WaKü für 5800X + RTX3090 in Meshify S2 mit MoRa (erster WaKü-Versuch)

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Kein Stress. Egal wie der neue Sockel ausfällt, bei AC wird es einfach wieder für nen schmalen Taler ein Montagekit zu kaufen geben, womit du den Kühler auf den neuen Sockel montieren kannst. Was anderes ist diese 3000/5000-Geschichte ja auch nicht. Da wurde nur der Kühler bisschen verschoben, man sieht es auch gut, wenn man die Länge der Befestigungsarme vergleicht.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Genau. Mehr hat AC nicht getan und erzielt damit den selben Vorteil wie alle anderen auch. Man sieht es auch im direkten Bildvergleich, gerade bei den unteren Befestigungsarmen.
 
TE
TE
psalm64

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Platzierung Schnellverschlüsse in der Nähe zum Gehäuse oder zum MoRa3?
Ich hatte überlegt, um Fittinge zu sparen, sie direkt an den Mo-Ra3 anzuschrauben. Das ist vermutlich nicht so schlau, weil sie dann ggf. bei Umfallen etc. leichter verkanten und abgeschlagen werden können, oder?
Und wahrscheinlich wäre es einfacher, die Schnellverschlüsse nah am Rechner zu platzieren, damit man beim Hantieren mit dem Rechner nicht x-Meter Schlauch rumhängen hat.
Oder was meint Ihr aus der Praxis?

Anschluss Mo-Ra3
Von unten nach oben oder von oben nach unten durchlaufen lassen? Egal?

Reihenfolge ?
Meine Idee wäre:

AGB <> GPU-Block <> Gehäusedurchführung <> Schnellverschluss <> T-Stück mit Absperrhahn (unten nähe Mo-Ra) <> MoRa <> Schnellverschluss <> Gehäusedurchführung <> CPU-Block <> AGB

Langversion mit allen Fittingen/etc:
AGB <> 90°+Fitting <Schlauch> 90°+Fitting <> GPU-Block <> 90°+Fitting <Schlauch> Fitting <> Gehäusedurchführung <> Fitting <Schlauch> <> Fitting <> Schnellverschluss <> Fitting <Schlauch> <> Fitting <> T-Stück mit Absperrhahn (unten am Mo-Ra) <> Fitting <Schlauch> <> Fitting <> MoRa <> Fitting <> <Schlauch> <> Fitting <> Schnellverschluss <> Fitting <Schlauch> Fitting <> Gehäusedurchführung <> Fitting <Schlauch> 90°+Fitting <> CPU-Block <> 90°+Fitting <Schlauch> 90°+Fitting <> AGB

Der Mo-Ra3 wird auf dem Fußboden stehen, ist also der tiefste Punkt des Kreislaufes. Das T-Stück mit Absperrhahn wird also kurz vor dem unteren Anschluss des Mo-Ra3 platziert. Dann kann man ihn notfalls auch gut zum Ablassen ohne das Leakshield verwenden.

Dabei stellt sich die Frage:
Den AGB will ich hinten an die Rückwand schrauben, zur Sicherheit bestelle ich mir dazu auch noch eine Lüfterhalterung. (Mein Gehäuse hat an dieser Stelle jede Menge Langlöcher, irgendwie geht das schon, notfalls muss ich halt bohren...)
Dadurch sollte genug Platz hinter dem AGB für eine Schlauchdurchführung sein denke ich.
Den Schlauch vom CPU-Block links kommend muss ja irgendwie in den IN-Port des AGB, der auf der rechten Seite des AGB liegt. Ist so ein 16/10er Schlauch flexibel genug, um ihn hinter dem AGB durch zuführen und nur mit einem 90° Winkel, der auf dem IN-Port sitzt anzubringen?
Oder sollte ich dafür sicherheitshalber noch ein oder zwei 90° einplanen?
Der Schlauch muss ja bei der Schlauchführung zwei 90° Winkel auf relativ kleinem Raum durchführen (hinter dem AGB nach vorne und vorne am AGB auf den 90° Fitting).
Oder hat jemand eine bessere Idee? Ich würde halt gerne vorne herum vermeiden, weil sich dann Schläuche kreuzen und da vermutlich optisch dohv aussieht.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Oder was meint Ihr aus der Praxis?
Ich würde die Dinger einfach nahe am Gehäuse lassen. Ist handlicher.
Von unten nach oben oder von oben nach unten durchlaufen lassen? Egal?
Egal, aber zum Entlüften ist von unten nach oben etwas leichter.
Ist nicht so wichtig.
Meine Idee wäre:

AGB <> GPU-Block <> Gehäusedurchführung <> Schnellverschluss <> T-Stück mit Absperrhahn (unten nähe Mo-Ra) <> MoRa <> Schnellverschluss <> Gehäusedurchführung <> CPU-Block <> AGB
Ich würde noch Pumpe-Mora-GPU-CPU-Pumpe in den Ring werfen. Nur so ne Überlegung, kannst du machen, wie du willst.
Der Mo-Ra3 wird auf dem Fußboden stehen, ist also der tiefste Punkt des Kreislaufes. Das T-Stück mit Absperrhahn wird also kurz vor dem unteren Anschluss des Mo-Ra3 platziert.
Du hast Schnelltrenner, du brauchst keinen Ablasshahn. Eigentlich würde ein weiteres Paar Schnelltrenner (falls du einen Teil befüllt lassen willst, sonst brauchst du die auch nicht) reichen. Ist ja alles außerhalb des Gehäuses, da kann man ja wunderbar rumhantieren.
Ist so ein 16/10er Schlauch flexibel genug, um ihn hinter dem AGB durch zuführen und nur mit einem 90° Winkel, der auf dem IN-Port sitzt anzubringen?
Der Schlauch ja, nur wird das grausam, ihn irgendwie auf den Anschluss zu zwingen. Das gibt Freude in den Fingern.
 
TE
TE
psalm64

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Du hast Schnelltrenner, du brauchst keinen Ablasshahn. Eigentlich würde ein weiteres Paar Schnelltrenner (falls du einen Teil befüllt lassen willst, sonst brauchst du die auch nicht) reichen. Ist ja alles außerhalb des Gehäuses, da kann man ja wunderbar rumhantieren.
Da ich aber das Befüllen/Ablassen über das Leakshield machen will, brauche ich ja einen Zugang zum Kreislauf, während der Kreislauf geschlossen ist, oder?

Ich würde noch Pumpe-Mora-GPU-CPU-Pumpe in den Ring werfen. Nur so ne Überlegung, kannst du machen, wie du willst.
Das würde mehr Schlauch im Gehäuse bedeuten. Ok, das meiste wäre zwar verdeckt hinter der GraKa, aber irgendwie sehe ich den Vorteil nicht. :)
Aber ich denke, das sehe ich dann, wenn ich es baue. Das ist ja nicht sooo wichtig, gerade bei Schläuchen kann man das ja recht spontan beim Bau anpassen. Ich habe ja 6m Schlauch eingeplant, wobei für die Verbindung zum Mora vermutlich etwa 3m draufgehen (2x 1-1,5m), da sollte ja genug für Verschnitt beim Verlegen im Gehäuse drin sein.

Der Schlauch ja, nur wird das grausam, ihn irgendwie auf den Anschluss zu zwingen. Das gibt Freude in den Fingern.
Naja, ich kann ja den Schlauch erst auf dem Fitting/Winkel befestigen und ihn dann in den AGB einschrauben. Da ich 90° Winkel nehme, die drehbar sind, sollte das ja dann kein Problem sein.
 
TE
TE
psalm64

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Ok, dann würde das bedeuten:

- AQ ULTITUBE D5 150 PRO LEAKSHIELD + Lüfterhalterung
- AQ CPU Block: cuplex kryos NEXT mit VISION AM4/3000/5000, Acryl/Nickel
- AQ GPU Block: kryographics NEXT RTX 3080 Strix / RTX 3090 Strix, vernickelte Ausführung + "aktive" Backplate für kryographics NEXT RTX 3080 Strix / RTX 3090 Strix, aktiv XCS
- Cooler Master MasterAccessory Riser Cable PCIe 4.0 x16, 200mm
- 2x 3m EKWB 16/10er EPDM Schlauch
- EKWB Quantum Fittinge:
--19x G1/4 auf Schlauch16/10: 2 AGB, 2 CPU, 2 GPU, 4 Gehäusedurchführung, 3 T-Stück, 4 Schnellverschlüsse, 2 Mo-Ra3
--6x 90° Adapter: 2 je für AGB,GPU, ggf. CPU
--1x T-Stück + Extender M/M + Absperrhahn + Plug
- 2x Alphacool Schnellverschlüsse
- Gehäusedurchführung
- Mo-Ra3 420 LT + Grill + Füße
- Octo-Lüftersteuerung für Lüfter (Gehäuse+Mo-Ra3) und RGBpx
- Splitty9 active für Lüfter am Mo-Ra3
- 3x 140mm be quiet! LIGHT WINGS PWM high-speed Triple-Pack (Mo-Ra3)
- 2x 140mm be quiet! LIGHT WINGS PWM Triple-Pack (Gehäuse)
- Adapter für ARGB auf RGBpx für Lüfter ARGB auf RGBpx des AQ Octo
- Verlängerungskabel für Lüfter vom Octo im Gehäuse zum Splitty9 active am MoRa3
- Verlängerungskabel für ARGB-Hub im Gehäuse zum ARGB-Hub am MoRa3
- ATX-Überbrückungsstecker

Geizhals Liste

Hab ich was vergessen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Belzebub13

PC-Selbstbauer(in)
Eine Verbindung männlich/männlich zwischen Absperrhahn und T-Stück, für T-Stück trotzdem 3 G1/4 auf Schlauch einplanen. Dann kannst du wenn du darüber Wasser ablassen willst das Verbindungsstück nehmen und anstelle des Plugs verschrauben.

Beziehungsweise wo soll das T-Stück hinkommen, das du 3 Verbindungsstücke für einplanst? Könntest es auch verschrauben nach nem Bauteil.

Edit: Ach ich sehe nun
<> Schnellverschluss <> Fitting <Schlauch> <> Fitting <> T-Stück mit Absperrhahn (unten am Mo-Ra) <> Fitting <Schlauch> <> Fitting <> MoRa <>
Also entweder diesen Adapter m/m zwischen T-Stück und Hahn oder noch nen Adapter und das T-Stück am Mora direkt verschrauben, dann hängt es nicht so rum ka. Aber mind. einen Adapter brauchst du aufjedenfall.
 
Zuletzt bearbeitet:

Belzebub13

PC-Selbstbauer(in)
Was du aber am Ende auch machen könntest und so mache ich das auch. Dir noch einen Schnellverschlussset holen, dann kannste dir das T-Stück und den Hahn sparen + die Fittings/Adapter. Zum leeren schließt du dann die Schnellverschlüsse an das 3 Set an wenn du verstehst was ich meine ? Wichtig ist dann auch das du immer auf einer Seite also entweder PC oder Mora einen m- und einen w-Anschluss hast. Dann kannst du die auch kurzschließen und den PC ohne Mora betreiben (z.b. zum befüllen/entleeren)

Kommst am Ende denke ich dann günstiger damit ...
 
TE
TE
psalm64

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Beziehungsweise wo soll das T-Stück hinkommen, das du 3 Verbindungsstücke für einplanst? Könntest es auch verschrauben nach nem Bauteil.
Ich wollte nichts direkt an den MoRa schrauben, da der "lose" steht. Falls der mal umkippt oder so und dann so ein Bauteil absteht könnte das halt abgeschlagen werden. Deswegen dachte ich, mit einem weichen Stück Schlauch zwischen MoRa und T-Stück wäre es etwas sicherer. Ansonsten klar, man könnte Fitting sparen (-2 Fittinge +1 M/M Adapter), aber mir ist etwas mehr Sicherheit lieber als 5€ gespart...
Zum leeren schließt du dann die Schnellverschlüsse an das 3 Set an wenn du verstehst was ich meine ?
Öhm, ehrlich gesagt nein. Da ich aber über den Hahn nicht nur ablassen, sondern auch befüllen will (Leakshield), hilft Deine Idee vermutlich nicht?
 

Belzebub13

PC-Selbstbauer(in)
Mit Leakshield ist es noch einfacher. Habe allerdings da noch nicht die Befüll- und Entleerung darüber genutzt.
Aber im Endeffekt willst du ja ein Stück Schlauch am Hahn anschließen und den Leakshield darüber dann ziehen lassen. Das selbe könntest du quasi über die Schnellverschlüsse machen mit einem dritten Set oder sogar ein einzelnes müsste reichen.

Du löst einen Schnelltrenner und machst ein Ende vom zusätzlichen Set mit Schlauch dran (vorher im Kanister stecken) und hast dann quasi das selbe wie mit Hahn. Normalerweise kann man dann zum Entleeren noch das zweite Stück vom zusätzlichen Set nehmen, um das andere Ventil zu öffnen und somit Luft ins System zu lassen. Ich bin mir nämlich auch nicht sicher ob das Leakshield auch eine Entleerungsfunktion hat also es müsste ja dann Druck aufbauen, bzw. Luft ins System lassen ?

Allerdings ist wahrscheinlich die Variante mit dem Hahn zum Befüllen tatsächlich besser, da du dies dann schöner abschließen kannst. Eigentlich hat Aquacomputer dafür ein Extra Befüllsystem/Schlauch , evtl. ist das auch ne Möglichkeit. Naja wollte dir nur paar Ideen geben am Ende sind alles gute Wege :).
 
TE
TE
psalm64

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Eigentlich hat Aquacomputer dafür ein Extra Befüllsystem/Schlauch, evtl. ist das auch ne Möglichkeit.
Gruseliges Teil. Das ist mit einem Ventil, das aufgeht, wenn man so einen dünnen wabbeligen Schlauch einsteckt?! Auch wenn AQ sich da bestimmt was dabei gedacht hat, kommt mir das einfach unsicher vor. Und zusätzlich bräuchte ich dann auch wieder ein T + Fittinge...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
psalm64

psalm64

Freizeitschrauber(in)
GraKa-Umbau:
Ich habe sowas ja noch nie gemacht. Bei dem Lieferumfang steht dabei:

Lieferumfang GPU-Block:
Kühler ohne Anschlüsse (Gewinde G1/4)
Zwei Verschlussschrauben G1/4
Wärmeleitpaste Thermal Grizzly Kryonaut, ca. 1 Gramm in Spritze
Kunststoffspatel
Wärmeleitpad
Befestigungsmaterial
RGBpx-Anschlusskabel 50 cm
RGBpx-Adapter

Lieferumfang Backplate:
Eine Backplate
Eine Heatpipe
Ein Anschlussterminal
Wärmeleitpads
Montagematerial

Brauche ich sonst noch etwas?
Sind die mitgelieferten Pads ok? Die Paste ist ja eine Kryonaut, die sollte ja ok sein...
(*OMG* Paste auftragen, habe ich ewig nicht gemacht, nutze seit längerem an der CPU auch ein Carbonaut-Pad... :))
 
TE
TE
psalm64

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Gibt es noch andere Staubfilter als diesen für den Mo-Ra3?
Da der Raum mit dem PC nach vorne raus zur Hauptstrasse liegt, ist es relativ staubig im Raum und das scheint mir daher eigentlich sinnvoll.
Und ich verstehe das richtig, das Teil ist dafür da, um es magnetisch auf die Lüfterblende anzbringen?
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Lohnt nicht. Der MoRa hat einen extrem großen Lamellenabstand und wenn er doch mal dicht sein sollte reicht es einmal mit dem Staubsauger drüber zu gehen.

Außerdem sind Staubfilter absolute Performancekiller.
 
TE
TE
psalm64

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Es scheint ja (mindestens?) zwei verschiedene Arten destilliertes Wasser zu geben. Normales und bidestilliertes oder so ähnlich.
Nimmt man das normale oder das zweitere?
Macht das einen Unterschied für eine WaKü?
Sollte man eigentlich zu Beginn einmal die WaKü-Komponenten "spülen"? Und wenn ja wie?
 
Zuletzt bearbeitet:

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Am weitesten verbreitet ist das "destillierte Wasser" vom Laden um die Ecke, welches eigentlich nur demineralisiertes Wasser (Osmosewasser) ist. Das ist sauber genug für WaKü, zumal die Komponenten sowieso nicht hochrein sind.

Echtes destilliertes Wasser oder die Steigerungen Bidest und Tridest sind wesentlich teurer und eigentlich nur für spezielle Anwendungen wie im Labor nötig.


Sollte man eigentlich zu Beginn einmal die WaKü-Komponenten "spülen"? Und wenn ja wie?
Die Radiatoren sollten gründlich gespült werden, weil nicht selten Fertigungsrückstände noch drin sind.
Fürs grobe benutze ich den Duschschlauch. Danach Fettlöser für das Lötfett und anschließend mit demineralisiertem Wasser paar mal nachspülen.
Irgendwo gibt's hier noch eine Anleitung, die Cilit Bang beinhaltet.
 
Oben Unten