Welche Geforce 1070?

Apfelkind

PC-Selbstbauer(in)
Da ich momentan eine kleine Geldschwemme hatte, dachte ich mir, meine stromhungrige R9 390 Nitro gegen eine Geforce 1070 auszutauschen. Den Leistungsschub müsste ich in WQHD (UHD wird sie wohl auch nicht schaffen) ja merken
und ich entlaste mein Netzteil ein wenig. Die 200€, die ich drauf zahle, ist es mir wert.
Die Frage ist nun aber, welche 1070 besonders empfehlenswert wäre?
 

Stuart0610

Freizeitschrauber(in)
Da ich momentan eine kleine Geldschwemme hatte, dachte ich mir, meine stromhungrige R9 390 Nitro gegen eine Geforce 1070 auszutauschen. Den Leistungsschub müsste ich in WQHD (UHD wird sie wohl auch nicht schaffen) ja merken
und ich entlaste mein Netzteil ein wenig. Die 200€, die ich drauf zahle, ist es mir wert.
Die Frage ist nun aber, welche 1070 besonders empfehlenswert wäre?
Empfehlenswert sind die Palit JetStream/Gamerock, Gainward Phoenix, EVGA, Zotac
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Palit Super Jetstream
Palit GameRock (Premium Edition)
Gainward Phoenix GS/GLH
Zotac AMP! (Extreme)
EVGA FTW

Such dir eine aus, die dir optisch zusagt. Alle Karten sind sowieso gleich schnell.
Zotac und EVGA bieten längere Garantie (letztere auch guten Support).
Palit und Gainward sind dagegen die leisesten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dusty22

Schraubenverwechsler(in)
Ich bin auch auf der Suche nach einer neuen GTX 1070. Wollte mir eigentlich die Phoenix GLH holen, aber die ist zur Zeit nicht verfügbar. Außerdem habe ich schon ein paar mal gelesen, dass Palit und Gainward nicht gerade den besten Support haben, hat da jemand Erfahrungen?

Ansonsten überlege ich zwischen den folgenden Modellen hin und her:
MSI Gaming X 8g
Zotac AMP! Extreme
EVGA FTW
Phoenix GLH (soll ja auch super Leise sein und zur Zeit die beste Leistung bringen)

Ich kann mich nicht so recht entscheiden, sind denn bspw. die 20-30€ Unterschied zwischen einer Phoenix GLH und einer AMP! Extreme sinnvoll/gerechtfertigt?
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Ich tendiere dann zur Phoenix GS, da spare ich noch ein paar €.
Nimm die ohne OC-Kürzel und du sparst noch mehr. Ein Kumpel hat diese Karte und "out oft the Box" boostet die Schubse unter Last auf über 1900Mhz und per MSI Afterburner sind (bei seinem Exemplar zumindest) +200Mhz Chiptakt und + 400Mhz auf dem Speicher drin.

Also warum mehr ausgeben als unbedingt nötig...;)

@Dusty22: wenn dir Support/Garantie so wichtig sind, dann die EVGA FTW. Du darfst sogar den Freezer wechseln und hast 3 Jahre Garantie (ist gegen Bares auf 5 Jahre erweiterbar). Und die Karte ist unter Last angenehm leise, um die 1 Sone.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
A

Apfelkind

PC-Selbstbauer(in)
Da ich die letzten Wochen Bekanntschaft mit dem Samsung Support machen durfte (Note7 Vorbesteller) schockt mich kein Support mehr.
 
TE
TE
A

Apfelkind

PC-Selbstbauer(in)
Letzte Frage:
Irgendwelche Unterschiede zwischen der Phoenix GS und der Zotac AMP! Edition?

Nachtrag: Ups, lesen bildet, habt ihr ja schon beantwortet. Ich bevorzuge niedrige Lautstärke vor verlängerter Garantie, also die Phoenix GS.
 

Patapon

Freizeitschrauber(in)
Falls du empfindliche Ohren hast, möchte ich dich warnenn einige gtx1070, drehenn im dile modus minutenlange die lüfter auf und ab oder sogar beim spielen, von games die wenig gpu power benötigen (z.B. CSGO) oder zwischendurch animationssequenzen zeigen DOOM5 wo sich die karte runterschaltet, gehen die lüfter immer an und aus ständig und boosten auf 1000RPM "ich höre das deutlich heraus". Das kann dir auch im desktop betrieb passieren, wenn kurzzeitig gpu power gebraucht wurde.
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Dem wirkt man entgegen, indem man eine Lüfterkurve mit Hysterese anlegt. Beispielsweise schalten sich die Lüfter dann ab 50° ein, aber erst unter 45° wieder aus. Oder man lässt die Lüfter durchgehend laufen.
 

Patapon

Freizeitschrauber(in)
Dem wirkt man entgegen, indem man eine Lüfterkurve mit Hysterese anlegt. Beispielsweise schalten sich die Lüfter dann ab 50° ein, aber erst unter 45° wieder aus. Oder man lässt die Lüfter durchgehend laufen.


Nicht jeder kann und will Tools benutzen und diese Tools sind auch nicht für alle OS versionen verfügbar bzw. laufen darauf !
Stell dir vor du kaufst einen Fernseher, wo du immer die Lautstärke und programm wechsel um 5 stufen verstellen kannst, da kommen dann schlaue leute daher und sagen kauf dir die logitech harmony, damit kannst du jeweils immer 1 kanal umschalten und um eine stufe die lautstärke verändern.
 

Venom89

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Was ist das denn für ein Vergleich? Kleiner aber feiner Unterschied: das Tool kostet NICHTS und es ist mit ein paar Klicks erledigt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Also, eine eigene Lüfterkurve anzulegen, sehe ich nicht als Problem an. :lol:

Ich schon. Wenn ich Hardware für 400€ oder mehr kaufen, erwarte ich, dass die ab Werk gut ist.
Wenn ich da noch Hand anlegen muss, stimmt da was nicht. Dann eher ein Produkt kaufen, wo das nicht notwendig ist. Ist ja nicht so, als wenns keine Alternativen gäbe.
 
TE
TE
A

Apfelkind

PC-Selbstbauer(in)
Hab mich jetzt aus einer Laune heraus einfach mal für die Gigabyte Gaming G1 entschieden, es lebe die Kurzentschlossenheit. :ugly:
Bei Mindfactory gibt es die für 448€.
 

TheRealNicolai

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe gute Erfahrungen mit den Kühlern von MSI, Gigabyte und EVGA gemacht. Habe bei keinen der Hersteller jemals Kontakt mit dem Support gehabt. Allerdings schon öfter gelesen, dass der von evga und Gigabyte gut ist.
Das es solche Probleme mit den Lüftern gibt hätte ich ja nicht gedacht. Kann man denn auch sagen, bei welchen Karten das Auftritt?
 
Oben Unten