Wasserkühlung oder doch lieber AIO?

Scriptor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,

durch ständigen Bastelzwang getrieben habe ich meine ursprüngliche Hardware die in dem Gehäuse war immer weiter aufgerüstet.

Leider ist meine Gehäuse sicherlich nicht optimal, bzw. auch die Hardware die sich darin befindet auch nicht unbedingt für Ihren kühlen Kopf bekannt.
Bedeutet aktuell komme ich beim Streamen über die CPU ca. auf ca. 75-80 Grad. Ist alles im Rahmen, aber um dem Basteltrieb weiter gerecht zu werden denke ich über Möglichkeiten nach die Temperatur zu senken bei gleichzeitiger Absenkung der Lautstärke.

Wo seht Ihr hier den besten Ansatz dies zu erreichen wenn ich das Gehäuse nicht wechseln will.

Aktueller Build:
Gehäuse: Lian Li O11 Dynamic Mini
CPU: AMD 5950x ► gekühlt von einer Deepcool Castle 360 (montiert an der Seite / Intake)
Gehäuselüfter: 3x 140mm unten (intake) + 3 x 140mm oben (outtake) alle von Deepcool.
Grafikkarte: 6900xt FE

Rest kann der Signatur entnommen werden.

Für mich gibt es aktuell 2 Optionen.

1. Umbau auf eine Custom Wasserkühlung
Wäre de stylischste Variante. Keine Ahnung aber ob das so den Mehrwert bringt. Habe ja einen 360er Radiator aktuell für die CPU. Das Ergebnis wären dann 2x 360er Radiator aber dafür wäre die GPU im Kreislauf noch mit drin.

2. AIO für die Grafikkarte
Hier würde ich das meiste so belassen wie es ist und die Grafikkarte noch auf ne AIO umbauen.

Gerne brauche ich aber euren Input was wohl am meisten Sinn macht.
 

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Costum Wakü mit externem Radiator ist keine Option?

Das wäre das was Leistungs und Lautstärketechnisch wohl am meisten Sinn machen würde.

Interne costum wakü bringt nocht viel gegenüber der AIO. Könnte u.U sogar schlechter sein. Wenm die gpu ihre wärme ebenfalls ins gleiche Wasser noch abgibt.

Kann optisch auch sehr schön sein.

20211124_100726.jpg
 
TE
TE
S

Scriptor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Externer Radiator hatte ich auch schon darüber nachgedacht. Sehe ich aber Platztechnisch schwierig. Auch eher ne Herausforderung wenn ich den derzeitigen zockerplatz wechseln muss.

PS: Die Kabel sind mittlerweile schick in nem Kabelkanal ;-)
 

Anhänge

  • 07DE345D-288A-4FE5-9A30-28F5675F527A.jpeg
    07DE345D-288A-4FE5-9A30-28F5675F527A.jpeg
    65,3 KB · Aufrufe: 67
  • B75F89FF-7918-4846-8E2D-90C98F44BEC3.jpeg
    B75F89FF-7918-4846-8E2D-90C98F44BEC3.jpeg
    54,5 KB · Aufrufe: 69

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Den Mora direkt neben dem Rechner an der Wand würde sich doch echt gut machen.

Evtl. Sogar mit Hardtubes verbunden anstelle der Schläuche (externer Mora mit Hardtubes wird evtl.Mein nächstes projekt xD.)

Leistungstechnisch ist der Mora 420

Eifach ungefähr 3x so effizient wie 2 interne 360 er.

Dazu bleibt auch das innere des Rechners viel kühler.
 
E

Eyren

Guest
Den Mora direkt neben dem Rechner an der Wand würde sich doch echt gut machen.

Evtl. Sogar mit Hardtubes verbunden anstelle der Schläuche (externer Mora mit Hardtubes wird evtl.Mein nächstes projekt xD.)

Leistungstechnisch ist der Mora 420

Eifach ungefähr 3x so effizient wie 2 interne 360 er.

Dazu bleibt auch das innere des Rechners viel kühler.
Externer Radiator hatte ich auch schon darüber nachgedacht. Sehe ich aber Platztechnisch schwierig. Auch eher ne Herausforderung wenn ich den derzeitigen zockerplatz wechseln muss.

PS: Die Kabel sind mittlerweile schick in nem Kabelkanal ;-)
Na eigentlich hat Richu006 doch schon die ideale Lösung vorgeschlagen.

Schön mit Hardtubes raus, gerne auch mit ein wenig schnörkeligen Kurven. Das ganze dann passend zu deinem Build mit weißen Röhren.

Den MoRa dann natürlich auch schön mit RGB Lüftern ausstatten, soll ja ein Blickfang werden.

Dann könntest auch bedenkenlos die 3 seitlichen intake drehen das man die Lüfterblätter in ganzer Pracht sieht.
 

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Genau so was habe ich für mein nächsten Rechner geplant. Gibt zwar etwas Arbeit. Aber es macht ja Spass.

Einzig was ich noch keine Schlaue idee habe, wie ich das ganze abkoppelbar machen könnte.
Zum reinigen etc. Trenne ich jeweils den MoRa mit 2 schnellkupplungen. Damit ich Rechner und MoRa seperat tragen kann..

Mit hardtubes, wird das mit Schnellkupplungen etwas schwieriger. Da muss ich mir noch etwas überlegen.

Evtl. Mit den richtigem Bögen. Und drehbaren Winkelfittingen, könnte ich es irgendwie machem, dass man die Schnellkupplungen lösen könnte.

Optisch stelle ich mir das aber schon sehr geil vor! Gerade wenn alles wie bei dir so an die Wand gehängt würde!
Richtig nice!
 

Spekilatius

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich persönlich würde den Mora mit Schnellverschlusskupplung anschließen. Innen Hardtubes und Außen Schlauch.

So kannst du den Rechner auch mal Easy bei Seite stellen.
Du kannst dir auch noch 2 extra Schnellverschlusskupplungen holen und mit nem Hardtube/Schlauch Außen dann den Kreislauf ohne Mora schließen…
 
TE
TE
S

Scriptor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Erst einmal Entschuldigung das hier lange nichts von mir gekommen ist.
Leider war ich durch private Vorkommnisse total eingenommen bzw. mit dem Kopf völlig woanders.

Da ein neuer Thread aber Unsinn wäre, hole ich diesen wieder aus der Versenkung.
Ich habe mich jetzt für folgende Lösung entschieden, falls von euch das ok kommt das dies so umsetzbar wäre.

1. Step:
Umbau des aktuellen Gehäuses auf mindestens 2x360 Radiator. Muss schauen ob ich unten auch einen rein bekomme, wird mit dem Platz ziemlich knapp bis zu den Mobo Anschlüssen. Eventuell wird es unten nur ein 240er und seite + oben jeweils ein 360er.
Vorbereitung für einen Anschluss eines externen Moras sollte bereits bedacht werden.

2. Step:
Externer Mora mit in den Kreislauf einbauen.

Meine Vorstellung wäre intern alles mit Hardtubes zu machen und dann extern auf Schlauch überzugehen. Müsste ja machbar sein, oder? Wenn der Mora abgeklemmt wird, müsste ich lediglich den Kreislauf mit Schnellverschlusskupplungen schließen, oder?
 

goanaut67

PC-Selbstbauer(in)
Hi,

hast du jetzt ein normales O11D (Signatur) oder das Mini (wie im ersten Beitrag beschrieben) ?

Beim Mini wirst du seitlich keinen 360er Radi unterbekommen, max. 240/280.
Beim normalen gehen 3 360er rein, jedoch mit X-Flow deutlich schwieriger.
Das mit den Mobo-Anschlüssen geht mit unterem 360er eigentlich gut, es macht aber sinn die vor dem Radiatoreinbau zu verkabeln.

Das mit dem Mora geht so.
 
TE
TE
S

Scriptor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Du hast recht, dass im ersten Beitrag ist ein Fehler.
Ich habe das normal Lian Li O11 Dynamic.
Das hier: Caseking Lian Li

Bedeutet ich bekomme 3x 360er Radi rein und würde die auch gerne entsprechend verbauen.
Bezüglich den Mobo Anschlüssen habe ich jetzt schon Probleme und bis jetzt sind da nur Lüfter drin.
Werde später, wenn ich zu Hause bin mal ein Foto davon machen, denke aber durch den Tausch in Winkelstecker kann ich das beheben.

Bezüglich X-Flow... keine Ahnung wovon du sprichst. Bin Wasserkühlungsjungfrau :D
 

goanaut67

PC-Selbstbauer(in)
Hab mir dein Mainboard etwas genauer angesehen und festgestellt das hier der USB 3.0 Header ungünstig am unteren Rand sitzt. Dar ist wahrscheinlich dann nur über Winkeladapter anschließbar. Die D-Bug Anzeige ist nachher dann auch nicht mehr sichtbar. Ein 240er Radiator wird dir da wahrscheinlich auch nicht viel weiterhelfen. Da müsstest du messen wie weit der geht und ob der 3.0 Header dann frei zugänglich ist.
Die Lüfter, USB 2.0 sowie die anderen Header dürften aber kein Problem sein (hab ich selber so schon gemacht).
Wie gesagt halt vor der Radiatormontage anschließen.

Wenn du sowieso einen Mora geplant hast kannst auf den unteren auch verzichten und tust dir leichter.

X-Flow Radis sind Radiatoren bei denen das Wasser quer von der einen zur anderen Seite durchläuft. Haben deshalb beidseitig Anschlüsse und sind somit auch länger wie die gängigen die die Anschlüsse nur auf einer Seite haben. Das kann im O11D Probleme machen.
 
Oben Unten