• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wärmestau bei Rocket League?

koala150

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Leute,

vor ca. 1,5 Jahren habe ich mit eurer Hilfe einen PC für meinen Sohn zusammengebaut, s. hier:

1 X MSI B450-A Pro MAX AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Ret

1 x 16GB G.Skill Ripjaws V schwarz DDR4-3200 D|MM CL16 Dual Kit

1 x 480GB Kingston A400 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TLC NAND (S

1 x 400 Watt be quiet! Pure Power 11 Non-Modular 80+ Gold

1 x AMD Ryzen 3 3200G 4x 3.60GHz So.AM4 BOX

1 X Sharkoon VG4-W mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netztei

Zusätzlich haben wir noch eine Zotac GTX 1070 eingebaut und die GPU auf der CPU stillgelegt. Hat bisher alles prima funktioniert. Seit einiger Zeit stürzt Rocket League nach ner Weile ab. Das Bild bleibt einfach ohne Vorwarnung stehen, PC reagiert auf gar nix mehr, so dass er ausgeschaltet und neu gestartet werden muss. Mein erster Gedanke: Wärmeproblem. Der PC steht hinter einem LCD-TV in einem Fernsehfach der Schrankwand mit einem weitern PC. Wenn ich den PC da raushole und provisorisch im Freien stehen lasse passieren diese Abstürze nicht., so dass ich einen neuen Standort für den PC gesucht und gefunden habe. Am neuen Standort steht er zwar weitgehend frei mit dem "Rücken", also da wo hinten die warme Luft rauskommt, aber auch dirket an der Wand, nur die Stecker dazwischen. Auch hier ist er gestern wieder "eingefroren". Einen anderen Standort habe ich nun aber leider nicht mehr.

Ich weiß, dass man mit spezieller SW (z. B. Firestorm) die Belüftung der GPU steuern kann, kenne mich damit aber überhaupt nicht aus. Bevor ich nun anfange Wände rauszureißen und neue Fenster rauszuklopfen, wollte ich nun erstmal versuchen, das Problem mit einer bessern Lüftungssteuerung (GPU/CPU) zu beheben. Auch wenn ich noch gar nicht 100%ig sicher bin, ob es überhaupt an der Wärementwicklung liegt.

Habt ihr noch andere Fehlerquellen für die Abstürze bei Rocket Leaugue, oder kann mir jemand bei der Lüftungsoptimierung helfen? Wenn möglich bitte aber wieder so, als würde man es einem Neugeborenen erklären wollen. Also bitte sparsam mit Nerd-Begriffen umgehen. ;-)))

Danke und VG,
Sven
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Auch wenn ich noch gar nicht 100%ig sicher bin, ob es überhaupt an der Wärementwicklung liegt.
Schau dir doch erstmal die Temperaturen an die beim Spielen entstehen:
HWInfo und/oder GPU-Z sind da deine Freunde ;)
vor ca. 1,5 Jahren habe ich mit eurer Hilfe einen PC für meinen Sohn zusammengebaut
Ich hoffe ihr habt die Kiste in all der Zeit hinter dem Fernseher auch mal entstaubt und gesäubert? :ugly:
 
TE
koala150

koala150

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Schau dir doch erstmal die Temperaturen an die beim Spielen entstehen:
HWInfo und/oder GPU-Z sind da deine Freunde ;)

Ich hoffe ihr habt die Kiste in all der Zeit hinter dem Fernseher auch mal entstaubt und gesäubert? :ugly:

Ja klar, hatte ich vergessen zu erwähnen, aber das war natürlich die erste Maßnahme: Aussaugen. Innen ist er optisch wie neu.

Die Tools guck´ ich mir mal an, Danke für die Tipps. Falls Du auch noch Tipps zur Handhabung hast, gerne her damit.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Öhm, runterladen, starten und beim zocken angucken :D

Crashkurs:
HWInfo beim start "sensors-only" anhaken, sieht dann ungefähr so aus:
Hier siehst du immer 4 Werte: aktuell, minimum, maximum, durchschnitt
1626165685848.png


In GPU-Z nach dem Start den Tab "Sensors" anwählen. Ist für den Anfang deutlich übersichtlicher als HWinfo.
Hier gibts nur einen Wert, den man aber umstellen kann in den Settings:
1626165840201.png


Beide Programme können auch log-files anlegen, aber das brauchen wir denke ich nicht.
Lass die Tools während des Zockens mal laufen (und am besten bevor die Kiste abschmiert :-D ) jeweils einen screenshot für uns reinstellen.
 
TE
koala150

koala150

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Öhm, runterladen, starten und beim zocken angucken :D

Lass die Tools während des Zockens mal laufen (und am besten bevor die Kiste abschmiert :-D ) jeweils einen screenshot für uns reinstellen.
Genau das ist ja das Problem, das ich sehe. Das Spiel läuft im Vollbildmodus, da sieht man kein anderes Fenster. Man müsste also ständig umschalten, um auf die Temp. schauen zu können. Und Signal i. S. v.: "du ich schmier´jetzt gleich ab", gibt er ja auch keins. ;-)) es passiert einfach.

Ein weiteres Problem sehe ich, wenn das z. B. immer nur dann passiert, wenn ein exakter Wert erreicht bzw. überschritten ist, ist dieser Wert dann, wenn man den PC neugestartet hat ja bereits wieder deutlich gesunken. Schön wäre also, wenn es möglich wäre die Daten (z. B. in einer Kurve) zu speichern, um sie nach einem Absturz auswerten zu können. Geht das mit den Tools auch?

So sieht´s übrigens aktuell (ohne Stress) auf der GPU aus:

SC GPU-Z (II).gif
SC GPU-Z.gif

und hier mal noch die Daten der GPU, vielleicht kannst Du ja damit was anfangen, ich kann´s leider nicht :-((

Aber trotzdem schon mal einen herzlichen Zwischendank für deine Bemühungen.
GPU GTX 1070.gif
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Das Spiel läuft im Vollbildmodus, da sieht man kein anderes Fenster.
Naja, dann alt-tabt man halt mal kurz raus nach so 10 Minuten :D
Oder schmiert das Game sofort ab?
Stürzen eigentlich auch andere Spiele ab?

Wenn mal wieder ein Absturz war, schau danach mal in den Windows Zuverlässigkeitsverlauf (<- so ins Startmenü tippen) nach Fehlermeldungen.
 
TE
koala150

koala150

Komplett-PC-Aufrüster(in)
muss jetzt bloß erst mal weg.
Naja, dann alt-tabt man halt mal kurz raus nach so 10 Minuten :D
Oder schmiert das Game sofort ab?
Stürzen eigentlich auch andere Spiele ab?

Wenn mal wieder ein Absturz war, schau danach mal in den Windows Zuverlässigkeitsverlauf (<- so ins Startmenü tippen) nach Fehlermeldungen.
Nee, nee, das passiert meist erst so nach ner halben Stunde. Bei anderen Games (z. B. Minecraft mit Shader, oder Fall Guys) ist das noch nicht passiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Dann tippe ich da eher auf das Spiel oder ein Treiberproblem und nicht auf die Temperaturen, aber schau mal nach.

Nach 10/20 Minuten kann man ja schon ganz gut sehen, wo sich die Temperaturen einpendeln.
 

cx19

PC-Selbstbauer(in)
An den Temperaturen wird wie die Eule sagt eher nicht liegen nach so langer Zeit. Vielleicht mal die nVidia-Trieber aktualisieren. September 2020 ist schon ein bisschen älter.

Mal ganz abgesehen von den Problemen: Läuft die Grafikkarte wirklich nur auf 8 Lanes?
 
TE
koala150

koala150

Komplett-PC-Aufrüster(in)
An den Temperaturen wird wie die Eule sagt eher nicht liegen nach so langer Zeit. Vielleicht mal die nVidia-Trieber aktualisieren. September 2020 ist schon ein bisschen älter.

Mal ganz abgesehen von den Problemen: Läuft die Grafikkarte wirklich nur auf 8 Lanes?
Danke Dir. Dass das an der Temperatur liegt kommen mir auch immer mehr Zweifel. Wir haben das gestern Abend nochmal bisserl getestet, die Temp. ist auch bei intensiver Nutzung kaum über 65°C gestiegen, das dürfte ja eigentlich noch unkritisch sein.

Zu den Lanes kann ich leider nix sagen, ich weiß nicht, was damit gemeint sein soll, und wo man das genau überprüfen könnte.
 

cx19

PC-Selbstbauer(in)
Also wenn die GPU wirklich nur 65 °C hat, wäre das voll in Ordnung. Habt ihr den Treiber mal aktualisiert? Das wäre meine erste Vermutung.

Mit Lanes ist die Anbindung der GPU per PCI express gemeint. Je mehr Lanes genutzt werden, desto mehr Daten kann die GPU zur CPU und RAM transferieren. Deine Grafikkarte unterstützt PCIe 3.0 x16, also 16 Lanes. genutzt werden aber laut deinem Screenshot (bei BUS Interface) nur 8. Der Ryzen 3200G hat soweit ich weiß 20 (16+4) Lanes. 16 sind für die PCIe Slots und 4 für die Anbindung des Chipsatzes auf dem Board für USB und so weiter.

Damit sollte dei GPU auch 16 nutzen können, sofern du nicht andere Steckkarten drin hast.
 
TE
koala150

koala150

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also wenn die GPU wirklich nur 65 °C hat, wäre das voll in Ordnung. Habt ihr den Treiber mal aktualisiert? Das wäre meine erste Vermutung.

Mit Lanes ist die Anbindung der GPU per PCI express gemeint. Je mehr Lanes genutzt werden, desto mehr Daten kann die GPU zur CPU und RAM transferieren. Deine Grafikkarte unterstützt PCIe 3.0 x16, also 16 Lanes. genutzt werden aber laut deinem Screenshot (bei BUS Interface) nur 8. Der Ryzen 3200G hat soweit ich weiß 20 (16+4) Lanes. 16 sind für die PCIe Slots und 4 für die Anbindung des Chipsatzes auf dem Board für USB und so weiter.

Damit sollte dei GPU auch 16 nutzen können, sofern du nicht andere Steckkarten drin hast.
Ok., das habe ich verstanden. Nur wie kann ich nun die 16 Lanes aktivieren, bzw. kann es auch sein, dass GPU-Z das falsch anzeigt? Andere Steckkarten sind keine drin, außer eben die Festplatte, aber die zählt ja da wohl nicht.

Treiber Download (Version 471.11, 720 MB) läuft gerade, ich hoffe mal, dass der hier der Richtige ist:


Die Karte is´ ne Amp! Edition, aber das dürfte wohl egal sein, vermute ich, da die anderen verfügbaren Treiber auch die 471.11 haben.


Halbe Stunde später:


So, neuer Treiber is´ installiert, s.u.. Jetzt werden wir die Sache mal intensiv testen, mal sehen ob´s jetzt ohne Abstürze klappt. Danke erst mal für eure Unterstützung. Ich schließe euch in mein Nachtgebet mit ein. ;-)) Falls es für die 8 Lanes noch ne Lösung gibt, bitte noch durchgeben.


GTX 1070.gif
 
Zuletzt bearbeitet:

cx19

PC-Selbstbauer(in)
Scheinbar liegt hier eine Begrenzung vor. Im Handbuch des Board heißt es:

Ryzen™ with Radeon™ Vega Graphics and 2nd Gen AMD
Ryzen™ with Radeon™ Graphics support x8 mode


Somit ist alles ok. Was mich wundert ist, dass bei Wikichip 16+4 Lanes angegeben werden und tatsächlich auf der AMD Homepage nur 8 Lanes stehen...

Wenn ich mich recht erinnere liegt das am 3200G, der liefert nicht mehr Lanes.
Asche auf mein Haupt, du hattest Recht! Abgesehen davon scheint selbst eine GTX 1080 noch nicht durch nur 8 3.0 Lanes gedrosselt zu werden. Von daher bitte ignorier die unnötige Panik.
 
Zuletzt bearbeitet:

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Theoretich könnte die APU tatsächlich 16 Lanes raus geben an den Port, immerhin steckt das gleiche IO-Chiplet im Package wie bei den "normalen" Ryzens. AMD will das aber nicht da sie es als Unsinnig ansehen einer APU eine GraKa zur Seite zu stellen wo dann ein "normaler" Ryzen die bessere Wahl wäre.
Und ich gebe ihnen da auch recht ;-)
 
TE
koala150

koala150

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke, aber Danke, weiß nicht.;-)) Wahrscheinlich nicht, wenn sich das nicht automatisch aktualisiert. Ich geh da normalerweise auch nicht ran, da ich mich dafür zu wenig auskenne.

Wenn ich den Link richtig verstanden habe, muss da nur die oberste Datei (7B86vMD) anklicken werden und der Rest ist selbserklärend, oder? Oder gibt es dabei noch was Wichtiges zu beachten? Ist der Chipsatztreiber und BIOS in einer Datei?
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Wahrscheinlich nicht, wenn sich das nicht automatisch aktualisiert.
Das UEFI(BIOS) definitiv nicht, Chipsatztreiber eher auch nicht :D
Ist der Chipsatztreiber und BIOS in einer Datei?
Nein, Chipsatztreiber gibts bei AMD zum herunterladen:

Die BIOS Datei holst du dir aus dem obigen Link, richtig.
Aber selbsterklärend ist das nicht unbedingt, deshalb hat MSI da auch direkt zwei Links oben drüber, die Hilfestellung leisten.
Einmal als PDF Datei und einmal als YT Video ;)
1626432560275.png
 
TE
koala150

koala150

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Supi, Danke. Ich versuch´mich da gleich mal durchzuwurschteln. Falls der Computer irgendwelche Rauchzeichen geben sollte, würd´ ich mich noch mal melden. ;-))
 
TE
koala150

koala150

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nee, nee ich will mich ja gar nicht beschweren, bin ja froh, dass ihr mir helft. Mit dem BIOS-Update bin ich aber nun doch eher skeptisch, erstens in Englisch, wo ich nur so halbwegs verstehe und zweitens wohl auch gefährlich, zmindest steht in der Anleitung: "DON'T FLASH IF YOU DON'T KNOW WHAT YOU ARE DOING!!!! "

Sollte ich das wirklich machen?
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Also seit erscheinen des Boards ist viel Zeit vergangen und es sind viele neue UEFI Versionen erschienen.
Schaden sollte es eigentlich nicht, denn ein neues UEFI beinhaltet auch immer kleinere Fehlerkorrekturen.

Was hast du denn aktuell drauf?
Kannst du schnell nachschauen, indem du HWInfo mit "summary only" startest.
Steht dann dort (orange makiert)
1626435025465.png

Oder du zeigst uns den screenshot ;)
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Ui... fast befürchtet, das ist tatsächlich noch die allererste Version.
Ob das euch bei eurem ursprünglichen Problem wirklich hilft, kann man schwer abschätzen, aber eine UEFI Update würde nach 2 Jahren tatsächlich mal nicht schaden :D

Das ist auch kein Hexenwerk. Einen USB Stick bereit halten, dort die entsprechende Datei drauf spielen, dann ins UEFI gehen und links unten auf "M-Flash" klicken. Danach ist es dann fast selbsterklärend.
(USB Stick als Quelle auswählen und mit "Enter" bestätigen. Die Warnhinweise bzgl. "den Rechner nicht ausschalten und den Stick nicht rausziehen" bitte auch beachten :-D )
Dann dauerts so 2-3 Minuten im Schnitt.
Wenn die Prozentanzeige auf 100 ist, startet sich das System automatisch neu und du gehst dann nach der entsprechenden "Fehlermeldung" einmal ins UEFI und schaust wegen RAM und der Boot-Reihenfolge.
Weil ->
Ein UEFI Update setzt alle Settings wieder zurück.
Also zumindest XMP musst du danach wieder aktivieren (+etwaige andere Settings, die ihr vorgenommen habt :ka:), damit der RAM auch wieder fluppt wie er soll. ;)

Abspeichern -> Fertig
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
muss der USB formatiert sein, oder kann ich auch einen nehmen, wo was drauf ist.
Das ist eigentlich egal.

wie gesagt, ich geh da nicht ran, solange es keine Probleme gibt.
Naja.... "Never change a running system"... stimmt schon.
Euer System läuft ja nun aber nicht richtig :ugly:
Mit dem aktuellen UEFI können wir aber jedenfalls schon mal eine "Fehlerquelle" ausschließen, bzw. (siehe oben) es schadet erstmal nicht.
Und es wird ja nicht nur das UEFI aktualisiert, sondern auch die AGESA, also die Firmware für die CPU.
Die dürfte davon auch minimal profitieren, und sei es nur Stabilität oder evtl. geringerer Verbrauch/Temperaturen.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Dann beschwer dich aber bei @wuselsurfer, der hat das Thema angeleiert :fresse:
Du hast es weitergeführt und kriegst die größere Hälfte der Prügel. :D

@ koala150:

Das BIOS ist noch die Ursprungsversion.

Das Update ist sehr einfach:
- lade die Version MD herunter,
- entpacke die Dateien in einen Ordner (Rechtsklick - "Alle extrahieren"),
- erstelle einen USB-Stick mit FAT32 Format,
- kopiere die Datei E7B86AMS.MD0 aus dem entpackten Ordner darauf.
- starte den PC ins BIOS (ENTF beim Start ganz schnell drücken - noch ehe ein Bild erscheint),
- stecke den USB-Stick an,
- drücke F7,
- klicke auf die Schaltfläche M-FLASH,
- bestätige den Neustart in den Flash-Mode,
- wähle die Datei E7B86AMS.MD0,
- setze den Flash Vorgang bis zum Ende fort.

Der PC startet dann noch einmal neu und die neue BIOS-Version ist eingespielt.
Das kann eine Weile dauern.

Hast Du ein Handbuch vom Motherboard?
Hier der Link beim Hersteller:
https://de.msi.com/Motherboard/support/B450-A-PRO-MAX#down-manual .

Dort steht alles ab Seite 38.

Edit: Rechtschreibung korrigiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
koala150

koala150

Komplett-PC-Aufrüster(in)
auf eure Verantwortung, ich versuch das jetzt mal ;-)) ich denke, das kann ich hinkriegen. Ich geb dann (hoffentlich) Erfolgsmeldung. ;-))
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
TE
koala150

koala150

Komplett-PC-Aufrüster(in)
et läuft: BIOS is updating!
hat Prima geklappt, Ganz lieben Dank an euch,

1626440106792.png


Jetzt würde ich auch gern noch den ChipsetDriver aktualisieren. Wenn ich den dazugehörigen Link oben anklicke, lässt mich AMD aber nicht rein, wohl weil ich von "auswärts" komme. Wie komme ich sonst noch zu dem richtigen Treiber?
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
et läuft: BIOS is updating!
hat Prima geklappt, Ganz lieben Dank an euch,

Success! ;):D

Entschuldigung, die Diödchen quatschen gern wirres Zeug in Englisch.

Dein Windows ist auch veraltet, aber das machen wir später.

Jetzt würde ich auch gern noch den ChipsetDriver aktualisieren. Wenn ich den dazugehörigen Link oben anklicke, lässt mich AMD aber nicht rein, wohl weil ich von "auswärts" komme. Wie komme ich sonst noch zu dem richtigen Treiber?
Der richtige Treiber für den B450 Chipsatz unter Windows 10 müßte der sein:
https://drivers.amd.com/drivers/AMD_Chipset_Software_win10_2.17.25.506.exe <- Klick = Download.
 
TE
koala150

koala150

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hier mal das BIOS, so wie ich´s einegstellt habe. Ist das so ok.?
wenn man bei AMD den Link anklickt, kommt immer das hier:

1626442078722.png
 

Anhänge

  • MSI_SnapShot.jpg
    MSI_SnapShot.jpg
    181,8 KB · Aufrufe: 10
  • MSI_SnapShot_00.jpg
    MSI_SnapShot_00.jpg
    185,1 KB · Aufrufe: 10
  • MSI_SnapShot_01.jpg
    MSI_SnapShot_01.jpg
    191,3 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:
TE
koala150

koala150

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mit dem ChipsatzDriver komm´ ich schon klar. Ich hab das automatische Softwareerkennungsprogramm von AMD benutzt, der Download läuft bereits.

Muss ich die Grafik im UEFI dann wieder ausschalten, und wenn ja, wie geht das nochmal?
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Ähm... Den "OC-Genie" würde ich direkt mal wieder ausschalten.
Klingt zwar nett, aber hilft meistens wenig bis garnicht, eher im Gegenteil :-D
RAM sieht sehr gut aus :daumen:
Und sofern Windows bootet, ist ja dann auch Alles in Butter.

Merkwürdig, dass du den Treiber nicht herunterladen kannst :hmm:
Erlaubt AMD etwa keine direct-links mehr? :confused:

Okay, dann so:

Da besorgst du dir entweder das:
1626443712075.png

was ich nicht verwerflich finde.

Oder du klickst dich weiter unten durch:
1626443759351.png

So, wie auf dem screenshot zu sehen.

PS:
Muss ich die Grafik im UEFI dann wieder ausschalten, und wenn ja, wie geht das nochmal?
Schalt aus, wenn du sie eh nicht benutzt.
 
TE
koala150

koala150

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So, den ChipsetDriver hab ich mal über die Auswahl aktualisiert (2.17.25.506), (bei der automatischen Erkennung kam bei der Installation Fehler 1603). Zumindest stand mal was "successfully" am Schluss. Jetzt würde ich das Ergebnis mal überprüfen wollen, weiß aber nicht wie das geht. Mit Cpu-Z und HWInfo hab ich nix gefunden, wo steht, welcher Treiber installiert ist.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Schau mal in die Windows-Einstellungen -> Apps ob da dieser Eintrag ist:
1626458820733.png


Um ganz sicher zu gehen, müsste man sich durch den Gerätemanger durchhangeln :hmm:
 
TE
koala150

koala150

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Dein Windows ist auch veraltet, aber das machen wir später.

Was ist da jetzt noch zu tun? Windoffs aktualisiert sich doch eigentlich immer selber - dachte ich zumindest?
Schau mal in die Windows-Einstellungen -> Apps ob da dieser Eintrag ist:
Perfekt! Ja, Eintrag ist vorhanden, selbe Vers.-Nr., nur wird bei mir 48 MB angezeigt, aber ich geh mal davon aus, dass das nix Beunruhigendes sein wird.
 
Oben Unten