WD Gehäuse mag fremde Festplatten?

Wannseesprinter

BIOS-Overclocker(in)
WD Gehäuse mag fremde Festplatten?

Hallo zusammen,

Ich besitze nun schon seit geraumer Zeit eine externe Usb-Festplatte von Western Digital in der 320 GiByte-Version. Da jede Festplatte unausweichlich dem mechanischen Verschleiß unterliegt, wird sich auch in ferner Zukunft diese verabschieden.

Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ihr schon Erfahrungen mit dem Einbau/Austausch von Festplatten dieser Produktreihe oder ähnlichem gesammelt habt? Es wäre außerdem wissenswert, inwiefern hartnäckig sich diese Prozedur gestaltet. Manch Hersteller mag das "Modden" an seinen Produkten sicherlich nicht und wird absichtlich Steine in den Weg stellen.

Danke im Voraus für die Hilfreichen antworten.

Anbei ein kleines Bild meiner externen HDD.
attachment.php
 
X

xrayde

Guest
AW: WD Gehäuse mag fremde Festplatten?

Wie wärs mit ausprobieren???

Aber warum sollts nicht andere Platten mögen?
Ich kenne derartiges z.B. von HDD-Mediaplayern(meiner z.B.), der ist HW-seitig verdongelt, wenn da eine andere HDD rein kommt, weigert der sich zu starten, bzw. erkennt den gar nicht.

Ich kann mir schon vorstellen das Hersteller nicht scharf darauf sind das in ihre Produkte "Fremdprodukte"(mit mehr Speicherplatz noch möglichst als das Orig.) rein kommen, immerhin wollen die ja am Absatz ihrer Produkte verdienen.

Es ist also durchaus denkbar das die dort eine BIOS-Sperre in die FW des Controller eingebaut haben, dir. wissen tu ich es zu diesem Produkt jedoch nicht.
 
TE
TE
Wannseesprinter

Wannseesprinter

BIOS-Overclocker(in)
AW: WD Gehäuse mag fremde Festplatten?

xrayde,

Richtig, so etwas in der Richtung habe ich mir nämlich auch gedacht. Ausprobieren, wenn noch meine zweijährige Gewährleistung drauf ist? Das spare ich mir dann lieber auf, bis der Fall wirklich eintritt.
 

chief_jone

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: WD Gehäuse mag fremde Festplatten?

Also mein 17 euro externes HDD Gehäuse läuft ohne jegliche Probleme...
 
Oben Unten