• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Warum Intel bei weniger Kernen und weniger Takt besser?

Goyoma

Volt-Modder(in)
Hallo Community,

Ich blicke in dem Thema immernoch nicht so ganz durch.

Intel hat weniger Kerne, und meist auch weniger Takt.

Warum ist AMD dann schlechter?

Bsp: Fx 6300 zum i3 4130.

I3= 2 Kerne

Fx 6300= 3 Module (6 Kerne?)



Fx 8320/50= 8 Kerne

I5= 4 Kerne ohne SMT


Warum ist Intel besser?
Mir muss das bitte jemand mal beim Uhrschleim erklären.

Danke.
 

CL4P-TP

Volt-Modder(in)
Intel hat ne höhere IPC und ist daher in den meisten Spielen, da die meist bis zu 4 Threads nutzen, stärker.
 

Westcoast

Kokü-Junkie (m/w)
Intel hat einfach mehr kohle und kann diese in forschung stecken. ein neues forschungszentrum für par milliarden wurde gebaut.
daher verbrauchen intel cpus weniger und haben die höhere protaktleistung. amd schlägt sich aber wacker mit den schulden im rücken.
ich finde die preise bei amd cpus auch sehr attraktiv. es kommt aber auch auf das modell an.
 
TE
Goyoma

Goyoma

Volt-Modder(in)
Okay, danke Westcoast!

Ich habe selber den Fx 630) - tolles Teil für den Preis, muss man sagen.

Ich bin eher der Nvidia Fan (warum weis ich nicht) bei Grafikkarten, aber AMD's R9 280/x/290/x Karten reizen mich schon ziemlich. Aber meine GTX 660 macht noch gut mit.

Ich hoffe sehr das AMD noch lange am Leben bleibt, ohne AMD denke ich, schießen die Preise wieder in Höhe von Intel und Nvidia.

Oder?
 

Westcoast

Kokü-Junkie (m/w)
wenn amd pleite geht und Intel ein monopol hat, gehen die preise natürlich höher. natürlich darf man nicht zu hoch kalkulieren, weil man da käufer verliert.
gibt es aber nur noch Intel cpus, hat man keine große auswahl und ist gezwungen. wobei auch Intel im lowend, midrange und highend cpus anbietet, also für jeden geldbeutel etwas.
 

R4Z0R1911

BIOS-Overclocker(in)
Zitat:
AMD hat im vergangenen Quartal endlich die Gewinnzone erreicht, zum ersten Mal seit Herbst 2006. Der Hauptgrund ist die Einmalzahlung von Intel in Höhe von 1,25 Milliarden US-Dollar aus dem außergerichtlichen Vergleich.
 
TE
Goyoma

Goyoma

Volt-Modder(in)
Ja das stimmt auch wieder.

Aber AMD ist doch ein rießen Unternehmen, ich hoffe nicht das die trotz Schulden (warum auch immer die Schulden haben), pleite gehen

@Razor1911

1,25 Milliarden?! Heimatland! :o
 

DarkScorpion

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja das stimmt auch wieder.

Aber AMD ist doch ein rießen Unternehmen, ich hoffe nicht das die trotz Schulden (warum auch immer die Schulden haben), pleite gehen

@Razor1911

1,25 Milliarden?! Heimatland! :o

Schulden kann jedes Unternehmen machen egal wie groß es ist.

AMD hat halt einfach ein paar mal mit den Designs daneben gegriffen und für die Forschung recht viel ausgegeben. Dazu haben sie sich mit den eigenen Chipfabriken (FABs) verkalkuliert. Und dann darf man auch nicht den Kauf von ATI damals vergessen. Der hat auch ein wenig gekostet
 

xpSyk

PCGH-Community-Veteran(in)
Die FXs sind "downgebrandete" Server CPUs, deshalb viel Multithreading-Leistung und Anwendungs-Leistung, aber in Spielen, die auf einzellne Kerne gehn (alle ausser "moderne" BF3/4 Crysis 3 etc.), etwas lahm.
 
Oben Unten