• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

(wahrscheinlich) Gebrickte Gigabyte RTX2080 Super Gaming OC, brauche hilfe

Wardog19

Kabelverknoter(in)
[EDIT] FALLS jemand dieses Modell selber besitzt und die Zeit hätte, mir das BIOS via GPU Z als rom zu schicken, bitte melden! [/EDIT]

Hallo,

ich war leider so dumm und wollte das Bios der Karte von F1 auf F3 flashen.
Das ganze habe ich mit dem Utility (Aorus Engine) von Gigabyte gemacht.

Leider scheint sie jetzt gebrickt zu sein...

Was kann ich da tun...
Ich hoffe es gibt ne möglichkeit....

Danke im Voraus....

EDIT:
Hier ein paar Infos:

Grafikkarte: Gigabyte GeForce® RTX 2080 SUPER™ GAMING OC 8G

Geräte Manager: NVIDIA GeForce RTX 2080 SUPER
Status:
Dieses Gerät wurde angehalten, weil es Fehler gemeldet hat. (Code 43)

Dann habe ich hier noch GPU-Z Informationen als Screenshot:
GPU Z — imgbb.com
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: (wahrscheinlich) Gebrickte gigabyte rtx 2080 super gaming oc, brauche hilfe

Du kannst die Karte als zweitkarte in ein System mit funktionierender GPU einbauen und mit dem Tool das BIOS wieder auf die zuvor gesicherte Originalversion zurückflashen.
 
TE
W

Wardog19

Kabelverknoter(in)
AW: (wahrscheinlich) Gebrickte gigabyte rtx 2080 super gaming oc, brauche hilfe

Leider geht das Tool nicht mehr... ich bin ratlos...

Wenn ich was installieren will, dann sagt der mir "unable to get current bios version"....

Ich habe als "zweitkarte" die intel uhd 630, falls das nen Unterschied macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Lötkolbengott/-göttin
AW: (wahrscheinlich) Gebrickte gigabyte rtx 2080 super gaming oc, brauche hilfe

Was für ein Utility?
 

Gurdi

Lötkolbengott/-göttin
AW: (wahrscheinlich) Gebrickte gigabyte rtx 2080 super gaming oc, brauche hilfe

Als was erkennt er denn die Karte jetzt? Gib mal genauere Informationen.
 

Mydgard

PC-Selbstbauer(in)
AW: (wahrscheinlich) Gebrickte gigabyte rtx 2080 super gaming oc, brauche hilfe

Na ja, da es eine Super ist, hast Du doch noch Garantie oder nicht? Schick halt zurück, dann bekommst Du eine neue.
 

Gurdi

Lötkolbengott/-göttin
AW: (wahrscheinlich) Gebrickte gigabyte rtx 2080 super gaming oc, brauche hilfe

Also, jetzt mal für Blöde.... Wie gesagt, gib mal GENAU und UMFANGREICHE Informationen.
1.Was für ein Hersteller ist das bei dir? Gigabyte?
2. Warum wolltest du flashen?
3. Was ist F1 und F3, also wo sind die Änderungen in dem Bios.
4. Gab es eine Fehlermeldung?
5.Startet dein Tool einfach nicht mehr oder erkennt es keine Karte mehr?
6.Alles weitere was relevant sein könnte.
 
TE
W

Wardog19

Kabelverknoter(in)
AW: (wahrscheinlich) Gebrickte gigabyte rtx 2080 super gaming oc, brauche hilfe

Also, jetzt mal für Blöde.... Wie gesagt, gib mal GENAU und UMFANGREICHE Informationen.
1.Was für ein Hersteller ist das bei dir? Gigabyte?
2. Warum wolltest du flashen?
3. Was ist F1 und F3, also wo sind die Änderungen in dem Bios.
4. Gab es eine Fehlermeldung?
5.Startet dein Tool einfach nicht mehr oder erkennt es keine Karte mehr?
6.Alles weitere was relevant sein könnte.

Alles klar, sorry bin etwas gestresst...

1. Ja Gigabyte GeForce® RTX 2080 SUPER™ GAMING OC 8G
2. Ich wollte das die Grafikkarte komplett aktuell ist...
3.Das habe ich leider nicht so genau geschaut...
4. Ja gab es, konnte diese aber leider nicht lesen, da sie zu schnell weg war, dann hat sich das System neu gestartet(EDIT: bzw. hat es versucht...passierte aber einfach nix, nur Lüfter und LED liefen..).
5. Also das Tool startet, aber wenn ich dann auf etwas klicke, stürzt es ab...Es scheint auch keine Karte zu erkennen.
6.Hier finde ich leider auch nur das F3 Bios, habe leider wohl nicht richtig gesichert, ich banane...
https://www.gigabyte.com/de/Graphics-Card/GV-N208SGAMING-OC-8GC/support#support-dl-bios

Ich habe vor der Installation der neuen Grafikkarte meine alten GPU Treiber mithilfe von dem "Display Driver Uninstaller" Tool gelöscht.
Dann habe ich mir das Tool runtergeladen, dort wurde mir angezeigt, dass es eine neuere BIOS version gibt, habe es dann alles mit dem Tool gemacht...
Habe auch MSI Afterburner installiert.
 

Gurdi

Lötkolbengott/-göttin
AW: (wahrscheinlich) Gebrickte gigabyte rtx 2080 super gaming oc, brauche hilfe

Ok geschnallt. Dann lade dir das mal runter und flashe damit unter DOS.
nVFlash 5.567 Download - TechSpot

Probier das F3 mal nochmal, evtl. ist lediglich was schief gelaufen beim Flash. Wie man das Tool unter DOS nutzt schaust dir am besten nebenher bei Youtube an, bringt mehr als wenn ich dir das jetzt hier runter schreibe.
 
TE
W

Wardog19

Kabelverknoter(in)
AW: (wahrscheinlich) Gebrickte gigabyte rtx 2080 super gaming oc, brauche hilfe

Ok geschnallt. Dann lade dir das mal runter und flashe damit unter DOS.
nVFlash 5.567 Download - TechSpot

Probier das F3 mal nochmal, evtl. ist lediglich was schief gelaufen beim Flash. Wie man das Tool unter DOS nutzt schaust dir am besten nebenher bei Youtube an, bringt mehr als wenn ich dir das jetzt hier runter schreibe.


Alles klar riesen Dank!!
Ich probiere es mal!

Aber ich habe jetzt wieder einen Hoffnungsschimmer!
 

Gurdi

Lötkolbengott/-göttin
AW: (wahrscheinlich) Gebrickte gigabyte rtx 2080 super gaming oc, brauche hilfe

Alles klar riesen Dank!!
Ich probiere es mal!

Aber ich habe jetzt wieder einen Hoffnungsschimmer!

Denk dran dir deine Biosfile möglichst kurz und simpel zu deklarieren, bennen die also um in F3 z.B. und leg die nicht unnötig in Ordnern ab.
 

Komolze

PC-Selbstbauer(in)
AW: (wahrscheinlich) Gebrickte gigabyte rtx 2080 super gaming oc, brauche hilfe

normal dürfte das wieder hinzukriegen sein.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: (wahrscheinlich) Gebrickte gigabyte rtx 2080 super gaming oc, brauche hilfe

Geht auch gar nicht, weil es eine Ausführbare EXE-Datei ist.
Da ist praktisch alles mit dabei, auch das Programm zum flashen.

Vor dem Flashen hättest du dir deine alte Bios Version mittels GPU-Z sichern sollen.
Die nVFlash Datei was hier verlinkt wurde ist schon korrekt, dazu musst aber eine ROM-Datei haben und dann gibst du unter MS-DOS "nflash64 -6 dateiname.rom" ein.

Falls du das ganze unter Windows machst deaktiviere aus dem Gerätemanager die 2080 zuvor.
Schau mal hier nach ob das Bios für deine Grafikkarte findest: VGA Bios Collection | TechPowerUp

EDIT: Dort scheint aktuell noch kein Bios für die Super dabei zu sein.
Falls du du deine Datei (EXE) nochmal versuchen möchtest deaktiviere aus dem Gerätemanager die 2080 Grafikkarte und dann die Datei mit Admin Rechte starten.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
W

Wardog19

Kabelverknoter(in)
AW: (wahrscheinlich) Gebrickte gigabyte rtx 2080 super gaming oc, brauche hilfe

Ja ich leider war ich dafür zu dumm....

Auf der Seite habe ich geschaut, leider gibt es da für meine noch kein BIOS...

Könnte ich dafür nicht einfach nen anderen Thread aufmachen und jemanden der die hat darum beten,
für mich eine Bios rom zu erstellen?

Oder spricht da was gegen, bzw. würde das überhaupt gehen??...
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: (wahrscheinlich) Gebrickte gigabyte rtx 2080 super gaming oc, brauche hilfe

Das würde auch gehen, wenn jetzt jemand mitlist und die selbe Grafikkarte hätte.
Die Datei könnte er gepackt als ZIP Datei packen und hier hochladen.

PS: Nur als Info fürs nächste mal, das deinstallieren des Treibers bringt nichts, da Windows wieder seines drauf packen würde. Besser ist im Gerätemanager die Grafikkarte zu deaktivieren. Die Grafikkarte müsste dann nach dem flashen auf gleichen Weg wieder aktiviert werden.

EDIT: GGf. kannst auch ein Bios einer anderen 2080 Super nehmen, nur wird dann in GPU-Z auch deren Grafikkarte gelistet sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
W

Wardog19

Kabelverknoter(in)
AW: (wahrscheinlich) Gebrickte gigabyte rtx 2080 super gaming oc, brauche hilfe

Bestehen dabei denn andere Risiken, nen BIOS von einem anderen Hersteller zu nehmen ??
Könnte doch evtl dann sogar meine Graka braten, oder?

Und würde das jetzt noch unter Garantie fallen, da es Gigabyte Firmware ist? (Nur falls es nicht klappen sollte am Ende)
Weil ich habe gelesen, eigentlich hat man dann keinen Garantie Anpsruch, wenn man flasht?


Also auf jeden Fall riesen Dank für die Tatkräftige Unterstützung an alle, weiß ich sehr zu schätzen!!
Ich glaube jeder kann sich vorstellen, wie mir die Pumpe ging.
Aber zumindest etwas beruhigt gerade!
Hoffentlich geht es dann auch..
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: (wahrscheinlich) Gebrickte gigabyte rtx 2080 super gaming oc, brauche hilfe

Ob das ganze unter Garantie fällt ist mir nicht bekannt, Gigabyte selber rät vom flashen ab wenn alles gut läuft.
Da es nicht ganz risikolos ist. Schreibe sie ansonsten einfach an, immerhin hast du eine Datei von ihnen verwendet und selbst keine Exprimierte gemacht.

Das mit dem Bios einer anderen Grafikkarte ging bisher immer ohne Probleme. Aber immer unter einbeziehen des Modells, da ich zum Beispiel auch kein Bios einer 2080 Super oder TI drauf ziehen könnte. Es würde daher mit einem Bios einer anderen Grafikkarte immer als 2080 gehen, da ich auch nur eine 2080 verbaut habe.

Wie sich das ganze mit den neuen Super verhält kann ich dir nicht sagen.
Da habe ich selbst bisher noch keine Erkenntnisse machen können und zu lesen gab es bisher dazu auch noch nichts, da diese Grafikkarten noch nicht lange auf dem Markt sind.

EDIT:

Habe es mal für dich als Test bei mir ausgeführt.

Hierzu habe ich das Bios der Zotac verwendet: VGA Bios Collection: Zotac RTX 2080 8 GB | TechPowerUp
Zotac lässt auch den RAM mit 7200 MHz laufen und in GPU-Z habe ich jetzt Zotac mit dabei stehen obwohl es eine MSI Grafikkarte ist.
Anhang anzeigen 1054489

Natürlich habe ich zuvor das Original Bios mittels GPU-Z gesichert um mein Bios wieder im Nachhinein drauf ziehen zu können.
Und so geht es....

1. Am besten die Flash Datei und deine ROM Datei in einem Verzeichnis rein packen.
Ich habe meines ins Verzeichnis nvFlash benannt und auf C gepackt.

Der Dateiname der Rom Datei kann umbenannt und etwas abgekürzt werden, daher heißt meine Datei nur Zotac.
Dann CMD mit Admin Rechte starten.
Anhang anzeigen 1054483

2. Gerätemanager Grafikkarte deaktivieren.
Anhang anzeigen 1054485

3. Eingeben... "nvflash64 -6 name.rom"
In meinem Fall war es nvflash64 -6 Zotac.rom.

4. Nun wird zweimal gefragt ob wirklich geflasht werden soll, also zweimal mit "Y" bestätigen.
Anhang anzeigen 1054486 Anhang anzeigen 1054487

5. Fertig.
Anhang anzeigen 1054488

Im Nachhinein nur noch das System neustarten und die Grafikkarte wird nachdem Windows bootet von sich aus wieder aktiviert.
Wird die Grafikkarte nach dem neustart nicht aktiviert ins Gerätemanager gehen und selbst wieder manuell aktivieren.

Im MS-DOS Fenster kannst du mit "cd /" ins Hauptverzeichnis von C wechseln.
Dann kannst du mit "dir" alles auf C auflisten lassen.
Mit "cd Verzeichnisnamen", in meinem Fall "cd nvflash" kann ich in mein Verzeichnis wechseln wo ich alle Dateien zuvor rein gepackt hatte. Dort kannst auch wieder "dir" eingeben und bekommst deren Inhalt gelistet. Dann kannst auch alles abtippen.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wie bereits zuvor geschrieben würde ich die Original Datei wieder versuchen.
Möglich das die Datei nicht mit Administrationsrechte gestartet wurde.

Hat jemand die Original Datei würde es auch mit dem nvflash gehen.
 
TE
W

Wardog19

Kabelverknoter(in)
AW: (wahrscheinlich) Gebrickte gigabyte rtx 2080 super gaming oc, brauche hilfe

Also ich bin beeindruckt! Danke für die ganze Zeit usw!

Ich stehe jetzt kurz davor auf "y" zu drücken, aber habe doch etwas angst, da ich das der msi trio genommen hab, die Takte scheinen alle gleich zu sein,
Nur jetzt sagt der mir:

WARNING: Firmaware image PCI Subsystem ID (1462.c724)
does not match adapter pci Subsystem ID (148.3FE9)


Will nur wissen ob das normal ist, oder deutet das auf Inkompatibilität hin???

Weil noch einen weiteren Fehler würde ich nicht verkraften ;D


Wie bereits zuvor geschrieben würde ich die Original Datei wieder versuchen.
Möglich das die Datei nicht mit Administrationsrechte gestartet wurde.

Hat jemand die Original Datei würde es auch mit dem nvflash gehen.
.

Also mit Original meinst du die BIOS Version F1??
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ja mit Original meine ich entweder F1 oder die F3 was du versucht hattest.
Versuche mal was anderes, gehe mal ins Gerätemanager und schau mal nach ob die Grafikkarte immer noch deaktiviert ist. Denn es kann sein das die Grafikkarte gar nicht geflasht wurde da ein Fehler aufgetreten war und befindet sich immer noch im deaktiviertem zustand. Denn in diesem Fall würde dir GPU-Z auch nichts anzeigen.

Das andere mit einer anderen Bios Version musst du auf eigenes Risiko machen.
Dazu kann ich und möchte ich nichts zu beitragen. Das Problem ist das du ggf. das ganze bisher noch unter Garantie behoben bekommst, aber mit einem fremden Bios sieht es dann halt schlecht damit aus(sollte es schief gehen).
 
TE
W

Wardog19

Kabelverknoter(in)
Ja alles klar!
Das habe ich schon bevor ich den Thread erstellt habe probiert, leider ohne Erfolg.

Ja ich glaube ich schaue mich mal um und versuche jemanden zu finden, der mir das schicken kann.

Werde mich melden falls sich was neues ergibt!
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das Problem mit einem anderem Bios ist nie ganz Risikolos, daher kann ich dir nichts garantieren.
Aber das mit der Inkompatibilität wird bei meinem Test auch ausgegeben, da es sich um ein Bios der Zotac handelt und ich eine MSI verbaut habe.



In meinem Fall habe ich mit Y bestätigt und es ist alles gut gegangen.
Ich habe mittlerweile wieder mein Original Bios drauf.
 

Gurdi

Lötkolbengott/-göttin
Der meldet das weil die Vendor ID nicht identisch ist, was normal ist wenn man von einem anderen Hersteller oder einem anderen Modell flasht.
Das Programm verwendet dann Force Flash und ignoriert die Vendor ID. Das sollte man jedoch am besten unter DOS machen. Generell kann da nicht viel passieren bei den NV Karten.

Ich rate trotzdem ab, die Lüfterkurve, Taktraten etc. könnten deutlich anders sein.
Die MSI Karte mogelt sich auch irgendwo noch einen Mehrverbrauch hinzu, bei dem Bios wäre ich vorsichtig.
 
TE
W

Wardog19

Kabelverknoter(in)
Wäre es denn dann vielleicht am sichersten, es erstmal mit dem Referenz BIOS zu probieren was die Taktraten angeht?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mit der Spannung macht es normalerweise nicht viel aus, denn das Bios der Pascal und Turing Grafikkarten sind auf 1,094v begrenzt und daher kann es nur passieren dass das ganze nicht ganz so stabil läuft. Aber selbst dieses ist normal nicht der Fall. Im Einzelnen muss man halt dann schauen wie gut das ganze läuft.

In meinem Beispiel gestern erreichte das Zotac Bios 2040 MHz GPU und 7200MHz VRAM mit 1,036v. Meine MSI erreicht mit 2010 MHz und 7000 MHz VRAM 1,049v. Die Zotac vergibt hier weniger Spannung was aber kein Problem darstellen sollte, denn mein eigenes OC Profil was bei mir gut läuft hat 2055 MHz GPU und 7500 MHz mit nur 1,000v. Daher habe ich selbst mehr Takt mit noch weniger Spannung anliegen.

Gefährlich kann nur zu viel Spannung sein, aber dagegen sind alle Grafikkarten abgesichert da mehr als 1,094v nicht möglich sind. Mit dieser Leistungsaufnahme ist man auch weit davon entfernt was für die Grafikkarte schädlich wäre.

Natürlich kann sich die Lüftersteuerung von Bios zu Bios ändern und sich daher positiv oder negativ zeigen. Aber die Lüfter können auch mittels Afterburner manuell selbst geregelt werden.

Natürlich wäre es besser wenn du das original Bios erhalten würdest.
Das wird es auch irgendwann auf TechPowerUp zum herunterladen mit dabei sein.

Bei AMD sieht es anders aus, hier kann das Bios selbst bearbeitet werden und noch mehr Spannung als vorgegeben drauf gepackt werden. Das ist bei Pascal und Turing Grafikkarten nicht möglich, es gibt kein Programm um das Bios bearbeiten zu können. Die einzige Möglichkeit besteht daher nur darin ein anderes Bios eines anderen Hersteller zu nutzen und das ist nicht das erste mal das hiermit herum getestet wird. Es gibt sogar Leute die beabsichtigt solch ein Bios drauf ziehen wenn das andere Bios einen höheren Power Limit aufweist. Wie in meinem Fall, mit meinem Bios sind nur 285 Watt möglich, mit dem Bios der Zotac wären sogar noch bis 308 Watt möglich.

Zotac:
Anhang anzeigen 1054550

MSI:
Anhang anzeigen 1054551
 
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Lötkolbengott/-göttin
Bei den AMD Karten wird nicht mehr das Bios editiert, das ging nur bis Polaris, sondern die angelegt Registryfile die sehr mächtig ist.(PowerPlayTable)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Kenne es nur von früher, mit den aktuellen AMD Grafikkarten habe ich keine Erfahrung, dachte das wäre noch wie früher möglich.

Trotzdem muss er sich normalerweise keine Sorgen wegen der Spannung machen. Auf TechPowerUp kann er jeweils immer die Leistungsdaten des jeweiligen Bios mit einsehen und eines aussuchen was seiner Grafikkarte nahe kommt. Das max. Power Limit muss er dazu nicht beachten, da diese normal nur mit hochsetzen des Power Limit erreicht wird und nicht wenn Stock läuft.

In meinem Fall ist es auch egal wie die Lüfter geregelt werden, da ich keine verbaut habe. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Lötkolbengott/-göttin
Das MSI Bios würde ich dennoch nicht empfehlen, sehr niedrige Lüfterdrehzahl kombiniert mit einem recht eigenwilligen Powermanagment.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Was meinst du genau mit " eigenwilligen Powermanagment", verstehe ich nicht ganz.
Das mit der Lüfterdrehzahl ist was anderes, kann man aber auch selbst einstellen und muss die vom Bios hinterlege Regelung nicht nutzen.

Es geht hier auch um die Grafikkarte vorerst wieder nutzen zu können bis er irgendwann das Original Bios irgendwo her bekommt.

Wobei er auch andere Möglichkeiten hat, er muss ja nicht zwangsläufig das Bios der MSI nutzen.

Anhang anzeigen 1054600
VGA Bios Collection | TechPowerUp

Das Bios der Nvida Founders Edition wäre in diesem Sinn auch ok.
 
TE
W

Wardog19

Kabelverknoter(in)
Hey!

Also bin kurz davor die GraKa jetzt auf fas Founders Bios zu setzen, jetzt stellt sich mir nur die Frage,
ob es mit der von IICARUS beschriebenen Technik per CMD gemacht wird,
oder doch besser per DOS?

Weil ich würde es ausm Bauch raus dann lieber mit DOS probieren, nur dafür brauche ich ja eine spezielle DOS Version von NVFLASH, oder nicht?


Habe nen Free DOS USB Stick im Fat32 mit dem Tool "Rufus" formatiert und schon einmal die founders.rom drauf gepackt.

Mache mir auch son bisschen Sorgen, das dass Programm die aktuellen Karten noch gar nicht richtig unterstützt und dadurch schon was nicht richtig funktioniert?
Weil kann nur das hier finden: Download NVIDIA NVFlash | TechPowerUp
Es ist zwar vom 26 Juli, aber ist es auch für DOS geeignet?
Kann das gerade nicht ganz eindeutig herausfinden.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
nVFlash 5.567 ist die aktuelle Version ganz gleich wo du sie beziehst.

Das Flahen geht immer nur per DOS. Mit CMD rufst du unter Windows das MS-Dos (Shell für DOS-Kommandozeilenbefehle) auf, so das du auch hier unter Dos flashen tust. Das ganze per Stick auf MS-Dos zu booten ist das selbe. Nur mit dem Unterschied das nichts im Hintergrund läuft und es daher die sichere Variante ist.

Kannst daher machen wie du möchtest, das Flash Programm bleibt immer das selbe.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn du es genau wissen möchtest, hier mehr dazu:

Es handelt sich bei cmd.exe um eine native Win32-Anwendung, daher ist der Name „DOS-Eingabeaufforderung“ irreführend: Es wird zwar eine Kommandozeile für MS-DOS-Befehle zur Verfügung gestellt, die selbst allerdings nicht unter MS-DOS als Betriebssystem läuft.
cmd.exe – Wikipedia

Anmerkung:

Es kann sein das wenn du direkt MS-DOS aus dem Bios aus booten tust das System nicht mit 64Bit läuft und du statt nvflash64 nun nvflash eingeben musst. Du kannst es ja zuvor ohne 64 versuchen. Sollte es nicht gehen bekommst eine Fehlermeldung und es wird nichts ausgeführt. Unter Windows ist es was anderes, da du mit großer Wahrscheinlichkeit auch 64Bit Version installiert hast und da geht es bei mir nicht wenn die 64 fehlt.

Im Verzeichnis sind dazu auch zwei EXE-Dateien, eine mit 64 und eine ohne.
Direkt über MS-DOS aus dem Bios aus habe ich in letzter Zeit nicht versucht, musst daher selbst schauen womit es am ende läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
W

Wardog19

Kabelverknoter(in)
Ja also ich habe es jetzt mit dem Stick probiert, leider funktioniert das nicht so wie in dem Tutorial, er hatte auch extra nen Link für ne DOS version,
nur das Video ist von 2016, also nicht mehr aktuell.

Jetzt wollte ich es doch einfach per CMD probieren,
jetzt sagt der aber zusätzlich noch, dass die Adapter Board ID sich unterscheidet und nicht nur die PCI Substystem ID: (ROM: 10de.13A0 Adapter: 1458.3FE9, Meine Board ID ist 0166, die von der ROM ist 0165)
 
Oben Unten