WaKü 2070s + R5 1600

HappyGamer111

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

ich möchte gerne meine Luftkühlung durch eine Wasserkühlung ersetzen. Jetzt brauche ich aber eine Beratung vor allem für die Anzahl bzw. Länge der Rohre, wie viele Verbindungsteile, welche Pumpe und Ausgleichsbehälter.
Hier mal ein Bild von meinem PC und wie ich mir gedacht habe wie alles verlegt werden könnte:

(Die schmutzige scheibe hab auf die schnelle mit nem Filter nicht sauber bekommen :ugly:)
Notes_211124_174711_1.jpg


Nun weiß ich nicht genau ob das realistisch ist oder nicht. Ich muss noch anmerken, dass ich eine Inno3d rtx 2070 super gaming oc x2 habe wo das pcb nach oben hin länger ist. Desswegen können Ein- und Ausgang nur nach unten führen. Für die gpu hab ich schon diesen Wasserblock bestellt.
Als nächste hätten wir dann da Thema Tubes; ich würde gerne Hardtubes verwenden bin mir da aber noch nicht sicher, weil mein Geldbeutel doch schon begrenzt ist. Ich bin mir auch nicht sicher, wenn es Hardtubes werden, ob es nicht günstiger ist statt den Biegungen einfach Winkelanschlüsse zu verwenden. (es wären meine ersten biegungen u. eine Heißluftpistole besitze ich auch nicht)
Der nächste Punkt wär der Radiator; vorgestellt hätte ich mir einen 420er da ich schon 3 140mm Lüfter besitze. Ich bin mir aber sehr unsicher ob das die richtige Entscheidung ist.(ein weitere 120mm Lüfter befindet sich zurzeit im Deckel vom Gehäuse, den würde ich dann zum rauspusten nehmen)
Bei Pumpe und Ausgleichsbehälter hab ich leider keine Vorstellung ob getrennt oder zusammen aber es sollte eine D5 Pumpe sein ( seilent wird bei mir großgeschrieben ^^).

Jetzt kommen wir zum wichtigsten Thema und zwar das Geld. Gedacht hatte ich ca. 150-180€ (Versandkosten inkl.)für Radiator, cpu Wasserblock, Tubes und fittings. Für die Pumpe und Ausgleichsbehälter waren mal 60-90€ geplant aber nachdem ich auf Geizhals die Preise gesehen habe... 100-120€ aber vielleicht gibt es das ja woanders günstiger (hoffe ich 🥲).

Das Gehäuse ist ein Dark Base pro 900 rev. 2

PS: ehrlich gesagt bin ich ziemlich überfordert mit der Planung vor allem weil ich hoffe das ich ein Schnäppchen am Black Friday machen kann und der zeitliche Druck desshalb sehr hoch ist

Eine kleine Ergänzung:
Das hab ich mir bisher ausgesucht (tendiere zum heatkiller, kryos soll aber laut tests besser sein)
 
Zuletzt bearbeitet:

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Das Gehäuse ist ein Dark Base pro 900 rev. 2
Schritt 1: Besorg dir ein besser durchlüftetes Gehäuse oder bearbeite dein jetziges.
Gedacht hatte ich ca. 150-180€ (Versandkosten inkl.)für Radiator, cpu Wasserblock, Tubes und fittings. Für die Pumpe und Ausgleichsbehälter waren mal 60-90€ geplant aber nachdem ich auf Geizhals die Preise gesehen habe... 100-120€ aber vielleicht gibt es das ja woanders günstiger
250-300€ ist schon sehr knapp bemessen für dein Vorhaben. Ich würde das Budget mindestens verdoppeln oder besser verdreifachen bevor wir hier überhaupt anfangen.
Für die Fittinge allein können schnell 50-100€ draufgehen.
 
TE
TE
H

HappyGamer111

Schraubenverwechsler(in)
Wär es denn günstiger eine Heißluftpistole zu kaufen und dann eben mehr Rohr? Oder vielleicht dann doch Schlauch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)

Du könntest gucken, ob ein erfahrener Bastler in deiner Nähe ist. Der eine oder andere kann dir bestimmt hilfreiche Tipps geben (oder sogar vor Ort unterstützen) und vllt hat auch wer eine Heißluftpistole im Haus, die du dir borgen kannst ;)
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Wie stellst du dir das vor?
Du hast Hardware, die vor 2 Jahren schon nur Mittelklasse (Graka) bzw. untere Mittelklasse (CPU) war. Dann willst du dein Geld in ne custom Wakü stecken, statt die HW anständig aufzurüsten. Aber ok, jeder wie er will.
Als nächstes: Budget. Du siehst ja selbst die Preise. Mit 300€ (450 mit Graka-Kühler) kommt man nicht weit. Hau nochmal 300€ drauf und daraus wird was.

Und jetzt die Kritik zur Auswahl. Du schreibst, dir ist Silent wichtig und deshalb willst du ne gute Pumpe. So weit so gut. Nur hast du ein Backofengehäuse und willst da alles mit einem Radiator lösen. Gut, die Hardware braucht nicht viel, aber leise wird da nichts. Da müssen die Lüfter schon ordentlich aufdrehen, um ordentliche Temperaturen zu schaffen. Da hört man die Pumpe nicht mehr. Die geht im Krach der Lüfter unter. Das ist das Hauptproblem. Viel zu wenig Fläche und ein schlechtes Gehäuse.

Custom Wakü ist keine leichte Sache. Wenn man weiß, was man tut, ist es ganz einfach, aber das ist PC Bauen auch. Würdest du dir ohne irgendwelches Vorwissen nen PC selber zusammenstellen und -bauen?
 
Oben Unten