann.

Zur CPU:
Dir muss klar sein, dass du keine 10% Mehrleistung beim 12700k (408 €)
gegenüber dem 12600k (288 €)
mit 120 € honorierst.

Sofern Du nicht übertakten möchtest und ein B660 Brett einkaufst, könnte daher der 1700 (ohne k) (346 €) der preisliche Sweetpoint für dich sein.
Von der Leistung @Stock ist da genau 0 Unterschied zum "k"
Auf Höchsten Einstellungen ist tatsächlich die GPU der Vorreiter in Sachen Auslastung mit ca. 99% avg.
und die CPU Auslastung scheint zu den vorherigen Einstellungen gesunken zu sein auf ca. 80% avg.
Das ist klar, je höher die Einstellung, um so mehr rennst du ins GPU Limit und vereinfacht gesagt muss die CPU gar nicht mehr so viele Daten/Zeitraum bereitstellen, weil die GPU eh schon stöhnt.
4.) Anwendungszweck
Gaiming, wie z.B. Dying Light 2, Horizon Zero Dawn, BF 2042, CoD, New World etc.

5.) Budget
etwa 600-800€
Für diese Spiele in Verbindung mit deinem Monitorwunsch 4k muss Dir klar sein, dass wir hier von mind. einer RTX 3080 mit 12 GiB reden.

In Anbetracht des Budgets würde ich auch erst den Unterbau sauber + neu gestalten.
6.) Kaufzeitpunkt
Demnächst 1-2 Monate
Es sollen neue AMD CPUs demnächst kommen, angeblich schneller als dier jetzigen Intels.
Allerdings erwarte ich da keine preislichen Schnäppchen.
Alle CPUs in dieser Liga (definiere ich mal von 5800x und 12600 aufwärts) bieten mehr als ausreichende Leistung.
4k ist eher DIE Herausforderung für die GPU
8.) Zusammenbau
Wird von mir selbst zusammengebaut.
Brauchst du WiFI?

Vorschlag 12700 + B660+ 1TB SSD + NT für eine 4K Karte:
https://geizhals.de/?cat=WL-2459169 = 963 €
 
Oben Unten