Vorsicht beim Kauf auf ebay Kleinanzeigen!

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe auch schon Sachen mit Abholung über Kleinanzeigen verkauft, mache ich aber auch recht ungern.
Versand ist mir da auch lieber, da ich mit dem Käufer direkt nichts zu tun habe. Aber ich habe auch schon Sachen verkauft, die von der Größe her für einen Versand bzw. Spedition zu aufwändig und zu kostspielig gewesen wäre, weshalb nur Abholen infrage kam.
 

Thomas5010

Freizeitschrauber(in)
Kann man machen und auch ausgeraubt werden, was nun?
Das ist wohl wahr. Ich habe ungern auch fremde Leute vor der Tür stehen oder im Haus. Der Aufwand in ein Café zu fahren ist mir zu hoch.

Versand ist mir da auch lieber, da ich mit dem Käufer direkt nichts zu tun habe

Ehrlich gesagt ist eine saubere Paypal Zahlung (ich akzeptiere auch eine Zahlung über Dienstleistungen) und ein seriöser Käufer mir am liebsten. Das es so kommt, stelle ich im Vorfeld sicher.

In erster Instanz überprüfe ich auch den Schriftverkehr des Interessenten. Schreibt der potentielle Käufer ordentlich? Gibt es viele Rechtschreibfehler? Sind die Formulierungen nüchtern und seriös. Auf Luft-Formulierungen, wie "Bruder", "Dude" oder "Hey Alter" erfolgt in der Regel keine Antwort. Auch sinnlose Fragen, die im Anzeigetext ganz offensichtlich beantwortet werden, lasse ich links liegen.

Gemessen an den o.g. Kriterien, sind meine Käufer meistens deutsche oder gut integrierte ausländische Bürger, welche demzufolge die deutsche Sprache beherrschen. Denn eine vertrauenswürdige Kommunikation ist das A und O bei Ebay Kleinanzeigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Denn eine vertrauenswürdige Kommunikation ist das A und O bei Ebay Kleinanzeigen.
Hatte ich auch mal und dann habe ich was ohne Käuferschutz für insgesamt 500 Euro über einen Verkäufer gekauft. Im Nachhinein hatte ich ein schlechtes Gefühl, solch einen hohen Betrag ohne Käuferschutz gekauft zu haben. Aber am Ende kam alles an und es war alles in Ordnung. Aber ich werde ohne Käuferschutz nichts mehr mit solch einem hohen Betrag kaufen, denn Angst hatte ich schon (vor der Anlieferung), dass es schiefgehen könnte.
 

Thomas5010

Freizeitschrauber(in)
Hatte ich auch mal und dann habe ich was ohne Käuferschutz für insgesamt 500 Euro über einen Verkäufer gekauft. Im Nachhinein hatte ich ein schlechtes Gefühl
Kann ich sehr gut verstehen. Das würde ich auch nie tun. Das halte ich Paypal zu Gute: Die Kontaktdaten beider Parteien sind hinterlegt und das Geld befindet sich auf eine Art Treuhandkonto. Letztendlich die einzige sichere Online Bezahlmethode.

Als Verkäufer mache ich viele Fotos und Videos, selbst vom Versand, so dass ich einem dubiosen Käufer jedes Argument entkräften kann.

Meine 2080 Super habe ich mit 3D Mark getestet, meinen Personalausweis als jpg. auf den Desktop gelegt, die Google Zeit mit Datum abgelegt und GPU-Z geöffnet. Den gesamten Testvorgang habe ich als Desktop Video aufgenommen. Anschließend habe ich die Grafikkarte fotografiert, wegen optischer Einwände.

Die Käufer wissen nicht, dass ich solch einen Aufwand betreibe. Sollte der Käufer zu unrecht etwas reklamieren, dann habe ich alle Beweise parat. Da fühle ich mich schon sehr sicher:-)
 

Tekkla

BIOS-Overclocker(in)
Kann ich sehr gut verstehen. Das würde ich auch nie tun. Das halte ich Paypal zu Gute: Die Kontaktdaten beider Parteien sind hinterlegt und das Geld befindet sich auf eine Art Treuhandkonto. Letztendlich die einzige sichere Online Bezahlmethode.
Paypal steht so gut wie immer auf der Seite des Käufers. Es hilft dir auch nicht, ob du Fotos von X gemacht hast. Wenn der Käufer meint, dass mit dem Artikel was nicht stimmt, oder im Paket nicht drinlag, was beworben wurde, dann haste ein echtes Problem. Nicht selten sind dann der Artikel UND das Geld weg. Du hast nämlich null Chance dem Käufer etwas anderes nachzuweisen bzw. kaum die Möglichkeiten dazu. Du musst im Zweifel nämlich Klage einreichen. Viel Spass!

Nein, bei Ebay-Kleinanzeigen grundsätzlich die Zahlung für Dinge mit Wert NICHT über Paypal abwickeln. Wenn jemand etwas wirklich haben will und auch bereit ist dafür zu zahlen, dann kann man mit der Person telefonieren und abmachen, dass die Person das Geld auf Konto überweist. Will sie das nicht, dann ist es ihr Problem.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Auf Ebay wurde dieses komplett abgeschafft. Nun wird egal wie, immer an Ebay bezahlt und Ebay zahlt dann, nachdem der Versand zumindest unterwegs ist, denn Betrag aus. Überweisung wie früher gibt es daher nicht mehr. Zumindest nicht mehr auf die Art, wo der Käufer direkt das Geld an den Verkäufer überweist. Jetzt wird auch von dem Geld was überwiesen wird, direkt die Kosten dazu abgezogen.
 

Tekkla

BIOS-Overclocker(in)
Ebay und Ebay Kleinanzeigen sind zwei komplett unterschiedliche Sachen. Die haben nur einen Teil des Namens gemein. Mehr nicht.
 

Thomas5010

Freizeitschrauber(in)
Paypal steht so gut wie immer auf der Seite des Käufers. Es hilft dir auch nicht, ob du Fotos von X gemacht hast. Wenn der Käufer meint, dass mit dem Artikel was nicht stimmt, oder im Paket nicht drinlag, was beworben wurde, dann haste ein echtes Problem.
Das ist nicht meine Erfahrung. Ich hatte schon den ein oder anderen Käufer, der nachverhandeln wollte. Ich habe bei Paypal angerufen und das ganz in Ruhe geklärt. Im Streitschlichtungsverfahren kannst du alle Beweismittel hochladen. Mit Erfolg! Ganz so einseitig sehe ich das nicht.

Letztendlich wäre es auch illegal, wenn Paypal so vorgehen würde, wie du es beschreibst.

Sollte es doch mal zu so einem Fall kommen, dann schalte ich meinen Rechtsanwalt ein. Das war bisher aber noch nicht nötig.
Ebay und Ebay Kleinanzeigen sind zwei komplett unterschiedliche Sachen. Die haben nur einen Teil des Namens gemein. Mehr nicht.
Das stimmt. Da gibt es eine klare Trennung. Letztendlich läuft das Bezahlsystem über Ebay Kleinanzeigen aber ähnlich ab, wie bei Paypal.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tekkla

BIOS-Overclocker(in)
Letztendlich wäre es auch illegal, wenn Paypal so vorgehen würde, wie du es beschreibst.
Da kennst du Paypal aber schlecht. Die haben zwar ein Streitschlichtungssystem, aber das hilft dir nichts, wenn man deinen Aussagen und "Beweisen" nicht glaubt. Woher soll Paypal denn wissen, dass die Fotos eines Monitorbildes oder auch eines gepackten Paketes am Tresen der Post das beinhaltet, was man verkauft hat? Eben. Das können die nicht. Ich habe das zweimal erleben dürfen, dass mich Paypal hat hängen lassen und ich Geld sowie den Artikel los war.

Sollte es doch mal zu so einem Fall kommen, dann schalte ich meinen Rechtsanwalt ein.
Das hatte ich versucht. Und der war ganz schnell dabei mir zu verstehen zu geben, dass ich ohne einen belastbaren Beweis nichts erreichen werde, ausser dass er mich viel Geld kosten wird. Sein Tipp: Überweisung oder Barzahlung bei Abholung. Alles andere ist immer problematisch.
 

AzRa-eL

BIOS-Overclocker(in)
Da kennst du Paypal aber schlecht. Die haben zwar ein Streitschlichtungssystem, aber das hilft dir nichts, wenn man deinen Aussagen und "Beweisen" nicht glaubt. Woher soll Paypal denn wissen, dass die Fotos eines Monitorbildes oder auch eines gepackten Paketes am Tresen der Post das beinhaltet, was man verkauft hat? Eben. Das können die nicht. Ich habe das zweimal erleben dürfen, dass mich Paypal hat hängen lassen und ich Geld sowie den Artikel los war.


Das hatte ich versucht. Und der war ganz schnell dabei mir zu verstehen zu geben, dass ich ohne einen belastbaren Beweis nichts erreichen werde, ausser dass er mich viel Geld kosten wird. Sein Tipp: Überweisung oder Barzahlung bei Abholung. Alles andere ist immer problematisch.
Bei solchen Erfahrungsberichten, krieg ich leicht Schiss bei Ebay in Zukunft was zu verkaufen. Andererseits bin ich seit so langem dort Käufer und Verkäufer und hatte bisher anscheinend das Glück, dass alles glatt lief bisher.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Danke das du andere warnst und das Problem weiter Puplik machst!

Wollte kürzlich eine Endstufe kaufen besser gesagt habs bei 2 Verkäufern versucht. Die beide stark, aber nicht unrealistisch unterm Neu-Preis waren.

Käufer 1; Marantz 8077 (Neu 1800€) Angebot für 950€ sollte aber quasi auch wie "Neu" sein. Er wollte aber nicht das ich es abhole und Nur Überweiseung. Und schrieb 100km wären doch sowiso zu weit...

Käufer 2; Marantz 7055 (Neu 1200€) für 650€, Antwortete auch nach 2 maligen Fragen zum Alter und SN:Nummer des Gerätes nicht. Und Reagierte auch nicht auf die frage ob Paypal,PayDirekt, Sicheres Zahlen oder Abholung Möglich sind.

Einer der beiden, weiß nicht mehr genau welcher wurde mir nach 2 Wochen durch Ebay-Kleinanzeigen als Unseriöser käufer mit geklautem Account mitgeteilt. Ich bekam vom anderen die frage nach einiger zeit ob ich den jetzt bereit wäre das Geld zu überweisen....

Also habe ich Lieber die kleinere Endstufe (Marantz 7055) für 1169€ inclusive einem Hochwertigeren Kaltgeräte Stromstecker beim Händler in Münster also in der Nähe Neu gekauft.
Und kaufe dann wenn wir Unser Haus haben und neue Decken- und SB Lautsprecher kommen, Eine 5 oder 7 Kanal Endstufe dazu... besser als beschissen zu werden.

Edit:
Betrügen und oder Falsch Aussagen sind aber kein Ding von Privaten-Betrügern.
Ich zuvor noch bei Ebay eine 7055 für 950€ beim Händler gebraucht gekauft. Das Gerät kam, Funktionierte hervorragend. Stank aber wie aus nem Raucher-Party-Keller obwohl extrem gut gepfelgt und die Elektronik in drinnen wie geleckt aussah. Mal mit Taschenlampe in den Kühltunnel geleuchtet... ne locker +1mm dicke Gelbe Nikotin schicht.:wow: Der Händler war sehr freundlich und bot zwar ne Reinigung an aber ich lenhte dann ab und kaufte Neu. In der beschreibung Bei ebay/Ebay Kleinanzeigen steht nur wenige Stunden in Betrieb wie Neu....
Also Falschangabe Trotz Händler mit shop bei Kleinanzeigen, Ebay und Weg shop

Aus diesen 3 letzten Erfahrungen bin ich recht skeptisch geworden bei solchen Gebraucht Preisen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas5010

Freizeitschrauber(in)
Bei solchen Erfahrungsberichten, krieg ich leicht Schiss bei Ebay in Zukunft was zu verkaufen. Andererseits bin ich seit so langem dort Käufer und Verkäufer und hatte bisher anscheinend das Glück, dass alles glatt lief bisher.
Ich kann nur sagen, dass ich seit Jahren über Paypal abwickle und keine Probleme hatte.

Irgendwie muss letztendlich eine Transaktion online abgewickelt werden. Es mag Käufer geben, die eine Grafikkarte für 700€ mit Überweisung bezahlen, aber viele sind es nicht. Schlussendlich müsste ich tendenziell den Verkaufs-Preis so attraktiv gestalten, dass der Käufer sich auf eine Überweisung einlässt. Der niedrige Preis geht dann allerdings zu meinen Lasten.

Letztendlich ist Paypal für Käufer sehr vorteilshaft und für Verkäufer weniger vorteilshaft. Für mich ist Paypal noch akzeptabel, wenn mein Geld nicht länger als 3 Tage einbehalten wird.

Aber: Wer absolut ehrlich ist, und nicht mit Halbwahrheiten ein Produkt verkauft, kann Paypal auch als Verkäufer benutzen.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Da kennst du Paypal aber schlecht. Die haben zwar ein Streitschlichtungssystem, aber das hilft dir nichts, wenn man deinen Aussagen und "Beweisen" nicht glaubt. Woher soll Paypal denn wissen, dass die Fotos eines Monitorbildes oder auch eines gepackten Paketes am Tresen der Post das beinhaltet, was man verkauft hat? Eben. Das können die nicht. Ich habe das zweimal erleben dürfen, dass mich Paypal hat hängen lassen und ich Geld sowie den Artikel los war.


Das hatte ich versucht. Und der war ganz schnell dabei mir zu verstehen zu geben, dass ich ohne einen belastbaren Beweis nichts erreichen werde, ausser dass er mich viel Geld kosten wird. Sein Tipp: Überweisung oder Barzahlung bei Abholung. Alles andere ist immer problematisch.
Exakt so ist auch meine Erfahrung. Ich habe vor kurzem erst Ram verkauft, der Käufer hat mit Paypal Family and Friends gezahlt, 11 Tage später meinte er auf einmal der Ram sei defekt. In so einem Fall bist du mit Paypal Käuferschutz am Sack. Da kriegst du dann den geschrotteten Ram zurück, bzw. im schlimmsten Fall nicht mal das, und deine Kohle ist auch weg.
 

Thomas5010

Freizeitschrauber(in)
Ich habe vor kurzem erst Ram verkauft, der Käufer hat mit Paypal Family and Friends gezahlt, 11 Tage später meinte er auf einmal der Ram sei defekt. In so einem Fall bist du mit Paypal Käuferschutz am Sack.

Verstehe deine Schilderung nicht. Eine Zahlung über Paypal Friends beinhaltet keinen Käuferschutz. Es handelt sich um eine nicht versicherte Paypal Überweisung. Es fallen auch keine Gebühren an. Der Käufer ist nicht abgesichert.

Paypal Zahlungen, die über Dienstleistungen und Waren abgewickelt werden beinhalten den Käuferschutz und hierfür fallen Gebühren an.

Ich kann deine Schilderungen nicht nachvollziehen.

Außerdem: Wenn du als Privatperson verkaufst (Ohne Garantie noch Rücknahme), und es tritt zeitversetzt ein Schaden beim Käufer ein (in deinem Fall 11 Tage), dann haftest du selbst mit Käuferschutz nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Verstehe deine Schilderung nicht. Eine Zahlung über Paypal Friends beinhaltet keinen Käuferschutz. Es handelt sich um eine nicht versicherte Paypal Überweisung. Es fallen auch keine Gebühren an. Der Käufer ist nicht abgesichert.

Paypal Zahlungen, die über Dienstleistungen und Waren abgewickelt werden beinhalten den Käuferschutz und hierfür fallen Gebühren an.

Ich kann deine Schilderungen nicht nachvollziehen.

Außerdem: Wenn du als Privatperson verkaufst (Ohne Garantie noch Rücknahme), und es tritt zeitversetzt ein Schaden beim Käufer ein (in deinem Fall 11 Tage), dann haftest du selbst mit Käuferschutz nicht.
Na dein Gott vertrauen in den Paypal Käuferschutz hätte ich ja gerne ^^
 

Tekkla

BIOS-Overclocker(in)
Verstehe deine Schilderung nicht. Eine Zahlung über Paypal Friends beinhaltet keinen Käuferschutz. Es handelt sich um eine nicht versicherte Paypal Überweisung. Es fallen auch keine Gebühren an. Der Käufer ist nicht abgesichert.
Jo. Das klingt nicht logisch, @blautemple. Da hat @Thomas5010 nämlich recht. Auf der anderen Seite sollte man aber immer vosichtig sein, wenn einer von einem, verlangt, man möge doch bitte per Friends überweisen. Dann ist die Kohle nämlich zu 100% weg.

Neulich wollte so'n Typ von meinen Eltern, dass sie Kontendaten auf einer dubiosen Onlinebank hinterlegen sollen, weil der Käufer angeblich in USA wohnt, das Teil aber fü rseine Tochter in D kaufen wollte und nur so der Moneytransfer gehen würde...
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Jo. Das klingt nicht logisch, @blautemple. Da hat @Thomas5010 nämlich recht. Auf der anderen Seite sollte man aber immer vosichtig sein, wenn einer von einem, verlangt, man möge doch bitte per Friends überweisen. Dann ist die Kohle nämlich zu 100% weg.
Ah jetzt verstehe ich das Missverständnis. Exakt darum ging es mir ja. Wenn ich Paypal mit Käuferschutz angeboten hätte hätte ich ein Problem gehabt, da ich mich erstmal mit Paypal rumschlagen müsste. So habe ich aber meine Ruhe und muss mich nicht mit falschen Behauptungen ärgern.
 

biosat_lost

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Auf ebay Kleinanzeigen läuft schon seit einiger Zeit eine Betrugsmasche, die euch um euer Geld bringt.

Dabei geht es meistens um gebrauchte, aber noch aktuelle, Hardwareartikel wie Grafikkarten, CPU´s und Smartphones.

Die Betrüger antworten ganz normal im ebay Kleinanzeigen Chat und wenn man sich handelseinig geworden ist, dann geben sie an, daß man mit der "Sicheren Bezahlfunktion" von ebay Kleinanzeigen bezahlen soll. Also klickt das Opfer auf den Button "Sicher bezahlen" und gibt den verhandelten Preis ein. Nach dem Absenden des Formulars bekommt man dann einen Fake-Screenshot vom Betrüger, der ungefähr so aussieht:

Anhang anzeigen 1379159

Danach fragt der Betrüger nach eurer Telefonnummer und gibt an, das Zahlungssystem hat ihm die oben gezeigte Meldung gesendet. Nachdem ihr eure Telefonnummer angegeben habt, bekommt ihr eine SMS, die scheinbar von ebay Kleinanzeigen gesendet wurde. Diese stammt aber von dem Betrüger. In der SMS steht ein Link zu einer Seite, wo ihr dann euren Artikel bezahlen könnt. Wenn man diese URL aufruft, landet man auf einem Bezahlformular, im Hintergrund ist die Anzeige von ebay Kleinanzeigen zu sehen. Diese Seite ist jedoch ein Fake. Nachdem man seine Adresse und die Zahlungsweise ausgewählt hat, bei mir war es eine Überweisung, erscheint eine neue Fake-Seite der Betrüger, die genauso aussieht wie das Überweisungsformular des Partnerunternehmens von ebay Kleinanzeigen. Dort werden für die Überweisung falsche Daten angezeigt. Eine falsche Kontonummer in Irland, samt allen Bankdaten und ein falscher Code für die Zahlung, den man in der Überweisung als Verwendungszweck eingeben muß. Gibt man diese Daten nun im Onlinebanking ein, erhält man eine korrekte Überweisung, der Kontoempfängername ist sogar der gleiche wie der vom Zahlungsdienstleister. Nur die IBAN Nummer ist vom falschen Bankkonto. Das richtige Konto des Zahlungsdienstleisters ist eins in den Niederlanden und beginnt mit NL******** usw. Diese Firma hat mit dem Konto in Irland nichts zu tun, es ist das Konto der Betrüger.

Ich bin vorigen Sonntag voll darauf hereingefallen und habe für einen gebrauchten AMD Ryzen 9 5900X einen stattlichen Betrag an diese Betrüger überwiesen. Erst am darauf folgenden Montag habe ich von der Masche Wind bekommen und die Überweisung storniert. Dabei war ich laut Angaben meiner Bank ein paar Stunden zu spät dran und das Geld war schon außer Landes.

Hier verlinke ich noch ein Youtube Video vom 18.09.2021 zu dem Thema, mit der kompletten Betrugsmasche:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

In diesem zweiten Video wird gezeigt wie der Bezahlvorgang normalerweise abläuft, wenn der Verkäufer KEIN Betrüger ist:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Ich hoffe, daß euch nicht das Gleiche passiert und ihr darauf hereinfallt. Vor allem Neulinge auf ebay Kleinanzeigen, die den Ablauf der "Sicheren Bezahlfunktion" nicht kennen, so wie ich, werden ziemlich sicher darauf hereinfallen.

Auch kommt meistens die Reaktion, die Banküberweisung zu stoppen, zu spät, da der Käufer sich in Sicherheit glaubt, weil er ja einen zusätzlichen Betrag für den Käuferschutz bezahlt hat. Man hat da wirklich nur wenig Zeit, darauf zu reagieren, am besten sofort bei der Bank anrufen und die Überweisung stoppen. Ich habe Sonntags um ca. 16:30 Uhr überwiesen und am nächsten Montag um ca. 15:15 die Überweisungsrückholung beauftragt, beides mit Onlinebanking. Es war leider schon zu spät. Wenn ich bis Mittag reagiert hätte, hätte ich mein Geld schon wieder auf dem Konto.

Wenn euch das passiert, müsst ihr SOFORT reagieren und die Überweisung zurückholen ansonsten ist das Geld mit höchster Wahrscheinlichkeit weg.

Wenn euch der Verkäufer nach einer Telefonnummer fragt, dann ist es zu 100% Betrug. Hilfreich für den Betrüger war bei mir noch der Umstand, daß ich keine Telefonnummer bei ebay Kleinanzeigen hinterlegt hatte und die Anfrage nach der Telefonnummer mir deshalb in keinster Weise suspekt vorgekommen ist.
Danke für die Warnung, tut mir leid für dich.
 

Aisu

Schraubenverwechsler(in)
Guter Einblick in eine der (vielen) Maschen auf Portalen wie Kleinanzeigen.

Bisher habe ich mich im An- und Verkauf auf Kleinanzeigen immer auf eine Zahlung in bar oder PayPal geeinigt (Ausnahme: Bin ich Käufer, dann nicht als 'Geld an Freunde senden' wenn ich nicht gerade direkt neben der Person stehe und meine Ware erhalten habe - sonst ist das Geld nämlich tatsächlich futsch). Alles was über das eigentliche Portal hinaus abgewickelt werden soll (dubiose SMS, Screenshots, Verlinkungen) stets links liegen lassen.
 
Oben Unten