• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

War Thunder Ground Forces angespielt: Die neuen Panzerschlachten im Closed Beta-Check

Laudian

Moderator
Teammitglied
Achso, das meinst du.

Man kann die X und Y Achse natürlich auch direkt mit der Maus steuern, das wirft aber weitere Probleme auf, z.B. hast du dann in Dogfights kaum noch die Möglichkeit, dich umzusehen, weil du die Maus permanent zum Steuern brauchst.
Außerdem fehlt dir dann immernoch die Z-Achse, du müsstest also wenigstens eine Achse auf die Tastatur legen, das nervt dann wieder, weil man die Hand an der Tastatur eigentlich auch für andere Dinge braucht (Schubregelung, Flaps, Airbreaks, Raketen etc).

Mit dem simple Mouse Aim kannst du einfach einen Punkt hinter dir vorgeben und dann die Maus wieder benutzen um dich umzusehen.
Es ist halt ein Kompromiss, der relativ plattformunabhängig funktioniert.

Und "ganz" vollautomatisch funktioniert die Steuerung auch nicht. Das Flugzeug wird automatisch so ausgerichtet, dass es mit der Nase dorthin zeigt, wo du das Fadenkreuz hingesetzt hast, das heißt aber nicht, dass dein Flugzeug auch genau dorthin fliegt. Beschädigungen werden nicht augeglichen (dein Flugzeug kann also zur Seite wegdriften), auch der Auftrieb wird dadurch nicht automatisch ausgeglichen.
Wenn du gerade auf ein sehr viel höheres Ziel zufliegst wirst du feststellen, dass du am Ende immer deutlich unter deinem Ziel ankommst.

Un die "Zielscheibe" wird übrigens auch relativ nutzlos, sobald der Pilot vor einem anfängt herumzuwackeln. Die Zielscheibe schlägt dann extrem aus, obwohl das Zielflugzeig kaum von seiner eigentlichen Flugbahn abkommt.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Achso, das meinst du.

Man kann die X und Y Achse natürlich auch direkt mit der Maus steuern, das wirft aber weitere Probleme auf, z.B. hast du dann in Dogfights kaum noch die Möglichkeit, dich umzusehen, weil du die Maus permanent zum Steuern brauchst.

So what?
Wer mit Stick spielt, hat zwar die Maus frei, aber keine Hand, sie zu bedienen. Und er kann den Stick nicht einmal loslassen, weil sein Flugzeug in der Zwischenzeit eben nicht selbstständig in die gewünschte Richtung dreht, sondern sich in Boden/Himmel bohrt.

Außerdem fehlt dir dann immernoch die Z-Achse, du müsstest also wenigstens eine Achse auf die Tastatur legen, das nervt dann wieder, weil man die Hand an der Tastatur eigentlich auch für andere Dinge braucht (Schubregelung, Flaps, Airbreaks, Raketen etc).

Iirc wird bei Mouse-Joystick die Z-Achse automatisch in Abhängigkeit von der Y-Achse gesteuert. Einfach ein klassisches 2-Achsenmodell, was zwar die Komplexität der Steuerung vereinfacht, aber eben immer noch eine Steuerung ist - und keine Zielpunkt-Vorgabe.
 
Oben Unten